Crazy Tube Circuits Falcon Overdrive

15

Effektpedal für E-Gitarre

  • Overdrive
  • klassischer Tweed- und Brownface-Sound
  • Volumeregler für Gain
  • Toneregler zum Boosten höherer Frequenzen
  • Outputregler zum Anpassen des Ausgangssignals
  • True Bypass
  • Effekt On LED
  • Effekt Bypass Fußschalter
  • Ein- und Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Netzadapter Anschluss (Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol innen)
  • Stromaufnahme: 47 mA
  • Stromversorgung mit 9 V DC Netzadapter (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 114 x 46 x 73 mm
  • Gewicht: 260 g

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich.

Erhältlich seit Januar 2019
Artikelnummer 455514
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
175 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1

15 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

RV
Sehr guter Fender Amp in a Box
Reverend Vik 15.01.2020
War - nachdem ich mit meinem J. Rockett .45 Caliber als JTM45 in a Box sehr zufrieden bin - nun auf der Suche nach nem gleichwertigen Pedal um die Fender-Ecke abzudecken. Der Falcon macht das sehr gut. Hab ihn gegen einen Greer Amps Tomahawk antreten lassen und da hat er sich hervorragend geschlagen. Der Falcon (ebenso wie der .45 Caliber) verändert den Grundsound meines Laney Lionheart (britische Serie) nur gerade so viel wie ich das haben möchte. Der Sound kriegt dieses typische Fender-Mittenbild, die Höhen sind allerdings auch 'n bisschen gedeckt.

Was mich am meisten überrascht hat, ist, dass der '55/'61-Kippschalter wirklich viel mehr als nur 'n Gimmick ist. Ich verwend die '61-Seite für Clean und die '55-Seite für Neil Young mäßige exploding Speaker Sounds.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

tB
tiny Blake 10.02.2021
Als Hinterbliebener von 2 Pro Reverbs aus den späten 60er-Jahren suche ich von Zeit zu Zeit nach dem Sound und vor allem der Touch-Sensitivität dieser Amps in voll aufgedrehtem Zustand. Es war möglich, den Klang mittels Anschlagstärke bzw. Verwendung der Lautstärken- und Tonpotis bei ziemlich gleich bleibender Lautstärke von singenden Solos über nasale Powerchords (Rauch über dem Wasser) auf sparkling clean zurückzuregeln.
Das geht mit dem Falcon nur bedingt. Daher schicke ich das Pedal zurück.
Dennoch: der Klang beider "Simulationen" ist sehr authentisch. Wer Neil Richards oder Keith Young sucht, ist hier richtig!
Selbst bei voll aufgedrehter Volume gibt es kaum Nebengeräusche. Die beiden Modi klingen sehr unterschiedlich und decken ein breites Spektrum ab.
Einzige mögliche Verbesserung wären Bass/Mitten/Höhen statt des Ton-Reglers, aber das würde wohl ein größeres Pedal und einen höheren Preis bedingen.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

5B
Klein und gemein
59 Bassman 17.04.2022
Vorweg: Ich kam nie in den Genuss, einen echten Fender Tweed Deluxe zu spielen. Ob der Falcon diesen Sound tatsächlich einfängt, weiß ich nicht. Was man damit im 55er-Modus gut hinkriegt, ist der brachiale, superfette Tweed-Sound a la Neil Young, der klingt, als würde gleich der Speaker explodieren. Ebenso das Rockbrett von U2's Vertigo (ebenfalls in Echt auf einen Tweed Deluxe gespielt). Dieses Teil ist (wie auch das Amp-Vorbild) klein und gemein, lässt die Gitarre richtig fett oder wahlweise derart rockig verzerrt klingen, dass wohl jedes Marshall-Pedal (und womöglich jeder Marshall Amp) vor Neid erblasst.

Allerdings ist der Falcon auch limitiert. Schöne Cleansounds sind meines Erachtens nicht drin und wenn überhaupt, dann im 61er Brownface-Modus - doch auch hier begeistern mich die Cleansounds nicht. Da bleibe ich lieber beim 59 Sound von Zvex, der den Tweed Bassman Sound einfängt (klare Empfehlung übrigens!). Der Falcon ist somit wirklich ein echtes Overdrive-Pedal, bei dem die brauchbaren Sounds ab ca. Crunch-Verzerrung anfangen - und ja, der auch ziemlich eigen ist.

Diese Sounds sind aber - im 55er Modus - äusserst interessant und seit ich das Teil habe, kann ich gar nicht mehr aufhören, damit zu experimentieren. Es ist bestimmmt nicht das OD-Pedal Nr. 1 auf dem Board und erst recht keine "Always-on-Pedal", aber für die oben beschriebenen Sounds einfach unschlagbar. Ein Spezialist, kein OD-Allrounder. Wenn man da drauf steht, dann hat man mit dem Falcon viel Freude und jede Menge Inspiration für neue "Speaker explodierende" Sounds.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Der Ton wid fülliger
Heinz993 06.09.2019
Ein tolles Overdrive hat man mit den Falcon erschaffen. Dieses ist
leicht einzustellen und liefert einen klasse overdrivesound.
Der ist schön klar und klingt bei niedrigen Einstellungen richtig "füllig"(Richteg verzerrt geht auch , siehe Neil Young.
Ich benutze Strat's, Tele's und Jazzy's(klingen damit alle super)
Ein Pedal das man nicht mehr ausschalten will.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden