Alesis Nitro Kit Mesh Kit

258
Alesis Melodics Cooperration

60 Bonus-Schlagzeuglektionen von Melodics gratis!

Nach der Registrierung ihres Drumkits auf der Alesis Webseite erhalten Sie einen Promo Code für die Melodics App (melodics.com) für Handy, Tablet und Desktop. Damit stehen Ihnen 60 interaktive Lektionen aus verschiedenen Genres gratis zur Verfügung. Egal ob Beginner oder Profi - es ist für jeden etwas dabei!

E-Drum Set

  • Tom und Snare Pad mit Mesh Fellen ausgestattet
  • Nitro Drum Modul mit 385 Sounds
  • 25 Preset Kits
  • 15 User Kits
  • 60 Songs
  • Metronom
  • 6,3 mm Mono-Klinken Ausgänge (L/R) zum Anschluss an Lautsprechern oder Mischpulten
  • 6,3 mm Stereo-Klinken Kopfhörerausgang
  • 3,5 mm Stereo-Klinke Mix Input zum Anschluss eines MP3 oder CD Players
  • 2x 6,3 mm Stereo-Klinken Eingang für zusätzliche Tom und Becken Pad
  • USB-MIDI Interface für direkte Verbindung von Mac oder PC
  • benötigte Grundfläche: ca. 120 x 80 cm

Setkonfiguration:

  • 1x 08" Zwei-Zonen Snare Drum Pad (Fell/Rand)
  • 3x 08" Ein-Zonen Tom Pads
  • 3x 10" Ein-Zonen Becken Pads (eines mit Abstoppfunktion)
  • 1x Kick Pad inklusive Pedal
  • 1x Hi-Hat Controller
  • Drumrack
  • Verkabelung
  • Drumsticks
Erhältlich seit Juli 2018
Artikelnummer 442961
Verkaufseinheit 1 Stück
Inkl. Rack Ja
Inkl. Hocker Nein
Inkl. Fußmaschine Ja
Inkl. Kopfhörer Nein
Mesh Head Pads Ja
Pads in Stereo Ja
Anzahl der Direct Outputs 2
419 €
575,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 5.12. und Dienstag, 6.12.
1
156
Besucher
betrachten dieses Produkt
3
Verkaufsrang
in E-Drum Sets

Luxus-Features für schmales Geld

Das Alesis Nitro ist ein preisgünstiges E-Drumset für Einsteiger, das kompakt, leicht bedienbar und mit zahlreichen Übungsfunktionen ausgestattet ist. Alle Trommelpads sind - und das ist für ein Markenset in dieser Preisklasse nicht üblich - mit Mesh Heads bestückt, wodurch sich das Spielgefühl gegenüber Hartgummipads erheblich verbessert. Neben einer Vielzahl Sounds, Kits und Songs bietet das Soundmodul auch einen Trainingsmodus sowie die Möglichkeit, weitere Pads anzuschließen. Das Snare Pad verfügt über zwei Spielzonen und ermöglicht somit auch Rimclick- oder Rimshotsounds, und eine Choke-Funktion für das Crash Pad ist ebenfalls an Bord.

Große Ausstattung in kompakter Form

Das Nitro Kit beinhaltet drei 8“ Single Zone Tompads, ein Dual Zone Snare Pad in derselben Größe, ein Kick Pad mit dazugehörigem Bassdrum-Pedal sowie drei 10“ Cymbal Pads (Hi-Hat, Crash, Ride). Zum Hi-Hat Pad gehört noch ein Fuß-Controller, und natürlich gibt es auch ein Drum Rack, an welchem die Komponenten befestigt sind. Dieses Rack ist standfest und dennoch so leicht, dass das komplette Drumset gerade mal 19 Kilogramm wiegt. Damit kann es selbst von weniger kräftigen Zeitgenossen bei Bedarf leicht transportiert werden. Das Herz des Kits steckt im Soundmodul, das mit 385 Sounds, 40 Drumkits, 60 Play-Along-Songs und verschiedenen Übungsfunktionen sehr umfangreich ausgestattet ist. MIDI- und USB-Buchsen erlauben die Verbindung mit einem Computer oder MIDI-Soundquellen, so dass auch externe Sounds über das Nitro Kit getriggert werden können.

Endlich zuhause trommeln

Die äußerst geräuscharmen Mesh Head Pads senken das Lautstärkeniveau des Alesis Nitro Kits auf ein Niveau, das es möglich macht, das Set sogar in der Wohnung zu nutzen. Ideal ist es damit für jeden, der das Schlagzeugspiel erlernen und zuhause üben möchte. Der Lernmodus bietet einen niedrigschwelligen Einstieg für die Neulinge unter den Drummern, gibt aber auch fortgeschrittenen Schlagzeugern so einige Nüsse zu knacken. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, das eigene Spiel aufzunehmen. Aufgrund der kompakten Bauform und der höhenverstellbaren Komponenten ist das Kit an jede Körpergröße anpassbar, sodass selbst Kinder im Vorschulalter schon ohne Probleme alle Pads und Pedale erreichen können.

Über Alesis

Die Firma Alesis wurde im Jahr 1984 von Keith Barr im kalifornischen Hollywood gegründet und hat sich zu einem der führenden Hersteller von Signalprozessoren, Drumcomputern, Synthesizern und diversem Studio-Equipment entwickelt. Die erfolgreichsten Produkte der frühen Jahre waren das MIDIverb, die HR-16 Drum Machine sowie die ADAT Multitrack Digital-Recorder. Seit 2001 steht Alesis unter der Führung von Jack O'Donnell, dem Inhaber der Firma Numark, der auch AKAI, Denon und viele weitere Hersteller ins Boot holte und derzeit zahlreiche Brands unter dem Dach von InMusic vereint. Alesis spielt seit vielen Jahren eine entscheidende Rolle im Bereich der E-Drums und bietet in diesem Segment Produkte in allen Preisklassen an.

Neue Klangwelten entdecken

Kinder lieben die Abwechslung und lassen sich von aufregenden und neuen Sounds inspirieren, was die Spielfreude und am Ende auch den Lernerfolg steigert. Und genau diese Vielfalt an völlig unterschiedlichen Sounds ist es, die ein E-Drumset von einem akustischen Schlagzeug unterscheidet. Es macht einfach Spaß - und das gilt nicht nur für Kinder - , in diverse Klangwelten einzutauchen, sei es ein Electro-Drumkit wie in den Achtzigerjahren, ein natürlich klingendes Jazz Drumset, ein African Percussion Kit oder ein Sammelsurium an abgefahrenen Effektklängen. All diese Sounds bietet das Alesis Nitro Mesh Kit, und das beste ist, dass man die Sounds nach Belieben verändern und zu eigenen Kits zusammenstellen kann. Somit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

258 Kundenbewertungen

160 Rezensionen

e
Für den Preis sehr gut
einreviewnickname 04.01.2022
Vorweg was mir nicht gefällt:

Choke am Crash reagiert nur auf einem ganz spezifischen Punkt und auch dann nicht immer (50:50), dadurch nutzlos.

Aux in hat eine schlechte Klangqualität - man findet im Internet genügend Leute die sich darüber ärgern (hab es mit allen möglichen Quellen und Kabeln probiert). Notdürftig brauchbar. Wenn Aux-in zwingend gebraucht wird, sollte man auf Midi wechseln, dann muss man aber den Sound am Computer erzeugen und hat deutlich mehr Einrichtungsaufwand.

Das Rack ist sehr wackelig, wenn man irgendwo draufhaut wippt die ganze Konstruktion mit, die Snaredrum hängt ein wenig runter durchs Eigengewicht. Das beeinträchtigt aber nicht das Spielen, sodass es nicht stört. Es scheint auch nicht zusammenzubrechen. Bei dem Preis auch klar, dass das nicht die hochwertigste Sache sein kann. Gibt mir das Gefühl auf einem Kinderspielzeug zu spielen.

Das Hi-hat-Pedal hat drei Stellungen, offen-halboffen-geschlossen und halboffen hat so einen kleinen Sweetspot, dass man das nicht zuverlässig hinbekommt. Die anderen Sachen, also (a) offen, (b) damit den Takt halten und (c) geschlossen sind in Ordnung. Das Pedal wird als kontinuierlich angegeben und das stimmt, je nachdem wie schnell man die Hi-hat schließt erzeugt es einen leiseren oder lauteren Ton. Wirklich großartig ist die Abstufung aber nicht, dazu ist das Pedal zu grob/unsensibel.

Die Kickdrum kommt mir etwas leise vor. Ich musste in den Settings die Kickdrum auf die lauteste Einstellung schalten und sogar noch das Ansprechverhalten ändern, sodass ich nicht mit vollem Druck treten muss. Sonst geht die Kickdrum bei leiseren Kicks total unter.

Das waren alle Kritikpunkte, die mich angesichts des Preises und der guten Seiten nicht stören:

1) Bis auf einen drum throne ist alles dabei was man als Anfänger braucht. Heißt man kann hier blind kaufen und sich sicher sein, dass man nichts vergessen hat und direkt losspielen kann. Höhenverstellbarer Bürosessel reicht übrigens auch.

2) Es gibt viele Sounds auszuwählen, und genug anpassbare Presets um je nach Musikrichtung/Track/eigenen Wünschen verschiedene Kombinationen zusammenzustellen. Wenn man das einmal raus hat wie es funktioniert, geht das schnell und einfach.

3) Die Pads der Toms und der Snare sind zwar klein aber super angenehm zu spielen. Das Spielgefühl ist wirklich super. Keine Verzögerung zwischen Anschlag und Sound.

4) Es ist leise, zumindest unter die ganze Kickdrum-Konstruktion muss man eine Turnmatte zur Abfederung legen, am besten stellt man alles auch auf einen Teppich oder eine Matte. Damit ist das total tauglich für eine Wohnung solang man nicht nach 22 Uhr spielt.

In Summe bekommt man da ein gutes Einsteigerset, um günstig festzustellen ob Schlagzeug Spaß macht, und egal ob man nur dieses Set hat oder woanders auch noch ein akustisches, kann man das auf jeden Fall gut zum Üben zuhause nutzen. Wenn man gar keine Drums zuhause hat und immer erst zum Üben außer Haus muss, dann übt man wahrscheinlich nicht ganz so zuverlässig täglich. So kann ich jeden Tag meine 30-60 Minuten üben und das ist viel wert.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Gut für mich als Anfänger, leise!
DerKastellan 14.06.2021
Das Nitro Mesh Kit ist schön für Anfänger wie mich. Ich habe ohne Schlagzeugerfahrung angefangen, man kann es gut zum Lernen benutzen. Die Mesh Pads federn gut, das Kit reagiert gut und realistisch auf die Schläge. Ich hab einfach saumäßig Spaß mit dem Teil!

Was positiv auffällt, ist, wie leise es ist. Ich hatte mich zuvor über YouTube-Videos genau zu dem Punkt informiert, und es ist tatsächlich bei Zimmerlautstärke spielbar. Meine Nachbarn in der Wohnung darunter haben nicht wirklich gemerkt, dass ich Schlagzeug spiele trotz der dünnen Böden, es war nicht mehr hörbar als zB der Wäschetrockner. Die Sticks gegeneinander schlagen ist lauter! Ich beschalle also nicht die ganze Nachbarschaft...

Ein weiteres großes Plus ist die Fußmaschine, die gegen ein Pad mit guter Ansprache schlägt. Damit kann man auch das Rückfedern spüren und realitische Erwartungen aufbauen, wie lange es vom Tritt zum Klang braucht.

Größtes Manko ist meiner Meinung nach das Hihat-Pedal. Ich bin mir nicht sicher, ob meines mangelhaft ist, aber es spricht sehr ungleichmäßig an. Ich vermute, es ist der verbaute Druckschalter. Ich benutze es aber lernbedingt bisher nur wenig. Soweit ich sehe, kann man das Hihat auch nicht feststellen, das erfolgt über das Pedal. Oder eben nicht.

Der Drum-Computer ist ganz nett, aber er liefert nicht gerade viel Kopfhörersignal. Mit einem Billigkopfhörer ist es zu leise, mit dem auch nicht teuren PreSonus HD7 ist es aber absolut okay und klingt gut. Die beigelegten Trainingsprogramme erscheinen mir sehr willkürlich zusammengestellt und ich nutze sie nicht. Außerdem weiß ich nicht, wie sinnvoll es ist, sie ohne Noten zu spielen. Das wäre ein schönes Plus. Kann man halt die Ohren schulen...

Das MIDI-Out funktioniert hervorragend, man muss halt gegebenenfalls in der DAW etwas ummappen, kann ich aber nicht sagen, ob das Alesis oder der DAW geschuldet ist.

Insgesamt ist es ausreichend solide, man kann nachjustieren, und der Drum-Computer bietet Eingänge für eine kleine Erweiterung. Die Snare kommt an einem Arm, so dass man sie schön an die eigenen Bedürfnisse verstellen kann.

Bin mir immer noch nicht sicher, wie der Choke am Crash funktionieren soll, muss ich nochmal nachschauen...

Insgesamt toll, den Preis absolut wert, schnieke, verbraucht nicht viel Platz. Mit einer gummierten Matte für die Pedale ist man dann gleich spielbereit und kann Spaß haben. Würde ich wieder kaufen!
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Was ich nicht so ganz verstehe...
Trommelfreund 05.08.2020
...ist, warum das Set mit den Worten "für Einsteiger" angepriesen wird.
Also ich würde mich (ohne falsche Bescheidenheit) als ganz passablen Drummer bezeichnen. Und ich komme voll auf meine Kosten.
Eigentlich war mir die Vorstellung von "E- Drums" ein Graus.
Aber mit den klasse Sounds und vor allem den sehr gut spielbaren
Mesh-Pads (Rebound!) vermisse ich fast nichts mehr.
Bin zwar klassischer Pianist, aber dieses Set gibt mir einen Kick, den ich lange vermisst habe. (Goldene Jugendtage mit SONOR in einer
Funk-Band...)
Also Leute, vergesst alles mit Gummi-Pads, hier gibt's ein prima Drum-Set für geradezu lächerlich wenig Geld!
Natürlich gibt's IMMER etwas Besseres, wenn man mehr Geld in die
Hand nimmt, this goes without saying. Trotzdem von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

f
Als Start und Alternative genial
ft204 02.04.2022
Sehr gutes (Einsteiger)kit, alles was man benötigt in ordentlicher Verarbeitung. Stabile, gezogene Alurohre mit ausreichend dimensionierten Kunststoffschellen, sehr leicht, kann man problemlos mal eben an die Seite stellen, trotzdem ausreichend stabil.
Electronic ist Top, mit ein wenig Interesse ist alles auf die eigenen Bedürfnisse einstellbar (Klangfarbe/Empfindlichkeit/Lautstärke). Keinerlei Aussetzer der Trigger und guter Rebound der Mesh-Felle. Spiele seit drei Monaten täglich 1-2 Stunden und bin sehr zufrieden mit den integrierten Rhythmusübungen, die Snareübungen sind dagegen größtenteils über. Habe über einen Bluetooth Adapter mit Handy auf Übungen und original Music zugriff, einfach genial und kostengünstig.
Lediglich das Hi-Hat-Pedal ist ein wenig schwammig, bekommt man aber auch einigermaßen in den Griff. Habe ein Bundle mit dem Hocker Millenium MDT4, der Sitz ist aber definitiv nur was für Menschen bis ca. 50 kg, rappelt sich immer los bei normaler Bewegung, da gibt es besseres.
Fazit: top für Anfänger, der testen möchte, ob Drumming das gesuchte Instrument ist und auch für Fortgeschrittene als Alternative in der Wohnung, ohne viel Kohle zu verballern. Mit entsprechender Literatur (mit Soundübungen) auch für Autodidakten geeignet.
Bespielbarkeit
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube