AMA Verlag Rock & Jazz Harmony

Harmonielehre

  • die Klangwelt der Rock- und Jazzmusik verstehen: Rock- und Jazzharmonielehre für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • von Mathias Löffler
  • in deutscher Sprache
  • Verlags-Nr. AMA 610508
  • ISBN 9783899222395
  • ISMN 9790501551941
  • DIN A4
  • Taschenbuch
  • 784 Seiten

Weitere Infos

Harmonielehre Ja
Allgemeine Musiklehre Nein
Rhythmiklehre Nein
Gehörbildung Nein
Schwerpunkt Jazz Ja
Improvisation Nein
Sprache Deutsch
Bonus-Audio Ja
Bonus-Video Ja
Umfang 782 Seiten

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

AMA Verlag Rock & Jazz Harmony
68% kauften genau dieses Produkt
AMA Verlag Rock & Jazz Harmony
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
39,95 € In den Warenkorb
Schott Neue Jazz-Harmonielehre
6% kauften Schott Neue Jazz-Harmonielehre 39,50 €
Edition Dux Quintenzirkel
3% kauften Edition Dux Quintenzirkel 8,50 €
AMA Verlag Die Rhythmiklehre
3% kauften AMA Verlag Die Rhythmiklehre 24,95 €
Schott Jazz Harmony
2% kauften Schott Jazz Harmony 38 €
Unsere beliebtesten Musik- & Harmonielehre Fachbücher
10 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 /5
  • Kompetenz
  • Lernfaktor
Gesamt
Lernfaktor
Kompetenz
Erklärt wirklich alles!
Tobias612, 01.06.2020
Dieses Buch habe ich vor etwa sechs Wochen hier bei Thomann bestellt und bereits komplett durchgearbeitet. Die massive Anzahl an Themen habe ich in eine Lernsoftware eingetragen, die mich in regelmäßigen Abständen zu den Themen befragt und dabei sind insgesamt 250 Thematiken und Begriffe aus diesem Buch herausgekommen, die ich bereits gelernt habe. Anders kann man dieses buch in einer so kurzen Zeit nicht studieren, da es mit fast 800 Seiten wirklich ALLES vom Anfängerbereich bishin zum Profibereich abdeckt.

Was mir nach dem kompletten studium dieses Buches angenehm aufgefallen ist: Es beginnt wirklich bei den Basics und baut auf fast 800 Seiten Schritt für Schritt auf, bis wirklich nahezu jedes Thema der Harmonielehre im Bereich Jazz und Rock beleuchtet und erklärt wurde.

Die besprochenen Themen werden sehr oft anhand Beispiele für den Leser greifbar gemacht. Zusätzlich gibt es noch ein Download-Paket zum Buch, mit MP3-Samples, um gewisse harmonische Vorgänge zu hören.

Der Schreibstil von Matthias Löffler ist dabei nicht trocken oder langweilig. Es wird alles erklärt, was zu erklären gilt. Das studieren und lernen hat so viel Spaß gemacht, dass ich wirklich beinahe jeden Tag abends mehrere Stunden damit gearbeitet habe.

Ein paar Beispiele:
Das Buch beginnt mit den Noten, Takten, ein paar Taktarten, grundlegene Begriffe etc.
Anschließend geht es weiter mit der C-Dur-Tonleiter, Akkordschreibweise, Bildung von Dreiklängen durch Terzschichtung, Unterschied zwischen Dur und Moll. Stufen-Akkorde und das Akkord-Skalensystem.
Der Quintenzirkel und seine vielen Anwendungsmöglichkeiten werden auch beleuchtet.
Anschließend geht es weiter über Dominantseptakkorde, Optionen, Alterationen, Vorhalteakkorde wie Sus2, Sus4, Add9, Add11, Suspended Septakkorde und vieles mehr.
Die vielen verschiedenen Variationen an Powerchords sind auch zu finden.
Die unterschiedlichen Skalen und Modes werden auch beleuchtet und bis ins Detail erklärt, immer wieder ergänzt durch spezielle Tabellen, anhand deren man sofort die charakteristischen Noten der jeweiligen Skala/Modes ablesen kann.
Dann geht es ins Jazzige über die Nutzungsmöglichkeiten der verschiedenen Septakkorde zzgl. Große Nonen-Regel, Optionen, Alterationen. Der erweiterte diatonische Rahmen wird auch erklärt, wie zum Beispiel Zwischendominanten und Zwischentonikas, Borrowed Chords und Modal Interchange, die Wechselwirkung zwischen Modal interchange mit dem Uni-Poly-Prinzip. Doppeldominanten, Dominantketten, Dominantsequenzen und extended Dominants, Hörerwartung durch die spieldauer der jeweiligen Akkorde. Passende Skalen für jeden erdenklichen Akkord sind auch dabei. Trick wie die Doppelsubdominante und vermollte Subdominante werden erklärt. Gängige Akkordklischees für die normale Tonleiter, aber auch Akkordklischees zur festigung eines gewissen Modes werden an den Mann gebracht. Konzepte der Stimmführung, Stimmen-Reduktion, Reharmonisierung etc. werden alle ausgeleuchtet. Improvisation, Skalenwahl über Akkorde bei beachtung der Harmonie und Blues kommen auch nicht zu kurz. Verschiedene Arten von Substitutionen werden auch beleuchtet, die Tritonussubstitution des Dominantseptakkordes und weshalb diese Funktioniert oder auch wie man anhand von Medianten eine Substitution ausführt, sogar wie man die anhand der Pentatonik Substituieren kann. Ich könnte noch ewig so weiter machen...

Alles gut und sauber erklärt, so dass es für Harmonielehre-Anfänger wie mich von Anfang bis zum Ende absolut verständlich und nachvollziehbar ist. Die letzten 15 Jahre war für mich Harmonielehre ein schwarzes Loch, das unmöglich zu verstehen war. Aber dank diesem Buch hier - sofern man es wirklich sauber und mit disziplin durchstudiert - kann ich aus ein paar anfänglichen Akkordfolgen und Ideen die wildesten Harmonien bilden und weiß am Ende ganz genau, was ich machen muss, um einen gewissen Sound im Song zu erreichen. Meiner Meinung nach ist das Buch hier viel mehr Wert, als dafür verlangt wird. Jeder, egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, wird bei diesem Buch garantiert ein Aha-Effekt erleben. Dicke Empfehlung meinerseits!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Lernfaktor
Kompetenz
Geniales Buch zum lesen, zum üben, zum lesen, zum üben, ..
Ola V, 07.02.2021
Der Umfang ist bei knapp 800 Seiten schon optisch beeindruckend.

Inhaltlich finde ich den Stil und die Mischung aus Geschichten aus der Geschichte, vermittelte Theorie für die eigene Anwendung und nicht zuletzt auch die musikalischen Analysen von Musikstücken unterschiedlicher Genres die sich über drei bis 9 Seiten erstrecken.

Ich finde den Schreibstil des Autors Mathias Löffler sehr gut, da er einen als kollegialer Mentor an die Hand nimmt und einem die Welt der Musik über alle Stockwerke zeigt und nahebringt. Aber einem auch, bei aufmerksamem Lesen zeigt, was noch zu üben ist.

Sehr schön, auch für Musiker, wie mich, die zwar schon seit Jahrzehnten Musik machen, - aber mal ehrlich, wäre Musik so ein flaches Thema, wären wir doch längst abgeklärt woanders unterwegs. ;-)

Ein richtig tolles Buch, das jeder Musiker, egal welches Genres, haben sollte.
Das einzige, was so einem Buch noch gut stehen würde, wäre ein fester Einband.
Man nimmt es doch sehr oft in die Hand und schleppt es ggf. sehr lange, nicht zuletzt wegen des Inhalts und des Schreibstiels mit sich rum. :-)

Absolut empfehlenswert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Lernfaktor
Kompetenz
Gimbel, 13.03.2021
Hervorragend. Man könnte meinen, eine Harmonielehre wäre etwas für Fortgeschrittene, aber dieses Buch fängt wirklich bei absolut Null an (Notenlesen). Es sind keinerlei musiktheoretischen Vorkenntnisse notwendig und die Übungen vertiefen das Gelernte optimal. Allerdings ist dieser Vorzug des Buchs auch sein Nachteil, denn es ist mit 800 Seiten schon sehr dick geraten und man nimmt es ungern mit auf die Reise. Zwei Bände hätten vielleicht mehr Sinn gemacht. Die ersten Kapitel sind für die bereits etwas Fortgeschritteneren unnötiger Ballast (im wahrsten Sinne des Wortes). Als ebook ist es leider nicht verfügbar, das wäre mir am liebsten gewesen. Aber trotzdem eine absolute Empfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Lernfaktor
Kompetenz
Den Schalter umgelegt
thombook, 25.08.2019
Ich bin Gitarrist seit mehreren Jahren, und habe nach Wegen gesucht, um endlich aus dem eigenen kleinen – leider als Hobbymusiker doch eingeschränkten – Universum zu entkommen. Ich wollte verstehen, wie man interessante Chordprogressions hinbekommt oder die Töne beim Solospiel trifft, wie ich sie von meinen Heroen wie z.B. Mark Holcomb, Jason Richardson, Mateus Asato, Bill Evans, Sting, Landau .. im Ohr habe.
Das Buch Rock & Jazz Harmony hat mir hierbei sehr geholfen und gewissermassen den Schalter umgelegt. Der Schrecken des Umfangs - 784 Seiten- wird einem gleich wieder genommen, wenn man den „Fahrplan“ aufschlägt, der einem verschieden Leserouten anzeigt. Man kann natürlich ganz normal von vorne beginnen, aber auch gleich (!) bestimmte Bereiche anchecken wie etwa Blues, Superimposing, Klischefolgen oder die modale Harmonik. Der Fokus liegt, obwohl es ein Theoriebuch ist, bei der praktischen Umsetzung, gespickt mit etlichen Songbeispielen. Übungsplan und Gehörbildung gibt es online obendrauf.
Ich finde, dass die wohl größte Stärke des Buches im richtigen Benennen der einzelnen Thematiken liegt. „Ah, so ist das!“ Hab' ich mich mehr als einmal sagen gehört. Konkretes Beispiel gefällig? „Die Welt in Moll 1+2“. Hier bekommt man, ohne verklausuliert zu sein, erklärt, warum und wie Moll funktioniert. Durch eine Art casting show werden die drei Mollskalen zusammengefasst (Hm+7). Damit ging mir z.B. ein Licht beim Improvisieren und Songwriting in Moll auf – leichter geht es nicht mehr.
Der Improvisation ist überdies ein eigenes Kapitel gewidmet, das ich gerne ein paar Jahre früher gehabt hätte. So wird einem schrittweise erklärt, was tonartbezogenes Improvisieren von akkordbezogenem Improvisieren unterscheidet. Alleine die klare Erklärung „Superimposing mit Dreiklängen" (S.670) reicht aus, um sein Solospiel auf Monate hin neu klingen zu lassen und einigen persönlichen Heros (siehe oben) näher zu kommen. Ausserdem gibt es haufenweise Licks, die man getrost aus dem Buch „klauen“ darf. Abschließend sei gesagt, dass ich das Buch ebenso wie mein Vorrezipient als unerlässlichen Begleiter betrachte, das in seiner Klarheit oder Anregungen so manches Berklee-Press-Buch und Youtube-Video in den Schatten stellt - und ganz ehrlich, wie viele haben wir davon und nur die ersten Seiten gelesen oder nach Minute 3 abgebrochen...?

„Und schrittweise geht die Reise weiter, hin zu neuen Sounds“ – Zitat aus dem Kapitel „Improvisation“. Damit ist das Buch wohl am besten zusammengefasst.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
39,95 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 19.05. und Donnerstag, 20.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-60
Fax: 09546-9223-24
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

2
(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.