Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Rode NT-USB Mini

107

USB Kondensatormikrofon

  • Richtcharakteristik: Niere
  • integrierter Popschutz
  • Grenzschalldruckpegel: 121 dBA (@ 1% THD)
  • Frequenzbereich: 20 – 20000 Hz
  • eingebautes 24 Bit/48 kHz Audio-Interface mit USB-C-Anschluss
  • Class Compliant (keine Treiber-Installation erforderlich)
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Stereoklinke mit Lautstärkeregler
  • schaltbares Direkt-Monitoring für latenzfreies Mikrofonsignal
  • Stromversorgung über USB
  • schwenkbares Stahlgehäuse mit matt-schwarzer Beschichtung
  • abnehmbarer magnetischer Tischsockel
  • Systemvoraussetzungen: ab Win 10, ab Mac OS 10.12
  • Abmessungen Mikrofon (B x T x H): 54,5 x 43,9 x 108,1 mm
  • Abmessungen Tischsockel (D x H): 89,3 x 32,4 mm
  • Gewicht: 585 g
  • inkl. USB-Kabel
Tischmikrofon Ja
Kopfhöreranschluss Ja
Erhältlich seit Februar 2020
Artikelnummer 486088
83 €
119 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 30.11. und Mittwoch, 1.12.
1
78 Beobachter
3 Verkaufsrang

Einstecken und loslegen

Das NT-USB-Mini von Rode ist ein kompaktes USB-Mikrofon, das eine ausgezeichnete Klangqualität bietet. Es benötigt keine Treiberinstallation und funktioniert plattformübergreifend auf Windows- und Mac-Geräten. Für einen normalen Betrieb nicht notwendig, aber durchaus nützlich ist die Rode-Connect-Software, die einen Zugriff auf interne Signalprozessoren und umfassende Funktionen für Podcast- und Streaminganwendungen bietet. Darüber hinaus verfügt es über einen eingebauten Poppschutz zur Reduzierung von Plosivlauten, eine Direct-Monitoring-Funktion für latenzfreies Abhören sowie einen magnetischen, abnehmbaren Tischsockel – es kann auch auf Mikrofonstative oder Tischmikrofonarmen montiert werden.

Fokussiert auf die Schallquelle

Das NT-USB-Mini verfügt über eine Elektret-Kondensatorkapsel für professionelle Ergebnisse in jeder Aufnahmesituation. Als Mikrofon mit Nierenrichtcharakteristik liegt beim Rode USB-Mikrofon die Schallquelle stark im Fokus, sodass Umgebungsgeräusche gut ausgeblendet werden. Der Frequenzbereich des Rode-Schallwandlers liegt laut Herstellerangabe bei 20 bis 20.000Hz, die interne AD-Wandlung erfolgt in 48kHz/24Bit. Auf der Mikrofonrückseite sind der USB-C-Anschluss und der 3.5-mm-Kopfhörerausgang untergebracht. Auf der Front befinden sich ein Regler für die Kopfhörerlautstärke und zwei LEDs zur Auskunft über den Betriebszustand.

Aufnehmen leicht gemacht

Das NT-USB-Mini ist eine preiswerte Lösung für hochwertige Aufnahmen an jedem Ort. Es ist auf einfachem Wege mit dem Computer verbunden, die Notwendigkeit eines Treiberdownloads entfällt, die Klangqualität ist obendrein grandios und je nach Stativlösung steht es schlicht überall. Auf so simple Art und Weise können gute Aufnahmen selten durchgeführt werden. Egal, ob es sich um Gesangs- oder Instrumentenaufnahmen, Podcasts oder Livestreams handelt, das NT-USB-Mini erfüllt alle nötigen Voraussetzungen, damit professionell klingende Ergebnisse erzielt werden können. Die gebotene Leistung ist also nicht nur für Einsteiger, sondern durchaus auch für Profis interessant, die nach einer mobilen Aufnahmelösung suchen.

Über Rode

Die 1990 im australischen Sydney gegründete Marke Rode ist Spezialist für hochwertige Studiomikrofone. Bereits mit dem ersten eigenen, komplett in Australien gebauten Modell, dem Großmembranmikrofon NT2, entwickelte man einen Klassiker, der nach wie vor als inzwischen verbesserte Version NT2-A hergestellt wird. Dazu ist im Laufe der Jahre ein umfangreiches Portfolio an Studio- und Live-Mikrofonen hinzugekommen, das regelmäßig gepflegt und erweitert wird. In den letzten Jahren wurde das Sortiment auch um verschiedene professionelle Mikrofone für Video- und Mobil-Anwendungen erweitert, die sich direkt an Spiegelreflexkameras oder Smartphones anschließen lassen.

Die Rode-Connect-Software

Rode Connect ist eine leistungsstarke Softwarelösung für Podcast und Livestreaming. Über sie besteht der Zugriff auf die enthaltenen Prozessoren: Zur Auswahl stehen hier Kompressor, Noise Gate sowie APHEX-Aural-Exciter- und Big-Bottom-Prozessoren. Für Podcast-Zwecke können bis zu vier NT-USB-Mini an einen Computer angeschlossen werden, ohne dass ein kompliziertes Routing oder aufwendige Softwareeinstellungen nötig sind. Eine Mix-Minus-Funktion sorgt für störungsfreie Aufzeichnungen. Für Streaminganwendungen enthält die Rode-Connect-Software eine optimierte Steuerung für Mikrofonaudio und die Signale externer Software. Darüber hinaus gibt es eine spezielle Ausgabesteuerung für Streaming-Software wie OBS oder Xsplit.

107 Kundenbewertungen

N
Super Mikro für alles was einen USB-Anschluss hat
NicknamenloserNick 06.06.2021
Wir haben ein Mikrofon für zunehmende Videokonferenzen auf verschiedenen Geräten gesucht und uns am Ende für dieses Mikro entschieden.
Es hält was es verspricht, sauberer Klang und einfache Anwendung dank Plug & Play. Nutzen am Handy ist ein netter Bonus. Vermissen tun wir lediglich einen Gain Regler am Mikrofon selbst.

Das NT-USB Mini kommt ohne viel Zusatz in einer kleinen Box. Es sind ausnahmsweise mal keine Rode Sticker enthalten. Ein 2m langes USB-A auf USB-C Kabel liegt bei. Der Fuß ist magnetisch befestigt und unter einer gummi-Kappe ist ein Gewinde. So weit so gut, so nachlesbar.

Wenn man sucht, findet man die Info, dass das NT-USB Mini auch mit allen Geräten funktioniert, die Treiberfreie Verbindung per USB-C zulassen. (Ein USB-C zu USB-C Kabel wird natürlich benötigt)
Zum Testen dient in unserem Fall ein S8.

Per USB-C angeschlossen werden Medienwiedergaben (Bsp.: Youtube) über das Rode wiedergegeben. Bei uns mit leichtem Rauschen, dies könnte aber auch an Kabel oder Telefon liegen.
Die Apps welche das Rode als externes Mikrofon erkennen sind noch begrenzt (Zoom erkennt es nicht). Es lassen sich aber mit dem Diktiergerät und Bandlab gut unterwegs Aufnahmen machen.
Das ist eine Funktion, auf die ich gehofft hatte. Ganz ohne Adapter oder Interface mit dem Handy aufzunehmen ist ein nettes Feature, besonders, da das Mikro ohne Fuß Hosentaschengröße hat und die Qualität deutlich über den eingebauten Handy-Mikrofonen liegt.

Der eingebaute und über Druck auf das Lautstärke-Rad regelbare Monitor ist latenzfrei und besonders wenn man unterwegs Aufnahmen macht praktisch.

Es ist jedoch schade, dass es keinen Gain Regler, wie beim NT-USB gibt. Anpassung der Lautstärke ist am PC/Laptop zwar per Software möglich, aber umständlich. Am Handy ist eine entsprechende Regelung meist nicht möglich.

Zu dem Mikro können wir ein Y-Splitter Kabel empfehlen, so kann man einen zweiten Kopfhörer bei Bedarf einfach dazu stecken.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Die mobile Lösung
Textura 28.04.2020
Mikrofone habe ich genug, allerdings muss ich dafür eine Menge mitschleppen. Deshalb wollte ich eine schlanke Lösung für die Arbeit unterwegs, optimal eben über USB ohne zusätzliche Interfaces. Da ich Rode sowieso sehr gerne nutze, habe ich eben das NT USB Mini versucht. Überrascht war ich beim Auspacken über die Verarbeitungsqualität, das Mikro ist recht schwer und stabil, sauberst verarbeitet. Der Tischständer macht seine Sache besser als erwartet, auch wenn die Position etwas niedrig ist. Aber ein kleines Tischstativ passt in jede Notebooktasche, wie auch mein kleiner AKG-Kopfhörer.

Der wesentliche Punkt ist aber der Klang, und da punktet das USB Mini. Es klingt sehr neutral, nimmt für ein Kondensator-Mikro den Raum recht wenig mit. Allerdings sollte der Sprechabstand nicht größer als 10 bis 15 Zentimeter sein. Der Ausgangspegel passt bei Windows optimal zum Standardwert in den Sound-Einstellungen.

Fazit: tolle Verarbeitung, prima Klangqualität, alles an Bord, was man zum mobilen Moderieren braucht, keine Spielereien. Taugt genau so fürs Studio oder für Interviews.

Nachtrag: Mit einem USB-OTG-Adapter habe ich es mal an ein Amazon Fire 10-Tablet angeschlossen. Mit einem einfachen Audio-Recorder hat man eine wirklich mobile Einsprechfunktion. Danach schiebe ich die Aufnahme einfach in meine Dropbox.
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Wirklich gut........ aber..... das Teil kann was
soundsurfer 11.02.2021
Ich nutze das Mic für Videomeetings und die Tonqualität ist schon deutlich besser, als bei dem PC Mic. Wie immer ist die Tonqualität natürlich auch sehr vom Raum abhängig in dem man sich befindet. Funtioniert aber auch gut, wenn man einen normalen Sitzabstand zum PC hat und das Mic. daneben oder zwischen sich und PC stellt. Das war mir wichtig, da ich nicht, wie ein Radiomoderator das Mic direkt vor der Nase haben will. Es ist super kompakt und lässt sich so auch sehr gut transportieren ( PC Tasche )
Aber!
Es ist einfach unheimlich schade das von Rode keine App für eine kleine Tonbearbeitung gibt, so wie bei Shure (MV7) oder Blue (Yeti X)
Ein bisschen Kompressor und vor allem!!! ein Gate, wären der Hit. Das USB Mini reagiert nämlich leider auch sehr auf Geräusche um sich rum z.B Tastaturanschlaäge, Raumumgebung.
Es gehört nun nicht zu den teuren USB Mics. aber so eine App könnte dann ja alle Rode USB Mikrofone beinhalten. Außerdem wäre dennoch eine Transportlösung (kleine Tasche, oder noch besser ein kompaktes Hardcase) super
Wie auch immer - das Teil kann was
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Unproblematischer Anschluss ohne Treiber, kompaktes Design, guter Sound
Klaus62 10.11.2021
Das Rode NT-USB Mini war die Empfehlung eines Thomann Mitarbeiters.
Mein Anforderungsprofil: Anschluss über USB, keine Treiberinstallation (Firmennotebook lässt das nicht zu), Kopfhöreranschluss für latenzfreies Mithören, natürlicher Klang ohne Rauschen (insbesondere auch beim Hören über Kopfhörer), ausreichende Lautstärke. Und das alles ohne Nachbearbeitung. Direktes Einsprechen in die Software zur Erstellung der Tutorials (Adobe Captivate) und fertig.
Was soll ich sagen: Das Rode NT-USB Mini ist nach dem Auspacken innerhalb einer Minute einsatzbereit. Tonqualität ist top. In meinem Setup passt alles ohne weiteres Nachjustieren zusammen. In Adobe Captivate muss ich zwar aus irgendeinem Grund nach jeder Aufnahme die Lautstärke anheben, aber dafür kann das Mikro nichts.
Das Mikrofon ist sehr kompakt, ungefähr so groß wie ein Jumbo Kaffeebecher.

Nebenbei: Das Mikro ist sehr schwer. Würde es herunterfallen, hätte ich mehr Angst um meinem Fußboden als um das Mikro.

Es ist eine stabile Pappschachtel dabei, die man auch mehrmals für den Transport verwenden kann, aber ein entsprechendes Case wäre schon praktisch gewesen und hätte ich auch mitgekauft. @Thomann: Bitte künftig direkt beim Artikel mit anbieten, danke.
Ein Stern Abzug gibt es bei den Features:
Es gibt von Rode eine Software mit der man Einstellungen am integrierten Signalprozessor vornehmen kann. Es wäre schön, wenn man diese Einstellungen im Mikro abspeichern könnte.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung