Auratone 5C Super Sound Cube Classic

31

Passives Referenzmonitor-Paar

  • Lautsprecherbestückung: 4.5" Full Range Speaker
  • Belastbarkeit: 25 Watt RMS / 50 Watt Peak
  • SPL / Empfindlichkeit:: 90 dB bei 1w / 1m
  • Frequenzbereich: 75 - 15.000 Hz
  • Impedanz: 8 Ohm
  • magnetisch geschirmt
  • Gehäuse aus 16 mm MDF
  • Abmessungen (B x H x T): 165 x 165 x 152 mm
  • Gewicht: 6 kg pro Paar
  • Farbe: Classic Wood
  • in USA gefertigt
Erhältlich seit Juni 2015
Artikelnummer 366426
Verkaufseinheit 1 Paar
Bestückung 1x 4,5"
Belastbarkeit 50 W
Impedanz 8 Ohm
Frequenzgang 75 Hz – 15000 Hz
Lieferumfang Paar
Maße 165 x 165 x 152 mm
Gewicht 3,0 kg
Mehr anzeigen
379 €
422 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1

31 Kundenbewertungen

23 Rezensionen

M
Die Wunderkiste zum Mixen
MixerBjörn 27.11.2018
Zum Mixen sind die Auratones die Box schlechthin - das ist auch heute noch so wie im Buch "Mixing Secrets". Ich nutze die Auratones in einem akustisch behandelten Raum nach LEDE Prinzip. Die Boxen sind sauber gefertigt und von guter Qualität. Was sie aber so außergewöhnlich macht ist, dass sie Beim Mixen alle Schwachstellen so unglaublich klar offenlegen- was bei meinen Hauptmonitoren von Neumann bei weitem nicht so der Fall ist:
Im Vergleich zur Hauptabhöre: Auf den Auratones ist deutlich erkennbar ..
.
- wo kompromiert werden muß
- welche Details sich noch verbergen
- welche Frequenzen unangenehm hervorstechen
- wie die Lautstärkeverhältnisse perfekt sitzen
- wie zeitliche Effekte (e.g. Delay, Hall) perfekt eingestellt werden

Auf den Boxen verwende ich Equalizer im Bereich von 200Hz - bis 12000 Hz - Bereiche drunter und drüber mache ich auf der Hautabhöre. Ich hatte vorher die Avantones, da ich dachte ich man könnte etwas Geld für den Verstärker sparen (für die Auratones verwende ich den Samson Servo 120 a - die Avantones sind ja schon aktiv), habe diese aber wieder verhauft, da ich damit überhaupt nicht klargekommen bin (konnte darauf keinen der o.g. Vorteile nutzen). Im Vergleich kann ich jetzt aber sagen, dass die Auratones so ganz anders funtionieren und klingen. Ich mache jetzt 80% auf den Auratones und 20 % auf den Neumanns. Durch ständiges hin- und herschalten komme ich mit meinen Mixen in eine ganz andere Liga.

Wer den Kauf in Betracht zieht, sollte aber erst seinen Raum behandeln, denn in einem unbehandelten Raum werden werden all die positiven Eigenschften wahrscheinlich nur verschwommen daherkommen.

Alles in allem: Wer einen guten Raum hat kann mit den Aurotones als Zusatzabhöre in einen neue Klasse beim Mixen einsteigen.
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Erstaunlich...
KlausS 10.08.2021
Hatte die letzten Jahre die AX 5-Adam als Abhöre und mich mit dem Thematik Beritone oder Auratone schon immer interessehalber im Augenwinkel beschäftigt, nun o.k da mal was bestellt erst C50 Behringer, dass hat mein Interesse nochmal geweckt, Punktstrahlquelle im Nahbereich, welche den wichtigen Frequenzbereich eigentlich komplett abdeckt oberhalb 100 hz.
hat Vorteile, kaum akust. Einflussnahme des umgebenden Raumes , keine Probleme mit Weichen von 2-weg Systemen im kritischen Übergangsbereich..., von den Beritones nicht ganz überzeugt, dann auf Grund der vielen positiven Berichte über die Auratones einfach mal ausprobieren, kann man ja zurückschicken..
nach einer überschaubaren Einhöhrphase war aber klar, die schick ich nicht mehr zurück trotz des doch sehr hohen Preises.
Sind mit den Behringerprodukten nicht vergleichbar, Avatone hab ich nicht gehört, denke aber auch nicht viel verpasst zu haben..
Höre die Auratones in Kombination mit Subwoofer Temblor T10,
fein abgestimmt, ergibt im Nahfeld ca. 70 cm Dreieck einen unglaubliches Klangerlebnis , besser als mit meinen geliebten AX5
welche nun kaum mehr zum Einsatz kommen.., selbst die Höhen
+ 8 Khz werden qualitativ überraschend gut wiedergegeben, im gesamten Mittenbereich hab ich eigentlich bislang nichts besseres gehört zumindest bei überschaubaren Pegeln im Nahfeld..,
wobei die auch laut können..
Hut ab!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

EH
Lohneswerteste Investition im Studio seit viele Jahre!
Erik Heirman 17.05.2020
Ich habe sehr sehr sehr :S viele Monitore gehabt und benutzt... ich war früher in der Audio Branche tätig und hatte Zugang zu fast alles und war in viele Studio in Deutschland unterwegs.. Nach viele Jahre habe ich mich auf EMES Blue Aktiv eingeschossen, für mich die perfekte Kombi aus "Translation" und Spaßfaktor.... BIS ich ein Mix auf ein Mono Auratone gemacht habe.
In kürzester Zeit habe ich eine meine beste Mixe gemacht und das ohne jeglichen Zweifel. Ein Mix zu erstellen, auch wo viel Bass gebraucht wird (Techno) war so so einfach und die Balance klingt so natürlich gut. Ich werde nie wieder ohne arbeiten und kann es jeden nur empfehlen diese boxen zu testen. Für das was Mann hier ausgibt hat man garantiert bessere Mixe mit Amp für um die 500€
Als erstes Thriller in stereo drauf hören, dann die zweite Box an ein Kumpel weitergeben und in Mono!!! abmischen. Es ist eine Offenbarung wie der Mix dann auf Main Monitore klingt.
(Ausschlaggebend die Boxen zu testen waren für mich Interviews wo sowohl Bruce Swedien (Michael Jacksen) und Dr. Dre sagten zu 80% auf Auratones zu mischen. Die riesige Farfield Monitore sind nur für ein kurzen Tiefbass check, ein Kopfhörer tut es auch...) Vielen Dank an Thai aus der Studio Abteilung!!!
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Sehr gute Referenzmonitore
Klangerzeuger 15.01.2021
Die Auratone 5C Lautsprecher finden ihren Einsatz neben 2 weiteren Lautsprecherpaaren (Midfield & Nahfeld) als Referenzmonitore im Studio wieder.

Der Klang der Lautsprecher entspricht der Beschreibung des Herstellers. Diese sind primär im mittleren Frequenzbereich sehr ausgeprägt und bieten eine solide alternative zu den berühmten NS-10, auch wenn diese Lautsprecher klanglich doch etwas unterschiedlich sind. Ob der Mix, der auf diesen Referenzlautsprechern gut klingen mag, tatsächlich überall gut klingen wird, ist fraglich, zumal erstens der tiefe Frequenzbereich auf diesen Monitor nur bedingt zu hören sein sollte und zweitens die klangliche Beurteilung zu diesem Sachverhalt eher subjektiv ausfallen sollte. Jedoch kann man sich sicherlich einen weiteren Eindruck mithilfe dieser verschaffen.

In Bezug auf die Verarbeitung gibt es nicht zu bemängeln. Die Lautsprecher sind sehr solide gebaut und die begehrte Holzoptik erfreut sich am Anblick in vielen Studios.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube