Antelope Orion Studio Synergy Core

43
Inklusive 93 Real-Time Synergy Core Effekte

Inklusive 93 Real-Time Synergy Core Effekte

Alle Kunden, die im Zeitraum vom 01.04.2024 bis einschließlich 31.05.2024 ein Antelope Synergy Core Interface kaufen, erhalten nach der Registrierung kostenlos 93 Real-Time Synergy Core Effekte im Gesamtwert von EUR 7713,00 dazu. Außerdem erhältst Du eine Lizenz für Bitwig Studio Essentials automatisch per E-Mail zugesendet.

32 Kanal Thunderbolt 3 und USB 2.0 Audio Interface

  • inklusive 51 Studio-Effekte
  • 2 FPGA + 6 DSP Chips zur Echtzeitberechnung von Effekten
  • Antelope 64-Bit akustisch fokussiertes Clocking
  • 12 diskrete Mikrofonvorverstärker mit bis zu 75 dB Verstärkung und +48 V Phantomspeisung
  • 4 Hi-Z Eingänge
  • 2 Stereo-Monitoring-Ausgänge mit 130 dB Dynamikumfang - können parallel oder im A/B-Modus betrieben werden
  • 2 unabhängige Stereo-Kopfhörerausgänge
  • 2 ReAmp-Ausgänge
  • 16 Line Ausgänge via DB25
  • analoge Inserts für Eingänge 1 und 2 (6,3 mm TRS)
  • S/P-DIF Ein-/Ausgang (2 x RCA)
  • 2x ADAT Ein-/Ausgang
  • DC-gekoppelte Ein- und Ausgänge erlauben das Senden und Empfangen von CV/Gate Signalen
  • Wordclock I/O
  • umfangreiches Software-Control-Panel mit flexiblem Audio-Routing
  • Abmessunge (B x T x H): 483 x 220 x 44 mm
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Systemvoraussetzungen: Windows 10 (64 Bit), min. Mac OS X 10.12 (10.14 Mojave empfohlen)
Erhältlich seit August 2019
Artikelnummer 472303
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Mikrofoneingänge 12
Anzahl der Line Eingänge 12
Anzahl der Instrumenteneingänge 4
Anzahl der Line Ausgänge 20
Kopfhöreranschlüsse 2
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 1
ADAT Anschlüsse 2
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock 1xIn, 1xOut
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version 2.0
Breite in mm 483 mm
Tiefe in mm 220 mm
Höhe in mm 44 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ B
Recording / Playback Kanäle 64x64
Anzahl der Instrumenten Eingänge 4
Maximale Auflösung in Bit 24 bit
Windows Thunderbolt Treiber 1
Thunderbolt Version 3
Lieferumfang Netzteil
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
B-Stock ab 2.035 € verfügbar
2.199 €
3.595 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.04. und Freitag, 19.04.
1

Pro-Level Studio-Interface

Das Antelope Audio Orion Studio Synergy Core ist ein Audio-Interface mit Thunderbolt 3- und USB 2-Schnittstelle, das an Mac und PC betrieben werden kann. Die Ausstattung des Orion Studio-Interface ist enorm: zwölf voll ausgestatte Mikrofonvorstufen, zwei Kopfhörer- und zwei Reamping-Ausgänge, zwei ADAT- und eine SPDIF-Schnittstelle, 16 Line-Outs und zwei separate Stereo-Anschlüsse für Studiomonitore. Zusätzlich hat das Orion Studio massive Rechenpower an Bord: Zwei FGPAs und ganze sechs DSP-Chips sorgen für die Signalverarbeitung und die nahezu latenzfreie Berechnung von Audio-Plugins in Antelopes proprietärem AFX-Format. Und natürlich hat das Orion Studio Synergy Core die „Oven-Clock“ an Bord, Antelopes berühmten Word-Clock-Generator, der für beste Takt-Stabilität konstant bei 64,5° Celsius gehalten wird.

Mic Gain Control  am Antelope Audio Orion Studio Synergy Core 32 Kanal Thunderbolt 3 und USB 2.0 Audio Interface

32 Kanäle, 192kHz, 51 Plugins

Am Thunderbolt-Port kann das Antelope Audio Orion Studio Synergy Core 32 Kanäle verarbeiten, im USB-Betrieb sind es 24 Kanäle. Gewandelt wird mit bis zu 192kHz bei 24 Bit. Die DA-Wandler der beiden Monitor-Ausgänge weisen sogar eine beeindruckende Dynamik von 130dB auf. Den Funktionsumfang hat man am besten mit dem Software Control Panel im Griff, damit sind selbst komplexeste Routing-Setups schnell eingerichtet. Insgesamt kann das Orion Studio Synergy Core für jeden der 32 Kanäle bis zu acht AFX-Plugins berechnen, und zwar unabhängig von der einstellten Sample-Rate, also auch bei 192kHz! Das sind bis zu 265 Plugin-Instanzen ohne jegliche Belastung der CPU des Host-Rechners! 51 verschiedene Plugins sind im Lieferumfang enthalten, weitere können dazugekauft werden. In der DAW-Software sind diese allerdings nur über das optionale AFX2DAW-Host-Plugin nutzbar.

Anschlüsse am Antelope Audio Orion Studio Synergy Core 32 Kanal Thunderbolt 3 und USB 2.0 Audio Interface

12 Preamps und CV-Steuerung

Wo die meisten Interfaces nur acht Mikrofonvorstufen besitzen, kann das Antelope AudioOrion Studio Synergy Core mit 12 Mic-Pres punkten. Dadurch sind zum Beispiel Aufnahmen eines kompletten Drumsets inklusive Raummikros mit einem Orion-Interface möglich (2x Kick, 2x Snare, Hi-Hat, 3x Toms, 2x Overhead, 2x Raum). Die zwölf Mikrofoneingänge lassen sich zudem unter Umgehung der Vorstufenschaltung direkt auf den A/D-Wandler routen, wer zum Beispiel analoge Vorstufen besitzt, kann also absolut unverfälschte Aufnahmen erstellen. Eine Besonderheit dürfte die Besitzer analoger Synthesizer erfreuen: Das Orion Studio Synergy Core kann Control-Voltages zur Steuerung von analogen Synthesizern an allen Ein- und Ausgängen (außer den Monitorausgängen) aufnehmen und senden, was die Automation von analogen Klangerzeugern in einem digitalen DAW-Studio erlaubt.

Antelope Audio Logo am Orion Studio Synergy Core 32 Kanal Thunderbolt 3 und USB 2.0 Audio Interface

Über Antelope Audio

Antelope Audio ist ein Hersteller von professionellem Audio-Equipment, gegründet vom Entwickler Igor Levin. Levin entwickelte den berühmten AardSync Clock-Generator, mit dem die Firma Aardvark Ende des letzten Jahrtausends die Audiowelt aufmischte. 2005 besann sich Igor Levin nach eigener Aussage auf „seine Wurzeln“ und entwickelte das AardSync-Konzept weiter. Heraus kam die Oven-Clock, die zur besseren Stabilität und Jitter-Performance in einem „Ofen“ steckt und konstant auf 64,5° Celsius gehalten wird. Mit dem OCX Clock Generator sorgte die neu gegründete Firma Antelope Audio im Jahr 2005 für ähnliche Aufregung wie einstmals Aardvark mit dem AardSync. Heute gehört Antelope Audio mit Firmensitz in Sofia, Bulgarien zu den führenden Hersteller von hochwertigen Audio-Interfaces und AD/DA-Wandlern, auf der Referenzliste finden sich illustre Namen wie Rihanna, Jay-Z oder der Wu-Tang-Clan.

Studio im Namen, Studio im Blut

Das Antelope Audio Orion Studio Synergy Core trägt das Wort „Studio“ zurecht im Namen: Es bildet das Herzstück eines jeden Tonstudios, wo höchste Ansprüche an Klangqualität und Flexibilität gefordert sind. Die Ausstattung ist dabei so intelligent gewählt, dass es vom Home-Studio bis zum Mastering-Studio eingesetzt werden kann. Das macht es ideal für den Producer/Audio-Engineer, der in vielen Teilbereichen der Audioproduktion unterwegs ist. Obwohl man mit den 12 Mic-Pres für die meisten Recording-Situationen gerüstet ist, lässt sich das Interface dank digitaler Schnittstellen und Word-Clock-Anschlüssen leicht erweitern. Um den Detailreichtum des Antelope-Sounds in voller Auflösung genießen zu können, nüssen aber hochwertige Abhörmonitore zu Einsatz kommen. Zudem sollte der Regieraum in Grundzügen akustisch behandelt sein, zumindest ein paar Bassfallen sollten in den Ecken stehen.

43 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

38 Rezensionen

W
Tolles Teil!
Walter419 22.11.2021
Ich war am Schwanken zwischen Apollo und Orion, am Ende gaben die 12 Mikrofon-Eingänge den Ausschlag. Die Feature-Liste ist der Hammer, aber der Reihe nach.
Die Installation ist mühsam. Beim Mikrofon hat sie nur mit Hilfe der Hotline funktioniert.
Cubase hat die Thunderbolt-Verbindung sofort erkannt (Windows 10) und funktionierte sofort, aber unter den Windows Sound Systemen konnte ich das Orion nicht einrichten. Erst das Programm VB Voicemeeter stellte die Verbindung her und brachte den Durchbruch. Voicemeeter hat viele Features, so dass ich mit dieser Lösung glücklicher bin als mit direkter Windows-Anbindung.

Die Routing Matrix des Orion ist sehr logisch aufgebaut, aber zum Einstieg sehr unübersichtlich. Wenn man es mal gerafft hat ist sie einfach genial, da sich nahezu alles frei konfigurieren und kombinieren lässt. Instrumente abhören mit und ohne integrierte Effekte lässt sich blitzschnell umschalten.

Wenn ich YouTube streame liegt ein Pultec auf der Abhöre, wenn Cubase läuft nicht usw.

Der Klang der Mikepreamps und Wandler ist top aber das waren auch die im Audient id22, welches ich vorher genutzt habe. Ich habe A/B-Aufnahmen gemacht, der Unterschied bei den Mikepreamps ist für mich hörbar, bei den Wandlern für mich nicht (Abhöre Neumann KH310)

Die integrierten Effekte sind sehr gut und ohne spürbare Latenz nutzbar. An den Klang meines Hardware NEVE1073 kommen sie aber nicht ran, das gilt aber allgemein für Plugins und ist kein spezifischer Orion Nachteil. Trotzdem ist es super, dass sie vorhanden sind, da ich eben nur 1 Hardware NEVE habe, aber oft mehrkanalig aufnehme. Dann ist sofort ein Top Grundsound „auf Band“.

Die Hardware des Orion ist übrigens super, solide, top verarbeitet.

Ich bin sehr zufrieden und hätte bisher nur einen Wunsch: eine Möglichkeit zur festen Koppelung der Lautstärkeregler der beiden Monitorpaare. Ich muss sie separat bedienen, was manchmal lästig ist.

Aber nochmal: top Teil
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
More than an interface
Schlemmie 14.11.2022
Hello out there,

I recently bought the Orion Studio Synergy Core from Antelope Audio. Because of their special offer it came with one Edge Solo and four Edge Note modeling microphones.

The interface I had before was not supported by the manufacturer any more, so that was the reason to replace it.
The quality of the converters is top notch and are an upgrade to the sound quality of my old converter ( even it was in the same price range than the Antelope).
The routing matrix is a little bit complex and could easily overwhelm you, but after a while I was able to handle it. What helped me was to make a drawing of the connections you want to create. There are so many possibilities and I just scratched the surface.

It comes with over 50 Plug Ins that emulate / modulate classic studio gear. Due to the fact that I do not own all the originals, I cannot say how close those emulations are compared to the real units, but I like what I here and what it does to my recordings. Even the fact that you have to buy all these plug ins when buying an interface from a different brand is a plus for the Antelope Audio unit.
I own this unit for almost two weeks now and it becomes more and more the central hub of my studio. Thats why it is more than an interface for me.

The sound quality of the preamps is really good, and combined with one (or more) of the free plug ins I can create the same sound quality that normally requiered outboard gear.

The way I work in my studio I would not need more than 12 preamps or more than two headphone outputs. That means that I can sell a lot of my outboard equipment, like preamps, headphone amp, reamping device, and microphones, that the interface literally pays for itself.

As a guitar player I am really picky when it comes to guitaramp and cabinet emulations. The ones that are included are really useable and I absolutely like the fact they react to the setting of your guitars volume knob. Just like a real amp would. You could even use outboard guitar pedals to create the same results you would achieve with real outboard gear
For me it was a good decision and the right way to go.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Sehr zufrieden
Furti 12.06.2021
Ich habe lange nach einem Gerät gesucht, welches annähernd die Ausstattung besitzt wie das Orion Studio Synergy Core. Es sollten mehr als 8 Preamps sein, damit auch ohne externen Mikrofonpreamp auch aufwändige Schlagzeugaufnahmen gelingen, Thunderbolt sollte es besitzen, damit man auch nach ein paar Jahren up to date ist. Einrichtung und Registrierung haben auf Anhieb geklappt, danach kam eine Mail mit dem Freischaltcode für eines der PlugIn Bundle im wert von 1000€. Als gratis Zugabe !!! Sehr gut. Im Angebots- Bundle war auch das Antelope Edge Solo, welches mir auf den ersten Blick auch sehr gut gefällt. Sehr gut auch die Oberfläche des Control- Panels, mit welchem auch die verrücktesten Verknüpfungen, nach einer kleinen Eingewöhnungszeit, gelingen. Sehr gelungen finde ich auch die virtuellen internen Gitarren- und Bass Amps und Cabs von Overloud, klingen sehr authentisch und sehr direkt. Vor allem aber ohne Latenz !!! Nach knapp 2 Wochen bin ich sehr glücklich über meine Entscheidung, dieses hervorragend klingende und von der Routingmöglichkeit nahezu unerreichte Interface gewählt zu haben.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Volle Punktzahl.
lowpaz 17.05.2020
Ich habe es mir dieses mal nicht leicht gemacht. Nachdem ich diverse aktuelle Interfaces getestet hatte, ist das Antelope Orion Studio Synergy Core jetzt fester Bestandteil meines Studios. Anfangs war ich sehr skeptisch, da ich leider sehr viel negatives gelesen hatte. Ich wollte es aber selber probieren und wurde auch nicht enttäuscht. Die Installation verlief schnell und ohne Probleme. Das Gerät wurde sofort erkannt. Ich konnte direkt die Firmware aktualisieren, sowie die Aktivierung durchführen. Seitdem läuft das Interface ohne Aussetzer völlig problemlos über USB auf meinem Windows 10 PC. Das Control Panel empfinde ich persönlich als gelungen und die Routing Matrix logisch nachvollziehbar. Klanglich ist das Orion Studio Synergy Core das Beste, was ich bislang benutzen durfte. Ich gebe es nicht mehr her 😊
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden