Korg PA-700

42

Arranger Keyboard

  • 61 Tasten mit Anschlagdynamik
  • 128-stimmige Polyphonie
  • 3-Band EQ für jede Spur
  • EDS-X (Enhanced Definition Synthesis - eXpanded)
  • Defined Nuance Control (DNC)
  • mehr als 1700 Werkssounds (User: 512 Sounds, 256 Drum Kits)
  • mehr als 370 Styles
  • 1152 User Speicherplätze
  • interner Speicher: 960 MB
  • PCM User Speicher: 128 MB komprimiert
  • MP3 und MP3+G fähig
  • 7" TFT TouchView-Display
  • 16 Spur Backing Sequenzer
  • Lyric Anzeige im Display
  • Micro-SD-Card Slot
  • Line out L/R (Mono)
  • Line in L/R
  • Midi IN/OUT
  • USB-Host
  • USB-Device
  • Dämpferpedalanschluss
  • definierbarer Fußtasteranschluss
  • Lautsprecher: 2x 25 Watt
  • Abmessungen (B x T x H): 1030 x 378,3 x 132 mm
  • Gewicht: 9,9 kg
  • inkl. Schnellstart-Anleitung, Netzkabel und Notenständer
  • passende Schutzhülle: Art. 497394 (nicht im Lieferumfang enthalten)

passendes Thon Case unter Artikelnummer 302849 erhältlich (nicht im Lieferumfang enthalten)

Erhältlich seit Oktober 2017
Artikelnummer 421697
Verkaufseinheit 1 Stück
Tasten 61
Leuchttasten Nein
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Speichermedium MicroSD
Lyrikfunktion Ja
Scorefunktion Ja
Vocal Harmony Nein
USB Audiorecorder Ja
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out
Mikrofonanschluss Ja
USB Ja
Polyphonie 128
Lautsprecher 2x 25 W
Maße 1030 x 378 x 132 mm
Gewicht 9,9 kg
Mehr anzeigen
1.198 €
1.449 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1

42 Kundenbewertungen

31 Rezensionen

W
Ein tolles Instrument und Alternative wenn es nicht Yamaha sein muss
Wolf-W 15.11.2020
Das PA700 ist mein erstes Instrument von Korg. Komme vom PSR9000 und Tyros von Yamaha. Als Zweitinstrument zum Meinem CVP Klavier wollte ich einmal andere Begleitstyles ausprobieren. Habe zuerst ein PA300 kurz getestet, welches mich weder im Klang der Lautsprecher noch in der Bedienung mittels kleinem Display überzeugt hat. Die € 500.- Mehrpreis für das PA700 sind gut investiert, wenn man von sehr guten Mittelklassekeyboards kommt. Korg begeistert mich vor allem mit dem Songbook, welches auch für die Abspeicherung eigener songbezogener Registrierungen einfachst verwendet werden kann. Das geht bei Yamaha nicht so einfach und effektiv. Die Stimmen im Bereich Streicher und Bläser gefallen mir besser als bei Yamaha, bei Klavier und Gitarren hat Yamaha die Nase vorn, aber beide Instrumente bewegen sich auf hohem Niveau. Im Bereich der Styles bietet Yamaha etwas mehr im Bereich Jazz, dafür bietet das Korg lebendig aufbereitete Styles, welche ich teilweise Spurweise reduziere wenn es für meinen Geschmack zu viel wird. Korg bietet eine Fülle von Möglichkeiten sowohl Styles als auch Stimmen zu verändern sowie zusätzliche Effekte anzuwenden. 3 Stimmen für die rechte Hand gibt es in dieser Preisklasse von € 1.111.- kaum. Leider gibt es nur eine Kurzanleitung in Deutsch. Die Bedienungsanleitung in Englisch von 1080 Seiten zeigt erst den riesigen Funktionsumfang des Instruments. Das Keyboard ist auch für Liveauftritte geeignet und besitzt dazu die notwendigen Anschlüsse für PA etc.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Keyboard für Kurzweiligkeit
Hery1 18.11.2018
Schon beim Auspacken bemerkt man, es ist ein KORG. Wer KORG schon gespielt hat, wird sich sehr schnell auf dem Keyboard wiederfinden. Hervorragende Styles begleiten und inspirieren sofort zum Mitspielen. Die leicht ansprechende Tastatur lässt die Finger mühelos über die Tasten gleiten. Der neue Piano-Sound ist atemberaubend, ebenso die Zugriegel-Orgel und und und.....! Die Verwendung der Kaoss Effekte erweckt den DJ in einem. Es gibt noch so viele weitere Möglichkeiten, die dabei helfen, dass beim Musizieren mit dem KORG PA 700 die Stunden wie Minuten vergehen. Egal ob über Kophörer oder über die Lautsprecher, der Klang wirkt mit satten Bässen und klaren Höhen exzellent.
Fazit: in diesem Preissegment unbedingt zu empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Wollkalb 16.12.2017
Das PA 700 nutze ich auch für die Bühne. Die Bedienung ist übersichtlich und ist auch ohne beiliegende Schnellstart-Anleitung möglich. Sounds und Styles lassen sich verändern und nach persönlichem Geschmack speichern. Verbindung über USB an PC zur Nutzung von Musikprogrammen (z.B. Samplitude) funktioniert reibungslos. Für Alleinunterhalter stehen Mikro- und Gitarreneingang mit Effekten zusätzlich zur Verfügung. Nicht so günstig ist der USB-Port für Speichersticks, der ist auf der Rückseite des Instruments. MIDI und MP3-Dateien lassen sich problemlos abspielen und zum Live-Spiel mischen, nicht aber Wav-Dateien.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Pa 700 mit Musikanten Software
Raisi 12.11.2019
Tolles Teil, besonders nach Nachladen der Musikanten Software. Wird als Studiomaschine
als Midifile und Mp3 Player genutzt. Eiwandfreier Sound. Einziger Wehrmutstropfen,
Vollständige Anleitung nur in Englisch.
R.Sippel aus 37235
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube