the t.bone free solo Antenna Splitter

258

4-Kanal Antennensplitter

  • UHF Wideband
  • 470 - 608 MHz
  • 614 - 694 MHz
  • 823 - 832 MHz
  • 863 - 865 MHz
  • 2 BNC Inputs (9V DC für abgesetzte aktive Antennen/Booster)
  • 8 BNC Outs
  • 4 DC Outlets
  • Format: 19" / 1 HE
  • Einbautiefe: 160 mm
  • inkl. Netzteil, Antennenkabel und 2 Rundstrahlantennen
Erhältlich seit November 2013
Artikelnummer 314056
Verkaufseinheit 1 Stück
Gerätart Splitter
Gerätetyp aktiv
Frequenzbereich 450 MHz – 950 MHz
Breite 410 mm
Höhe 45 mm
Tiefe 160 mm
Gewicht 2 kg
Mehr anzeigen
185 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 27.02. und Mittwoch, 28.02.
1

Funksignalverstärker und Antennenverteiler

Der the t.bone free solo Antenna Splitter ist ein 4-kanaliger aktiver Antennensplitter, mit dessen Hilfe sich mehrere Wireless-Anlagen zugleich mit nur zwei Antennen betreiben lassen. Und dabei muss es sich keinesfalls um Funkstrecken von the t.bone handeln. Denn der Splitter ist auch mit Funksystemen anderer Hersteller kompatibel, die im UHF-Frequenzbereich zwischen 470MHz und 865MHz arbeiten. Die Arbeitsweise des Geräts ist schnell erklärt: Der Antennensplitter greift das Signal zweier Antennen auf und verteilt es auf vier Paare von Antennenausgängen. Diese können dann mit kompatiblen Empfängern verbunden werden. Auf diese Weise ersparen sich Nutzer durch den Einsatz des Splitters eine Vielzahl einzelner Antennen in ihrem Rack, wenn darin mehrere Funksysteme zugleich zum Einsatz kommen.

the t.bone free solo Antenna Splitter

Zentrale Stromversorgung inklusive

Neben seinen zwei Eingängen für die zugehörigen BNC-Antennen bietet der the t.bone free solo Antenna Splitter acht Antennenausgänge. Mit ihnen lassen sich gleich vier Wireless-Systeme mit Diversity-Funktion mit Antennensignalen versorgen. Bei den mitgelieferten Antennen handelt es sich um dreh- und schwenkbare Rundstrahlantennen, die entsprechend einfach auszurichten sind. Gleich neben der Buchse zum Anschluss seines mitgelieferten Netzteils befinden sich vier Netzteilausgänge. Sie dienen als zentrale Stromversorgung für bis zu vier Receiver und liefern eine Spannung von 12V, mit einer Stromstärke von je 600mA. Zum Lieferumfang gehören neben dem erforderlichen 12-V-Netzteil und seinen Antennen auch 10 Antennenkabel mit BNC-Anschluss.

the t.bone free solo Antenna Splitter – Detail

Für Fans aufgeräumter Funk-Racks

Wer mehrere Drahtlossysteme parallel einsetzt, profitiert durch den Einsatz des the t.bone free solo Antenna Splitter von einem aufgeräumten Rack. Freunde einfach nachzuvollziehender Kabelführungen werden außerdem seine Möglichkeit zur zentralen Stromversorgung mehrerer Wireless-Receiver schätzen lernen. Wer den Splitter in einem 19-Zoll-Rack unterbringen möchte, kann das dank seiner Rackohren problemlos bewerkstelligen. Dabei nimmt er nur eine Höheneinheit in Anspruch. Und mit seiner Einbautiefe von gerade einmal 16cm lässt er im Rack ausreichend Raum für seine Verkabelung. Wer ihn mit zum nächsten Gig nehmen möchte, muss dabei sein Gewicht von 2kg einplanen.

4-Kanal Antennensplitter von the t.bone

Über the t.bone

Seit 1994 gehört the t.bone zum Portfolio der Eigenmarken des Musikhaus Thomann. Artikel wie Kopfhörer, Drahtlossysteme, InEar-Ausstattung sowie diverse Mikrofone und passendes Zubehör werden unter dem Markennamen angeboten. Die Produkte werden ausschließlich von namhaften Herstellern gefertigt, die auch für viele bekannte Marken produzieren. Klarer Vorteil: Markenqualität zum günstigen Preis. Und Qualität spricht sich rum: Jeder siebte Thomann-Kunde hat schon mindestens ein Produkt von the t.bone gekauft.

Bewegungsfreiheit ohne Kabelsalat

In den Frequenzbereichen von 470MHz bis 608MHz, 614MHz bis 694MHz, 823MHz bis 832MHz und 863MHz bis 865MHz sorgt der the t.bone free solo Antenna Splitter für die Verteilung von Funksignalen. Das Gerät lässt sich nicht nur mit den mitgelieferten Stabantennen einsetzen. Auch Richtantennen wie die the t.bone free solo Paddle (Artikel-Nr. 314043) können mit ihm zum Einsatz kommen. Sie können auf separaten Stativen befestigt werden und so für noch besseren Empfang unter widrigen Umständen sorgen. Und wie es sich für ein Rackgerät gehört, das die Bedienung komplexer Anlagen vereinfachen möchte, sitzt sein Power-Schalter auf der Front. Damit kann der Antennensplitter problemlos ein- und ausgeschaltet, wenn er in einem Rack untergebracht ist. Zu beachten ist aber, dass sich dieser Schalter nur auf den Splitter bezieht. Die Stromversorgung für angeschlossene Funksysteme wird durch ihn nicht unterbrochen. Sie müssen deshalb separat ein- und ausgeschaltet werden.

258 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Verarbeitung

140 Rezensionen

S
preisliche Alternative zu den hochpreisigen Originalen
Steff83 09.02.2020
ich habe 2 Funkstrecken am Splitter:
Shure QLXD24/Beta 58 S50 sowie Shure QLXD 14 S50
Beide Geräte werden durch den Splitter mit Strom versorgt; ein zusätzlich im Rack verbautes Sennheiser ew IEM G4 im E-Band zapft ebenfalls den Strom ab; das Antennensignal läuft jedoch über den IEM-Empfänger separat!
Die Kombination aus 3 Funkstrecken sowie dem Splitter im handlich 3U Eco II CompactRack mit 23er Einbautiefe ist unglaublich handlich und kompakt sowie überall sehr schnell aufgebaut.
Im Rack ist alles sauber montierbar; alle nötigen Kabel sind im Lieferumfang enthalten.
Gerade das Thema Platz im Rack = hier bietet sich die saubere Lösung, für 3 Funkstrecken nicht auch 3 Netzteile "irgendwie im Rack unterbringen zu müssen".
Der Splitter für sich ist eine absolute Alternative zu den hochpreisigen Originalen besagter Hersteller (wobei ich keine Vergleichserfahrung aufweisen kann!)
Des Gehäuse ist aus massivem Metall und selbst die mitgelieferten BNC-Antennen machen einen stabileren Eindruck als bei manch einem alternativen Hersteller.
Bedienung: einfach geht?s nicht!
Es gilt eben einfach den Frequenzbereich zu beachten!
Bisweilen über eine Saison als nebenberuflicher "Hobby"-Musiker habe ich bei ca. 40 Gigs im vergangenen Jahr noch keine Auffälligkeiten feststellen können.
Die Reichweite bietet mehr, als ich für unsere kleinen Einsätze, meist auf Weinfesten im Weingut oder Höfen mit doch zumeist recht begrenzter Bühnengröße, erwarten kann: überall saubere Übertragung, bei jedem Gig absolut ausreichende Reichweite und bislang keine Ausfälle zu verzeichnen.
Sicherlich ist dies auch den hochpreisigen Funkstrecken an sich geschuldet - über den Splitter kann ich jedoch nach mehreren Einsätzen kein negatives Wort verlieren.
Fazit: Verarbeitung massiv, Übertragung stabil, Funktionen einfach & effizient
Von mir: klare Kaufempfehlung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Trennen - was getrennt werden muß!
crizzy 11.06.2018
Wir nutzen den Splitter mit 4 T.bone free Solo (863Mhz) Funkstrecken. Alle nötigen Kabel sind mit dabei. Aufbau und Anschluß sind einfach und unkompliziert. Der übliche Kabelsalat bei 4 Empfängern fällt weg und im Rack verbaut ist sieht alles super "aufgeräumt" aus.

Die Verarbeitung ist super, Kabel machen einen soliden Eindruck und der Empfang ist super. Keine Aussetzer, wir konnten keinen Einschränkung beobachten und alle Signale werden sauber übertragen.

Wir hatten nur einen kleinen Bedienerfehler (und das bei nur einem Schalter), wenn der Splitter ausgeschaltet ist, bekommen die Empfänger trotzdem Strom, so sind wir am Anfang davon ausgegangen, dass der Splitter auch angeschaltet ist. Aber nach einen beherzten "drücker" auf den Schalter waren alle Signale kristallklar da und auch das "Lämpchen" an!

Zu einem teuren Splitter (den wir uns bisher ausgeliehen hatten) konnten wir keinen Unterschied ausmachen (wir sind keine Toningenieure mit dem perfekten Gehört, und nicht von großen Marken "gebranded") ! Also für alle, die etwas aufs Geld schauen müssen eine Sinnvoll und qualitativ hochwertige Lösung!
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Lobsam 22.06.2018
Preis Leistung steht in sehr gutem Verhältnis. Bin sehr zufrieden mit der Leistung dieses Geräts und hatte bislang keine Probleme. Der Antennen-Splitter tut seinen Dienst seit mehreren Monaten bei zahlreichen Einsätzen in verschiedensten Lokalitäten sehr zuverlässig und unauffällig. Habe 2 solcher Geräte mit je 4 Shure BLX-Funkstrecken im Einsatz und wollte wissen, ob es sich lohnt, anstelle des Shure-eigenen Splitters diese doch wesentlich günstigere Variante von t.bone einzusetzen. Bin mit der Qualität sehr zufrieden und hatte nie den Eindruck, dass ich doch besser die Shure-Variante für den Splitter hätte kaufen sollen.
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Unnützer Schalter
bergerle 17.09.2022
Erstmal vorab: Ihre Funktion als Antennensplitter erfüllt diese Kiste wunderbar. Ich betreibe damit 4 LD Systems Funkstrecken und alles geht ohne Probleme. Nur ein Verhalten dieses Geräts hat mich doch sehr verwundert: Der Schalter schaltet wirklich nur den Antennensplitter an und aus, nicht die darüber angeschlossenen Empfänger. Das führt für mich zu zwei Problemen:
1. Bin ich davon ausgegangen, dass ich die Empfänger damit gesammelt an- und ausschalten kann. Ich habe mir einen kleinen Rackkoffer mit 4 Funkstrecken gebaut und habe keinen zusätzlichen Schalter eingeplant, da ich dachte, dieser würde die Funktion schon erfüllen (wie ich das bereits von Sennheiser kannte)
2. Da der Splitter bei mir auf der Rückseite des Racks montiert ist, kann ich von vorne nicht sehen, ob der Splitter an ist. Es kann also sein, dass die Empfänger an sind, auch ein Signal empfangen, wenn ich mit dem Mikro daneben stehe, dieses aber schnell verlieren, wenn jemand damit weggeht, weil ja praktisch keine Antenne verbunden ist.
Für mich also ein ganz praktisches Manko. Ich verstehe auch nicht ganz, warum das so gebaut wurde, ist ja letztlich nur eine Frage der Verkabelung. Bin jedenfalls kurz davor, auf die Herstellergarantie zu verzichten, den Splitter aufzuschrauben und diese Verkabelung selbst zu "korrigieren".
Bedienung
Features
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden