Zum Seiteninhalt
seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Dangerous Music D-Box+

5

Kombiniertes Summing und Monitoring-System

  • digital gesteuerter Volume-Regler mit extrem präzisem L/R Gleichlauf und einstellbarem Dim
  • fünf analoge und digitale Eingänge direkt im Zugriff (Analog Stereo, Analog Sum, USB, AES/SPDIF, Bluetooth) - Mehrfachauswahl möglich
  • Bluetooth für drahtloses Audio Streaming
  • 8-Kanal Analog-Summierer (Kanal 7+8 Mono schaltbar)
  • eingebautes Talkback Mikrofon mit Druckknopf-Aktivierung (am Gerät oder via App)
  • Talkback via Smartphone (Bluetooth) möglich
  • zwei Kopfhörer-Verstärker mit unabhängiger Quellenwahl und Lautstärke-Regelung
  • drei unabhängige Lautsprecher Ausgänge (wählbar am Gerät oder via App)
  • programmierbare Lautsprecherauswahl erlaubt Mono und/oder Subwoofer Zuweisung bei allen Ausgängen (am Gerät oder via App)
  • Lautsprecherausgänge 2 und 3 trimmbar
  • Referenzklasse DA-Wandler für digitale Eingänge
  • kostenlose D-BOX+ App zur Fernbedienung aller wesentlicher Funktionen (Volume, Dim, Talkback, I/O Auswahl u.v.m.) für iOS 10.2 oder höher und Android 5.0 oder höher
  • USB Audioanbindung für Mac OSX 10.10 oder höher und Win 7 oder höher
  • Abmessungen (B x T x H): 483 x 344 x 43 mm
  • Gewicht: 5,26 kg
Erhältlich seit März 2019
Artikelnummer 457759
Verkaufseinheit 1 Stück
Anschluss max. Monitorpaare 3
Kopfhöreranschluss 2
Talkback Funktion Ja
Integrierter AD/DA Wandler Ja
Inkl. Fernbedienung Nein
Pegelanzeige Nein
Anzahl 2-Track Inputs 8
Summier Funktion Ja
Surround Nein
Geräteformat 19", 1 HE
zeitgleich verwendbare Kanäle 8
110V fähig 1
Input-Anschlusstyp Sub-D, XLR
Anzahl Stereo Outputs 5
19" Format 1
Maße 483 x 344 x 43 mm
Gewicht 5,3 kg
Mehr anzeigen
3.299 €
3.492,65 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Produkt ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
1

Allerhand Möglichkeiten auf 1HE

Die Dangerous Music D-Box+ ist ein kombiniertes Summing- und Monitoringsystem, das alle Funktionen auf gerade einmal einer Höheneinheit vereint. Gegenüber des silberfarbenen Vorgängers verfügt die D-Box+ über einen überarbeiteten 8-Kanal-Summierer sowie D/A-Stereokonverter der aktuellen Generation. Außerdem erweitern neu hinzugefügte Funktionen wie etwa Bluetooth- und USB-Konnektivität oder ein digital gesteuerter Volume-Regler mit präzisem L/R-Gleichlauf die Anwendungsflexibilität. Auch die Möglichkeit, alle wesentlichen Gerätefunktionen bequem über eine kostenlose App für diverse Betriebssysteme fernzusteuern, vermehrt den praktischen Nutzen im Alltag. Besonders hervorzuheben ist die App-Funktion, die es erlaubt, Smartphones als Talkbackmikrofon zu verwenden.

Dangerous Music D-Box+ Frontseite

Routing par excellence

Insgesamt fünf Eingangsquellen – analog Stereo-In, Summing, USB, AES/SPDIF und Bluetooth – können per Knopfdruck ausgewählt (Mehrfachauswahl möglich) und den zwei völlig unabhängigen Abhörbereichen Control Room und Headphones zugewiesen werden. Auf diese Weise ist ein nahtloser Quellenwechsel bei Bedarf entsprechend einfach umzusetzen. Zu den Ausgängen gehören drei Stereolautsprecheranschlüsse mit programmierbarer True-Mono-Funktion. Der dritte Ausgang lässt sich außerdem als unabhängige Subwoofer-Quelle mit individueller Pegel- und Stummschaltung verwenden. Des Weiteren bietet die D-Box+ zwei leistungsstarke Referenz-Kopfhörerverstärker mit eigenständiger Pegelkontrolle für den Abhör- und Cue-Weg. Beide Verstärker können Kopfhörersignale über 6,3mm-Buchsen auf der Vorder- und Rückseite ausgeben – die jeweiligen Buchsen sind sogar gleichzeitig nutzbar.

Dangerous Music D-Box+ Potis

Noch mehr Flexibilität

Die Dangerous Music D-Box+ ist die perfekte Wahl für alle professionellen Nutzer, die viel Wert auf flexible Routing- und Abhörfunktionen legen. Neben den analogen Eingangsquellen ist die D-Box+ mit drei digitalen Schnittstellen ausgestattet. Bluetooth, AES und USB bieten eine weitreichende Flexibilität. Alle digitalen Signale durchlaufen dabei die neu entwickelten DACs und profitieren somit von der hochwertigen Wandlung. Jede Schnittstelle verfügt außerdem über einen dedizierten DAC, sodass die verschiedenen Wege zeitgleich nutzbar sind. Wer Referenzmaterial für Vergleiche per Streaming-App von einem Smartphone aus auf die Hauptabhöre streamen, die D-Box+ als Audiointerface nutzen oder sie mit anderen Geräten kombinieren möchte, kann dies ohne erheblichen Aufwand in die Tat umsetzen.

Dangerous Music D-Box+ Input

Über Dangerous Music

Das US-amerikanische Unternehmen Dangerous Music Inc. mit Hauptsitz in New York ist seit der kommerziellen Veröffentlichung des Summiermischers „Dangerous 2-BUS“ im Jahr 2001 eine feste Größe in der Audioindustrie. Getrieben von der Idee, die auftretenden Probleme von sogenannten Hybridstudios zu lösen, entwickeln der Mitbegründer des Unternehmens Bob Muller, der Produktdesigner Chris Muth und das Dangerous Music-Team seit jeher maßgeschneiderte Audiogeräte. Sie sollen der Musik-Community dabei helfen, die Vorteile neuer digitaler Technologien im Einklang mit der analogen Welt gewinnbringend einzusetzen.

Eingebauter 8-Kanal-Summierer

In der Dangerous Music D-Box+ steckt ein achtkanaliger Summierer, der über den Tascam D-Sub-Stecker auf der Geräterückseite mit Signalen versorgt wird. Die Kanäle 7 und 8 lassen sich außerdem auf Knopfdruck auch im Mono-Betrieb verwenden. Der Summierer kann im Hinblick auf Panorama, Tiefe und allgemeine Klangwirkung bei richtiger Verwendung eine deutliche Verbesserung des Signals bewirken. Dass der verbaute 8-Kanal-Summierer selbst höchsten Anforderungen entspricht, beweist das Datenblatt, das ausschließlich tatsächliche Messwerte darstellt. Mit einem Crosstalk von -114dB von linkem zu rechtem Kanal, einem linearen Frequenzgang von 0,1dB zwischen 10Hz und 50kHz sowie einem Klirrfaktor von 0,0019% sind qualitativ hochwertige Summensignale garantiert.

Dangerous Music D-Box+ Summing und Monitoring-System

Im Detail erklärt: Fernbedienung per D-Box+ App

Die kostenlose D-Box+ App bietet die Möglichkeit, alle wesentlichen Gerätefunktionen über iOS, MacOS, Android und Windows zu steuern. Von einer einfachen Lautstärkeeinstellung über die Auswahl von Quellen bis hin zur Aktivierung des eingebauten Talkbackmikrofons lassen sich alle wichtigen Einstellungen mithilfe entsprechender Mobil- und Desktop-Geräte treffen. Einmal gewählte Funktionen und Einstellungen werden entsprechend der Veränderung am Gerät selbst und in der App dargestellt. Ein besonders praktischer Vorteil besteht darin, dass man auch Mobilgeräte als Talkbackmikrofon verwenden kann. Das Talkbacksignal wird für diesen Zweck via Bluetooth an den Talkback-Weg der D-Box+ geschickt. Somit ist es möglich, dass weitere Anwesende in der Regie mit Künstlern kommunizieren können, ohne dass sie sich in direkter Nähe zur D-Box+ befinden.

5 Kundenbewertungen

4.4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

4 Rezensionen

Z
Vorsicht beim Ein- und Ausschalten der D-Box+
ZåãÿênS 25.12.2022
Ich verwende die D-Box+ in Kombination mit der UAD Apollo X8 als Monitorkontroller. Hierzu gibt’s auch eine Bedienungsanleitung, wie man beide Geräte zusammen kombiniert und in der Mix- und Masteringphase erweist es sich als große Arbeitserleichterung, wenn ich zu meinem Projekt stets eine Referenz aus Spotify hinzuziehe und hin- und herschalte zwischen DAW und Referenz.
Achtung ist aber geboten beim Ein- und Ausschalten der D-Box+. Meine Lautsprecher und die D-Box+ hatte ich davor immer an einer Steckdosenleiste angeschlossen und nachdem ich ebengenannte eingeschaltet hab, gab es immer einen ohrenbetäubenden Knall, so das ich beschloss Lautsprecher und D-Box+ mit 2 Steckdosenleisten getrennt ein- und ausgeschaltet habe, was als Abhilfe immerhin geglückt ist. Gibt man zuerst der D-Box+ Strom und danach erst den Lautsprechern und schaltet man später zuerst die Lautsprecher aus und zum Schluss die D-Box+, passiert nichts, versprochen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Ein deutlicher Gewinn...
Dirk5149 01.04.2023
Ich kombiniere die D-Box+ mit meinem UAD Apollo und habe eine deutliche Klangverbesserung festgestellt. Alles ist nach meinem Empfinden druckvoller und klarer.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fi
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
So
Quality and price doesn't meet
Samuel of Finland 27.05.2020
I use the product in studio environment. The main features are the volume control and talkback. I'm quite dissappointed with the product.

There are bunch of features which work. Unfortunately many that don't.

First of all, the talkback button is located right next to the talkback mic. The mechanical sound the button makes is like stinging with a stick to your eardrum, if you are not careful with the levels. Did they ever TEST this function? As a fact the talkback is so heavily compressed that pushing any button of the unit will produce a massive cracking sound to headphones output. Yeah right, you can override this by using the remote app...

When using the remote app talkback, the engineer's voice is routed also to speakers... Oh why?

Manual suggests (and also the customer service) that line outs could be used for external headphone amp. However, the talkback is not routed there so this application of line out doesn't actually make any sense. Cue output is now derived from rear panel headphone out – unbalanced.

Minor flaws:
Volume pot produces digital rattling noise – sometimes.
Powering and unpowering this gear will cause massive bang on your speakers. Make sure you have foolproof power up sequence at yor studio

This gear was supposed to be the centerpiece of my studio, replacing the computer-dependent RME/TotalMix setup of mine.

And yes, not to forget to mention: The first unit I got was faulty. The vol pot did not work at all... Thanks you Dangerous Music for sending me a replacement unit directly! Yet, I don't know if I will stay with this unit either!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
AM
The best of monitoring control
Analogue Master Studio Genève 24.12.2022
Cet ensemble contrôle monitoring/sommateur est tout simplement hors norme un son et une precision a l’image de la marque DANGEROUS MUSIC et une flexibilité d’integration dans un setup chargé. Le MUST DU MUST. Petit conseil d’utilisation si vous utilise un autre sommateur utiliser les 8 entrées pour tracké des synthé par exemple 😉
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden