Millenium Amp Clamp

532 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.6 / 5.0
  • Handling
  • Stabilität
  • Verarbeitung
123 Textbewertungen
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Ein gutes Produkt mit kleinen Schwächen
Black Sun, 03.02.2011
Hallo, ich besitze eine Mesa Boogie Thiele Compact Box (1x12 Zoll) und ein Shure SM57LC. Dafür suchte ich eine platzsparende und preisgünstige Mikrofonhalterung. Es ist der Amp Clamp von Millenium geworden.

Der Amp Clamp wirkt solide aber nicht hochwertig. Er ist kein Eyecatcher, eher im Gegenteil. Er wirkt schlicht und funktional.

Der Clamp besteht aus zwei Metallrohren, die mit einer Feder zusammen gedrückt werden. Man muss deutlich Kraft aufbringen, um die Rohre auseinander zu ziehen. Bei Berührung des Clamps hört man ein deutliches Klirren, die durch die Feder, die in den Rohren "wabbelt", verursacht wird. Damit sind eventuelle Nebengeräusche nicht ausgeschlossen.

An den Rohren sind Kabelhalter angebracht, die ihren Namen nicht verdienen. Die Kabel fallen sehr schnell heraus und es nicht daran zu denken, dass sie einer Zugprobe standhalten.

Um den Clamp an einer Box fixieren zu können wurde jeweils eine Klammer an den Rohrenden verschraubt. Sie sind aus festen Kunstoff. Somit ist ein zerkratzen der Box unwahrscheinlich. Die Klammern sind jeweils mit einem Winkel versehen. Dies ermöglicht ein "einhaken" an dem Rahmen der Box. Damit ist ein verschieben oder verrutschen der Klammer nur bei größeren Kräften möglich.

An der vorderen Klammer ist ein Gewinde für den beweglichen Arm, der die Mikrofonpositionierung ermöglicht. Der Arm ist schwer zu drehen und zu biegen. Es bedarf ein wenig Übung, um die gewünschte Position zu erhalten. Desweiteren neigt der Arm zum Rückfedern.
Am Ende des Armes ist ein weiteres Gewinde, dass ein Aufschrauben der Mikrofonklemme o.ä. ermöglicht. Diese Gewinde sind rechtsdrehend (UZS). Daraus ergibt sich, dass der Amp Clamp nur an der linken Gehäusewand anzubringen ist, da sich sonst das Gewinde, durch das Gewicht des Mikrofons etc., löst und das Mikrofon nicht an seiner gewünschten Position verharrt, sondern einfach runterhängt. Die Gewinde sind 3/8 Zoll groß und benötigt eventuell ein Reduziergewinde (bitte vorher informieren).

Summa summarum ist der Amp Clamp von Millenium ein attraktives Zubehörteil mit kleinen Schwächen, die verkraftbar sind.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Geht so...
Brennfleck, 01.04.2019
Benutze die Halterung, um meinen Vox AV30 mit einem SM57 abzunehmen. Es funktioniert, allerdings mit einschränkungen.
Die Klemme am Amp siitzt, einmal angebracht, bombenfest. Hörbare Schwingungen der Feder innendrin konnte ich bis jetzt nur bei festem Draufklopfen feststellen, das ist zu verschmerzen. Was mich allerdings stört ist die mangelnde Flexibilität des Schwanenhalses, der eigentlich das Mikrofon passsend positionieren sollte. Auch nach mehrmaligem Durchbiegen und Festdrehen sitzt er nicht fest und ändert seine Position ungewollt. Das ist einfach nichts, was man auf der Bühne oder im Studio gebrauchen kann, für den Proberaum meinetwegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Tolle Produktidee vom Thomann-Team aber verbesserungsfähig
bjar, 28.10.2009
Von der Idee her super Teil, da man sich einen extra Ständer und damit vor allem Gewicht spart. Allerdings veresserungsfähig, da eher für Combos geeignet und nicht so sehr für 4x12er-Boxen aus folgenden Gründen:

1.) die Nut der Halteklammern lässt nur eine gute Befestigung an Combos oder Boxen mit 1cm bis 2cm starkem Holz zu. Meine 4x12er Box ist aber dicker. Durch die starke Feder hält das ganze noch, aber der sichere angedachte Klammereffekt ist weg.

2.) Bei geraden 4x12er-Boxen gar nicht verwendbar, da die Klammer nicht so weit ausgezogen werden kann, wie diese Boxen in der Regel tief sind

3.) Bei schrägen Boxen Abnahme nur von der Seite über die Schräge möglich, da der Schwanenhals bei Abnahme von oben nicht flexibel genug ist, um das Mikro (bei mir ein Sennheiser 906) gut zu positionieren. Daher wäre ein zusätzliches Gelenk wünschenswert gewesen.

Mein Fazit: Für Combos ideal. Für schräge 4x12er-Boxen verwendbar, dann aber verbesserbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Schon ok!
Manuel165, 05.02.2015
Ich benutze die Amp Clamp überwiegend Zuhause an meinem Como mit einem SM57 von Shure. Soweit funktioniert das auch einigermaßen. Der Schwanenhals wirkt dabei jedoch immer etwas unstabil und ist der größte Schwachpunkt der ganzen Konstruktion. Zum einen ist er zu kurz um das Mic ordentlich zu platzieren, dabei auch fast etwas zu lang um eine ordentliche Stabilität zu gewähren. Schade eigentlich. Das Prinzip ist gut, an der Umsetzung haperts da ein wenig. Trotzdem gibts in dem Preissegment - meines Wissens nach - keine Alternative.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Bis auf den Schwanenhals bestens!
Maaasch, 05.11.2017
Auf der Suche nach einer Mikrofonhalterung für einen Combo bin ich auf die Millenium Amp Clamp gestoßen. 25¤ sind auf jeden Fall eine Ansage, deswegen habe ich die Halterung direkt bestellt.
Insgesamt macht die Amp Clamp einen guten Eindruck. Die Halterung selber klemmt sich gut am Gehäuse vom Verstärker fest, allerdings ist der Schwanenhals nur bedingt brauchbar. Nutzt man für die Amp Abnahme z.B. ein SM57 dann hat man kaum Probleme und kommt relativ nah an die Frontbespannung vom Amp und kann so recht direkt das Mikrofon positionieren. Hat man allerdings ein z.B. Sennheiser E906 im Einsatz gestaltet sich das ganze schon ein wenig schwieriger. Leider behält der Schwanenhals nicht seine Position wenn man ihn recht stark verbiegt, weswegen man ein E906 nur mit sehr viel Luft zwischen Amp und Mikrofon positionieren kann. Das kenne ich von anderen Herstellern anders, zumindest was Schwanenhälse angeht. Natürlich kann man den auch austauschen, das ist kein Problem :)
Ich hab die Halterung trotzdem behalten, man weiß ja nie wann man so eine doch mal gebrauchen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Leider falsch ausgelegt
Eric19, 18.01.2019
Die Halterung ist leider zu wenig kräftig um ein Mik korrekt zu halten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Es tut was es soll
Ingmar84, 30.03.2016
Ich habe mir die Klemme bestellt, um ein Shure SM 57 an einem Line 6 Verstärker anzuschließen. Die Amp Klemme kann einfach mit etwas Kraft auseinander gezogen werden. Hierdurch wird die innen liegende Feder gespannt und kann so an dem Amp bzw. auch an jedem anderen Amp geklemmt werden. Einfach loslassen und das Ding sitzt recht fest. Das Mikrofon wird jetzt ganz einfach am Schwanenhals der Amp-Klemme angebracht. Hierzu muss ein Mikrofonhalter (meist beim Mikrofon dabei) auf das Gewinde geschraubt werden und kann im Anschluss einfach eingeklippst werden. Durch die Schwanenhalsbauform kann das Mikrofon einfach ausgerichtet werden. Hier muss man etwas rumprobieren, bis man die richtige Position gefunden hat. Das Teil ist für den Preis auf jeden Fall top und ich kann es nur weiter empfehlen! Viel Spaß beim Abnehmen und damit mein ich nicht euer Gewicht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Naja, konkurrenzlos bei Thomann
hamnas, 19.10.2018
Leider gibt es keine Alternative bei Thomann zu diesem Produkt. Ich besitze zwei Ampklemmen um jeweils meine Verstärkerboxen von der Seite abnehmen zu können. Der Schwanenhals knickt dabei immer ab und hält das Mikrofon nicht richtig. Sehr schade, dass Thomann da keine Alternative bietet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Für Studioansprüche ungenügend!
FinGrimm, 20.09.2017
Da mein Studio/Proberaum mit Stativen aller Art überfüllt ist erhoffte mir von dem Produkt die Mikrofonständer vor den Amps einsparen zu können.

Die Millenium Clamp ließ sich gut an meine 4x12 Diezelbox anbringen, aber da hörte meine Begeisterung auf. Es ist nicht möglich mit der Halterung ein Mikrofon (z.B. SM57) exakt auf eine Stelle auszurichten. Die Feder im Schwanenhals scheint nicht starr genug zu sein und so rutscht das Gerät, nachdem man es loslässt, sofort einige cm in eine beliebige Richtung (meist nach unten oder zur Seite).

Das Mikrofon ist dann zwar "immernoch-irgendwie-vor-dem-Verstärker" und es wird wohl ein Sound auf dem Kanal ankommen. Unterm Strich ist die Vorrichtung damit aber bestenfalls noch gut genug für kleine Liveshows von Hobby-Musikern.

Für Studioansprüche in keinster Weise zu gebrauchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Leider nicht zu gebrauchen
Slein, 07.04.2019
Das Stativ ist leider nicht zu gebrauchen. Der Schwanenhals lässt sich nur in eine Richtung lenken und verbleibt nicht in dieser Position. Das ist beim mm genauen mikrofonieren eher kontraproduktiv.
Die Idee an sich ist gut aber wurde hier ungenügend umgesetzt. Würde mir wünschen, dass das Produkt nochmal optimiert wird.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
zuverlässige Halterung für?s Mikro
KaWe, 01.06.2018
Ich hatte das Mikro immer vor der Box hängen, bis der Mann vom Mischpult während des Konzerts vor die Bühne kam und mir irgendwelche Zeichen gab. Das Mikro hatte sich am Kabel verdreht und hing mit der Seite vor der Box, also kaum zu hören! Nun passiert das nicht mehr, auch bei fremder PA nehme ich nur das Kabel in mein eigenes Mikro, welches mittels Amp Clamp am Combo befestigt ist und sich nicht mehr rühren kann! Auch der größere Abstand zum Speaker ist besser als vorher fast auf Berührung am Stoff. Hat sich gelohnt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Das Konzept ist gut...
Oliver042, 30.05.2011
Die Idee, die Mikrofonie aan der Box zu justieren, ist gut (siehe Audix). Die Ausführung aber sehr mangelhaft...
Das Gestänge hält leider nicht an Boxen mit etwas dickerem Holzgehäuse. Der Schwanenhals verkraftet nicht mal ein SM57. Das Mikrofon läßt sich nicht positionieren, es "schmiert" ab. Deswegen wahrscheinlich beim doppelt so teuren Audix Cap Grabber der feste Mikrofongalgen... Da muß aber noch kräftig nachgebessert werden. Testet das denn Niemand auf Praxis?!?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Arm hält kein SM57
Tonmeister2017, 21.09.2018
Der flexible Arm ist leider viel zu schwach um ein SM57 auf Position zu halten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Die pfiffige Mikro-Klammer
Matthias559, 08.01.2015
Wer sich dieses Teil ausgedacht hat, muss die Nöte der Musiker bei Platzmangel auf der Bühne ziemlich gut kennen, wenn auch noch ein Mikro vor die Box gestellt werden soll...
Da die Klammer wünschenswert fest am Amp sitzen soll - was sie letztlich auch tut -, läßt sie sich, um sie zu positionieren, etwas schwer auseinander ziehen.
Anfangs ist man wegen des dabei auftretenden Schnarr-Geräuschs der Feder ein wenig besorgt, dieses könnte durch das Abnahme-Mikro übertragen werden. Zum Glück ist die Sorge unbegründet.
Insgesamt macht das Teil einen ziemlich stabilen Eindruck. Der Schwanenhals läßt sich ein wenig widerstrebend bewegen, aber mit etwas Geduld bekommt man letztlich die gewünschte Abnahme-Position des Mikros hin.
Die Distanz-Rändelmutter hat - zumindest bei mir - leider ein schief geschnittenes Gewinde, was aber der Funktionalität keinen Abbruch tut. Die beiden Gummiklammern zur Kabelführung sind jedoch eher überflüssig, da sie zu weich sind, um das Kabel richtig zu fixieren. (Hier hätte man flexieble Plasik oder härteres Gummi verwenden können).
Insgesamt aber eine sinnvolle und auch preiswerte Anschaffung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Clamp am Amp
Georg056, 04.08.2018
Der macht, was er soll, nämlich Mik-Abnahme direkt am Amp. Durch die verstellbare Fixierung fast an jedem Combo passend und das hält! Standstative sind Stolperfallen und driften schnell mal ab - mit dem Clamp sind diese Probleme behoben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Wackelige Sache...
mrchris, 03.01.2013
Leider ist diese Ding nicht wirklich zu gebrauchen.....die Halterung für den Amp funktioniert zwar ganz gut, der Schwanenhals ist aber leider unbrauchbar, da er ein "Eigenleben" entwickelt und nicht in der der eingestellten Position verharren will.. :-(

Fazit netter Gag, aber nicht praxistauglich, da ein sich bewegendes Mirko nicht Sinn und Zweck der Übung ist
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
gute Klemme mit schlechtem Schwanenhals
DETTLING, 11.07.2017
ich habe mir den Millenium Amp Clamp gekauft, da ich zwei Gitarren Combos besitze und die Mikrofonierung mittels kleinen oder großen Mikrofonstativen immer relativ aufwändig ist. Deshalb dachte ich ... AMP CLAMP an die Combo und fertig. Nunja .... für meine Combos ist das nichts.
Zum Produkt: Die Verarbeitung ist wirklich gut. Keine scharfen Kanten und eine solide Konstruktion. Mein Problem ist der Schwanenhals an dem die Mikrofonklemme und das Mikrofon befestigt wird. Der Schwanenhals ist zu instabil und zu kurz. Ich habe versucht, meinen Brunetti MC² und meinen Rivera R55 Combo mittig über der Kalotte des Lautsprechers zu mikrofonieren und es war nicht möglich. Bei einer seitlichen Befestigung des AMP CLAMP blieb das SM57 Mikrofon auf Grund der Schwerkraft nicht auf Position und da der Schwanenhals zu kurz ist reichte das SM57 nur an den Rand des Lautsprechers. Ich probierte es nochmals am Rivera, da diese Combo kleiner ist als der Brunetti, was jedoch das selbe Problem ergab.
Fazit: für kleine Combos bei denen der Abstand vom Rand bis zur Lautsprechermitte nicht so groß ist bestimmt super. Der Abstand vom Rand der Combo bis zur Lautsprechermitte darf maximal 18-20cm betragen. Diese Iinfo wäre für mich hilfreich gewesen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Eigentlich nicht zu gebrauchen...
DaPro, 15.05.2018
Die Idee ist super. Eine Klemme mit Schwanenhals, anhand derer man ein Mikrofon vor einem Amp platzieren kann, ohne ein Stativ aufstellen zu müssen. So haben wir uns das gedacht...
Leider lässt sich das Teil nur unter erheblichen Anstrengungen so weit aufziehen, dass es an eine gerade 4x12 Box passt. Dazu ist es an solchen nur von der Seite anzubringen, weil oben ja noch ein Amp oder eine weitere Box darauf steht. Bei einer abgeschrägten Box wird es wohl abrutschen.
Der Schwanenhals ist dazu noch total flexibel in alle Richtungen, d.h. er will nicht in der Position bleiben, in die man ihn vor einem Speaker bringt. Er federt zurück und bei einem SM57 klappt dieses nach unten weg, weil er das Gewicht nicht halten kann. Eine Fixierung ist praktisch nicht möglich. Wie ein Vorrezensent beeits bemerkt hat, kommt hinzu, dass sich bei Anbringung von rechts auch noch das Gewinde der Klemme löst und das Mikro nach unten zeigt.

Möglicherweise ist das Gerät bei einem schlanken Combo brauchbar, wenn man es von oben anbringen kann. Auf den Versuch haben wir dann aber verzichtet, weil bei uns beide Gitarristen mit mehreren Marshall Fullstacks spielen und der Bassist mehrere SVTs benutzt. An deren Boxen passt die Clamp sowieso nicht.

Also...für uns nutzlos.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Tolles Teil - kleines Manko..
LennyTheW, 04.03.2019
Ich mach's kurz: bin damit voll zufrieden, aber die "Haken" könnten ein Ticken größer sein.. 1cm würde schon reichen.
Wir nutzen es an einem Marshall Valvestate - hinten passt es super und der vordere Haken der Klemme ist leider ca. 1cm zu kurz. Aber ansonsten top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Frtzl, 24.07.2018
Hatte die Klemme als Alternative für den Audi Cab Grabber bestellt.
Der Arm ist zwar sehr flexibel, aber schwerere Micros kann er nicht in Position halten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Für den ganz einfachen Hobbybedarf ggfs. geeignet
Niklas405, 05.01.2017
In der Hoffnung keine 60 Euro für eine Audix Klemme ausgeben zu müssen habe ich diese mal bestellt... Im ersten Moment hielt ich sie auch für recht robust und nicht so klapprig wie son mancher beschrieb. Doch ich weiß nicht wie klein ein Mikro sein muss, damit dieser Arm es hält, denn der Arm lässt sich nicht fest positionieren und schwenkt schnell zurück in eine eher geradere Form oder fällt nach unten. Ich habe es mit einem Sennheiser e906 getestet und würde dieses nicht als schweres Mikro einstufen, doch nicht einmal das hält.
Wenn man nur einfach ein Mikro irgendwie vor den Amp kriegen möchte ist es vielleicht geeignet ansonsten würde ich die Finger davon lassen. Hier ist Millenium Qualität leider mal wieder absolut unterste Qualität.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Sehr stabil und doch eine absolute Fehlkonstruktion.
DeDe, 14.06.2013
Dieses Gerät ist ein eigenes Musikinstrument.

Es rumpelt und scheppert, was das Zeug hält.
Sehr gut geeignet für Sound-Designer auf der Suche nach dem Gewissen etwas.

Die enthaltene Feder scheppert bei bestimmten Frequenzen laut und deutlich mit, was sich auch sehr gut auf Combo/Box überträgt. Das Geräusch ist in jeder Aufnahme hörbar, habe es mit diversen Boxen/Combos und zwei dieser Klammern versucht.

Verstehe nicht, warum davor bisher keiner gewarnt hat. Höre das nur ich? Es scheppert laut und deutlich.

Besonders laut wird dieses Geräusch freilich erst, wenn man dagegen klopft. Dann macht es sogar Spaß. Ein eigenes Percussion-Instrument. So war es nur leider nicht gedacht...

Immerhin kann man es aufschrauben. Werde versuchen Stoff/Watte ins Innere zu stopfen oder die Feder mit einem starken Gummi ersetzen, um dieses laute Scheppern zu verhindern, denn von der eigentlichen Idee her ist es ein sehr gutes Produkt. Platzsparend und robust. Werde evtl. dazu ein Update posten.

Fazit:
Ohne Modifikation für Studio-Aufnahmen dank des lauten Schepperns leider nicht zu gebrauchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Die Idee ist gut
Megge, 28.01.2018
Die Idee ist gut und der Preis ist fair jedoch hält der Schwanenhals nicht in der gewünschten Position, so wie es schon viele geschrieben haben.
Die Befestigung ist einwandfrei auch wenn die sich innen befindenden Federn teilweise "scheppern".
Für mich kommt die Halterung nicht in Frage, da ich das Mikro nicht mittig genug platzieren kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Kein Ersatz für ein Stativ
Gerhard H. 514, 21.05.2015
Also das Hauptproblem dieser Konstruktion ist wohl die Länge und die Biegsamkeit des Schwanenhalses. Beide sind unzulänglich und deshalb ist dies Amp-Clamp nur in sehr speziellen Fällen geeignet. Dasa Mikro darf nicht zu schwer sein und sollte eine gewisse Länge haben, außerdem darf der Amp/das Cab nicht zu tief sein, sonst läßt sich das Teil nicht mehr raufklemmen. Die Feder ist allerdings stabil und hält die Konstruktion relativ gut an der Box, sollte die Länge reichen. Also mit Combos und kleineren Cabs in Verbindung mit SM 57 klappt es schon- für 4x12 Marshall, Orange - Dinger nicht geeignet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung
Federhall mal anders...
22.05.2015
Die Idee ist gut, aber schlecht umgesetzt.

Im inneren der Clamp werkelt eine Feder. Diese berührt das verwendete Metallrohr. Auf die Clamp übertragene Vibrationen werden so durch ein metallisches Scheppern hörbar. Federhall mal anders...

Der Schwanenhals ist zu kurz um an mittelgroßen Amps (z.B. Fender Vaporizer) die Mikrofonposition frei wählen zu können. Für kleine Amps (z.B. Fender Mustang I V2) dagegen ist die Klammer zu lang, um daran Halt zu finden.

Schade, denn die Idee ist wirklich gut - aber meine Clamp geht zurück an Thomann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Millenium Amp Clamp

24,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Mikrofonzubehör
Mikro­fon­zu­behör
Mit dem richtigen Zubehör machen Mikrofone doppelt so viel Spaß. Lesen Sie, was es alles gibt und wozu Sie’s brauchen!
Online-Ratgeber
Schlagzeug-Mikrofonierung
Schlag­zeug-Mikro­fo­nie­rung
Schlagzeug mikrofonieren ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Hier finden Sie die Grundzüge dieser Geheim­wis­sen­schaft.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(6)
Kürzlich besucht
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, der erste drahtlose Controller für DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase Empfangsstation, 2 Phase Sendeeinheiten, 2 RCA Kabel, 1 USB Kabel, 4 magnetische Aufkleber, ultrapräzise Sensoren, Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden, Sender werden in der Empfängerstation geladen,...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Joyo R-12 Band Controller EQ; Effektpedal für E-Gitarre, grafischer 10-Band Equalizer; Frequenzbereich von 31,25 Hz bis 16 kHz; True Bypass; Ambient LED Beleuchtung; Aluminiumgehäuse; 1x 6,3 mm Klinkeneingang, 1x 6,3 mm Klinkenausgang; DC-Input für 9 V DC Netzteile, MInuspol innen...

(1)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); Plugin-Bundle; Simulation von 3 bekannten Kompressoren basierend auf TAE-Schaltungsemulationen; Comp FET-76 ist eine virtuelle Nachbildung des wohl bekanntestn FET-Kompressors mit erweitertem Sidechain und Parallelkompression; Comp VCA-65 simuliert einen beliebteb VCA-Kompressor mit Peakstop-Limiter und...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(2)
Kürzlich besucht
Korg Volca Drum

Korg Volca Drum; Digital Percussion Synthesizer; 6 Drum-Parts mit Analog Modeling Synthese; zwei Sound-Layer pro Part; jedes Layer besteht aus einer Grundwellenform die einen stimmbaren Resonator anregt; interner Stepsequenzer mit Pattern-Chain-Funktion; Motion-Sequenz-Funktion zur Aufnahme von Reglerbewegungen; Slice-Funktion zur Erzeugung von...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.