Behringer X32 Rack

470

19" Rackmixer

  • 32 Kanäle
  • 16 XLR Mic/Line Eingänge
  • 8 Stereo FX Returns
  • 25 Busse
  • 6 Matrix Busse mit Insert
  • 6 Mute Gruppen
  • 8 DCA Gruppen
  • 8 XLR Ausgänge
  • 6 Aux In über 6,3 mm Klinke (wahlweise 2 über Cinch)
  • 6 Aux Out über 6,3 mm Klinke (wahlweise 2 über Cinch)
  • regelbarer Kopfhöreranschluss
  • 32 x 32 USB Audio Interface
  • Talkback Mikrofon Eingang (XLR)
  • 4-Band vollparametrischer EQ pro Kanal
  • einstellbare Delays in allen Kanälen
  • virtuelles Effekt-Rack mit 8 FX Slots
  • eingebauter Stereo USB Recorder
  • fernsteuerbar über Ethernet
  • 5" TFT Display
  • kompatibel mit Behringer P-16 Personal Monitoring System
  • Format: 19" / 3 HE
  • Abmessungen: 132 x 483 x 287 mm
  • Gewicht: 6,5 kg
  • optionale Erweiterungskarten separat erhältlich (nicht im Lieferumfang enthalten)
Bedienoberfläche physisch/remote
Faderanzahl 0
Inputs DSP Chan 32
Mic Preamp 16
physischer Output 14
Digitale Stagebox-Anbindung AES50
Hotspot Nein
Multitrack Record Ja
integ. Player/Rec via USB/SD stereo
19" Rackmount Ja
Erhältlich seit September 2013
Artikelnummer 310536
Verkaufseinheit 1 Stück
Outputs DSP Chan 24
Busses 16
Mono-Line Input 6
Stereo-Line Input 0
Ethernet Ethernet
Soundkarte Interface USB-B
Recorder Format WAV
RTA ja
Effekt Prozessor 8
31 Band EQ 8
Delay Input 1
Delay Output 1
Matrix 6
DCA/VCA Gruppen 8
Midi Connector Midi-Din
Samplerate 48 kHz
Monitor Apps 1
separates Personal Monitorsystem Optional
Kartenslot Erw. Karte 1
Digital ADAT Optional
Digital SPDIF Nein
Digital AES3/ASESEB Nein
Digital MADI Optional
Digital Dante Optional
110V fähig 1
Hülle nein
Höhe 132 mm
Breite 483 mm
Tiefe 287 mm
Gewicht 6,5 kg
Mehr anzeigen
999 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 1.02. und Mittwoch, 2.02.
1

Mischmonster für Live- und Studio-Schrank

Das Behringer X32 war bei seinem Erscheinen ein Meilenstein im mittleren Preissegment der Digital-Mischpulte und hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren. Sein übersichtlicher Workflow, eine interaktive Benutzeroberfläche und die schiere Masse der gebotenen Features haben den Markt der Digital-Mischpulte nachhaltig beeinflusst und begeistern durchweg. Die 3 HE große "Rack "-Variante des Mixers bietet im Wesentlichen alle Anschlussmöglichkeiten des X32 Producer ohne die Haptik seiner Fader- und Channel-Sektion. Mit dem X32 Rack sind im Live-und Studio-Betrieb im Handumdrehen 16 XLR-Eingänge und sechs AUX-Signale intuitiv abgemischt. Beim Abmischen von größeren Besetzungen bei Liveacts glänzt das X32 Rack dank interner Plugins und zeitgemäßer Netzwerkanbindung mit seinen "inneren Werten". Als einfach zu bedienender FOH-Mixer arbeitet er auch im Zusammenspiel mit mit AES50- und ULTRANET-fähigen Geräten, wie Stageboxen, Monitormixern oder Lautsprechern.

Digitaler Wunscherfüller

Für ein vergleichsweise geringes Budget ist das Behringer X32 Rack seit vielen Jahren ein wegweisender Digital-Mixer, der etliche Wünsche erfüllt. XLR-Ausgänge gewünscht? Gleich acht davon stehen bereit. Beleuchtung der wichtigsten Bedienelemente gefällig? Check! Und auch das mühelose Mitschneiden per externer USB-Festplatte, einfache Remote-Steuerung per iPad und detaillierte Parameter-Einsicht per 5" großem Farb-TFT-Screen bietet das Digitalpult dem Engineer. Per AES50-Bus und mittels zusätzlicher Stageboxen lässt sich der Rackmixer auf enorme 96 Eingänge erweitern(!). Falls das X32 stattdessen als Studio-Mischpult eingesetzt werden soll, eignet es sich mit seinem integrierten 32/32-Kanal Audio-Interface mitsamt DAW-Anbindung auch dafür.

Komplexe Besetzungen im Griff

Das Behringer X32 Rack ist ein vollausgestattetes Arbeitstier für kleine bis mittelgroße Venues, in denen der Mix für die FOH-Beschallung und Monitor-Mixes mühelos aus einer Hand geregelt werden sollen. Gerade bei komplexeren wiederkehrenden Mix-Setups, wie bei kleinen Touren mehrerer Bands oder vorproduzierten Auftritten mit wechselnden Besetzungen, hilft das X32 Rack mit seinen "Cue Lists". In ihnen lassen sich nämlich Abfolgen von Mix-Scenes speichern und abrufen. Außerdem vereinfachen DCA-Gruppen den Mix-Workflow, sodass sich in den kostenlosen Apps X32 Mix und X32 Edit wichtige Kanäle gemeinsam mittels eines einzigen virtuellen Faders regeln lassen. So kann sich der Mix-Engineer stets ganz auf den Sound konzentrieren. Etliche organisatorische Dinge kann er stattdessen dem übersichtlichen Workflow des X32 überlassen.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte wie das Eurodesk MX8000 sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u. a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know-how in die Produktentwicklung mit ein.

Most Wanted Features

Als begeisterndes Front-of-House-Mischpult deckt das Behringer X32 Rack nahezu alle "Most wanted"-Features ab, die digitale Rack-Mixer dieser Preisklasse heute bieten. Noch dazu lassen sich über die Send-Wege seiner Kanäle selbstverständlich auch Monitor-Mixes erstellen, sodass ein weiteres Mischpult für den Monitorsound überflüssig wird. Und aufgrund seiner weitgehend beleuchteten Bedienelemente ist dieses All-in-One-Tool ein übersichtlicher Begleiter in dunkleren Mix-Umgebungen, wie Clubs und Hallen.

272 Kundenbewertungen

B
Tolles Produkt - aber nur bei Vorkenntnissen nutzbar
Bernd_54 18.01.2022
Schon länger überlegte ich in die digitale Mischerwelt einzusteigen - und das trotz kleiner Besetzung.
Nachdem ich über den Behringer X32-Rack viel gelesen hatte dachte ich, es könnte für mich eine gute Sache sein: kompakt, viele Anschluss-Optionen und die Einstellungen digital speicherbar. Wenn mir also mal ein Kollege war verstellt - ein Knopfdruck und alles ist wieder im Lot.
Nun grundsätzlich bietet das X32-Rack genau all das, und noch viel, viel mehr. Aussehen top, alle Elemente gut ablesbar, Sound klar und sauber, gute Effekte integriert - so mein Eindruck währen der rund zwei Wochen die ich das Gerät für meine Zwecke einrichten wollte.
Aber: Ein deutscher Entwickler bringt es leider nicht fertig eine für solch ein komplexes Gerät unabdingbare verständliche Anleitung in deutsche zur Verfügung zu stellen. Die englische Anleitung ist zwar von der Sprache her leidlich verständlich - erläutert die vielen Möglichkeiten (insbesondere zum Routing des Signale) so konfus (zumindest für mich als nicht bisher nicht mit Digital-Mischern vertraut), dass ich letztlich verzweifelt aufgab, das Gerät innerhalb von rund zwei Wochen zu begreifen.
Ich zweifle daran, dass ich in zwei weiteren Wochen den "Durchblick" geschafft hätte und als Dekoration im Regal wäre das Teil doch zu schade.
Deshalb werde ich diesen Mischer wieder zurücksenden, eventuell starte ich gelegentlich noch einen Einstiegs-Versuch in die digitale Mischer-Welt mit einem Presonus Gerät. Das 16.0.2 scheint mir auch das zu bieten, was ich mir von einem Digitalmischer erhoffe - allerdings dann doch mit mehr "Analog-Feeling" - und das amerikanische Unternehmen gibt den deutschen Kunden dazu noch ein deutsches Manual an die Hand.
Nicht falsch verstehen bitte: das Behringer X32-Rack ist sicher ein hervorragendes "Werkzeug" in den richtigen Händen - aber nichts für mich da ich mit der Flut der gebotenen Optionen ohne umfängliche Anleitung einfach überfordert bin.
Update:
Die Rücksendung war eigentlich veranlasst - und dennoch habe ich noch im "Web" zum X32-Rack weiter recherchiert. Glücklicherweise! Ich wurde da nach einigen Suchanfragen zu X32+Handbuch/Manual.... fündig!
Insbesondere "stolperte" ich über eine Rubrik mit Namen "Behringerwiki...." und fand dort eine gute Infos und eine Anleitung, welche mir mein PC automatisch vom Englischen in verständliches Deutsch übersetzte. Eine große Hilfe die mir dann doch noch den Einstieg in die "X32 Welt" öffnete ehe ich das Paket zur Rücksendung packte. Was mich wundert: nirgends bei Thomann fand ich einen Hinweis auf diese Seiten zu diesem doch recht komplexen Produkt.
Nun werde ich zwar gewiss nicht alles gebrauchen können was das X32-Rack bietet, sehe mich nun aber in der Lage meine Ansprüche mit diesem wirklich tollen Teil nach und nach zu realisieren. Zu gegebener Zeit schicke ich dann meinen bewährten Analog-Powermischer in Rente und verlasse mich dann ganz auf das X32-Rack. Die Vorgehensweise die ein Forumsmitglied im Web darlegte (X32-Rack kaufen und eine Woche später damit vors Publikum...) möchte ich meinen Zuhörern aber nicht zumuten - ich will mit dem neuen Mixer erstmal "Freundschaft schließen" und ihn genauer kennenlernen.
Vielleicht kann ich mit diesem Beitrag anderen Interessenten am X32-Rack den Einstieg in dieses "Universum" etwas erleichtern denn: der Preis ist aktuell (recht) heiß!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Übertrifft alle meine Erwartungen
DidiSchu 20.11.2018
Nach langem Überlegen, einen der verschiedenen Mixer aus der Behringer X32 Baureihe zu kaufen, habe ich mich aufgrund des unwiderstehlichen Preises für die Rack Variante entschieden, endlich zugeschlagen und es nicht im geringsten bereut. Warum?

Dieses Gerät ersetzt jetzt 2 analoge Mixer (Behringer 2442 FX und SX2442FX) zur Abnahme eines kompletten Drumsets mit 5 Toms (insg. 10 Mics), 1 x Bass Amp, 2 x Line In für weitere Synths, 5 Vocal Mics, 1 x Gitarreneffektgerät Line Stereo, 1 x Keys Line Stereo. Also insgesamt 22 Spuren ohne jegliche Hardware Erweiterungen. Ich habe jetzt noch die Möglichkeit, mit einer S16 oder SB16 die Anzahl von Ein- und Ausgängen (XLR/Kombi) zu verdoppeln..... Der Wahnsinn, wie ich finde.

Das Alles kann direkt über die integrierte USB Erweiterung mit einer DAW 32 Spur recorded werden. Ich habe mir dafür allerdings noch eine Cymatic Audio Utrack X32 Erweiterung gekauft um direkt und ohne PC auf Festplatte aufzunehmen. Kann ich jedem empfehlen, das ist eine super Ergänzung und funktioniert reibungslos.

Zu der üppigen Eingangsbelegung kommt bei mir folgende Belegung für die Ausgänge:
4 x individuelle Mono Monitorings (OUT 1-4), 3 x individuelle Stereo Monitorings (AUX out 1-6); 2 x Amp Out FOH (OUT 5-6); 2 x Amp out Control Room (OUT 7-8).......

Außerdem sind alle Mics über die Softwarebasierten Varianten der unglaublichen Auswahl an internen Effektgeräten mit Kompressor und Hall versorgt. Da habe ich aber noch lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Zur Zeit bediene ich das Gerät via Laptop über W-LAN (einfach an einen alten Router drangehängt) mit der Behringer X32 Edit Software, die aus meiner Sicht ganz hervorragend funktioniert, auch noch toll strukturiert und intuituív bedienbar ist. Mit dieser konnte ich schon bevor das Gerät überhaupt geliefert wurde in aller Ruhe offline mein jetziges Setup entwickeln, mich mit dem Routing ausgiebig beschäftigen und das Ganze sehr einfach später auf den Mixer laden. WOW!!! Als Android App empfehle ich die Kaufversion von Mixing Station anstatt der Behringer X32-Q Variante. Zusätzlich habe ich mir ein Behringer X-Touch geordert, falls ich doch gerne mal mit Motorfadern oder Knöpfen arbeiten möchte.

Wer schon mal versucht haben sollte, das Alles mit analoger Hardware zu realisieren, versteht vielleicht meine Begeisterung für diesen Mixer!

Der Sound ist für mich nicht bewertbar da er zu stark von der verwendeten Peripherie abhängig ist, über viele Faktoren beeinflusst werden kann und manchmal auch nur Geschmacksache ist. Ich bin aber rundum begeistert.

Fazit:
Ein extrem flexibles Gerät mit einer unglaublich großen Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten. Diese erfordern unbedingt ein wenig Einarbeitungszeit und Logik, damit man an sein individuelles Setup-Ziel kommt. Es gibt aber viele tolle Youtube Beiträge dafür, also keine Scheu. Die beigelegte Bedienungsanleitung ist eine gute Starthilfe, befähigt aber leider nicht dazu, den Mixer umfangreicher zu beherrschen. Also Learnig by Video or by Doing. Der Aufwand lohnt sich!

Meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
X32 Rack - die IEM Maschine
FloRyan 24.01.2022
Habe den X32 RackMixer für den Aufbau unseres IEM Racks gekauft. War mein erster Digitalmixer, daher war ich zu Beginn ernsthaft überwältigt bzw stellenweise etwas überfordert was die Konfiguration angeht - zumal auch das Handbuch - Behringer-typisch - eher wie die Anleitung eines Möbels vom schwedischen Möbelgroßhändler wirkt.
ABER: mit ein bisschen Geduld und Herumprobieren kommt man recht schnell hinter die Basisfunktionen und bekommt ein solides Grundsetup auf ohne fremde Hilfe hin, allerdings findet man auch Hilfe in diversen Foren.
Grundlegend bietet das X32 Rack deutlich mehr als man für ein solides IEM Setup benötigt, und wird daher meinen Recherchen nach auch sehr häufig nicht nur im Hobby- und Semiprofessionellen Bereich genutzt.
Ob die verbauten Wandler etc nun wirklich denen eines hochqualitativen Mixers entsprechen oder nicht, ist meines Erachtens nach gerade im IEM-Einsatzbereich eher zweitrangig. Für Home-Recordings reichts sicherlich auch und im Livebetrieb merken sicherlich auch nur wenige einen Unterschied.
In meinen Augen ist das X32 Rack echt ein unschlagbares Gerät, zumindest für IEM Anwendungen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Idealer Digitalmixer für Bands (PA, IEM und Multitrackrecording)
Andreas5142 27.12.2018
Wir sind eine 5 köpfige Rock-Band und verwenden den X32 Rack für unser Stereo-IEM Monitoring und Multitrackrecording von 16 Spuren bei den Proben (komplette Schlagzeug- und Intrumentenmikrofonierung). Der X32 wird auch bei Live Auftritten für die PA Beschallung verwendet, wobei auch hier nicht auf ein ausgezeichnetes Stereo-IEM und Multitrackrecording Recording aller 16 Spuren verzichtet wird. Wir steuern die Mixersoftware über einen Laptop mittels Ethernet Verbindung. Zusätzlich werden am Laptop über den USB Ausgang des X32 und mittels Cubase Elements die 16 Spuren nach der Vorverstärkung durch die sehr neutral klingenden Preamps und neutrale AD Wandlung der Cirrus Wandler des X32 aufgezeichnet. Zusätzlich haben wir einen WLAN Router dazwischengeschaltet um auch Wireless über ein Tablet und mehreren Handys die Software bzw. die persönlichen IEM Mixe anzusteuern.

Der X32 überzeugte mich auf Anhieb und auch nach 1 Jahr der wöchentlichen Benutzung besteht kein Bedarf ihn zu ersetzen. Die Mixer-Software ist einfach, intuitiv und sehr gut konstruiert und stellt die anderen meiner Meinung nach in den Schatten, da sämtliche digitale Routingmöglichkeiten vorhanden sind und beliebig verändert werden können (z.b. können die Eingangsignale auch gesplittet werden für einen FOH Mix und den IEM Mixen). Die Wandler- und Preamp-Qualität ist sehr gut (sofern vorsichtig angesteuert wird), die integrierten Channel-Strip Prozessoren (EQ, Comp, Gate) sind durchaus gut und erfüllen ihren Zweck, haben aber wenig Charakter. Die ADDA Latenz ist mit circa 1ms ausgezeichnet und erwartungsgemäß nicht wahrnehmbar. Die zusätzlichen Vintage-Plugins verwenden wir lediglich im Effekt Return, nicht aber im Channel Strip. Alle Signale werden an 5 Stereo Busse für das IEM Monitoring geleitet und jeder einzelne Musiker erhält seinen persönlichen IEM Mix. Hierbei verwenden wir auch die AUX Outputs welche bei etwas weniger maximaler Output dBu leiser aussteuern.

Zusammenfassend:
- handlicher und sehr vielseitiger Digitalmixer mit intelligentem und vielseitigem Routing sowie sehr guter Mixer-Software
- neutraler Sound mit guten Preamps und guten Wandlern
- Mulitrackrecording für Aufnahmen und/oder virtuellem Soundcheck
- wir würden den X32 sofort wieder kaufen, v.a. bei diesem Preisnachlass der letzten Monate.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube