Hicon HI-J35S-Screw-M

212

3,5 mm Stereo-Klinke-Stecker

  • vergoldet
  • verschraubbar mit Überwurfgewinde
  • schwarzes Metallgehäuse
  • passend u.a. für Sennheiser EW Bodypacks
  • passende Knickschutztülle: Art. 413018 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Januar 2014
Artikelnummer 331666
Verkaufseinheit 1 Stück
4,40 €
6,95 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1
d
Super Preis- Leistungsverhältnis, super Qualität
diedl 30.09.2021
Vorweg: Der Einfachheit halber 3,5 mm Miniklinkenstecker ohne Schraubsicherung zu verwenden ist keine gute Idee. Die Knackimpulse infolge der nicht zu verhindernden Wackelkontakte können die Hochtöner und/oder eure Ohren ruinieren. Davor bewahren die Stecker mit Verschraubung.

Bei der Suche nach passenden Steckern, um ältere Headsetmikros an meine neue Sennheiser Funkstrecke anzuschließen, fand ich diesen Stecker als preiswerte Alternative zum 4 mal teureren Sennheiser-Typ. Ich hatte gleich ein halbes Dutzend bestellt und alle waren tadellos, in bester Qualität gefertigt und durch die vergoldeten Leiter sogar dem Sennheiser Stecker überlegen, welcher nur vernickelte Leiter bietet.
Das Löten erfordert einige Erfahrung, um die sehr, sehr dünnen Käbelchen (2x Kabel, 1x Shield) der Headsets sicher, unverbrannt und frei von Kurzschlüssen in dem engen Raum anzulöten.

Beim ersten Test an der wirklich hervorragenden Sennheiser Funkstrecke passierte erst mal gar nichts. Das Überprüfen der Sender-Buchse ergab den Fehler: Die Signalleitung war auf Ring gelegt und die Speisespannung für die Elektret- Kondensatorkapsel auf Tip. Bei meiner alten Funkstrecke war es genau umgekehrt. Also, die beiden kleinen Käbelchen miteinander vertauschen und neu anlöten. Dann lief alles bestens.

Wenn es nach dem Austausch der Stecker nicht funktioniert, dann Tip- und Ringkabel ablöten, vertauschen und neu anlöten. Dann sollte es klappen, sofern man keine kalte Lötstelle erzeugt oder die Kabelisolierung nicht soweit durchgeschmort hatte, daß ein Kurzschluß entstand.

Noch ein Tip zum Löten:
Heute ist in der EU nur noch bleifreier Elektronik Lötzinn Sn99,3Cu0,7 (99,3% Zinn + 0,7% Kupfer) erhältlich, der leider eine um ca. 40°C höhere Schmelztemperatur, eine wesentlich schlechtere Fließeigenschaft und eine höhere Bruchneigung hat gegenüber dem Bleihaltigen (das ziemlich teure Blei war ja nicht ohne Grund im Elektonik-Lot). Dadurch schmelzen die Plastikmäntelchen bei sehr dünnen Kabeln wesentlich schneller, was Kurzschlüsse verursacht. Zudem brechen die Lötstellen leichter. Besorgt euch im Internet Restposten von Sn60Pb39Cu1 Lot (60% Zinn + 39% Blei + 1% Kupfer). Wenn ihr nichts findet, dann dehnt ihr die Suche z.B. bei ebay am besten in die EU-freien englischen oder chinesischen Wirtschaftsräume aus. Die sind nicht so dumm und schaffen alles ab, was gut funktioniert. Dort findet ihr noch klassisches, bleihaltiges Elektronik-Lot für feinmechanisch anspruchsvolle, elektronische Lötarbeiten!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Besser als die Sennheiser-Stecker der ew-Mikrofonempfänger
Heiko808 06.02.2019
Die Verschraubung an den originalen Sennheiser Kabeln (CL 500 und CL 100) hat mich schon immer gestört, denn die verklemmen und verkanten ständig. Nicht so dieser Hicon Stecker, die Verschraubung funktioniert exzellent, außerdem kann der Stecker im fest verschraubten Zustand noch in der Buchse gedreht werden, ohne dass sich die Verschraubung löst.
Als Kabel habe ich mich dann für ein Sommer Cable Goblin entschieden, das sehr flexibel und leicht ist - leider passt es nicht durch die (separat erhältliche! s. Beschreibung) Knickschutztülle, denn die ist anscheinend nur für Miniaturkabel gedacht. Das SC Goblin ist ja wirklich schon ziemlich dünn - mir ist ehrlich nicht ganz klar, für welche extra-super dünnen Kabel diese Tülle gedacht sein soll.
Man kann sie aber vorsichtig mit einem scharfen Messer so lange kürzen, bis man das Kabel durch bekommt, es geht also am Ende doch.
Zum Löten sollte man sich eine etwas feinere Lötspitze aufschrauben und das Kabel ganz exakt vorbereiten - viel Platz ist im Stecker nicht, da kommt es auf jeden halben Millimeter an.

Im Endeffekt habe ich aber mit diesem Stecker und dem SC Goblin Kabel ein Kabel für den Sennheiser ew 500 Empfänger, das meiner Ansicht nach deutlich besser ist, als das Original von Sennheiser. Das war die Mühe mit dem Löten und dem Kürzen der Tülle auf jeden Fall wert!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Stabil.
Lustfinger-Schilli 20.11.2021
Hab mir damit ein eigenes Kabel für meinen Sennheiser Taschensender gelötet, da das von Sennheiser mitgelieferte Kabel eigentlich eine Zumutung ist. Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei. Löten ist allerdings bei dem Teil eine fieselige Sache.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Gut verarbeitete Alternative zum "Original" von Sennheiser
H_S_2 22.02.2019
Stecker unterliegen bei häufigem Gebrauch immer einem gewissen Verschleiß - so auch die Miniklinken an Mikrofonen für EW-Sendeanlagen von Sennheiser. Während der Original BMP-Stecker des Herstellers zu einem zweistelligen Eurobetrag zu haben ist, kostet das kompatible Modell von Hicon nur etwa ein Viertel davon. An der Verarbeitung und Handhabung gibt es nichts auszusetzen: Sowohl die Klinke außen als auch die Lötkontakte sind vergoldet und stabil, d. h. die Lötfähnchen verdrehen sich nicht wie bei manchem Billig-Stecker, und sie sind ordentlich gegeneinander isoliert. Zur Zugentlastung wird das Kabel allerdings lediglich mit zwei Metalllaschen gequetscht, das kennt man z. B. von Neutriks Spannzangen eleganter. Auch ist standardmäßig keine Knickschutztülle vorhanden, diese muss separat gegen einen (kleinen) Aufpreis dazubestellt werden (Thomann-Artikelnummer 413018). Alles in allem ist der HI-J35S-Screw-M dennoch eine Empfehlung wert.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden