Vandoren V16 Mundstück für Tenorsaxophon T7

Mundstück für Tenor-Saxophon

  • Bahnöffnung 1/100 mm: 270
  • Bahnlänge: lang
  • ohne Blattschraube und Kapsel

Weitere Infos

Bahnlänge 27,00 mm
Bahnöffnung 2,70 mm
Kammer Rund
Material Kautschuk
Kapsel Nein
Blattschraube Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Vandoren V16 Tenor Sax T7
39% kauften genau dieses Produkt
Vandoren V16 Tenor Sax T7
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
132 € In den Warenkorb
DAddario Woodwinds Select Jazz Tenor 7
11% kauften DAddario Woodwinds Select Jazz Tenor 7 159 €
Selmer Concept Tenor Sax
5% kauften Selmer Concept Tenor Sax 179 €
Jody Jazz Tenor HR* 5* Mouthpiece
4% kauften Jody Jazz Tenor HR* 5* Mouthpiece 179 €
Otto Link Tone Edge Tenor 6
4% kauften Otto Link Tone Edge Tenor 6 111 €
Unsere beliebtesten Mundstücke für Tenor-Saxophon
28 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Ansprache
  • Sound
  • Verarbeitung
12 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Mundstücke für Tenorsaxophon, Vandoren V16 - T7
Dr. Funk S., 03.03.2019
Ich suchte für mein Thomann MK IV - mit dem ich von Aussehen, Spielbarkeit und Klang äußerst zufrieden bin, ein passendes Mundstück und habe dafür den genialen Service von Thomann in Anspruch genommen und mir einige bestellt, die meinen Soundvorstellungen hätten gerecht werden können. Da ich noch Anfänger bin, sollte es auch gut spielbar sein. Generell schienen mir die Otto-Link Modelle (Tone Edge 6 und Vintage 6*) am leichtesten spielbar und das Vintage kam auch schon in die Nähe meiner Soundvorstellung. Mit den d?Addario Select Jazz-Mundstücken (D6M, D7M) bin ich nicht so zurecht gekommen, aber das ist sicher Geschmackssache. Das Yamaha 6CM hat mich von Spielbarkeit und Sound gar nicht überzeugt. Meine Favoriten waren wegen des Sounds bald die Vandoren V16 T6 und T7, wobei das T6 etwas leichter zu spielen war, das T7 aber noch harmonischer klang und der Übergang von der ersten in die zweite Oktave im positiven Sinne noch unauffälliger war. Mein Sax-Lehrer hat dann im Vergleich auch spontan und überzeugt auf das T7 gezeigt. Eine wirklich sehr schöne Kombination mit meinem MK IV und meinem Ansatz. Die JAVA Blättchen machen den Ton noch stabiler (wenn auch das Spielen nicht leichter...). Sowohl weiche, charaktervolle Tiefen à la SADE als auch kraftvolle Höhen sind drin. Da macht das Spielen Spaß und das Üben lohnt sich.
Kleiner Tipp für nicht-Profis wie mich: nicht zu lange in einem Stück vergleichen - mit der Kaft und Pußte verlässt einen auch der gute Ton. Gleiche Passagen mit verschiedenen Mundstücken aufnehmen und hinterher in aller Ruhe den Klang vergleichen.
Nochmal: eine so komplexe und individuelle Entscheidung wie die Wahl eines Mundstücks ist ohne den großartigen Service von Thomann m.E. nicht möglich. Vielen Dank!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Ein Kautschukmundstück auf dem Tenor?
Stefan aus P., 10.10.2009
Ich bin das Gegenteil von dem, was man einen "Materialspieler" nennt. Meine Zeit stecke ich lieber ins Üben. Ein gut funktionierendes Setup spiele ich über Jahre und entwickelt sich auch auf diese Weise weiter.

Wenn nicht neulich ein Saxophonschüler von mir 7 Mundstücke in die Stunde mitgebracht hätte, um mit mir zusammen ein für ihn stimmiges auszusuchen. Alle schieden nacheinander aus, bis das T7 seinen Wohlklang aussandte.

Es gefiel mir so gut, dass ich auch mal probiert habe - und siehe da. Wow. Bisher habe ich ein VanDoren V16 T77 gespielt, auch ein super Mundstück. Das T7 spricht superleicht an, selbst in der tiefen Lage, subtonig sowie straight geblasen. Es spielt sich in Ansprache und Klangfarbe sehr gleichmässig in allen Registern. Unkompliziert und zum Wohlfühlen. Ich spiele es (Berufssaxophonist) für dezente Hintergrundmusik mit Blattstärke 2,5 (VanDoren Java grün) und für mehr Power mit 3,0 oder sogar 3,5 (Van Doren Java grün). Brauche ich einen weichen, luftigen Sound, dann spiele ich VanDoren Java 2,5 rot.

Ich empfehle das T7 jetzt allen Schülern, weil es auch von Schülern hervorragend beherrschbar ist und dennoch alle Entwicklungsmöglichkeiten eines Profimundstückes bietet. Ausserdem ist es preisgünstig!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-26
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Saxophone
Saxophone
Es gibt Saxophone von 300€ bis über 4000€ Euro zu kaufen. Welches Instrument eignet sich für einen Anfänger?
Online-Ratgeber
Mundstücke für Holzblasinstrumente
Mundstücke für Holz­blas­in­stru­mente
Mundstück ist nicht gleich Mundstück. Was man unbedingt wissen sollte.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, der erste drahtlose Controller für DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase Empfangsstation, 2 Phase Sendeeinheiten, 2 RCA Kabel, 1 USB Kabel, 4 magnetische Aufkleber, ultrapräzise Sensoren, Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden, Sender werden in der Empfängerstation geladen,...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Joyo R-12 Band Controller EQ; Effektpedal für E-Gitarre, grafischer 10-Band Equalizer; Frequenzbereich von 31,25 Hz bis 16 kHz; True Bypass; Ambient LED Beleuchtung; Aluminiumgehäuse; 1x 6,3 mm Klinkeneingang, 1x 6,3 mm Klinkenausgang; DC-Input für 9 V DC Netzteile, MInuspol innen...

(1)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); Plugin-Bundle; Simulation von 3 bekannten Kompressoren basierend auf TAE-Schaltungsemulationen; Comp FET-76 ist eine virtuelle Nachbildung des wohl bekanntestn FET-Kompressors mit erweitertem Sidechain und Parallelkompression; Comp VCA-65 simuliert einen beliebteb VCA-Kompressor mit Peakstop-Limiter und...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(2)
Kürzlich besucht
Korg Volca Drum

Korg Volca Drum; Digital Percussion Synthesizer; 6 Drum-Parts mit Analog Modeling Synthese; zwei Sound-Layer pro Part; jedes Layer besteht aus einer Grundwellenform die einen stimmbaren Resonator anregt; interner Stepsequenzer mit Pattern-Chain-Funktion; Motion-Sequenz-Funktion zur Aufnahme von Reglerbewegungen; Slice-Funktion zur Erzeugung von...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.