Lollar Imperial Low Wind Set CH

6

Tonabnehmerset für E-Gitarre

  • handgewickelt
  • Positionen: Steg & Hals
  • Konstruktion: Humbucker
  • Output: Medium
  • basierend auf PAFs mit geringerem Output, die häufig in Vintage Semi Hollow Gitarren zu finden sind
  • hellerer Gesamtton mit außergewöhnlicher Definition und allgemein großer Präsenz setzen sich im Mix durch
  • ideal für dunkel klingende Gitarren
  • Saitenabstand (string spacing): Standard
  • Steg Tonabnehmer: (50 mm/1,97")
  • Hals Tonabnehmer: (50 mm/1,97")
  • Anschlüsse: 4-adrig
  • Gleichstromwiderstand (Steg): 7,9 kOhm
  • Gleichstromwiderstand (Hals): 7 kOhm
  • Magnetmaterial (Steg): Alnico 5
  • Magnetmaterial (Hals): Alnico 2
  • Kappenfarbe: Chrom
  • inkl. Befestigungsschrauben und Federn
  • made in USA
Erhältlich seit Januar 2020
Artikelnummer 481333
Verkaufseinheit 1 Stück
Aktiv Nein
Verdrahtung 4-adrig
Output Low
Kappe Ja
Farbe Chrom
Position Bridge, Neck
399 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.08. und Mittwoch, 24.08.
1
B
kein Wagnis
Bolle 03.03.2021
Mein EPIPHONE Sheraton ist eine schöne Lady seit nun bald 2 Dekaden, verschiedene Tonabnehmer hatte ich bereits gewechselt, P94 klangen schon gut, Tonerider waren auch nicht so schlecht, SCHALLER Golden 50ties jahrelang vollkommen okay ... aber nun wollte ich einfach zurück zu Nickelkappe und Oberton.

Als möglichen Austausch wollte ich eher TA mit geringen KiloOhm Angaben. Inspiration gab ein ein GEAR Report über A.Young - der Tec sagte über die Tonabnehmer " extra gewickelt Hals 7,... / Brücke 8 Kohm" also eigentlich nicht besonders hot. Ist bei mir hängen geblieben , obwohl ich weder SG noch Marshall spiele, sondern Fender BLUES DELUXE 1rd Gen. Alles eher mittig, mit geringer Bassabsenkung eingestellt. Lautsprecher ist EMINENCE WIZZARD
ich spiele clean und Crunch - ich suchte musikalisch runden, vollen Ton mit guter Anschlagsortung über einen möglichst weit nutzbaren Lautstärke Bereich. keine künstliche Ausdünnung oder EisPicking -

Alternativ habe ich mir auch BN MULE / SD SETH LOVER / RETRO... bei THOMANN angeschaut - nach guten Erfahrungen mit LOLLAR P90 entschied ich mich für dieses Set, da auch besonders für ES-STYLE empfohlen .

Die Verpackung war keine Kunstoffbox mehr, sondern Pappe mit Schaumstoff - Schrauben und Federn waren dabei. Die TA wurden mit Schutzfolie ausgeliefert, sollte man bereits vor der Montage in die Rahmen abziehen (Sonst machste das zweimal, wie ich, Depp)))

Eine kleine Anleitung zu Verkabelung liegt bei, wer Englisch versteht, kommt klar - das hier verkaufte Set mit einzelnen Spulenabgriffen/ Litzen ist sicherlich für Push/Pull- Fans gut geeignet. Im Vergleich ist eine DIMARZIO Anleitung aber deutlich bildhafter.

Die Kabel waren lang genug, einfach zu kürzen - qualitativ unauffällig

nach erfolgtem Einbau bemerkte ich, dass die 6 Schrauben des BRIDGE TA alle gleichmäßig nah der Kappe saßen, wogegen beim NECK TA die Schrauben alle etwas deutlicher aus der Kappe schauen - interessant.
So habe ich einfach nur die TA so nah wie klanglich möglich unter die Saiten gebracht (Empfehlung Lollar) - und den Winkel jeweils so angepasst, das in etwas gleiche Lautstärken herrschen. Dann beide TA zueinander auch noch mit den Ohren auf etwa gleiche Lautstärke Verhältnisse gedreht - Klasse, so klingt es auch in der Mittelposition automatisch rund.
Die TA reagieren wirklich super sensibel auf alle Änderungen.
Schon mit alten Saiten hab ich erstmal verzückt dagestanden und ...gespielt.

Mit neuen Saiten am nächsten Tag konnte ich Feinheiten besser heraushören ( D- Saite / Schraube viertel Drehung angepasst, noch bessere Balance und Attack) also definitiv nichts dramatisches...

Und nun WOW : Wo kommt denn dieser plastische 3- Dimensionale Oberton aus dem KOREA Model her - bin begeistert.
Anschlagsdynamik und Inspiration gehen Hand-in-Hand

Die dicken Saiten NYXL1152 bleiben aber auch bei diesem PAF Styler dick - wer da einen P90 Sound erwartet, nee, also, bei mir ist das so nicht - Wollte ich aber auch nicht. Das beigelegte PLEK von Lollar bringt sogar etwas mehr knack, doch das dürfte für jeden Spieler sicherlich unterschiedlich sein

Angekommen / Zufrieden - bleiben drinnen
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Danach hatte ich gesucht
Satsch 30.04.2021
Habe die PUs in eine Gibson Midtown eingebaut und bin glücklich. Hervorragende Dynamik, heller Klang. Genau das wollte ich. Spiele meist nur leicht angezerrt und dafür sind sie perfekt. Dafür mussten sogar meine Kloppmann 58er gehen, und das will was heißen.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Teuer, aber top!!
Jacknife 05.06.2020
Meine Gibson ES-137 mit den für die Gitarre wenig passenden 490/498-Pickups hat von dem Tausch auf diese Edelteile unglaublich profitiert. Sehr cool. Differenzierter, offener Ton. Nichts matscht, eher helleres Klangbild, super dynamisch. Was will man mehr.
Keine Ahnung wie die mit viel Gain funktionieren, spiele ich nicht. Aber für alles andere sicher eine Top-Wahl. Ob man allerdings all die Euros investieren will ist eine andere Frage. :-)
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Parfait
DOM09 08.11.2020
Lollard Humbucker Wiring (4-Wires)
Attention: la visserie/ressorts spécifique aux Lollard est "cachée" sous la mousse du fond de la boite... (j'ai cru un bon moment qu'il n'y en avait pas ou que je les avais perdu...)
Installation des micros sur une semi hollow artisanale (copie 335 ES) +
cable Allparts Stranded Shielded Braided Wire +TAD Cap Orange Drop 47nF 600V+ Potentiomètres CTS 500K Lin.
J'ai testé le diagram type Lespaul 57 (condensateur entre les 2 potars) et celui proposé par Lollar (condensateur sur le potar tone), les 2 fonctionnent et le son me semble être le même.
Testé sur une sono, le son est celui que j'attendais: propre, chaud et cristallin.
Surtout pas d'effet, juste un fond de reverb, ça suffit pour apprécier la richesse sonore qu'offre ces micros.
Dès le premier test, ce qui m'a le plus surpris c'est l'équilibre (à mon goût) grave aigu (avec des cordes GHS filets plats11/52).
Aucun regret pour ce bel investissement, je n'ai plus qu'à travailler mon jeu pour exploiter au mieux le potentiel de ces micros.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden