Rupert Neve Designs R6

21

6-Slot Rack für 500er Module

  • 8 Kanäle I/O mit XLR, Klinke und SubD/DB25 Anschlüssen
  • LED-Metering für Stromverbrauchsüberwachung
  • 48V Phantomspeisung pro Kanal verfügbar
  • +/-16VDC
  • Kanal 7-8 Thru Conversion, um Anschlüsse von/zu XLR, Klinke oder DB25 zu wechseln
  • 3 Link-Jumper, um jeweils die Kanäle 1-2, 3-4 und 5-6 miteinander zu linken
  • solides Stahl-Chassis
  • Abmessungen (L x B x H): 330 x 190 x 139 mm
  • Gewicht: 4,31 kg
Erhältlich seit Juni 2015
Artikelnummer 366222
Verkaufseinheit 1 Stück
Pre-Amp Nein
48 V Phantomspeisung Nein
Kompressor Nein
Limiter Nein
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Sonstige Prozessoren Nein
Rack/Frame Ja
Zubehör Nein
699 €
883 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.08. und Mittwoch, 24.08.
1

21 Kundenbewertungen

15 Rezensionen

5
Hochwertige Lunchbox
50_1_50_Original 08.07.2016
Verarbeitung:
Hochwertig verarbeitete Stahlbleche, keine scharfen Kanten oder zu breite Spaltmaße. Mehr als ausreichende Lüftungsschlitze an Ober- und Unterseite.
Die Anschlüsse auf der Gehäuserückseite sind alle stabil mit dem Gehäuse verschraubt, da wackelt nichts.
Das Einsetzten der 500er Module funktioniert problemlos für bei mir verbaute Module von Neve, Chandler Limited, Elysia und DBX. Alle API 500er Vorgaben wurden sehr gut umgesetzt.
Der Schalter rastet sehr satt ein und über eine kurze Relaisschaltzeit wird das R6 eingeschaltet.

Features:
Das Gehäuse bietet sechs Steckplätze, die entweder über XLR, TRS oder Sub D angeschlossen werden können. Mehr Flexibilität geht nicht. Zusätzlich gibt es noch zwei Kanäle, die als reine Patchbay dienen und Signale von TRS auf XLR auf Sub D umwandeln können. Somit kann das R6 in jeder Studioumgebung problemlos angeschlossen werden.
Das Verlinken von zwei Slots ist auch ein sehr gutes Feature, um zwei Mono Kompressoren für den Stereobetrieb nutzen zu können.

Sound:
Keine negativen Punkte festgestellt. Bisher kein Rauschen, Knacksen oder Brummen von der Spannungsversorgung gehört.

Bedienung:
Sehr gut. Die Lunchbox hängt über die Sub Ds an der Patchbay und ist somit sehr schnell auch für den mobilen Einsatz bereit.
Die zusätzliche Investition in Sub Ds ist daher nur zu empfehlen, wenn das R6 im festen Studiosetup und mobil benutzt werden soll.

Fazit:
Sehr gute Verabeitung und Haptik, sehr sinnvolle Features was den Anschluss des R6 angeht.
Wer mit sechs Slots auskommt und mobil sein muss, der findet im R6 einen passenden Begleiter für alle Eventualitäten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SK
Einfach das Beste!
Swen K. 27.04.2017
Ich habe mich für das Rack entschieden, weil es von den Anschlußmöglichkeiten das flexibelste ware und bin auch nicht entäuscht worden.
Hammer Verarbeitung, erstklassige Optik. Tut was es soll.
Die Schrauben zum einsetzten der Module scheinen wohl kein Metrisches Gewinde zu haben, also nur die mitgelieferten Originalschrauben verwenden!
Auf der NAMM 2017 wurde ein Rack mit 10 Slots vorgestellt - scheint aber leider ohne SUB D25 Anschlüsse zu sein die ich extrem praktisch finde.
Also: Klare Kaufempfehlung!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

w
wreutz 27.11.2019
Hab diese Lunchbox bei jedem Gig beim FOH dabei, bestückt mit 2 Kanalzügen (Sound Skulptur MP5.66, EQ 573, CP5176 und MP 573, LA 502 und Joemeek MEQ).
Leicht, handlich und klingt gut und bietet stabile Stromversorgung.
Das Beste sind die üppigen Anschlüsse: man kann zwischen symmetrischen Klinken, XLR und Sub D wählen. Zuhause im Heimstudio sind sie sehr schnell mittels Sub D an meine Patchbay angeschlossen, unterwegs von XLR auf Klinke am X32 als Inserts und sollte mal ein anderes Pult mit XLR Inserts Verwendung finden, drehe ich mein Snake Kabel einfach um und verwende die Klinken am Neve ...
Nach 2 Jahren fällt mir aber nun auf, dass sich bei 4 kHz ein Pfeifen entwickelt, das auch wirklich vom Rack hörbar ausstrahlt (nicht nur im Signalpfad). Ob es eines der Module is oder das Netzteil muss ich noch genau eruieren, deshalb vorerst einen Stern (eigentlich einen halben) Abzug. Trotzdem absolute Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

1
Es funktioniert :-)
11nBeats 21.02.2022
Ich hatte mir ein Fredenstein Bento 6S bestellt.... Machte irre Probleme. Habe das R6 bestellt.... Alles perfekt.... Design, nichts macht Stress Audio mäßig.... und der Ein/Aus Schalter vorne... Egal bin Happy mit der Box ... Daumen HOCH !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden