RME HDSPe Madi FX

PCI-Express Soundkarte

  • MADI: 194 Ein- und 194 Ausgangskanäle
  • Analogausgang: 2 Kanäle (6,3 mm Stereoklinke, Monitoring oder Kopfhörer)
  • 4096-Kanal Mono Matrix Router
  • MADI optisch <> koaxial Konverter Funktionalität
  • AES/EBU Schnittstelle zur direkten Einbindung von AD/DA Geräten
  • Extrem niedrige Latenzen
  • Samplefrequenzen bis 192 kHz
  • Inklusive SteadyClock für maximale Jitterunterdrückung
  • Inklusive DIGICheck Analyse- und Metering-Tool (EBU R128 kompatibel)
  • Inklusive TotalMix FX
  • dem variablen Echtzeitmischer und Signalrouter mit 42 Bit interner
  • Auflösung und integrierten onBoard DSP Effekten - Latenz-freies Monitoring (EQ, Dynamics, AutoSet und Reverb/Echo)
  • 2x MADI I/O optisch
  • 1x MADI I/O koaxial
  • 1x AES/EBU I/O
  • 1x Stereo Analog Out
  • 1x wordclock I/O
  • 1x MIDI I/O über 5-pol DIN
  • 3x MIDI I/O über MADI

Weitere Infos

Wandler 24 bit/192 kHz
Mikrofon Eingänge 0
Phantomspeisung Nein
Instrumenten Eingang 0
Line Eingänge 0
Digitale Eingänge MADI
MIDI Schnittstelle Ja
SYNC Ja
Analoge Ausgänge 1
Digitale Ausgänge MADI
Kopfhöreranschluss Ja
Zero Latency Monitoring Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

RME HDSPe Madi FX
71% kauften genau dieses Produkt
RME HDSPe Madi FX
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1.549 € In den Warenkorb
RME HDSPe AIO
10% kauften RME HDSPe AIO 579 €
RME HDSPe MADI
5% kauften RME HDSPe MADI 1.449 €
RME HDSPe RayDAT
4% kauften RME HDSPe RayDAT 649 €
Marian Seraph 8+ XLR
3% kauften Marian Seraph 8+ XLR 499 €
Unsere beliebtesten PCIe Audiointerfaces
11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
5 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Idee gut, Implementierung unvollständig
SagIchNicht, 17.05.2019
Hatte bisher von SSL die Madi XTREM Interface im Einsatz und realisierte Monitoring für Musiker im Studio über externes Mischpult.

RME bewirbt die HDSPe Madi FX Karte mit dem (nahezu) latenzfreien onboard Monitor-Mixer. Theoretisch funktioniert das auch. Aber die Bedienung ist derartig unübersichtlich und die Oberfläche fehlerhaft, dass mir das in einer echten Studiostituation mit mehreren Musikern nicht machbar erscheint. Abhilfe soll die Remote Controller Möglichkeit schaffen - so soll sich jeder Musiker laut Werbung seinen eigenen Monitor Mix am Tablet machen können. Theoretisch funktioniert das auch (bis zu nur maximal 4 Tablets wenn es über das OSC Protokoll geht und noch weniger über Midi, weil man mehrere Slots benötigt um Faderbänke zu realiseiren bzw. im Kontrollraum womöglich auch einen Controller stehen hat)

In einer realen Aufnahmesituation stößt man aber sofort an Grenzen. zB. ist es nicht möglich die Eingangskanäle und einen Masterregler am Tablet auf der selben Seite anzuzeigen. Schnell taucht die Frage der Musiker auf: "Wo kann man die Gesamtlautstärke einstellen?" und dann folgt eine mühsame Erklärung wie man auf die Seite mit den Outputbussen navigiert und dort muss man dann den richtigen Ausgangsbus erwischen, sonst ist man gleich im Monitor Mix von jemandem anderen. Und dann muss man auch wieder den Weg zurück finden in die Einzelkanalansicht. Wenn ich mir im Vergleich dazu ansehe, wie einfach und intuetiv sowas sogar die billigsten Digitalpultanbieter, zB. Berhinter X32, realisieren, dann frage ich mich ob RME vor 20 Jahren aufgehört hat ihre Software weiterzuentwickeln.

Auch was die Qualität der Effekte (Hall usw.) angeht ist die Werbung, dass man es als Live-Mixer verwenden könne, illusorisch. Nicht nur die schlechte Bedienbarkeit macht das unmöglich sondern zB. auch die Räume vom billigsten Digitalpult wie zB. X32 klingen schöner und realistischer als die RME Karte.

Natürlich habe ich den Support kontaktiert um zumindest betr. der funktionalen Einschränkungen Lösungen zu finden. Nach mehreren unbeantworteten Anfragen innerhalb von 4 Monaten gebe ich es nun aber auf und verwende das RME Ding nur mehr als low-latency MADI Splitter und realisiere das Artist-Monitoring über das Behringer X32.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Echte Kanal Knaller !
MaSz, 18.09.2012
Seit einer Woche bin glücklicher Besitzer von RME MADI FX , die ersetzte meine bisherige RME MADI Karte .

Mit 390 Kanälen ist sie nicht zu toppen (194 in/196 out),was Anzahl der Kanäle durch eine PCIe Karte realisierbar ist. Top RME Treiber Qualität , Digi Check ,und vor allem Total Mix FX machen die Sache sehr rund. Ich bin überzegt ,daß ich jahrelang Ruhe mit Audio Interface habe.

Absolute Empfehlung !!!

P.S. Bisher arbeitet die Karte wegen Kanal Anzahl nicht mit Pro Tools (angeblich Fehler seitens AVID) !!!

EDIT: Nach letzten Updates läuft unter PT 10 u. 11 problemlos !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 1.435 € verfügbar
1.549 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Stairville Tour Stage Platform 1,5x1m ODW

Stairville Tour Stage Bühnenpodest 1,5x1 m ODW für den Außenbereich, Bühnenelement ohne Steckfüße, Abmessungen: 150 x 100 x 9 cm, Oberfläche: Wetterfeste Holzplatte mit HEXA "Antirutsch" Beschichtung, max Belastung: 750 kg/m², Steckfußaufnahme: 60 x 60 mm, Gewicht: 27 kg

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.