Sandberg California II TM4 RW BKB

6

E-Bass

  • Korpus: Esche
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 34" (Long Scale)
  • 22 Bünde
  • Tonabnehmer: 1 Delano J-Style und 1 Delano Power Humbucker
  • PU-Split
  • Sandberg 2-Band EQ
  • aktiv/passiv
  • Hardware: Chrom
  • schwarzes Pickguard
  • Farbe: Blackburst matt
  • inkl. Gigbag
Erhältlich seit August 2015
Artikelnummer 363348
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Korpus Esche
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung MJ
Elektronik Aktiv, Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja
1.669 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1
a
Bässe kann man kaum besser machen
andi-m 12.02.2021
Mein erster Kontakt mit dem E-Bass ist fast 20 Jahre her, ein 100 Euro Kombipaket made in China, an dem einfach nur alles schlecht war. Hatte mich immer davon abgehalten, ernsthaft anzufangen. Dann halt der Sandberg eines Freundes in meinen Fingern, aber nicht das Kleingeld, ihn zu erwerben. Aber für das "Coronajahr" 2020 haben wir endlich die Reisekosten zurück, in diesem Jahr fahren wir nicht weg...

Die Verarbeitung der Oberflächen, Stege, Mechaniken, alles einfach nur perfekt ausgearbeitet. Die Delano Pickups produzieren einen sehr hohen Pegel, da mußte ich den Gain am Amp etwas runterdrehen... auch sehr klug gelöst, daß die Elektronik mit einem eingesteckten Kabel in Gang gesetzt wird, aber auch mit dem Herausziehen des Lautstärkeknopfes dauerhaft ausgeschaltet werden kann. Nie mehr vergißt man, die aktive Elektronik auszuschalten.

Die Tonabnehmer sind mir fast einen Tick zu sensibel, zuhause und ohne Powerconditioner, mit Wifi Übertragung, als auch über Kabel war doch ein wenig Schnarren von LED-Lampennetzteilen zu hören und Netzbrummen. Ein Teil davon kam vom aktiven Singlecoil-Schalter, aber auch in Humbucker-Schaltung waren die Störgeräusche nicht ganz weg. Aber Hausverkabelungen und billige Elektronik halt, zwei Nachbarn haben ein Powerlan, das stört.

Ich besitze noch einen Yamaha TRBX 504, und der hat keinerlei Einstrahlungen. Hierfür wollte ich beim Sound einen Stern abziehen...
und hier wieder addieren, weil Sandberg hier eigentlich einen 6. Stern verdient hat.

Das Spielgefühl ist einfach nur irre, präzise, perfekt eingestellte Saitenlage und Hals - eigentlich ein Traum. Man mag ihn nur ungern wieder aus der Hand legen... Der Klang der Sandberg-Saiten war mir fast etwas zu klar, zu hell aber mit den Reglern konnte ich das so einstellen, wie ich es gerne wollte.

Auch war es eine Offenbarung, mit einem Mal hörte sich mein Spiel an wie bei den Bandaufnahmen der Stücke zu denen ich übe - mit dem Yamaha Baß kam ich nicht dahin, auch ist der Sandberg wegen seiner Sensibilität für Slapp-Techniken bestens geeignet.

Insgesamt kriegt man hier Qualität in die Hand, die man halt im dreistelligen Bereich nicht hat. Am liebsten hätte ich zwar ein Modell mit einer Custom-Lackierung, aber Sandberg ist halt eine kleine Gitarrenmanufaktur mit tlw ziemlich langen Lieferzeiten.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Geld wert!
Anonym 07.07.2016
Der New California (oder auch California II) ist eine Weiterentwicklung des Jazz-Basses, besser ausbalanciert, schmalerer, super bespielbarer Hals, überhaupt eine unglaubliche Haptik!! Man will das Teil gar nicht mehr aus der Hand legen!
Die Sounds bieten alles von annähernd Preci-Style bis hin zum fetten Humbucker, der mit Bassboost und Höhencut schön old-school klingt und natürlich der Standard-Jazz-Bass Sound. Die Glockenklang-Elektronik spricht hervorragend an, alles kein Vergleich zum billigeren Elektra, der sicherlich auch sein Geld wert ist, aber mit dem California nicht mithalten kann!
Aber nochmal: die Haptik!!!!
Der Bass ist nicht zu schwer, nicht zu leicht, liegt perfekt am Körper und macht einfach Spaß zu spielen.
Also: antesten! Der Sandberg kommt locker gegen die Konkurrenz von Fender, MusicMan und co. an, der Preis ist für dieses Gerät voll in Ordnung, auch der Unterschied zum Elektra ist dermaßen groß, dass ich n paar Euros mehr investiert habe und es nicht bereue!!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
erster Eindruck
FriedhelmD 28.04.2018
ein wunderschönes Instrument, sehr leicht, super verarbeitet, super handling,
super Sound, sehr viele Soundvarianten, wie gesagt der erste Eindruck,
würde mich wundern, wenn sich das ändern würde.
p.s. der riecht gut nach öko Öl, obs öko ist, keine Ahnung.....
Bin ziemlich begeistert....
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
m
POUAHHH !
mapk 23.06.2020
Mais quelle basse ! Qualité de fabrication, son, finition, elle est magnifique ! C'est mon premier instrument à plus de 1000 euros, et je doit dire que oui, réel différence; c'est un bel instrument; confortable, bois qui sent la qualité, potard précis, manche hyper addictif; Je ne regrette rien sur cette basse, voir avec le temps mais vous pouvez y aller deutch qualited !!
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden