Zultan 21" Caz Ride Sizzle

43

Sizzle Ride Becken

  • Größe: 21"
  • Material: B20 Bronze
  • handgehämmert
  • voll klingende Kuppe
  • Ride-Becken mit einzigartiger Mischung aus breitem Grundton und schimmernden harmonischen Obertönen
  • mit exzellenter Stockansprache mit weichem hölzernem Klang
  • vielseitiges Crash, vor allem im Jazz-/Fusion-Bereich angesiedelt
  • polierte Oberfläche
  • die Caz-Serie überzeugt durch dünnere Becken mit geringerem Gewicht
  • die äußerst exakte Handhämmerung gibt dieser Serie den dunkleren volleren, eher traditionellen Sound
Erhältlich seit Mai 2012
Artikelnummer 278670
Verkaufseinheit 1 Stück
Becken handgehämmert Ja
Finish Regular / Traditional
Legierung B20 Bronze
179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Traditionelle Optik und Sounds zum Wohlfühlen

Mit der Caz-Serie hat Zultan eine Sammlung äußerst preisgünstiger handgefertigter Becken aus B20-Bronze im Programm, die sich aufgrund ihrer Klangeigenschaften hervorragend für Jazz und sonstige eher leise Musikrichtungen eignen. Die Herstellung der Becken erfolgt in der Türkei, wobei Fertigungsmethoden angewandt werden, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben und vorwiegend auf Handarbeit beruhen. Ebenso traditionell wie die Herstellung ist auch der schlichte, klassische Look der Cymbals. Das Caz-Programm umfasst die Modellvarianten Crash, Crash/Ride, Ride, Sizzle Ride und Hi-Hat, zudem sind zwei vorkonfigurierte Sets erhältlich.

Viel Handarbeit für wenig Geld

Wenn von exquisiten, handgefertigten Becken aus der Türkei die Rede ist, läuft dem Kenner augenblicklich das Wasser im Munde zusammen. Schaut man dann aber auf die Preise, tritt oftmals Ernüchterung ein. Und hier kommen die Zultan Caz Cymbals ins Spiel. So viel Mojo für so wenig Geld gab es bisher nicht, und auch wenn die guten Exemplare der etablierten Marken herausragend sind, liefern die komplett von Hand abgedrehten und über die gesamte Fläche gehämmerten Caz-Becken doch eine vergleichsweise beeindruckende Vorstellung ab. Das 21“-Sizzle-Ride überzeugt mit einem warmen, erdigen Grundsound mit feinen Höhenanteilen, wobei zwei Nieten für einen dezenten, schimmernden Sizzle-Effekt sorgen.

Jazz auf Türkisch

Der türkische Begriff „Caz“ bedeutet in der Übersetzung „Jazz“, womit der angestrebte Einsatzbereich klar definiert wird. Im Jazz werden leichte Becken benötigt, die bereits auf leiseste Anschläge reagieren und über alle Dynamikstufen von leise bis laut einen ausgewogenen, harmonischen Sound liefern. Und nicht nur im Jazz, auch in den Bereichen Blues, Funk, Latin oder Soul treffen diese Anforderungen zu, sodass die Caz-Becken auch dort ihre Vorzüge ausspielen können. Das 21“-Sizzle-Ride ist ein vielseitig verwendbares Becken mit ausgewogenen Klangeigenschaften, das für jedes der genannten Genres den passenden Sound liefert.

Über Zultan

Traditionelle Handwerkskunst zum fairen Preis war im Jahr 2000 die Maßgabe bei der Gründung von Zultan. Der Direktimport vom Hersteller ermöglicht eine kundenfreundliche Preiskalkulation. Bei der Herstellung werden dennoch keine Kompromisse gemacht und die überwiegend in der Türkei gefertigten Becken bilden seit 2011 einen Fixpunkt im Thomann-Sortiment. Die knapp 250 Zultan-Produkte erstrecken sich über etliche Beckenserien, die musikalisch sämtliche Facetten abdecken. Auch Zubehör wie Taschen und Drumsticks hat Zultan im Angebot. Durch die Verwendung hochwertiger Materialien und das Know-How bei der Herstellung bietet der Hersteller tatsächlich kompromisslose Qualität zum günstigen Kurs. Mission erfüllt!

Jazz ist nur der Anfang...

Die Zultan-Caz-Becken tragen den Jazz zwar im Namen, sind aber universell einsetzbar und überall dort zu Hause, wo angenehm klingende Cymbals mit einem warmen Soundspektrum ohne störende Frequenzen gefragt sind. Dies ist in erster Linie bei akustischer, unverstärkter Musik der Fall, wozu die Unplugged Session genauso zählt wie ein Salsa-Gig oder ein Gospelkonzert in der Kirche. Selbstverständlich steht auch einem Einsatz in verstärkter Musik nichts im Wege, solange die Becken feinfühlig und mit dem passenden Werkzeug bearbeitet werden. Das 21"-Caz-Sizzle-Ride reagiert sensibel auf unterschiedliche Sticks und fügt sich mit seinem brillanten, tragenden Sound homogen in unterschiedliche Stilistiken ein.

i
Das perfekt ergänzende Ride-Becken
iSonic 11.01.2015
[GRUNDLEGENDES]

Das Zultan 21 Zoll Caz Sizzle Ride ist größer und leichter als (mir) gewöhnliche Ride-Becken. Durch die geringe Dicke des Ride-Beckens lässt es sich sehr gut als Crash einsetzen, da die Ansprache schnell erfolgt. Jedoch sollte man sich des wegen der beiden Nieten im Becken langen Ausklingens bewusst sein. Das Becken eignet sich nicht um kurze Akzente zu setzen, wie es beispielsweise ein 10" Splash oder 18" China tun würde. Vielmehr besticht dieses Becken durch einen warmen, ausgewogenen, lang anhaltenden, rauschenden Sound und ist daher gut gebräuchlich im Jazz, bei Balladen und ruhigen Pop-Songs. Auch lassen sich interessante Effekte durch das Spielen mit Softsticks erzielen.

[VERARBEITUNG]

Das Becken wirkt wegen der gehämmerten Strukturen recht edel und hochwertig. Es ist glänzend und reflektiert das Licht sehr stark. Die Nieten bestechen nicht gerade durch höchste Qualität, was besonders bei Betrachtung der Rückseite des Beckens auffällt: Die Nieten sind dort relativ scharfkantik. Von Schäden an meiner Hand oder der Beckentasche kann ich aber noch nicht sprechen, daher stört mich dieser Qualitätsmangel nicht wirklich. Insgesamt ist die Verarbeitung sehr gut, allerdings bemerke ich, dass die Schwerelage des Beckens nicht perfekt ausbalanciert ist: Wenn ich es (möglichst waagerecht / gerade) auf mein Beckenstativ lege, dreht sich der Teil mit der Zultan-Beschriftung zu mir, d.h. die Spielfläche ist genau beim Schriftzug. Das führt dazu, dass dieser schnell verschwindet und sich in Form von schwarzen Spuren auf der Beckenoberseite bemerkbar macht. Nach einigen Wochen intensivem Spielen auf dem Becken sind Gebrauchsspuren sehr deutlich zu sehen. Sie lassen sich jedoch mit einem Beckenreiniger und einem Tuch ziemlich gut entfernen.

[SOUND]

Der Sound ist sehr außergewöhnlich, wenn man zuvor kein Sizzle-Ride (Nieten-Ride) gespielt hat. Das Ausklingen des Beckens nimmt enorm viel Zeit in Anspruch. Bereits bei der kleinsten Berührung mit dem Finger ist ein warmes Rauschen wahrzunehmen - das gefällt mir besonders gut. Für Jazz-Patterns ist dieses Becken bestens geeignet. Ich selbst spiele jedoch auch in zwei Rockbands und benutze das Becken dort als Crash-Ergänzungsbecken: In Parts, wo viel Crash gefordert ist und man gewöhnlicherweise eine geachtelte Open-Hi-Hat oder ein Ride Pattern auf dem 16er Crash spielen würde, kann das Sizzle Ride von Zultan Einsatz finden. Es ist absolut laut und durchsetzungsstark. Wichtig ist zu wiegesagt nur zu beachten, dass es zwar schnell anspricht, jedoch auch sehr, sehr lange nachklingt.

[EINSATZEMPFEHLUNG]

Wiegesagt findet dieses Becken Platz im Jazz, bei Balladen und ruhigen (Pop / Rock-) Songs.
Wer gern experimentiert, kann dieses Becken auch in anderen Stilen verwenden, sollte sich jedoch im Klaren sein, dass dadurch ein ungewöhnlicher Gesamtklang entsteht.

[KAUFEMPFEHLUNG?]

Definitiv JA, wenn:
- du auf der Suche nach einem Sizzle Ride bist
- du Jazz / Balladen spielst und mal ein neues Becken suchst
- du experimentell und offen für neue Sounds bist
- du ein zweites / ergänzendes (Crash/)Ride suchst

Außerdem ist das Preisleistungsverhältnis großartig. Für diesen Preis bekommst du ein interessantes, gut klingendes Becken, welches keine wesentlichen Abstriche in der Qualtit und Verarbeitung machen muss und zusätzlich optisch durch Hämmer-Strukturen beeindruckt.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Ohrenschmaus wo zischelt
ZultanGearHead 08.12.2017
Nach 14er Hihat und 19er Crash-Ride war nun endlich das 21 Zoll Sizzle Ride aus der Caz Serie von Zultan fällig. Wie immer drei Stück bestellt. Das erste, was auffiel: alle drei Becken waren dreckig, so, als hätte jemand mit `nem siffigen Lappen die "Endreinigung" vorgenommen. Dazu diverse Fingerabdrücke oben wie unten. Das erste hatte eine deutliche Macke am Rand, als hätte es mal eine unliebsame Berührung mit einer scharfen Kante gehabt. Gleich aussortiert. Die beiden anderen ohne Macke, aber auch mit dem Zultan typischen, derbe unzentrierten Loch. Soviel erstmal zur Qualität.
Der Sound ist Caz-typisch tief, warm, dezent. Drei Tage lang getestet, aber Begeisterung klingt anders. Bevor ich also alle drei retourniere, das Vermackelte aufgehängt. Ja, gips das? Terz tiefer als seine Brüder, Klang deutlich reiner - die beiden anderen hatte diverse Schwebungen, welche den Grundton ziemlich versaut haben. Scheiss auf die Macke, Nummer Eins isses.
Angetestet mit meinen Lieblingsstökkern, Rohema Tango Weissbuche und Hickory, sehr schlank und sehr leicht. Diese Stäbchen lieben das 21er Sizzle Ride; für Jazz die perfekte Kombi. Der Sizzle Sound kommt am ehesten durch beim Ausklingen des Beckens, oder wenn es dezent, gaaaanz dezent bedient wird. Nah am Rand sanftest geritten, liefern Grundton und Wash einen warmen Klangteppich, auf dem das Zischeln der Nieten seinen Tanz vollführt. Einfach nur geil! Aber dieses Becken kann auch lauter. Mit meinen Rohema 8H Hornwood Stöckern (Buchenleimholz, sehr schlank, aber schwer!) ordentlich beackert. Das Zischeln der Nieten kommt nicht mehr durch, vielmehr vermengt es sich mit Grundton und Wash. Die Stickschläge bleiben immer sauber hörbar, das Becken schaukelt sich nicht hoch, dass man nur noch Matsche hört. So soll`s sein! Das ist eben das Feine bei guten, leichten Becken, dass sich der Klang nie überschlägt. Tief, warm, sehr angenehme Obertöne - und stets kontrollierbar. Angecrasht wird weiter geritten, ohne das der Ping untergeht. Die Glocke ist, bedingt durch die mangelnde Masse, natürlich nicht das Sahnehäubchen, aber sie klingt. Klingen tut dieses Schätzchen natürlich auch mit Rods, Besen und Filzschlägen. Je dezenter, desto sizzle. Aber auch hochgekocht mit Filzern ist es eine wahre Freude. Für mich, der ich ausschließlich Weltmukke/Ethnojazz spiele, ist der Klang dieses Zultan Tellers unverzichtbar!
Fazit:
Das 21er Zultan Caz Sizzle Ride wird zurecht in den höchsten Tönen von Rezensenten und Tester gelobt. Wunderbarer, vielschichtiger Klang, vor allem bei dezenter Spielweise. Wer schon Caz Becken sein Eigen nennt, wird es lieben! Natürlich nix für harte Mukke. Aber in einer Rock/Pop Ballade durchaus denkbar. Und für Jazzer ein must have.

Zum Schluss:
Bitte, bitte, bestellt euch mehrere Becken! Die Qualitätsunterschiede, auch klanglicher Natur, sind bei Zultan Tellern erheblich! Die Qualitätskontrolle findet nicht in Istanbul statt, auch nicht in Treppendorf, sondern bei euch zu hause. Bestellt ihr nur eins, wie wollt ihr die Spreu vom Weizen trennen ?
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

UR
Für Leisetreter
Ulrich R. 19.07.2019
Für Kneipengigs mit Jazzstandards und akustischen Instrumenten suchte ich ein traditionell klingendes relativ dunkles Ride mit Sizzles, da ich in diesem Kontext meist mit Besen spiele und man so bei den seltenen Crashes auch einen schönen dezenten Teppich legen kann. Das sollte nicht mein Hauptride werden, deshalb habe ich mich jetzt nicht groß bei den vierfach so teuren Becken der Nobelanbieter umgeschaut.
Der Grundsound ging genau in die gewünschte Richtung, das Becken klingt leise sehr gut und jazzy, schaukelt aber stark auf bei stärkerem Anschlag. Das war bei der geringen Stärke natürlich auch zu erwarten und stört bei dieser Anwendung auch nicht.
Aber: Das angestrebte "Dezente" ist das Problem. Die Sizzles sind aus relativ schwerem Messing und deutlich zu massiv, sie rasseln eher als zu zischeln. Ich habe sie also rausgebaut und konnte so auch den unverfälschten Grundklang des Beckens testen: Klasse! Anschließend habe ich ganz leichte Hohlnieten, wie man sie für Leder verwendet eingebaut und bekomme jetzt genau den Sound den ich wollte! Vom Grundklang bleibt viel mehr übrig, er wird nicht durch das Gerassel und Gerappel überdeckt, aber es ist genug durchsetzungsfähiger Sizzleanteil vorhanden.
Lautmalerisch: vorher: "SCHRRRRRRRRRRRR!", jetzt: "ssssssssssssss"
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
genial!
diagnostix 29.04.2014
die ride war schon als geheimtipp unter den billigheimern in testimonials gepriesen - und ich war nicht enttäuscht. das ding hat einen obertonreichen wash, dass jeden jazz-pattern, ob minimal oder dicht gespielt, wunderschön zusammenklebt. der dunkle grundton ist von dem sizzle-rauschen deutlich verdeckt. wenn man die sizzles aber entfernt, öffnen sich von einmal ganz andere klangwelten - dunkel und geradezu mystisch, mit einem endlosen sustain... sehr inspirierend!

fazit: für den preis kann man lange eine jazz-ride suchen, und nichts finden - ausser die caz sizzle. für mich und mein geschmack in jedem fall perfekt.
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden