Eventide Rotary Mod

1

Rotary-Speaker-Plugin (Download)

  • Simulation eines Leslie-Cabinets für wirbelnde 60's-Modulationseffekte
  • unabhängige Steuerung für Horn und Rotor mit einstellbarer Mixbalance
  • 2 Gehäusegrößen wählbar
  • ergänzende Frequenzmodulation für Rotor- und Horngeschwindigkeit
  • Hicut-Filter
  • freies Tempo oder Synchronisation zur DAW
  • virtueller Ribbon-Macro-Controller für zeitgleich zuweisbare Parameter
Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: iLok 2 / iLok 3 (401447) / Machine License
  • gleichzeitige Freischaltungen: 2
  • Windows: ab 8 (64-Bit)
  • Mac OS (64 Bit): ab 10.9
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung für Installation und Aktivierung, iLok License Manager
Unterstützte Formate
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 64-Bit
  • VST3 64-Bit
Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 494441
Verkaufseinheit 1 Stück
Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Delay Nein
Dynamics Nein
Effektfilter Nein
Encoder / Decoder Nein
Equalizer Nein
Gitarrenamps / -effekte Nein
Metering / Analyse Nein
Modulationseffekt Ja
Multieffekt / Plugin-Host Nein
Overdrive / Distortion Nein
Preamp / Saturation Nein
Psychoakustik / Enhancer / Exciter Nein
Restauration Nein
Reverb Nein
Special-FX Nein
Summierer / Konsolen Nein
Tape-Simulation Nein
Pitch Shifter / Harmonizer / Timestretching Nein
Transientenbearbeitung Nein
Vocoder / Stimmeffekt Nein
Masteringwerkzeug Nein
Hardwarecontroller Nein
Downloadversion 1
86 €
99 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand

1 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

1 Rezension

M
Ziemlich Mono
Markus542 28.06.2020
Ich liebe so ziemlich alles von Eventide und kannte das Rotary Mod vom H9. Als es zum Einführungspreis angeboten wurde, habe ich nicht lange gefackelt. Ich bin immer zwischen Plugins und Hardware hin und hergerissen und habe von beiden Typen schon viel zu viel. Was mich an Plugins grundsätzlich reizt, ist die Platzersparnis, die unendliche Haltbarkeit (Kein abgeplatzter Lack, keine toten Lötstellen etc.) und die Möglichkeit, mehrere Instanzen zeitgleich zu benutzen. Leider kann man die Knöpfe nur mit der Maus drehen oder sich einen Hardware Controller programmieren.

Die Eventide Plugins sind alle identisch aufgebaut, diverse Regler oben, der programmierbare Ribbon Controller in der Mitte (geniales Teil) und unten noch ein paar Knöpfe, alles idiotensicher und übersichtlich, so dass man schnell rein kommt.

Die Presets geben einen guten Überblick über die Möglichkeiten und bieten sinnvolle Ausgangspunkte zum selber frickeln.

Was mir in Summe leider absolut nicht gefällt, ist die extrem geringe Stereobreite des Effekts, was mir mit Gitarre kaum auffiel, am Stereo Synthesizer aber umso mehr, und für genau den hatte ich den Rotary Mod ursprünglich gedacht. Der Vermona Perfourmer verfügt über vier Stimmen, die frei im Stereofeld verteilt werden können, was den Grundsound sehr breit machen kann und ich liebe den Synth von vorne bis hinten. Zack, Rotary Mod angeschaltet und der breite Sound schrumpft in der Mitte der Stereobühne zusammen und schwurbelt fröhlich vor sich hin, wie er es auch soll, aber doch bitte ebenfalls in *breit*. Will er aber nicht.

In Summe bleibt es ein gelungener Effekt, aber den erhofften Sound bekomme ich aufgrund der geringen Stereobreite leider nicht zustande. Für Mono Signale dürfte er trotzdem in einem breiteren Sound resultieren.
Features
Bedienung
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden