Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Ferrofish Verto 32

2

32-Kanal ADAT Dante Konverter

  • integriert ADAT in ein Dante Audio-Netzwerk
  • lässt sich per MIDI fernbedienen
  • 44,1 kHz - 96 kHz
  • 2x RJ-45 Dante Port
  • 4x ADAT I/O
  • 1x MIDI I/O
  • 1x wordclock I/O
  • Abmaße: 9,5" / 1 HE
  • inkl. Netzteil
Anzahl der Kanäle 32
AD-Wandlung Nein
DA-Wandlung Nein
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 96 kHz
S/PDIF-Schnittstelle Nein
AES/EBU-Schnittstelle Nein
ADAT-Schnittstelle Ja
Word Clock Ja
Anzahl der analogen Eingänge 0
Anzahl der analoge Ausgänge 0
Kopfhöreranschluss Nein
Artikelnummer 419697
1.079 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
52 Verkaufsrang

2 Kundenbewertungen

5 2 Kunden
4 0 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

M
Einbindung eines USB-Soundinterface in DANTE über die ADAT-Schnittstelle
MB_Music 28.02.2021
Vor einiger Zeit hatte ich mir ein USB-Soundinterface von Yamaha zugelegt. Es arbeitet nach wie vor einwandfrei mit dem PC zusammen. Jetzt wollte ich meine gesamte Audio-Infrastruktur auf DANTE umbauen, ohne jedoch gleich alle älteren (analogen) Geräte zu ersetzen. So sind die analogen Geräe weiterhin an dem USB-Soundinterface angeschlossen. Das Soundinterface besitzt neben dem USB-Anschluss auch noch einen ADAT-Anschluss. Diesen Anschluss habe ich dann mit dem FerroFish verbunden und so meine analogen Signalquellen ins DANTE-Netzwerk eingespeist.
Der FerroFish gibt dem Yamaha Soundinterface per Wordclock den richtigen Takt an. Passt alles perfekt zusammen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Wie die Spinne im Netz
Tonmeister3D 23.03.2020
Wie die Spinne im Netz verbindet dieses Gerät ADAT-fähige Geräte und "dantefiziert" sie.
Bei mir läuft es nach nunmehr einem Dreiviertel Jahr täglich störungsfrei. Ein ADAT-I/O Pärchen habe ich "zweckentfremdet" und mit einem optischen Patchkabel miteinander verbunden.
Der Grund: Die Dante Virtual Soundcard lässt keine Loopback-Verbindungen auf sich selbst zu. So habe ich mir ein 8-Kanal Loopback-Interface gebaut, wenn ich PC-Output wieder aufnehmen möchte und es aus irgendwelchen Gründen nicht eleganter geht.

Kleiner Schwachpunkt: Wie so oft ist Zubehör (Rackohren...) unverschämt teuer. Am Unterboden sind allerdings kleine Öffnungen wie für Senkkopfschrauben. Aber wer gedacht hat, man könnte das Gerät damit an einer Rackwanne festschrauben: Fehlanzeige... Diese Löcher haben gar kein Gewinde.
Daher musste ich zur Rackmontage zwei originale M3-Schrauben im Unterboden entfernen und hatte dann meine Befestigungspunkte.

Der Preis muss wohl so sein. Wenn man bedenkt, dass hier nur ein Datenstrom von einem Format ins andere gewandelt und eine genaue Clock bereitgestellt wird, trotzdem etwas teuer.
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung