Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Native Instruments Traktor S4 MK3

59

4-Kanal DJ Controller und Audio Interface

  • HAPTIC DRIVE: motorisierte Jogwheels mit haptischem Feedback für eine neue Art aufzulegen
  • RGB LED-Rings um jedes Jogwheel für optische Rückmeldung
  • hochauflösende Farbdisplays
  • Deck FX und Mixer FX
  • Pro Mixer Layout
  • Pro-Grade High-End 24-bit/96kHz Audio Interface
  • Carbon Protected Faders für eine höhere Lebensdauer
  • Main Ausgang (Cinch und XLR)
  • Booth Ausgang (6,3 mm)
  • 4 Stereo Line Eingänge (Cinch)
  • 2 Mikrofoneingänge (XLR Kombibuchse und 6,3 mm)
  • 2 Kopfhörerausgänge (3,5 mm und 6,3 mm)
  • USB Port
  • USB-Host Anschluß
  • Abmessungen (B x T x H): 542 x 339 x 60,5 mm
  • Gewicht: 4,3 kg
  • inkl. TRAKTOR PRO 3 Software und Netzteil
  • passende Koffer: Art. 454112 und Art. 454113 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
Art des Controllers All in one
Software inkl. Traktor
Mikro-In 2
Master Out XLR
Stand-Alone-Mixer Funktion Ja
Mobile Support Nein
USB Player Nein
Stereo Line-In 4
19 Nein
Artikelnummer 447986
849 €
999 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
6 Verkaufsrang

Der Flaggschiff-Controller für Traktor

Mit dem Traktor Kontrol S4 MKIII bringt Native Instruments bereits die dritte Version des Flaggschiff-Controllers für Traktor auf den Markt und lässt dabei keine Wünsche offen. Die Anpassung an die neuen Features von Traktor Pro 3 sowie die überarbeitete Optik und Haptik machen die MKIII-Version noch einmal deutlich stimmiger und intuitiver als ihre Vorgängermodelle. Das besondere Augenmerk liegt bei diesem Controller aber auf den großen Metall-Jog-Wheels mit Haptic Drive. Die Cue-Punkte in den Jog-Wheels führen zu noch mehr Präzision und erzeugen erstmals das Plattenspieler-Feeling in einem Controller. Die neuen Jog-Wheels, die Mix-Effekt-Regler und die zwei hochauflösenden Displays machen den Traktor Kontrol S4 MKIII zum bisher ausgeklügelsten Traktor-Controller aus dem Hause Native Instruments.

Haptic Drive macht den Unterschied

Die neuartigen Jog-Wheels mit Haptic Drive ermöglichen eine vollkommen neue Verbindung zwischen DJ und Musik. Die motorisierten Jog-Wheels reagieren dabei nicht nur auf Nudging, Scratching und Backspins, sondern sie liefern auch ein haptisches Feedback bei Cue-Punkten und Loop-Makern, wodurch ein unvergleichliches DJ-Erlebnis garantiert ist. Die RGB-LED-Ringe um die Wheels herum übermitteln zusammen mit den neuen hochauflösenden Farb-Displays alle wichtigen Informationen zum gespielten Track, damit kein Blick mehr auf den Laptop nötig ist und die volle Aufmerksamkeit auf dem Controller liegt. Mit den neuartigen Jog-Wheels hat es Native Instruments geschafft, eine noch bessere Version des Kontrol S4 auf den Markt zu bringen.

Das Club-Setup zum Mitnehmen

Der Kontrol S4 MKIII dient als vollständige Kommandozentrale für Traktor Pro 3, was ihn zusammen mit seiner Größe nicht nur zum perfekten Begleiter für Clubauftritte und andere größere Veranstaltungen, sondern auch zu einer guten Wahl für das Home-Setup macht. Mit integriertem Audio-Interface (24-Bit/48kHz) für vier Kanäle sowie mit den passenden Master- und Booth-Ausgängen im XLR-Format lässt sich der Controller problemlos in jede DJ-Umgebung einbinden. Die neuen Funktionen von Traktor Pro 3, wie etwa die Mix-Effekte, die sich dank der Überarbeitungen der MKIII-Version nun auch direkt vom Controller aus bedienen lassen, steigern im Vergleich zu seinem Vorgänger noch einmal das Club-Feeling des Controllers. Somit eignet sich der neuste Kontrol S4 für alle, die sich das echte Clubgefühl nach Hause holen wollen, sowie für diejenigen, die ein portables Setup bevorzugen, ohne dabei auf Features verzichten zu wollen.

Über Native Instruments

Native Instruments ist ein 1996 in Berlin gegründetes Unternehmen, das Produkte für die rechnerbasierte Musikproduktion herstellt. Die Produktspanne der Firma reicht von Software wie Komplete, die „reale“ Instrumente und Synthesizer in höchster Qualität emuliert, oder Reaktor, mit der sich eigene Synthesizer kreieren lassen, bis hin zu Hardware wie Groove- und DJ-Controllern. Ziel von Native Instruments ist es, Musikschaffende mit innovativen Produkten zu inspirieren und zu bereichern. Dafür arbeiten insgesamt mehr als 500 Menschen am Hauptsitz in Berlin sowie an den weiteren Standorten in Los Angeles, Toronto, Tokio, London, Paris und Shenzhen.

Finde deinen eignen Style

Egal ob Scratching, Remixing oder die Live-Performance: Native Instruments Kontrol S4 MKIII überlässt seinen Nutzern die freie Wahl. Nie war es einfacher, seinen eigenen Stil in einem Live-Set zu zeigen, da die Vielfalt an Features auf dem Controller nahezu endlose Möglichkeiten bietet. Zahllose Effekt- und Loop-Kombinationen, Remixes dank Remix-Decks und außergewöhnliche Scratches, die durch die neuartigen Jog-Wheels mit Haptic Drive möglich werden, machen jeden Mix zu einem Erlebnis, den auch das Publikum spüren wird. Die neuen und überarbeiteten Features der Flaggschiff-DJ-Software Traktor Pro 3, wie etwa der verbesserte Key-Lock-Algorithmus, bieten dabei noch einmal zusätzlichen Freiraum, indem gepitchte Tracks nun auch bei drastischeren Veränderungen nahezu keinen Qualitätsverlust mehr erleiden.

Im Detail erklärt: Die Mixereffekte

Mit dem Traktor Pro 3 Update und den darin eingeführten Mixereffekten gehen kreative Übergänge noch einfacher und schneller von der Hand als je zuvor. Als Erweiterung der vorherigen Kanalfilter bieten die Mixereffekte verschiedene Filter und Effektkombinationen wie beispielsweise Reverb, Delay und Noise. Insgesamt stehen acht clubtaugliche Effekte und drei Filter zur Verfügung, von denen sich bis zu vier Mixereffekte gleichzeitig über die speziellen Mixer-Effekt-Regler steuern lassen. So können aufregende Übergänge mit nur einem einzigen Regler erzeugt werden, um DJs noch mehr kreativen Spielraum zu ermöglichen.

59 Kundenbewertungen

5 51 Kunden
4 4 Kunden
3 3 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

MP
Hardware Top, Software + Support Flop
Marc Pro 27.01.2021
UPDATE (31.05.2021):
Jetzt konnte sich doch noch jemand bei Native Instruments finden der mir bei dem Problem mit Traktor eine Lösung anbieten konnte und sich über das Forum bei mir gemeldet hat. Ich muss sagen das ist einerseits schön andererseits bin ich immer noch geschockt wie schwierig es doch ist jemanden zu finden der sich bei NI mit den Produkten auskennt. Support und Traktor Produktmanagement ist es definitive nicht aber ich kann jetzt zumindest den guten Willen Kunden zu helfen wieder sehen.

UPDATE (13.05.2021):
Ich muss meine Aussage mit "professionellen DJ Software" nach ein paar Monaten leider zurücknehmen. Nachdem ich mich mehr und mehr mit MIDI mappings in Traktor beschäftige muss ich leider feststellen dass die Möglichkeiten teilweise fehlerhafte sind. Man kann zum Beispiel die Encoder des S4 nicht auf andere Software oder Hardware mappen wobei es mit Tasten und Drehknöpfen funktioniert.

Mein Versuch eine Lösung mit dem Support von Native Instruments zu finden kann ich bis jetzt bestenfalls als unbefriedigend bezeichnen. Weder Support noch angeblich das Produktmanagement sind gewillt die Fehler zu beheben und argumentieren in ihre Hilflosigkeit dass es sich hier um keinen Anwenderfall handelt.

Fazit: Native Instruments hat keinen Bock Fehler in ihrer Software zu fixen. Das ist natürlich nicht motivierend wenn einem das klar ist und es keine alternative beim S4 gibt. Liest man mal etwas mehr im NI Forum muss man feststellen dass dies bei meinem Problem kein Einzelfall ist und aus Ignoranz bestehende Fehler seit Jahren nicht behoben werden.

Ich bin jetzt wirklich am überlegen ob ich nicht aufgrund der Mängel mein S4 Kontrol zurückgebe.

Da hab ich viel mehr von Native Instruments erwartet.

= = = = = = =

Hatte mir letztes Jahr den S3 geholt und bin jetzt auf den S4 MK3 umgestiegen und muss sagen der S4 begeistert mich noch mehr. Der S4 fühlt sich durch das Gewicht und durch die hochwertigen Knöpfe and Drehregler noch viel professioneller und hochwertiger an. Die neuen Möglichkeiten erlauben es noch kreativer zu sein und erhöht den Spassfaktor um 100%.

Und wenn man in pre DJ Controller Zeiten eintauchen will bekommt man im TT mode das klassische Turntable feeling und Beatmatching pur.
Für mich der perfekte DJ Controller kombiniert mit der am flexibelsten professionellen DJ Software die es gibt.

Und wie immer super schnelle Lieferung durch das Thomann Team. Danke !!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Richtig guter Controller ...
DerJoerg 27.12.2018
... ich war auf der Suche nach einer Ablösung/Alternative zu meinem Pioneer 850er (2 CDJ-850 + DJM850) Set. Die Hauptanwendung ist Party-DJ ... also alles von Helene bis Metal.
Meine Anforderungen waren:
* Kompakte Ausmasse (das Pioneer-Set ist schon recht gross)
* Bedienbarkeit auch im dunkeln
* Guter Sound
* Interaktion mit Traktor (nutze ich schon seit Jahren - und will nicht extra auf eine andere Software umsteigen)

MIt dem S4 MK3 kam dann ein Controller von NI der meinem persönlichen Workflow alleine auf dem Papier, schon sehr entgegen kam. Mit dem S8 kam ich persönlich nicht klar, der war/ist dann doch eher etwas für Elektro-DJs.

Nach einen kurzen Test im Laden musste ich positiv feststellen, dass der S4 MK3 ganz anders als der S8 gestrickt ist. Hier funktionieren 90% der Funktionen genauso wie bei dem Pioneers, was ich persönlich sehr gut finde.
Ein Beispiel wie 'einfach' der Umstieg war: Ich habe das Gerät am Donnerstag Abend gekauft und am Freitag direkt auf einen Job mit 1000 Gästen mitgenommen. Bis auf eine kleine "Unstimmigkeit" mit der Temporegelung (Software-Einstellung) gab es KEINE Probleme.

Auch die, in anderen Bewertungen erwähnten, Outputprobleme kann ich nicht bestätigten. An den XLR-Ausgängen kommt ein Signal heraus das es in Sich hat (Im Vergleich zum DJM 850 ist der Controller 'lauter').

Leider ist der Kopfhörerausgang wirklich etwas schwachbrüstig, aber hier soll ja Abhilfe mit einem Update kommen. Aktuell ist der Kopfhörerausgang für mich ein Punkt Abzug beim Sound.
--- Update nach dem Firmware-Update: der Kopfhörer Ausgang ist jetzt mit +6dB deutlich lauter. Sollte in den meisten Konstellationen jetzt ausreichend sein - Ergo: Kein Punkt Abzug mehr beim Sound ---

Warum ein Punkt Abzug bei der Verarbeitung?
Das Gehäuse ist aus Kunststoff (okay - spart Gewicht) und ist sehr gut verarbeitet. Die (mir fehlende) Nullrastung bei den Tempo-Fadern ist Geschmacksache. Hier gebe ich noch keinen Punkt Abzug.
Aber die Position der Umschalter vom 'internen' zu 'externen' Signal ist wirklich ungünstig. Vor allem, wenn man bei Hochzeiten ständig auf Mikrofon umschalten muss. In Verbindung mit dem passenden Case, sieht man die Kontrollleuchte nicht und mit fehlenden "Cruise-Missle-Finger" ist das Umschalten echt ein "Gefummel". Ohne Case ist das wahrscheinlich einfacher, aber ich brauche das Case ...

Alles zusammen ...
Sehr geiles Teil, mit ordentlichen Sound, tollen Effekten und vor allem kinderleichter Bedienung (wenn man schon einmal z.B. einen Pioneer Player in der Hand hatte).
Daumen hoch - endlich mal einen DJ Controller der auch für Party-DJs 'passt' und nicht nur den Workflow eines Elektro-DJs unterstützt.

Mir persönlich macht das Teil richtig Laune und ich werde wohl mein Pioneer-Set für den einen oder anderen Job zu Hause lassen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Puki 05.06.2021
Einsatzgebiet: DJ

Warum habe ich den Traktor S4 MK3 gewählt?

Mein eigentliches Set Up ist ein Pioneer DJM 900 NXS2 mit XDJ 1000 MK2 im HDI Modus und Traktor D2 Controller. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren mit Traktor und die Software ist die Basis meiner Performance. Bei kleinen Events ist das Setup aber deutlich zu fett, so dass ich in diesen speziellen Situationen nur den S4 MK III als All in One Controller verwende. Vorgänger war ein Traktor S4 MKII. Der MK III hat diesen ersetzt.

Set Up:

Als Back Bone für meine Traktor Software bei allen Events dabei, kommt er bei kleineren Events statt der Pioneer Ausstattung zum Einsatz. Über den integrierten Mixer läuft das komplette Set Up. Mic ist ein Shure SM58, Audio kommt vom PC über ASIO USB.

Performance:

Im Vergleich zum MK II ein Meilenstein. Haptik ist noch einmal deutlich gesteigert. Das Gehäuse ist wie bei Maschine MK III komplett aus einem Hochleistung Polymer und eine Handschmeichler. Mit dem letzten Firmware Update sind auch Gain und Kopfhörerverstärker auf Club Niveau. Die integrierte Soundkarte ist sehr gut und bietet Druck ohne Ende. Die Bedienung ist für Traktor User selbsterklärend. Ich erwische mich dabei die Pionieres immer öfter daheim zu lassen.

Empfehlung:

Für DJ, welche die perfekte Traktor Integration suchen, aber Wert auf einen einfachen Aufbau und zuverlässige, professionelle Qualität legen.
Was könnte besser sein?
Ein Gehäuse aus Metall wäre der Qualität und dem Preis angemessen. Ist bei der gebotenen Performance aber nur ein Schönheitsfehler.

Fazit:

Für den professionellen DJ, der auch bei kleineren Events volle Performance und Qualität haben möchte. Überschaubar in den Abmessungen, überragend in Klang und Bedienung. Das Back Bone für jeden Traktor DJ, der mit Pioneer Club Set Up auflegt und es mal wieder wegen Treiber und Firmware Updates nicht richtig läuft. Passt in das Handgepäck im Fliege
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Tolles Teil
Mundolf 08.12.2018
Ich verwende bisher den Denon MC7000. Grundsätzlich war ich mit dem Denon sehr zufrieden. Als Hochzeits-DJ war mir aber das Gewicht mit Case von ca. 22 kg zu schwer um es ständig herumzuschleppen. Zudem ist das Case von den Abmessungen schon sehr groß.
So kam ich auf den neuen Traktor S4 MK3. Das Systemgewicht ist um ca. 9 kg geringen und durch die kleineren Abmessungen viel besser im handling. Der Controller hat natürlich eine super Anbindung an Traktor Pro 3. Einschalten und alles funktioniert tadellos. Das war mit dem Denon MC 7000 trotz Mapping nicht optimal. Für mich ist allerdings der Sound sehr wichtig. Habe heute in einer kleinen Sporthalle einen Vergleich mit dem Denon gemacht. Vom Ausgangspegel kann ich keine großen Unterschiede feststellen. Beim Klang ist meiner Meinung nach der Traktor vorne. Er klingt runder und unter hohem Pegel nicht so hart wie der Denon.
Von der Verarbeitung finde ich den Denon hochwertiger da er ein Metallgehäuse hat und der Traktor eines aus Plastik. Spielt für mich jedoch keine entscheidende Rolle, da der Controller immer im Case ist. Wie dauerhaft die Oberfläche ist, muss sich noch zeigen. Über die Features kann sich jeder selber informieren und entscheiden ob das für seine Bedürfnisse ausreicht.
Für mich ein klarer Kauf.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung