Thon Cymbal Case 24"

33

Transportcase

  • für Becken bis 24"
  • Material: 7 mm Multiplex
  • 22 x 22 mm Alukanten
  • Schaumstoffpolsterung
  • 2 Schnappschlösser
  • 1 Kunstledergriff
  • kleine Stahl-Kugelecken
  • schraubbarer Mitteldorn
  • Dornhöhe ca. 9 cm
  • Außenmaße (B x T x H): ca. 675 x 720 x 150 mm
  • Gewicht: ca. 8,6 kg
  • Farbe: Phenol Braun
  • hergestellt in Deutschland
Erhältlich seit Mai 2012
Artikelnummer 282745
Verkaufseinheit 1 Stück
Typ Case
Max. Beckengröße 24"
Max. Beckenanzahl 7
Mit Außentaschen Nein
Mit Trennfächern Nein
Farbe braun
135 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferzeit: 3-5 Wochen
Lieferzeit: 3-5 Wochen

Falls Sie den Artikel dringend benötigen, kontaktieren Sie uns bitte, damit wir eine Lösung oder Alternative für Sie finden können.

Informationen zum Versand
1
P
Rocksolid!
PCM_KeKs 11.04.2014
Für alle, die sich wie ich ein 23" oder 24" Ride zugelegt haben und sich den Konsequenzen nicht sofort bewusst waren, stellt dieses Case eine der wenigen echten Alternativen dar. Leider ist der Markt voll von 22" Taschen, wo man aber die übergroßen Rides nur mit Mühe reinquetschen kann, somit ist der Schutzfaktor gleich null.
Also rang ich mich dazu durch, mal ein vernünftiges Flightcase zu kaufen, wo auch alles reinpasst und hängend gelagert werden kann.

Das Thon Case ist also erwartungsgemäß sehr stabil und hochwertig verarbeitet. Man muss dazu sagen, dass die Größe und Wucht dieses Koffers auf den Bildern nicht so richtig rüberkommt wie in natura... das Ding ist RIESIG. Muss aber, sonst passts ja nicht. Ich habe ein Ride, 2 Crashes und 2 HiHat Becken untergebracht, als Trennlagen habe ich ein paar Stofffetzen dazwischengelegt und damit auch auf dem Haltedorn nichts rutscht noch ein Stück Schaumstoff als Abschluss draufgetan. Dann bewegt sich da drin auch nichts mehr.
Positiv hervorzuheben ist, dass die Halteschraube in der Mitte von einer Kunststoffschicht umschlossen ist, sodass die Becken hier nicht unnötig strapaziert werden.

Beim Handling gibt es "nur" vier Punkte, da das Case doch schon ziemlich schwer ist, was den Gang vom Auto zum Proberaum mitunter zur Fitnessprobe macht und den Arm schon im Voraus erschlaffen lassen kann. Mit einer Körpergröße von 1,90 kann ich das Case gut 15cm anheben im normalen Stand, kleinere Personen können da vielleicht Probleme beim Heben haben. Trotz des hohen Gewichts lässt sich das Ganze aber aufgrund des bequemen Griffs gut tragen. Man muss sich nur bewusst machen, dass man da praktisch eine Abrissbirne am Arm zu schaukeln hat, die andere Gegenstände wie Autos oder Gehwegplatten leicht beschädigen kann. Die Becken sind auf jeden Fall sicher. ;)
Handling
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Massiv und unverwüstlich
Stranzdrums 09.07.2021
Das Thon Cymbal Case hält, was die Optik verspricht. Man stapelt seine Becken am besten mit (zugegebenermaßen etwas überteuerten) Cymbal Protector Trennscheiben auf den mittig im Cymbal Case angebrachten Dorn, macht die Unterlegscheibe und die Flügelmutter drauf, damit die Becken nicht auf dem Dorn auf und ab rutschen können und die Becken sind bestmöglich geschützt.

Folgende Dinge muss man sich im Vorfeld klar machen:

- Das Case ist groß und schwer. Das ist der Preis für den Schutz der Becken.

- Der Plastik-Sleeve, der auf dem Dorn sitzt, und der die Bohrung in der Mitte der Becken vor Metall-auf-Metall-Reibung schützen soll, reicht nur bis zu einer bestimmten Höhe des Dorns, was logisch ist, weil irgendwo ja das Gewinde anfangen muss, auf das die Flügelmutter zum Festhalten der Becken aufgeschraubt wird. Wenn man 7 oder 8 Becken hat, passen diese zwar von der Höhe der gestapelten Becken zwar ins Case, man muss aber noch ein kleines Stück Plastikschlauch auf dem Dorn ergänzen, damit dieser nicht an der Beckenbohrung der obersten Becken reibt.

Wenn man das in Kauf nimmt, ist das Thon Case vermutlich die sicherste Variante, um Becken unbeschädigt transportieren zu können.
Volle Kaufempfehlung
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Perfektes Cymbal Case
Marcoooooooooo 28.10.2020
Ich nutze das Cymbal Case seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden. Das Case schützt meine 8 Becken in unterschiedlicher Größe. In dem Case ist ausreichend Platz sodass ich auch meine Kopfhörer in dem Case transportieren kann. Das Case ist sehr robust und hat einen Tragegriff mit dem das Case einfach transportiert werden kann.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

dd
Absolut Stabil
dr. dezibel 30.01.2021
Hier kann den geliebten B20-Scheiben wirklich nix passieren! Endlich ist die Beckensammlung aufgeräumt und sicher verstaut. Nicht das erste dieser Cases in meinem Besitz.
Riecht am Anfang etwas unangenehm vom Schaumstoff innen drin. Bekomme etwa 5 Becken rein wenn ich zwischen die Becken einen Abstandhalter aus Filz mache (abhängig von der Wölbung, Glockenform und Durchmesser). Sonst kann man sicher auch ein altes Handtuch nehmen damit die Becken nicht verkratzen oder spezielle Gummimatten kaufen, die man zwischen die Becken legen kann. Wenn das Case voll bepackt ist mit Becken, braucht man gute Oberarme! Aber das haben Drummer ja von Natur aus...
Für Gigs natürlich Optimal, allerdings brauchts etwas mehr Platz in der Karre als ne Beckentasche.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden