Cameo ROOT Par 6

19

6x 12 W Hexa-Color PAR Scheinwerfer

  • exzellente RGBAW+UV-Farbmischung
  • hochwertige, vergrößerte Optiken für gleichmäßige Lichtintensität und maximalen Output
  • EZchase DMX-Delay-Funktion für einfache Chase-Effekte
  • USB Port zum Anschluss des iDMX Stick für kabellose DMX Verbindung via W-DMX
  • flaches, kompaktes ABS-Gehäuse mit Gummifüßen
  • doppelter Montagebügel im Lieferumfang
  • mit Tilt-Schraube zur Uplight-Anwendung

Technische Daten:

  • Lichtquelle: 6x 12 Watt 6in1 RGBAW UV LED
  • Abstrahlwinkel: 36°
  • Beleuchtungsstärke: 10700 lx @ 1m
  • Lichtstrom: 1800 lm
  • LED PWM Frequenz wählbar bis 4000 Hz
  • Ansteuerung: DMX, Master / Slave oder über Display am Gerät, Musiksteuerung und integrierte Programme sowie statische Farben wählbar
  • DMX Ein- und Ausgang: XLR 3-pin
  • Strom Ein- und Ausgang: Power Twist
  • Spannungsversorgung: 100 - 240 V ~ 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 58 Watt
  • Abmessungen: 195 x 133 x 195 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Gehäusefarbe: Schwarz
Erhältlich seit Mai 2020
Artikelnummer 490744
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Flat PAR
Anzahl der LEDs 6
Leistung der einzelnen LED 12 W
Farbmischung RGBAWUV
LED-Typ x-in-1
Bodengehäuse Ja
Lüfterlos Ja
Fernbedienung optional
kabelloses DMX Nein
Gehäusefarbe schwarz
119 €
155,75 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.08. und Freitag, 19.08.
1

Kleiner Strahler - große Features

Farbstark ausgestattet bündelt der Cameo ROOT Par 6 in seinem flachen Gehäuse, obwohl er so einfach zu bedienen ist, überraschende Profi-Features. Als einer der wenigen LED-Spots seiner Preisklasse bietet er Sechs-Farb-LEDs für Auftritte in einem Abstrahlwinkel, der mehr als Dekolicht ermöglicht. Die Stromanschlüsse sind livetauglich robust, die Aufstellmöglichkeiten durchdacht und dabei erstaunlich flexibel. Nicht zuletzt birgt das flache, schwarze Gehäuse, das übrigens auch in Weiß erhältlich ist, die exklusive und patentierte EZchase® DMX-Delay-Funktion, mit der Lauflichteffekte wie bei großen Shows auf kleinen Flächen starke Auftritte verheißen.

Professionelle Farbauftritte

Ganz partywild werden mit sechs 12W-6-in-1-LEDs aus Rot, Grün, Blau, Amber und Weiß alle erdenklichen Farben gemischt, wenn nicht gerade das UV-Licht den Dancefloor in Szene setzt. Der Abstrahlwinkel ist mit 36° sowohl für Farbakzente als auch für die Ausleuchtung kleiner Flächen geeignet. Ganz wie bei Profistrahlern erfolgt die Stromversorgung des 195 x 133 x 195mm kleinen PARs an Power-Twist-Buchsen. Praktischerweise kann der Cameo ROOT Par 6 mit seinem Doppelbügel sowohl gehängt als auch gestellt werden. Alternativ nimmt man die Bügel ab und setzt die Leuchte mit einer Tiltschraube maßgeschneidert angewinkelt als Uplight ein. Bedient wird sie wahlweise im Stand-Alone- oder Master-Slave-Modus mit Tasten neben dem Display, einer optionalen Fernbedienung oder per DMX, das mit dem als Zubehör erhältlichen Cameo iDMX® Stick auch per Funk empfangen werden kann.

Für gehobene Ansprüche

Einsteiger ebenso wie Verleiher, die einen leicht zu bedienenden Farbspot mit Profifeatures suchen, erhalten beim Cameo ROOT Par 6 eine besonders flexible und dabei farbstarke Leuchte. Ob nun Stroboskopblitze durch den Hobbykeller zucken oder buntes Showlicht eine kleine Mehrzweckbühne ziert – kräftige Farben sind in jedem Fall garantiert. Veranstalter kleiner Partys oder Galas setzen mit der EZchase®-DMX-Delay-Funktion und mehreren ROOT Par 6 ohne Lichtpult ihre Locations in Szene, wobei die verriegelbaren Power-Twist-Anschlüsse für eine zuverlässige Stromzufuhr sorgen. Mobile DJs zaubern mit UV-Licht oder der Sound-to-Light-Funktion Effekte auf den Dancefloor, während auf kleinen Theaterbühnen und bei Lesungen auffällt, wie lüfterlos leise in den kleinen Dekolichtern gearbeitet wird, die in Hotels oder bei Ausstellungen zum exakt anwinkelbaren Uplight werden.

Über Cameo

Emotionen durch den Einsatz von Licht hervorzurufen und die Vorstellungskraft der Zuschauer zu beflügeln, ist das erklärte Firmenziel von Cameo. Cameo ist eine Eigenmarke der 1975 im englischen Southend-on-Sea von Adam Hall gegründeten Adam Hall Group, die einst mit der Fertigung hochwertiger Beschläge für Flightcases startete. Mittlerweile findet man den zentralen Firmensitz im hessischen Neu-Anspach. In Cameos Portfolio befindet sich die neuste und technisch ausgereifteste LED-Technik für die Veranstaltungsbranche. Das Unternehmen richtet den Fokus bei der Entwicklung der Produkte auf professionelle Funktionalität und eine lange Lebensdauer.

Kleine Chaser - große Shows

Ganz ohne Lichtpult lassen sich mit den Cameo ROOT Par 6 und der EZchase®-DMX-Delay-Funktion dekorative Lauflichtketten erstellen. Dazu werden die Spots beispielsweise entlang einer Wand als Uplights aufgestellt und in den Master-Slave- oder Auto-Modus versetzt. Nachdem nun jeder Scheinwerfer oder jede Gruppe im Menü eine Gruppennummer sowie eine Verzögerungszeit erhalten hat, können Einzelfarben oder Programme mit der gewünschten Verzögerung wiedergegeben werden. Dabei errechnet sich übrigens die maximal mögliche Verzögerungszeit aus der Gruppennummer multipliziert mit 1,2. Auch mit einem Lichtpult kann die EZchase®-DMX-Delay-Funktion genutzt werden, wobei dann stets der letzte Fader die Delaytime reguliert.

19 Kundenbewertungen

12 Rezensionen

AL
Der kleine Alleskönner 😁
A. Leyener 27.05.2020
Ich bin durch Zufall beim Stöbern auf der Herstellerseite auf diesen neuen (Mai 2020) LED-PAR aufmerksam geworden und habe es kaum abwarten können, bis er lieferbar war. Nun sind (über die letzten Tage) die ersten Stunden Testbetrieb und Ausprobieren vergangen und ich muss sagen: WOW! Hammer, was diese Geräte mittlerweile können!

Aber erst zum Äußeren:
Das Gerät kommt mit einem stabilen Kunststoffgehäuse daher (ABS), die Standbügel sind aus pulverbeschichtetem Stahl. Alles macht einen ziemlich soliden Eindruck, auch die Feststellschrauben machen ihrem Namen alle Ehre, da wackelt nichts. Die Standfüße sind mechanisch verriegelnd ausgeführt, d.h. das Ding macht nicht ungewollt die Grätsche.

Die Bügel können komplett entfernt werden, wenn man den PAR als Uplight nutzen will. Dann ist er deutlich kompakter, steht auf vier Gummifüßen und kann über eine Rändelschraube auf der Rückseite noch um einige Grad geneigt werden, ähnlich wie die Höhenanpassung bei LCD-Projektoren (Beamern).

Konnektivität/Ausstattung:
Die wesentlichen Anschlüsse sind alle auf einer Seite, die Spannungsversorgung ist professionell als PowerCon Ein- und Ausgang ausgeführt (Daumen hoch dafür!), das DMX-Signal läuft über 3-polige XLR-Buchsen. Auf der gegenüberliegenden Seite verfügt das Gerät über eine USB-A-Buchse, an die man einen iDMX-Stick anschließen kann.

Auf der Geräterückseite befinden sich noch das Mikrofon für Sound-To-Light und eine Öse für ein Safety-Seil, ein Halter für die Feinsicherung sowie das kleine OLED-Display und die zugehörigen vier Tasten.

Man kann zusätzlich eine passende IR-Fernbedienung erwerben, die den Strahler bei „Sichtkontakt“ zur Front bedienen kann.

LEDs:
Die LEDs sind leuchtstark, UV wirkt wie immer dunkler als der Rest. Der Abstrahlwinkel verhält sich wie bei vergleichbaren Geräten und liegt bei etwa 36°. Die Farbmischung ist gut, die Intensitätsstufen beim Mischen sind sehr fein, die Dimmerkurve fühlt sich linear an und ist damit besser steuerbar auf als bei meinen anderen HEX-LED-PARs (verhalten sich eher quadratisch).
Das Licht ist aufgrund der hohen möglichen PWM-Frequenz flackerfrei (Thema Video/Film).

Der ROOT PAR ist im lüfterlosen Design aufgebaut, das ist völlig ausreichend. Die LEDs erwärmen sich bei 100% Intensität auf allen 6 Chips (was kein realistischer Betriebszustand ist!) von 29°C auf 53°C innerhalb von 10min (eingebaute Temperaturanzeige im Gerät!), nach dieser Zeit waren die Chips auf meinen PAR 56er LED-HEX-PARs eines anderen Fabrikats schon kaum mehr anzufassen, dort liefen die Lüfter auf Hochtouren. Das Gerät besitzt also ein gutes Wärmemanagement und ist vergleichsweise effizient! Die Geräteleistung ist allerdings auch für die 6x12W-Chips auf 58W (statt 72W + Verluste im Treiber etc.) begrenzt.

Funktionen:
Ein Blick in die Bedienungsanleitung verrät die mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten. Es gibt sowohl ein Systemmenü, in dem grundlegende Einstellungen getroffen werden können, als auch Menüpunkte zur Editierung verschiedenen Leucht-Modi. Gerade der DMX-Delay lädt zum Spielen ein.

Die Leuchte beherrscht alle Standard-Leucht-Disziplinen, die in der Geräteklasse der günstigeren LED-PARs üblich sind, und ein bisschen mehr. Statische Farben (feste Presets oder selbst programmierte Farben), frei programmierbare Farbwechsel mit bis zu vier (eigenen) Farben (LOOP), Automatik-Modus (mit/ohne Sound-To-Light) und Slave-Modus sind an Bord. Das DMX-Profil (Anzahl der DMX-Kanäle) und die PWM-Frequenz der LEDs können jeweils aus einer Liste gewählt werden.

Handling:
Durch die Wegbegrenzung des Standbügels ist die Handhabe sehr angenehm. Wo bei anderen Geräten der Leuchtenkorpus auf den Boden knallt, wenn man die Feststellschrauben des Standbügels zu locker dreht und die Füße sich aufspreizen, ist hier durch eine Metallnase eine Verriegelung eingebaut. Sehr praktisch!

Auch die Positionierung der Anschlüsse seitlich am Gerät, 90° zum Lichtaustritt, ist super gewählt, denn so wird nie eine der Zuleitungen mechanisch beansprucht, egal, ob die Leuchte auf den Standbügeln oder flach auf dem Boden steht. Das kommt bei anderen Leuchten, die die Anschlüsse auf der Rückseite haben, leider gerne mal vor.

Menüführung:
Das Menü ist angenehm übersichtlich strukturiert, Beispielbilder und Bedienungshinweise finden sich in der Bedienungsanleitung. Das Display ist sehr gut ablesbar, die Tasten haben einen definierten Druckpunkt.

Pluspunkte nach ersten Tests:
- ein toller Strahler, stabiler Eindruck, sehr gut verarbeitet
- solide Bauweise, angenehme Haptik
- professionelle Anschlüsse, Position der Anschlüsse gut gewählt
- guter Lichtoutput, ausgewogenen HEX-Color-LEDs
- viele interne Programme, selbst programmierbare Farben
- super Preis-Leistung
- strukturiertes Menü, kontrastreiches Display
- im Betrieb flüsterleise (bis auf die ganz leicht hörbare PWM-Taktung).

Meine Einschätzung zum Anwendungsgebiet:
Wenn man ihm nicht den harten Touralltag zumutet oder ihn auf 100 Veranstaltungen im Jahr schleift (da wäre die „Flat PRO PAR Can“-Serie mit Metallgehäuse wohl angebrachter), ist das ein sehr guter kleiner Scheinwerfer, der richtig viel kann und bei guter Behandlung lange im Hobby- und semiprofessionellen Bereich überleben kann.
Ich setze mein Lichtequipment auf Feiern und Geburtstagen ein, d.h. meist so 6-10h Dauerbetrieb, im Schnitt 1-2x/Monat. Das macht er mit links, denke ich!

Fazit:
Hätte es sowas zu diesem Preis vor 5 Jahren gegebene, ich hätte keine anderen Florspots! Ich bin bisher hoch zufrieden und freue mich schon auf den ersten „großen“ Einsatz, wenn Feiern wieder möglich sind! 😊 (Mai 2020/Corona)

Noch zwei Tipps:
Man kann die Delay-Funktion auch mit Fremdprodukten testen, sofern diese über eine identische Kanalbelegung verfügen. Im 7-Kanal-Modus sind das beim ROOT-PAR 6: R-G-B-W-A-UV-Delay, wobei der siebte Kanal deaktiviert werden kann im Menü. Somit kann man die Leuchte(n) mit anderen HEX-Color-LED-Effekten kombinieren und über darauf angepasste Controller (n x 6 Kanäle) bedienen.
Die Fremdprodukte machen, was der Controller vorgibt und alle ROOT-PARs folgen, je nach Delay-Gruppe (bis zu 47!), mit entsprechender Verzögerung (0,1…2 sek). Dieser Effekt ist sehr cool. So kann man z.B. mit 3 ROOT PARs und einem anderen, kompatiblen HEX-Color-LED-Scheinwerfer einen vierstufigen Verlauf erzeugen.

Weiterhin verfügen ROOT PAR 4 und 6 über einen DMX-Modus (5-Channel Mode 2), die eine Kompatibilität der beiden Geräte zueinander herstellen. So kann man beide mit denselben Befehlen ansprechen, falls die 2 zusätzlichen Farben (A und UV) nicht benötigt werden!
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
18
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Eine perfekte Lampe
Dramalama 30.01.2022
Ich hatte mir erst zwei Lampen zum Test bestellt.
Verarbeitung, Leuchtkraft und Variabler Einsatz sind perfekt.
Per DMX ist es ein Genuß. Aber auch wenn es einfacher werden soll, ist eine manuelle Farbmischung am Strahler schnell und einfach hergestellt. Z.B. bei einfach Lichtjobs als Hintergrundbeleuchtung in Veranstaltungsräumen, Kirchen....
Ich werde mir noch weitere davon zulegen!
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

KY
You get what you pay for...
Kunde Y 27.02.2021
...gilt hier ganz augenfällig. Top verarbeitet. Absolut geräuschlos, auch kein Netzteilfiepen. Geringe Erwärmung unter Last. Leicht zugängliche Feinsicherung. Klartext Display macht Bedienungsanleitung deutlich entbehrlicher.

Gut doppelt so hell wie der beliebte vergleichbare fun generation SePar Hex LED, der so gesehen gar nicht so günstig ist - wenn man mehr Helligkeit braucht. Die Farbmischung geht in Ordnung und die Farben sind vergleichbar mit dem zitierten fun generation Produkt.

Die Dimmung ist anders als beim fun generation, steigt schneller an. Auch wird eine Art kurzes Nachglimen simuliert.

Beim Strobe Effekt scheint ein bug in firmware 1.2 zu sein. Während man die Strobeheschwindigkeit via DMX verändert bleibt die Lampe dunkel und setzt erst danach wieder ein. Da mir Strobe nicht wichtig ist, ist das kein no-go für mich.

Der Cameo Root Par 6 ist kein Schnäppchen, es gibt für ähnliches Geld auch hellere Lampen, dann aber mit nervenden Lüftern.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Preis-Leistung sehr gut!
Sevenless 01.05.2022
Eins vorne weg ich bin ein absoluter Neuling hinsichtlich PAR-Scheinwerfer.
Ich hatte vor dem Kauf meine Vorstellungen und habe versucht mich so weit wie möglich zu informieren.
Eines ist klar die Preisklasse um 100 € ,die ich ausgeben wollte, hier konnte ich jetzt kein Voll-Metallgehäuse erwarten.. ich wollte guten Output für kleine bis mittlere Räume und die Möglichkeit auch UV zu haben. Gewünscht war ferner uplight Fähigkeit., Ggf Bedienung per Remote. Bekommen habe ich das Alles sowie lüfterlosen Betrieb, Wireless DMX, OLED Display und einen Power Twist Anschluss, den ich sonst nur in einer höheren Preisklasse gesehen habe. Gut, die Fernbedienung muss man einmal kaufen (10-12 Euro) und natürlich keine Outdoor Eignung .. für mich langt es dicke, da ist die Verarbeitung, solides ABS allerdings teils etwas mit Grat, oder ein nicht mittigen Remotesensor nebensächlich.
Farbmischung
Leuchtkraft
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden