Thomann Producer Backpack

702

Producer Backpack

  • Rucksack zum Transport der Komponenten eines mobilen Studios
  • strapazierfähiges Nylon
  • Platz für Laptop und z.B. 25-tastiges Controllerkeyboard
  • verschiedene Audiointerfaces und Zubehör (passt nicht für das M-AUDIO Axiom 25)
  • hoher Schutzkomfort für das komplette Equipment
  • vordere Außenasche: 300 x 200 x 20 mm
  • Gewicht: ca. 2 kg
  • Abmaße Außen: ca. 470 x 290 x 220 mm
  • Abmaße innen: 2 Fächer je 400 x 240 x 50 mm (mittig durch dickes Polster getrennt)
Erhältlich seit September 2005
Artikelnummer 180327
Verkaufseinheit 1 Stück
33 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 16.08. und Mittwoch, 17.08.
1

702 Kundenbewertungen

363 Rezensionen

OF
Top Rucksack bis auf die Träger
Olli F. 01.02.2022
Die Polsterung des Rucksacks für die Geräte ist absolut top. Da braucht man sich keine Sorgen machen dass den Geräten was passiert.

Leider sind die Schultergurte absolut unterirdisch. Während die Geräte top gepolstert sind hat man wohl die Schultergurte ganz vergessen. Da habe ich Rucksäcke die als Werbegeschenke verteilt wurden schon mit besserer Polsterung gesehen. Vom Auto in den Club mag dass ja noch okay sein. Wer "längere" Strecken damit zurück legen will wird mit den Gurten aber nicht glücklich. (Habe mir dafür als Lösung zwei Gurtschoner/Gurtpolster aus dem Kfz Bereich geholt.)

Weiterhin drückt die untere abgesetzte Naht unangenehm in den Rücken. Sieht zwar schick aus kann sich aber auch bei "längeren" Ausflügen ziemlich unangenehm bemerkbar machen.

Verbesserungsvorschläge:

- Könnte gerne zwei bis drei centimeter breiter sein. Dann könnte man auch ein Push 2 einpacken.
- Die Innenteilung herausnehmbar machen. Jetzt ist das Innenfach 50 / 50 aufgeteilt. Meistens ist der Controller aber wesentlich Höher als der Laptop. (Wenn man von BxHxT ausgeht)
Außerdem hätte man ein schönes Sitzpolster :-)
- Das vordere äußere Fach Flexibel/Dehnbar auslegen.

Alles in allem für das Geld ein super Rucksack. Für den Preis gibt es von der Konkurrenz nichts vergleichbares. Da muss man schon gut und gerne mindestens das doppelte bezahlen.
Handling
Verarbeitung
Tragekomfort
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Gut für Elektron Geräte
David5334 03.03.2016
Habe mir die Tasche für meinen Elektron Analog Four gekauft.
Mit der Staubschutzabdeckung passt der Synthi leicht hinein und nimmt ca. die Hälfte des Stauraums ein. Ich vermute, dass hier auch noch ein zweites Elektron Gerät gerade reinpassen würde (mit Staubschutz).
Die Verarbeitung und Qualität sind durchaus Okay, aber ich geh zur Sicherheit eher vorsichtig mit den Reißverschlüssen um. (Das halte ich hier für notwendig.)

Die Polsterung ist gut, relativ fest. Ich habe das Gefühl, dass mein Gerät in dieser Tasche gut aufgehoben ist.

Was mir persönlich abgeht ist ein Brustgurt.
Behelfsmäßig mache ich mir einen aus einem Schuhband, das ich fix an einem der Tragegurte befestigt habe und nach dem Anlegen des Rucksackes am anderen befestige.

Der Rucksack hat anfangs noch ziemlich nach Plastik gerochen. Das ist allerdings relativ schnell viel besser geworden.
Handling
Verarbeitung
Tragekomfort
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Der Freund des Keyboarders.
RichyD 14.01.2014
Hatte mir diesen doch recht gewöhnungsbedürftig geformten Rucksack zwar mit einem Midistarter-Set gekauft, doch diese Aufgabe blieb nicht das Ende seine Karriere.

Ich bin Keyboarder und ich weis nicht wies bei euch aussieht, aber wenn man ein Case fürn 88 Tasteninstrument hinter sich herziehen muss, möchte man wenigstens nicht noch in der anderen Hand einen Koffer für die Kabel, Pedale (auch Große zB. BOSS FV-500-L), Kopfhörer, Mics und Stromverteiler usw. schleppen.

Hier kam der Producer Bag ins Spiel. Er kann quasi als "Kabelkoffer zum auf den Rücken schnallen" gesehen werden und ist daher super geeignet für den Weg zum Gig.

Er ist gut verarbeitet und man hat innen nicht an Polsterung gesparrt, was allerding den Nachteil mit sich bring dass das Innen-stauvolumen begrenzt ist.
Ist beispielsweise das "Miditech Midistart Music 25" geladen ist schon mehr als die Hälfte des Hauptstauraumes verbraucht.

Es gibt zahlreiche seiten Taschen unterschiedlichster größe, in denen man sogar 10m XLR Kabel problemlos unterbekommt, ohne es zu sehr zu verbiegen.

Das einziege was wirklich ein kleiner Nachteil ist (kommt vermutlich auch durch die Zweckentfremdung zu stande) ist, dass die Trageriemen für ein größeres Gewicht zu schwach gepolstert sind, sodass es deutlich zu schnüren beginnt.

Aber das ist ein Opfer das man bringen muss, wenn man sich auf die Freundschaft mit diesem Gefährten einlässt.

Klare Empfehlung! Super Preis-Leistungs-Verhätniss!
Handling
Verarbeitung
Tragekomfort
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JP
Nahezu Perfekt
Ji-Ho Park 05.02.2019
Ich habe für den Transport meiner beiden Sampler (MPC Live / Roland SP404) eine transportmöglichkeit gesucht. Der UDG Producerbag mit seinem Gigantischen Preis war mir viel zu teuer. Daher habe ich eine alternative gesucht und den Thomann Producer Backpack gefunden. Passt alles rein sogar mit Decksaver. Genug Fächer und Taschen für alles was man unterwegs braucht.
Das einzige Manko ist das die Trennwand im Hauptfach schief genäht wurde sodass der MPC Live mit Decksaver nicht in das hintere Fach passt da es zur linken Seite immer schmaler wird.
Ich weiß nicht ob das Absicht ist oder ich einfach nur ein "Montagsmodell" erwischt hab.
Mich stört es jedenfalls nicht da der MPC in meinem Fall auch in das vordere Fach passt.
Klare Kaufempfehlung!
Handling
Verarbeitung
Tragekomfort
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden