Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Yamaha YCL-650-E

8
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Traditional
  • Classical
  • Jazz
  • Klezmer
  • Weniger anzeigen

Bb-Boehm Klarinette

  • neue Serie mit neu geformter Birne
  • aus Grenadill (Dalbergia melanoxylon)
  • neuer Becher mit Resonanzkammer
  • 18 Klappen
  • 6 Ringe
  • naturbelassene Holzoberfläche
  • Eb-Heber
  • versilberte Klappen
  • Yamaha Mundstück
  • inkl. Zubehör und attraktiven Hartschalen-Etui
Klappen 17
Anzahl der Ringe 6
Anzahl der Birnen 1
Korpus Holz
Holzfarbe Natur
Bechermaterial Grenadill
Mechanikoberfläche Versilbert
Eb-Heber Ja
Inkl. Mundstück Ja
Inkl. Koffer / Gigbag Ja
Artikelnummer 157284
1.398 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 27.10. und Donnerstag, 28.10.
1
15 Verkaufsrang

8 Kundenbewertungen

5 6 Kunden
4 2 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Ansprache

Features

Sound

Verarbeitung

H
Ein gutes Instrument
Helmut926 06.04.2010
Ich spiele die 650e nun etwa ein dreiviertel Jahr. Nach wie vor bin ich mit ihr sehr zufrieden.

Die wichtigsten Vorzüge sind meiner Meinung nach:

- saubere Intonation über alle Register (auch beim tiefen f und e noch fast exakt)
- sehr leichte Ansprache der kurzen Töne
- die Klappen liegen genau dort, wo die Finger automatisch hin wollen
- hochwertige Verarbeitung
- sehr chic durch das ungebeizte Holz und die versilberte Mechanik
- sie hat den für mich wichtigen zweiten es-Heber

Nachteilig war, dass ich zunächst die Dicke der Korke unter dem cis/gis Hebel und unter dem Verbindungshebel zwischen Unter- und Oberstück etwas nacharbeiten (reduzieren) musste, da die entsprechenden Töne wegen eines zu geringen Abstandes der Polster zu den Tonlöchern leicht rauschten. Ein, zwei Schrauben / Achsen konnten auch ein leichtes Nachziehen vertragen. Eigentlich Kleinigkeiten, aber das könnte auch ab Werk passen. Dafür stimmte die Einstellung der Federspannung perfekt, was einen sehr gleichmäßigen Eindruck beim Spielen des Instruments vermittelt. Auch die Polster waren von Anfang an sehr gut eingestellt und dicht.

Die Töne e und f im unteren Register klingen, wohl wegen der intonatorischen Anpassung des Bechers, nicht ganz so voll, wie man es sonst gewohnt ist, aber mittlerweile denke ich, dass dies kein Nachteil sein muss, man könnte es auch unter der Abteilung "Geschmackssache" einordnen. Eindeutig positiv dagegen ist der stimmige Klangeindruck der Register zueinander, was einen homogenen Ton über die gesamte Bandbreite ermöglicht. Klanglich hatte ich von Angang an den Eindruck, dass die Yamaha im Gegensatz zur Vorgängerklarinette eher das macht, was von ihr verlangt wird und selbst dabei relativ neutral bleibt.

Das mitgelieferte Mundstück ist im Gegensatz dazu vom Klang her nicht befriedigend. Ich denke, für die Klasse, den die 650 vertritt, könnte man etwas Besseres anbieten. Aber wer spielt schon lange mit einem Originalmundstück, die meisten Klarinettisten werden ja eh nach kurzer Zeit auf Mundstücke nach eigenem Gusto wechseln.

Insgesamt überwiegen eindeutig die o.g. Vorzüge. Sie ist eine hervorragend verarbeitete, gut klingende Klarinette mit sauberer Intonation zu einem fairen Preis. Optisch ist die 650 sehr gelungen. Sie ist durch ihr feines Holz und die gefällige Mechanik ein richtiges Schmuckstück.

Ich würde sie bis deutlich hinein in den Fortgeschrittenenbereich empfehlen. Sie bietet im Gegensatz zur etwas günstigeren 450, die im übrigen nur ohne den zweiten es-Heber zu bekommen ist, zusätzlich den Vorzug unterschnittener konischer Tonlöcher.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Im Vergleich zur Buffet Crampon E12FL
Frank3317 19.04.2020
Ich komme vom Sax und habe von meinem Lehrer den Impuls bekommen, dass es für die Klangentwicklung auf dem Sopran hilfreich sein könnte, mal eine Weile Klarinette zu üben. Habe dann mit der alten Klarinette meines Lehrers begonnen und Gefallen gefunden. Ich suchte also eine eigene Klarinette. Kriterien waren: Niveau "solides Schülerinstrument", Es-Heber, "nur einmal kaufen", bezahlbar. Damit landete ich bei der Buffet Crampon E12FL und einer Yamaha YCL-650-E. Ich habe beide ausführlich getestet.

Pro:
- Die Ansprache!!!: im Vergleich zu dem alten Instrument um Welten leichter, im Vergleich zu Buffet immer noch deutlich leichter für mich als Klarinettenanfänger spielbar
- Die Mechaniken laufen super leicht, was nach dem ersten Augenschein auch zu erwarten war. Dass die Buffet dann nicht schlechter in meinen Händen lag, war eher eine Überraschung.
- Der Klang ist "asiatisch-schlank", eher sehr direkt, unprätentios, recht stabil in der Klangfarbe über alle Register (da hat die Buffet mehr Variationsmöglichkeiten bzw. mehr "Farbe" zwischen tief und hoch).
- Ausstattung im kleinen Koffer ist sehr transportfreundlich.
- Super solide Verarbeitung (Ring um Becher, Tonlöcher komplett aus Holz).

nicht so gut:
- Eigentlich nur eine, aber entscheidende Sache: Im oberen Register ergeben sich zwischen d und h (darüber hört man es wahrscheinlich einfach nicht mehr) Obertonschwingungen, die ich am ehesten als ein "hohes Klirren" beschreiben würde. Insbesondere im piano. (Da ich öfter zu Hause übe, spiele ich viel leise.) Dieses Klirren ist mit einigem Abstand für Zuhörer oder bei stärkerer Lautstärke nicht so wahrnehmbar, aber für mich als Spieler. Das Phänomen blieb über verschiedene Blätter, Schrauben und Mundstücke konstant. (Ob das jetzt an der Baureihe oder an dem ganz konkreten Einzelinstrument lag, weiß ich natürlich nicht.)

Ich habe mich trotzdem die Yamaha so angenehm zu spielen war, für die Buffet E12FL entschieden, da der schöne Klang dann doch den Ausschlag gab, wegen der weniger leichten Ansprache werde ich mehr üben müssen ...

Danke an Thomann für die Möglichkeit des ausgiebigen Testens daheim.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

h
Ein wunderbares Instrument!
haasy25 15.06.2018
Zwar mit Bläsererfahrung bin ich aber ein Klarinettenneuling. Mit der Yamaha YCL-650-E ist es mir sogar im Selbststudium schnell gelungen, passable Töne zu erzeugen und nach nicht einmal einem halben Jahr im Orchester mitzuspielen. Das Instrument lässt sich prima spielen und gibt einen tollen Ton von sich. Ich bin immer noch begeistert.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
b
Clarinette professionelle accessible
bsteve 28.05.2019
La Yamaha YCL 650 E (avec levier de Mib) est une très bonne surprise. Comme toujours la qualité de fabrication de Yamaha ne déroge pas sur ce modèle premier de gamme des professionnelles. Tout en ébene(grenadille) elle a une très belle robe. Le son avec un bec vandoren Master (car le bec 4C vendu avec est trop fermé. Il aurait fallu un bec Yamaha custom 5 ou 6 (très ouvert)) est très rond et chaud. Je l'ai acheté en deuxième clarinette avec ma Tosca de chez buffet crampon. Et après de très légers réglages de lièges de rattrapage à changer et de levée de clés, le résultat est là et magnifique.
Alors pourquoi pas un 5 étoiles pour la fabrication ? Juste parce que la clé de Mib bémol grave n'a pas été polie sur le dessous ( ce n'est juste qu'un tout petit détail, un oubli sans doute ?) et parce que les tampons ne sont pas en cuir et les tenons ne sont pas sertis. Mais c'est ce qui fait la différence de prix avec le haut de gamme de la marque ou des autres marques.
Sinon à part cela je la garderait bien en première voir unique clarinette.
A acheter sans aucune hésitation.
PS : Ne pas oublier de bien la roder max 15 minutes de jeu par jour comme pour toutes les clarinettes je dirais sur une durée de deux mois au moins. Pour éviter le risque de fente.
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung