Fender AM Pro II Strat MYST SFG

4

E-Gitarre

  • Erlekorpus
  • geschraubter Ahornhals
  • Palisandergriffbrett
  • Halsprofil: Deep C
  • Mensur: 648 mm (25,5")
  • Griffbrettradius: 241 mm (9,5")
  • Sattelbreite: 42,8 mm (1,69")
  • 22 Narrow Tall Bünde
  • Tonabnehmer: 3 V-Mod II Single Coils
  • Master Volumeregler
  • 2 Tonregler (Tonregler 2 mit Push/Push-Funktion für das Zuschalten des Hals-Tonabnehmers bei den 5-Wege-Schalter-Positionen 1 und 2)
  • 5-Wege Schalter
  • 2-Point Synchronized Tremolo mit gebogenen Stahlsaitenreitern
  • Pop-In Tremolo Arm und kalt gewalzter Stahlblock
  • Nickel Hardware
  • Werksbesaitung: Fender 250L NPS .009" - .042" (Art. 133191)
  • Farbe: Mystic Surf Green
  • inkl. Koffer
  • made in USA
Erhältlich seit Oktober 2020
Artikelnummer 500468
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Grün
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Ja
1.899 €
2.149 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 1.12. und Freitag, 2.12.
1

Vintage-Sound im Elite-Case

Die Fender AM Pro II Strat MYST SFG ist eine Stratocaster für Gitarristen mit gehobenen Ansprüchen an Technik, Spielbarkeit und Design. Mit drei V-Mod II Single-Coils greift diese Gitarre auf eine Tonabnehmerbestückung zurück, die den echten Vintage-Stratsound liefert. Das Kürzel "MYST SFG" steht für das "Mystical Surf Green"-Finish des Instruments. Der Korpus aus Erle mit Hals aus Ahorn und dunklem Palisander-Griffbrett liefert ein hervorragendes Sustain. Das 2-Punkt-Tremolo mit kalt gewalztem Stahlblock und ein dreilagiges Schlagbrett machen die hohe Materialqualität deutlich. Und um die Strat gebührend transportieren zu können, wird sie sogar inklusive Elite-Case ausgeliefert.

Viele besondere Features

Bei den drei Single-Coils der Fender AM Pro II Strat MYST SFG handelt es sich um ein V-Mod II Stratocaster Pickup-Set. Es besteht aus unterschiedlichen AlNiCo-Tonabnehmern (siehe Abschnitt "Im Detail erklärt" weiter unten), die speziell abgestimmt für ihre jeweilige Position ausgewählt wurden und einen klassischen Vintage-Strat-Ton ausgeben. Ein 5-Wege-Schalter sorgt für verschiedene Pickup-Kombinationen. Außerdem hat der zweite Tone-Regler eine Push/Pull-Funktion. Durch sie lässt sich der Hals-Pickup auch mit dem Steg-Pickup und sogar mit beiden anderen Pickups kombinieren. Das schafft Möglichkeiten für erweiterte Klangfarben. Gegenüber einer Standard-Strat sorgen gleich drei Features für ein noch besseres Spielgefühl. So ist der Übergang des verschraubten Halses bei diesem Modell praktischerweise abgerundet. Nicht zuletzt sind die Kanten des Griffbretts von Hand abgerundet, sodass das Spielen angenehm von der Hand geht und Spaß macht.

Authentisch und zeitlos

Mit der Fender AM Pro II Strat MYST SFG halten fortgeschrittene Gitarristen eine klassische Strat mit modernen Features in der Hand, die hohen Ansprüchen gerecht wird. Wer also den Vintage-Look und authentischen Sound einer Strat erzeugen möchte, dabei aber das gewisse Mehr an Klangvielfalt und Spielbarkeit sucht, wird bei dieser Gitarre fündig. Und mit seinem zeitlosen Design und seiner zuverlässigen Technik ist dieses Instrument definitiv auch eine kleine Investition in die Zukunft. Denn außer der Tatsache, dass Stratocaster-Modelle allen Modetrends zum Trotz stets aktuell bleiben, werden auch die Features, die diese Gitarre so leicht und angenehm bespielbar machen, zweifellos noch in Jahren hilfreich sein.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Vielseitiger Vielsaiter

Die Fender AM Pro II Strat MYST SFG passt nicht nur mit ihrem Look, sondern auch dank ihres ausgewogenen Sounds zu etlichen Musikgenres. Ihr Ton ist druckvoll und lebhaft, sodass sie Rock-Gitarristen besonders gut zu Gesicht steht. Ihre kristallklaren Höhen sorgen aber auch im Pop für einen guten Eindruck und nicht zuletzt ist sie mit ihrer guten Bespielbarkeit ein ernstzunehmendes Instrument, das Solo-Gitarristen in sämtlichen Stilarten als exzellentes Tool für gefühlvolle Melodieläufe, verspielte Arpeggios und heftigstes Shredding dienen kann. Bei alldem lässt sie niemals die typische Vintage-Wärme vermissen, sodass Rhythmus- und Solo-Gitarristen mit ihr stets den gewissen "rauchigen Ton" erzeugen können, den die Zuhörer so lieben.

Im Detail erklärt: AlNiCo Pickups

"AlNiCo" ist eine Kurzform für eine Legierung aus Aluminium, Nickel und Cobalt. Bevor in den 1970er und 1980er Jahren starke Magnete aus sogenannten seltenen Erden (z.B. Neodym) gefertigt wurden, galten Magnete aus AlNiCo-Legierungen als zugleich stärkste und korrosionsarme Magnete. Aus diesem Grund wurden sie auch in Gitarren-Pickups eingesetzt. Durch ihre weite Verbreitung setzte sich ihr warmer und weicher Klang im Gehör ganzer Generationen von Musikliebhabern fest. Zusätzliche Zahlenangaben geben bei den AlNiCo-Pickpus die Stärke der verwendeten Magnete an. Die Reihenfolge der Nummern ist allerdings anders, als man vermuten würde. Die schwächste Version ist AlNiCo 3 (in Stratocaster der 1950er) gefolgt von AlNiCo 2 (in Telecaster der 1950er). Das stärkste Magnetfeld erzeugen AlNiCo 5-Magnete.

M
Ein absoluter Traum
Marcosch 09.11.2020
Ich spiele Gitarre seit über 30 Jahren. Vorwiegend Ibanez mit flachen Hälsen. Da ich neben eigenen AOR-Rock-Songs nun auch noch in einer Coverband und einer Toto-Tribute-Band spiele, musste mal eine Fender Stratocaster her.

Vor etwa 1 Jahr kaufte ich mir hier bei Thomann eine Fender Strat Vintera 60s mod. Der Hals der Gitarre hat sich leider stark verzogen und so musste ich sie zurückschicken. Thomann hat, trotzdem die Gitarre schon 1 Jahr alt war, die ganze Summe erstattet. Also musste eine neue Strat her.

Nachdem ich viel über die neue AM Pro II gelesen und gesehen habe, fiel die Entscheidung schnell. Ich wollte unbedingt einen dunklen Hals, da meine RGs und Jems alle Maple-Hälse haben. Der Hals ist ein Traum an dieser Gitarre. Die Bundenden sind von Hand abgerundet und das fühlt man.

Nachdem ich das Tremolo und die Saitenlage perfekt auf meine Wünsche eingestellt habe, spielt sich die Gitarre perfekt. Das Setup ab Werk war aber auch schon sehr gut.

Der Sound ist schön stratig! Vor allem am Hals-Pickup klingt sie spitze. Die PUs sind nicht noiseless wie bei der Ultra, dafür klingen sie etwas brillanter. Im Vergleich zu meiner Vintera, die auch schon gut klang aber nochmal geiler! Das Tremolo habe ich schwebend eingestellt. Eine Terz nach oben und unten ist ohne Verstimmung möglich. Selbst 1-2 Divebombs liefert das System ohne Verstimmung. Aber man bleibt bei so einer Gitarre ja eigentlich im Strat-Bereich. Was mir sehr gefällt, ist, dass der Arm steckbar ist. Ein Ausleiern wie bei alten Strats üblich, ist nun nicht mehr möglich. Die Halstasche ist rückseitig etwas abgerundet um bequemer in den hohen Lagen zu spielen. Die kleinen Verbesserungen, die an der AM Pro II vorgenommen wurden, machen sie wirklich besser ohne die Stratocaster in ihrer ganzen Art zu verändern.

Da die von mir favorisierte Gitarre in „Miami Blue“ nicht lieferbar war, hab ich sie in „Mystic Surf Green“ bestellt und mich überraschen lassen, wie das in Natura aussieht. Beim Auspacken schon begeistert, will ich heute gar keine andere Farbe mehr haben. Ich finde die Gitarre wunderschön.

Die ansonsten perfekte Gitarre in absoluter Spitzenqualität hat einen kleinen Fehler. Unterm Klarlack der Kopfplatte sind die Buchstaben im „Original Contour Body“ nicht vollständig. Da hat wohl einer in Kalifornien zu eilig den Sticker runtergezogen. Da ich die Gitarre deswegen nicht tauschen möchte, habe ich es Thomann nur mitgeteilt ohne etwas dafür zu erwarten und sie haben mir tatsächlich noch Geld erstattet. Welch ein super Kundenservice!

Also Thomann und die Fender American Professional II:

Klare Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Lp
Des décennies d'expérience concentrées en un seul instrument !
Le pirate des caraibes 08.09.2022
Les plus :
Ce modèle est un pur concentré de bonheur :
- le plus gros point fort à mon avis : c'est le manche. Une vraie tuerie ce nouveau profil ! Hyper jouable dans toutes les positions. En haut du manche, une épaisseur permettant une tenue confortable des accords et en bas du manche, un profil avec une épaisseur plus fine, optimisé pour permettre un accès aux aigus incroyables... Vitesse TGV garantie désormais pour les solos !
- le meilleur du son fender : du classique fender stratocaster jusqu'à des sons quasi télécaster grâce au bouton push/pull. Y en a pour tous les goûts. Franchement très pratique quand on a un répertoire varié alliant funk, reggae, rock, pop rock et blues. Voir plus si affinités !
- le look : la couleur verte est recherchée (elle peut prendre des tons argentés suivant l'éclairage) et se marie bien avec celle du manche.
- la valise de transport : on n'en parle presque jamais... mais là, Fender a enfin fait un vrai effort. Le flight case est léger et résistant à la fois. La poignée est très bien placée : elle est désaxée et donc cela apporte un super équilibre lors du transport. Il y a également des "sangles" qui maintiennent le capot lorsqu'il est ouvert... on peut saisir la guitare sans risque de voir le capot lui tomber dessus et l'abimer. Fini le stress ! Enfin, il y a un compartiment en format A4 qui permet de ranger une tablette ou un livret de partoches du même format... Plus besoin d'un sac à dos complémentaire pour trimbaler tout ça !

Les moins :
- pour le prix, je pense que Fender aurait pu mettre des mécaniques plus haut de gamme. Mais bon, pour l'instant, j'ai pas eu de problèmes avec celles-là.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube