K&M 24105 Stativgabel

284

Gabel für 35 mm Boxenstative

  • aufsteckbare Stativgabel für zwei Boxen
  • aufsteckbar auf Boxenstativrohr mit einem Durchmesser von 35 mm
  • max. Belastbarkeit: GS geprüft bis 2x 25 kg
  • breitenverstellbar von 310 bis 490 mm
  • Aufsteckbolzenhöhe: 120 mm
  • Gewicht: 1,4 kg
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 136151
Verkaufseinheit 1 Stück
46 €
62,90 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 13.08. und Dienstag, 16.08.
1
A
Sehr praktisch und günstig
Andy 07.05.2010
Gestern kamen die beiden K&M Stativgabeln zum ersten Mal in unserer Band zum Einsatz.
Wir haben pro Seite einen QSC KSub, und dann oberhalb eine Stativgabel mit einer QSC K12 und einem Stairville HL-40 Scheinwerfer. Unsere Befürchtung, dass die Stativgabel mit dem Scheinwerfer und dem 12er Top zu klein ist, hat sich nicht bewahrheitet.

Diese Kombination harmoniert sehr gut. Und das Wichtigste, man spart Platz, weil man auf 2 Stative mit dem Licht verzichten kann. Ausser natürlich, wenn die Boxen und das Licht nicht am selben Ort platziert werden können.

Eine allzu schwere Box würde ich allerdings nicht darauf befestigen wollen, zumindest nicht nur eine, da sonst das Gleichgewicht aus dem Ruder kommt. Mit dem HL-40 (7kg) und der K12 (19 kg) funktioniert es aber gut, obwohl die beiden Geräte ja auch unterschiedlich schwer sind. Klare Kaufempfehlung.
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Teuer aber solide, Schwächen im Detail
Anonym 30.04.2016
Ich habe das Produkt gekauft um bei den Konzerten unseres Rock-Pop-Gospel-Chores, der vor allem in kleinen bis mittelgroßen Kirchen auftritt, durch ein zweites Paar Lautsprecherboxen den jeweiligen Raum besser beschallen zu können.
Neurere Kirchengebäude sind oft mehr in die Breite gebaut, ältere sind entweder fast quadratisch oder in die Länge gezogen und oft stehen Säulen im Weg oder
in die Hauseigene Beschallungsanlage kann man sich nicht oder nur sehr schwer mit dem eigenen Mischpult einklinken.
Mehrere Boxenständer sind daher oft nicht möglich (Platzgründe) und auch zeitlich zu aufwendig, daher jeweils zwei Boxen auf ein Stativ.
Meine zwei Lautsprechertypen sind vom Gewicht her sehr unterscheidlich (6 bzw. 13 kg) das läßt sich aber vom Schwerpunkt her sehr gut ausgleichen, da sich die beiden Arme der Gabel ja getrennt verstellen lassen.
Mit dem Boxenschrägsteller von K&M als Zubehör (Art.Nr.104896) lassen sich die kleinen Boxen sehr gut neigen um z.B. den vorderen Bereich des Publikums getrennt vom restlichen extra beschallen zu können.

Die Stativgabel erfüllt also sehr gut diesen Zweck, ist sehr gut verarbeitet, und wackelt nicht.
Was fehlt sind meiner Meinung nach die Kunsttoffendkappen auf den beiden oberen Stativrohren, die z.B. beim Konkurrenzproduk der Millenium-Serie vorhanden sind. Das schont die Stativaufnahmen in den Boxen!

Für den Live-Betrieb wären Rändelschrauben statt Inbus an den beiden Auslegern sehr sinnvoll.

Fazit:
+ Gut bis sehr gut verarbeitet
+ TÜV geprüft
- teuer (im Gegensatz zum Konkurrenzprodukt)
- fehlende Endkappen
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Klasse Teil, aber zu teuer!
Dreli 18.01.2012
Leider gehöre ich auch zu den Kunden die "nur" zufrieden (4 von 5 Sterne) sind.

Natürlich ist die Gabel ordentlich verarbeitet und absolut stabil. Also in Sachen Qualität gibt es von mir alle 5 Sterne.

Und trotzdem finde ich das Teil schlicht und ergreifend zu teuer. Die Gabel ist mit Standard-Vier-Kant-Rohr und -Rundrohr relativ einfach aufgebaut. Da ist nicht viel dazu! Selbst ein Kunde, der nichts mit der Metall-Industrie zutun hat, sieht, dass man für das gleiche Geld MEHR bekommt.
Ich ziehe zum Vergleich das Boxenstativ K&M 21450 hinzu, da es annähernd den gleichen Preis hat. Schaut euch bitte das aufwendig konstruierte, aufwendig produzierte und passgenaue Boxenstativ mal an. Sowas bekommt man für ca. 40 EUR!
Die Gabel besteht aus insgesamt 6 zugeschnittenen Standard-Teilen, die mit 3 Schweißnähten verbunden wurden. Zwei Verbindungen wurden zu Gunsten der Verstellbarkeit verschraubt. Dann wurde das ganze Ding lackiert. Das war's! Mehr ist da nicht! Und Das soll nun 40 EUR kosten?!?

Nun, leider gibt es zu der Gabel keine günstigere Alternative. Zumindest habe ich keine gefunden. Aber vielleicht entwickelt ja "Millenium" irgendwann mal solche Dinger. Das würde mich freuen.

Fazit:
Wer so eine Gabel braucht, kommt eh nicht durm rum, sich dieses Teil zu kaufen. Die Qualität ist uneingeschränkt gegeben. Das Teil hält ewig. Deshalb gibt K&M auch "5 JAHRE HERSTELLERGARANTIE".
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

EK
Edgarov Krachmaninoff 08.06.2018
So eine Boxenstativ-Distanzstangengabel hab ich schon immer gesucht.
Wird der Abstrahlwinkel der (aufgesetzten EV-ZX-1 Passiv-)Boxen (à 7,5 kg) leicht um etwa 20-30° nach außen gedreht, ergibt sich in etwa 10-20m Entfernung ein gesammeltes, angenehmes "Breitband-Klangbild" - ausgehend von einer "Doppelbox-Schallquelle" auf kleinstem Raum. Noch kompakter geht es wohl nur mit einer Bose S1 Pro.
Es geht hier nicht um Beschallungsboxen, sondern lediglich um eine Gabelstange.
Die Verarbeitung ist sauber, massiv, quasi unverwüstlich, was mich sehr freut, da ich mit Keyboardbänken von K&M leider keine allzu "stabilen" Erfahrungen machen konnte.

Ich verwende die Gabel nur in maximal expandierter Form. Unbedingt aufpassen, dass der Tripel-Spreizfuß des Hauptständers sehr breitbeinig, gerade, fest und stabil auf dem Boden steht, da ansonsten der Aufbau (Gabel mit 2 Boxen) in's Wanken kommen kann - besonders dann, wenn zunächst EINE Box aufgesetzt wird und ein Ungleichgewicht entsteht. Etwa bei 15-20kg schweren Boxen kann es da schon zu "brenzligen Situationen" kommen - wofür das zu bewertende Zubehörteil nichts kann.

Kaufen, wenn ich es noch nicht hätte?
Jederzeit wieder!
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden