Soundcraft MADI-USB Combo Card

27

MADI-USB Combo Karte

  • 1x MADI RJ45 Port (z.B. für Soundcraft Stagebox via CAT)
  • 1x USB Port (Anschluss DAW für Recording)
  • Standardkonfiguration: MADI 32in / 32out, USB 32in / 32out
  • optionale Einstellungen via Dip Switch möglich z.B. MADI 64in/32out oder USB 0in/32out
  • für PC & MAC (Mac OS X ab Version 10.7.)

Hinweis: bitte aktuelle Software auf das Pult spielen!

Erhältlich seit Dezember 2014
Artikelnummer 350928
Verkaufseinheit 1 Stück
passend für: Soundcraft
Typ MADI
399 €
455,77 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1
Ja
Die Lösung für monatelanges Kopfzerbrechen bzgl. Recording
Johannes aus P. 24.12.2014
im Sommer 2013 bin ich von Tascam DM 3200 mit Firewire Recording-Karte auf Soundcraft SiEx2 umgestiegen und war vom Sound, der Qualität und der Bedienphilosophie begeistert. Daran hat sich bisher nichts geändert und ich habe den Kauf nie bereut. Seit dem Umstieg aber beschäftigte mich die Frage, wie ich auf eine finanzierbare Recordinglösung komme. Da das SiEx2 nur einen Erweiterungsslot zur Verfügung stellt, muss man sich zwischen MADI für die digitale Stagebox oder die Multi-IO-Karte (ADAT, Firewire/USB) entscheiden. Wenn letzteres, dann bedeutet diese weiterhin Schleppen eines mind. 24/8 Analogmulticores. Nächste Alternative wäre gewesen von der digitalen Stagebox einen Port zum Mischpult, dort von CAT5 auf Coax (Balloon-Adapter) und dann in ein RME MADI-USB-Interface. Aber von all diesen Lösungen war ich nicht überzeugt.
Mein Zögern wurde belohnt:
Anscheinend hat Soundcraft den Bedarf nach MADI und gleichzeitig USB-Anschluss erkannt und genau für diese Zwecke die MADI-USB Combo Card entwickelt.
Die Installation war sehr einfach und lief ohne jegliche zuvor durchzuführende Systemupdates. Karte rein, Treiber auf PC installiert, über die DAW verbunden und ab geht die Post. Noch die Direct Outs patchen, entscheiden ob vor oder nach den Filtern und record starten.
Ebenso spare ich mir künftig den Zuspieler, da der Laptop über gleichen Weg ohne Soundverlust fungiert, da nicht die billige Soundkarte des Laptops zum Einsatz kommt, sondern die Verbindung verlustfrei und digital über USB erfolgt.
Darüberhinaus ist das Preis-/Leistungsverhältnis mehr als ausgewogen.
Klare Kaufempfehlung!!!!
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

NH
64 Kanäle I/O
Norbert Hanke 24.03.2021
Perfekt für die SI Expression-Serie Mixer, die nur einen einzigen Steckplatz haben: sowohl die 32-kanalige Stagebox als auch 32 Kanäle über USB laufen über diese Karte, jeweils in beiden Richtungen.
Abstriche für die Softwarequalität des USB-Treibers für Windows: Seit Soundcraft zu Samsung gehört sind Updates so gut wie inexistent, und auf Windows 10 habe ich den Treiber mit der Recording-Software nicht zum laufen gebracht: Ich betreibe weiterhin einen Notebookcomputer mit Windows 7 für Live-Mitschnitte. Für mich als hauptberuflicher alter IT-Spezialist ist das keine Herausforderung, für den hippen jungen Digital-Native Influencer aber möglicherweise schon.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Funktioniert einwandfrei!
Cyka 02.12.2017
Ich habe die MADI-USB Erweiterungskarte (in Verbindung mit einem Soundcraft Si Expression und einem Si Performer) seit über 2 Jahren in dauerhaftem Gebrauch.
Das Teil läuft einwandfrei. Ich hatte bisher noch nie Probleme damit.
Ich kann die Erweiterungskarte absolut weiterempfehlen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DP
Hervorragend zum mitschneiden und dank niedriger Latenz auch Sample abspielen in "Echtzeit" möglich
David P. 23.01.2015
Habe die Multidigital-Card jetzt seit ca. 1 Woche im Einsatz in meinem Soundcraft SiEX2. Problemloses Mitschneiden mit CUBASE am Laptop mit MAC oder PC ist möglich. Die Latenz ist auch einstellbar, so dass es möglich ist darüber Samples zu spielen (z.B. mit KONTAKT). Dazu ist allerdings ein schneller Laptop notwendig z.B. MAC I7 mit 8GB RAM und SSD-Festplatte. Auch externe Software-Effekte wie z.B. das Waves MultiRack ist live möglich. Klasse!
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden