Arturia Keystep Pro Black Edition

18

USB/MIDI Controller Keyboard mit Sequenzer

  • 37 anschlagdynamische Mini-Tasten mit Aftertouch
  • LED über jeder Taste für visuelles Feedback
  • 4-Spur Step-Sequenzer mit 16 Step Tasten, bis zu 64 Steps pro Sequenz, bis zu 16 Noten Polyphonie pro Step
  • 24-Part Polyrythm Drum Sequenzer
  • Melodie Sequenzer mit Echtzeitaufnahme, Step Aufnahme und Step Editierung (Tonhöhe, Anschlagstärke, Gate-Länge und time shift)
  • Performance orientierter Sequenzer
  • Arpeggiator
  • Chord Modus
  • Controller Modus
  • OLED Display
  • Metronom Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • 4 CV/Gate/Mod Ausgänge: 3,5 mm Miniklinke
  • 8 Drum Gate Ausgänge: 3,5 mm Miniklinke
  • 1 MIDI Eingang
  • 2 MIDI-Ausgänge
  • USB
  • Clock Sync
  • Sustain-Pedal Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Abmessungen (B x H x T): 589 x 38 x 208 mm
  • Gewicht: 2,7 kg
  • inkl. Download-Softwarepaket: Arturia Analog Lab Intro und Ableton Live Lite
  • inkl. externes Netzteil, 14 CV/Gate-Kabel und USB-Kabel
Erhältlich seit August 2021
Artikelnummer 523778
Verkaufseinheit 1 Stück
Aftertouch Ja
Splitzonen 1
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 5
Fader 0
Pads 16
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 2x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Maße 589 x 38 x 208 mm
Gewicht 2,7 kg
Besonderheiten integrierter polyphoner Step Sequenzer, CV/Gate Ausgang, Arpeggiator
Mehr anzeigen
429 €
499 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

MIDI-Controller und Sequenzer in einem

Mit dem KeyStep Pro, hier in der schwarzen Edition, stellt Arturia die erweiterte Ausgabe des KeySteps vor, der auf der NAMM, eine der größten Musikmessen der Welt, Anfang 2020 seine Premiere feierte. Der Keystep ist ein einfacher MIDI-Controller. Mit der Pro-Version legt Arturia noch einen integrierten 4-Track Sequencer mit 64 Steps inklusive Arpeggiator sowie zahlreiche In- und Ausgänge oben drauf. Damit wird der KeyStep Pro zum Knotenpunkt eines jeden Setups. Mit ihm lassen sich diverse externe Synthesizer von einem Punkt aus steuern. Egal ob analog oder digital: Dank der vielen Ausgangsmöglichkeiten bleibt man dabei stets flexibel. Der KeyStep Pro lässt sich hier auch als Master-Clock verwenden. Das Keyboard verfügt über 37 anschlagsdynamische Tasten, die auch über eine Aftertouch-Funktion verfügen.

Integrierter Sequencer

Der interne Sequencer ist mit vier Tracks ausgestattet, welche 16 64-stufige Patterns umsetzen können, die wiederum 16 Noten pro Step beinhalten können. Bis zu 16 Patterns lassen sich so zu einem Song kombinieren. Mit dem integrierten Speicher können die Patterns beliebig geladen, dupliziert, optimiert, bearbeitet, im Timeshift verändert und abgespeichert werden. Neben einer regulären Abspielfunktion findet man im KeyStep Pro auch zwei Modi für Wiedergaben nach Zufall. Eine Aufnahme von gespielten Noten kann auch quantisiert, sowie per Step in benutzerdefinierten Skalen erfolgen. Der Arpeggiator hat eine Reichweite von fünf Oktaven und verfügt über sieben Modi, mit denen die Patterns abwechslungsreich gestaltet werden können. Des Weiteren befindet sich ein Zufallsgenerator mit an Bord, mit dem auf Knopfdruck Sequenzen erstellt werden können. Mit dem Chord-Modus lassen sich einfach Akkorde umsetzen.

Der Knotenpunkt für dein Setup

Mit dem KeyStep Pro lassen sich unter anderem Vintage-Synths, DAWs und Eurorack-Module steuern. Diese Tatsache ist den flexiblen Ausgängen zu verdanken, unter denen sich vier CV/Gate/Mod-Einheiten, acht Drum-Gate-Ausgänge, ein MIDI-In und zwei MIDI-Outs befinden. Neben einem Clock-In und -Out ist auch ein Reset-Out für die Clock vorhanden. Außerdem lässt sich ein Sustain-Pedal anschließen. Das integrierte Metronom besitzt einen eigenen Ausgang. Dieses Signal kann somit zu einem weiteren Musiker, zum Beispiel einem Schlagzeuger weitergeleitet werden. Der KeyStep Pro ist von seiner Stromversorgung her flexibel, denn er kann entweder über ein 12-V-Netzteil oder über den USB-Anschluss betrieben werden.

Über Arturia

Die Erfolgsgeschichte von Arturia begann mit Software-Emulationen bekannter Analogsynthesizer wie Moog Minimoog, Sequential Prophet-5 und Oberheim SEM. Noch immer nehmen die Software-Instrumente der V Collection einen wichtigen Platz im Produktportfolio des französischen Herstellers ein. Schrittweise erweiterte Arturia das Angebot später um Hardware-Geräte wie Synthesizer, Controller-Keyboards und Sequenzer. So ist der einstige Software-Hersteller auch in der Welt der analogen Synthesizer zu einer festen Größe geworden.

Übersichtlicher und intuitiver Workflow

Der KeyStep Pro verfügt über ein OLED-Display, auf dem die Projektinformationen mit dem rechts daneben liegenden Encoder bearbeitet werden können. Daneben werden hier die Werte der jeweils betätigten Tasten und Encoder angezeigt. Für ein visuelles Feedback verfügt jede Taste über eine LED. Mit den fünf Encodern können MIDI-CC-Befehle gesendet und automatisiert werden. In der Szenenfunktion können Snapshots von den Patterns oder Szenen gemacht werden, die zu einem bestimmten Zeitpunkt auf allen vier Spuren abgespielt werden können. Diese lassen sich dann später wieder abrufen. Beim Editieren zeigen die Tasten an, welche Noten sich in dem jeweiligen Step befinden. Noten können markiert und in Gruppen zusammengelegt und anschließend mit den fünf Encodern bearbeitet werden. Anstatt sich innerhalb einer Stufe zu befinden, kann die Länge des Gates von einem 64tel eines Steps bis zu 64 Steps verändert werden. Die Idee der Entwickler von Arturia dahinter war es, Unmengen an gebundenen Noten zu vermeiden.

18 Kundenbewertungen

14 Rezensionen

JB
Unmöglich damit live zu spielen, zu viele bucks
Johnny Bravo 22.03.2022
Wirklich ein außergewöhnlicher Controller mit mega features, die gigantische Möglichkeiten bieten, würden sie funktionieren, aber... ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

Erstmal ein paar Worte zu Thomann. Ich habe in den letzten Monaten tausende von Euros für Equipment bei Thomann ausgegeben und nachdem ich anfangs sehr überzeugt von Qualität und Service war, bin ich mittlerweile nur noch enttäuscht. Ich habe das Gefühl ich bekomme nur kaputten Schrott geschickt. Jede Gitarre hat Kratzer, krasse Mängel , dicke Klebstoffreste, also entweder benutzt und mehrfasch zurück gegeben oder beschädigter Rückläufer der anscheinend immer wieder zum Kunden raus geschickt wird bis jemand sich nicht beschwert. Oder Schlicht und einfach B-Ware? (Letztens habe ich gesehen, das man bei Thomann auch B-Ware "möglicherweise mit kleinen optischen Mängeln" bestellen kann - Ich frag mich was man bekommt, weenn man solch einen Artikel bestellt). Das ist eine derartige Katastrophe, weil wenn man ein unbenutzbares Schrotgerät zurückschickt, bekommt man den nächsten Ladenhüter. Ich finde das unmöglich.

Zum Arturia:
Der erste Keystep pro kam an und die letzten vier buttons des Sequencer leuchteten nicht - natürlich unmöglich zu benutzen. Aber schon bei diesem Exemplar bemerkte ich Holperer und wenn man direkt in den Sequencer aufnimmt dann werden teilweise Noten gespielt die man überhaupt nicht angespielt hat. völlig wirre doppellt gespielten highhats, snares und kick drum die sich katastrophsal anhören und einen völlig perplex mitten im Fingerdrumming mit offenem Mund erstarren lassen. Nur bei ca. jedem dritten take nimmt der Sequencer wirklich nur das auf was auch gespielt wurde. Ich dachte zuerst es liegt an der Quantisierung, aber das passiert auch unquantisiert und bei beiden Exemplaren. Und auch beim loopop review auf youtube kann man das an einigen Stellen sehen/hören. Katastrophal , wenn man damit intuitiv und routiniert loopen will. Bei den ganzen begeisterten Eurorack jockeys hier, kann ich überhaupt nicht glauben, dass diese das nicht gestört hat.
Die Synchronisierung mit ableton live funktioniert sehr schwach. deswegen habe ich sie ausgeschaltet und manuell auf ableton und im keystep die gleiche bpm eingestellt. das lief auch ein paar mal ganz gut. Aber immer wieder (und immer häufiger) ändert der keystep dann seine bpm auf 10 bpm weniger als ableton wenn man eine Aufnahme beginnt und der looper automatisch los läuft. Der aufgenommene loop läuft dann mit 120 bpm los und wechselt nach einer sekunde auf 110 bpm und läuft dann langsamer weiter , während ableton mit 120 bpm weiter läuft. und das passiert immer wieder, egal wie oft man es einstellt. Ich bin echt so maßlos enttäuscht. Wieviel Frust ich mit dem Ding bereits hatte. Weil es eigtl ein so geiles Gerät ist, das leider völlig verbuckt ist. Oder ist es nur wieder ein Mängelexemplar? Diese Verunsicherung wegen des ganzen Schrotts den Thomeann raus schickt ist eigentlich das aller schlimmste. ich weiß jetzt nicht, ob ich ein weiteres fehlerhaftes Gerät bekommen habe. Aber Artikel zurückschicken ist ja auch so unkorrekt und so. Darauf wird hier echt gebaut, das man diesen ganzen Schrott behällt. Und ich frage mich, wie kann sowas passieren. Wird keine Qualitätskontrolle durchgeführt? Ich glaube, das wird in völligem Bewusstsein getan, weil der Konkurrenzdruck mit Amazon und Co Firmen wie Thomann dazu zwingt Eingeständnisse zu machen, die offenbar dazu führen, dass das der Kunde am Ende richtig über den Tisch gezogen wird. Was bleibt als Alternative? Andere Versandhandel haben einen noch schlechteren Ruf und auf Kleinanzeigen hat man keinerlei Sicherheit.
Mein Tip an Thomann. Macht eure Artikel ruhig teurer als bei Amazon aber achtet verdammt nochmal auf Qualität! Verheitzt euer Image nicht so billig!
Bedienung
Features
Verarbeitung
4
7
Bewertung melden

Bewertung melden

Nl
Sehr wertig
Nickies long Name 06.02.2022
Ich kenne schon den Beatstep pro und bin sehr glücklich mit der einfachen Handhabung un dden komplexen Möglichkeiten. Für mein Modularsystem brachte ich noch eine Tastenversion. Dass es neben dem Sequenzer einen Arpeggiator gibt ist klasse. Die Polyrhythmik auch. Die Steps lassen sich schnell editieren. Bin sehr zufrieden mit dem Workflow beim Improvisieren.
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Easy to use
Anonym 03.11.2021
Super Sequenzer mit geilen features. Verarbeitung sehr hochwertig.
Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
für mich perfekt
tagdieb 16.10.2021
der keystep pro ist für mich das perfekte tool, ist sehr robust gebaut und die Bedienung in 5 Minuten klar... tiptop... zu jeder zeit wieder...
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube