Harley Benton PB-Shorty BK Standard E-Bass Set 1

187 Kundenbewertungen

4.1 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

172 Rezensionen

Harley Benton PB-Shorty BK Standard Set 1
179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
Ra
Junior Bass-Set
Rainer aus G. 02.11.2009
Das Video zu dem Produkt hat mich neugierig gemacht.Ist dieser Bass-Sound
zu diesem Preis möglich? Das Set kam schon nach zwei Tagen.Mein Sohn und ich waren begeistert.Toller Sound und sehr gute Verarbeitung.

Der schwarze Klavierlack sieht einfach nur cool aus, der unbehandelte Hals liegt angenehm in der Hand.Die Saiten sind bundrein und scheppern nicht.Wegen des niedrigen Gewichts kommt auch mein kleiner Sohn mit dem Instrument gut zurecht.Den Verstärker benutze ich auch für meine Jazzgitarre.Wir können das Set nur weiter empfehlen.
Der Preis ist ja wohl unschlagbar und gibt mir immer noch Rätsel auf.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
35
3
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Super Einsteigerset für einen super Preis!
Anita 19.10.2009
Also, ich muss schon sagen, dieses Set ist wirklich ein klasse Einsteigermodell. Ich habe es einer Freundin geschenkt, und vorher von einem Bassprofi durchchecken lassen: Selbst er war positiv überrascht! Er meinte sogar, dass die Verarbeitung teils mit mehr Liebe gestaltet ist, als andere Modelle in einer wesentlich höheren Preiskategorie! Alles geht sauber ineinander über, und der Sound passt!

Der Verstäker ist für den Anfang, und den meist damit verbundenen Hausgebrauch, auch absolut ausreichend! Die Lautstärke ist so, dass man keine Nachbarn nervt, aber trotzdem laut genug um mit ein paar Leuten eine kleine Jam-Session zu machen. Bei dem Geburtstag konnte der kleine Bass sogar mit einer Les Paul mithalten.

Nun gut, dieses Set ist wirklich klasse, also nicht nur für Junioren geeignet!:-) Wer ein günstiges Einsteigermodell möchte, ist hier genau richtig! Super Sache für einen super günstigen Preis!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
13
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
für das Geld gibts besseres
Rolcook 29.10.2009
Als Instrumentalpädagoge und Musiker kaufe ich viele Instrumente für meine Schüler und habe ausgiebig Zeit sie zu prüfen.
So auch den kleinen Bassverstärker Harley Benton HB-20B Bass-Combo. Die Größe ist für zu Hause genau richtig, die Verstärkerleistung reicht voll und ganz aus, um Mitbewohner und Nachbarn ordentlich auf die Nerven zu gehen.
In dieser Preisklasse erwartet man natürlich keine High-End Ausstattung, die Verarbeitung ist ok.
Die zwei Instrumenteneingänge finde ich überflüssig, mit einem Y-Adapter kann man auch mit zwei Bässen in den Amp gehen, meistens übt man doch zu hause alleine. Die Klangregelung mit den zwei Mittenreglern verspricht mehr als sie hält. Ich fand sie wenig effektiv, es gibt andere Modelle, die weniger Austtattung besitzen, jedoch mehr bieten und eher zu empfehlen sind, dazu später mehr.
Der Ausgang "External Speaker" ist unsinnig, zu Hause wird man keine Zusatzboxen brauchen - wenn doch, befänden wir uns sowieso in einer anderen Preisklasse.
Der Sound ist mein größter Kritikpunkt, hier gibt's für's gleiche Geld woanders mehr. Das Ding klingt nach Pappschachtel - sorry. Trotz ausgiebigem Schrauben an der Klangregelung fiel der Verstärker im Vergleich ab.

Und damit komme ich zu meinem Fazit: Kauft euch den kleinen Gitarrenverstärker Fender Frontam 15G (Artikel-Nr. 151405). Dieser Verstärker klingt auch mit einem Bass gespielt deutlich besser und ist sehr ordentlich verarbeitet. Die Klangregelung arbeitet äußerst feinfühlig und ist ausreichend belegt (Treble, Middle, Bass). Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit einen MP3 Player anzuschliessen, ich finde das gut.
Man spielt nach einem halben Jahr immer noch gerne den Fender Amp, was ich bei Harley Benton nicht grade sagen kann.
Also: 6 Euro mehr ausgeben!
Leider fällt der Harley Benton HB-20B-Bass Combo in meiner Bewertung durch.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
45
12
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Schnäppchen
LoTone 21.10.2009
Ich hab mir den HBP90BK als günstigen "Eben-mal-so-zwischendurch"-Bass gekauft, der immer griffbereit in der Ecke steht.
Dank der kurzen Mensur etwas kürzer geraten, ist er auch in unserem Kleinwagen leicht neben dem Urlaubsgepäck verstaubar und versüßt mir somit die sonst Instrumenten-freie Zeit.

Die Verarbeitung des HBP90BK zeigt Licht und Schatten, aber mit deutlichem Übergewicht des Lichts!

Der Hals macht einen guten Eindruck, ebenso die Bünde, das Griffbrett, die Hardware und die Lackierung. Unglaublich, was einem da für das bißchen Geld geboten wird.
Die Tonabnehmer sind passabel, hauen einen nicht um, aber sind auch nicht grottenschlecht.
Die Fräsung der Tonabnehmer und der Halstasche sind allerdings etwas unpräzise ausgeführt worden. Die Saiten laufen nicht mittig über die Polepieces und in der Halstasche kann man zur Not ein dünnes Plek verstecken. Der Hit ist das nicht, aber in Anbetracht des Preises kann man auch da ein Auge zudrücken. Andere Hersteller liefern solche Qualität bei einem 500-EUR-Bass.

Klanglich erwarte ich vom HBP90BK keine Wunder und sicher keinen fein artikulierten Holzton eines 4000-EUR-Basses vom Instrumentenbauer. Somit werde ich auch ganz und gar nicht enttäuscht: Der HBP90BK liefert einen ordentlichen bassigen Ton, der alle notwendigen Frequenzbereiche ausfüllt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem tragfähigen Begleitsound, der sich aber wie gewohnt durch Spielweise und Anschlagposition variieren lässt.

Spielen läßt er sich sehr bequem. Die kurze Mensur ist ein "einfaches Geläuf". Die Saitenlage ist komfortabel niedrig, die Korpusform ergonomisch, der Bass gut ausbalanciert.

Tja, was soll man sagen?
Es ist schlichtweg der Hammer, was einem mit dem HBP90BK für die paar Euros geboten wird.
Als Einsteigerbass, gerade für Kinder, Frauen, kleine Leute, oder als Zwischendurch-Zocken-Bass bietet der HBP90BK eine gute Performance.
Ich hab immer wieder 'ne Menge Spaß mit ihm!
Features
Verarbeitung
Sound
29
5
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Wie überzeugend....
Audire 19.07.2010
also so wirklich erklären kann ich mir dass ja nicht. ein (shortscale)bass für grad mal 70 tacken und im set ca 50euro. natürlich ist dieses instrument kein bass für einen profi aber anfänger als auch durchaus fortgeschrittene werden damit ihren spaß haben. was kann man also von so einem teil eigentlich erwarten? vom preis her nichts aber wenn man ihn in den händen hält sieht das ganze um einiges anders aus:

ich will garnicht lange über die verarbeitung reden. der lindenkorpus besteht ca. aus 4 teilen (in dem unteren 3stelligen bereich völlig normal). potis und der klinkenanschluss sind nach 1 jahr noch wie am ersten tag (da hat ich schlimmeres für das preislich doppelte). hals lässt sich auch einstellen und die gurtpins dienen wie sie sollten. nur das griffbrettende im korpus hätte man schöner gestalten können aber tut der verarbeitung keinen abruch.
die werkssaiten waren bei mir völlig unbrauchbar. die E saite war recht dumpf in klang während die restlichen 3 drahtig waren bis zum geht nicht mehr. ging also mal garnicht mehr. also boomers drauf und es klingt wie es klingen soll. die mechaniken sind auch nicht so die wucht. verschlossen und doch langlebig aber feinstimmen der dicken E saite fällt doch auch mit stimmgerät oder 5-7 methode nicht gerade leicht. bundreinheit ist auch für den anfang mehr als zufriedengestellend (note +2)
so aber das sind eigtl mehr so kleinigkeiten (dass werkssaiten nicht die wucht sind ist ja auch bei profimodellen normal)

beim thema kopflastigkeit kommt das problem dass bei den meisten instrumenten von harley benton gegeben ist. wobei man sagen muss, dass der bass bei waagrecht eigtl immer zum ende kommt. klar gibts bessere bässe in dem punkto, aber viele andere könnens auch net besser (z.b. die bässe von epiphone, wobei ich denk ich mal daran liegt, dass sie sonst gibson den rang komplett ablaufen). so ist also auch hier noch alles ok

wichtiger dagegen vorallem an anfang: sound und bespielbarkeit

bespielbarkeit:
aufgrund der kürzeren mensur wird man quasi aus dem stegreif zum bundflitzer. ideale bundhöhe und dank guter werkseinstellung schnarrt da nix vom 1ten bis zum 21ten bund. der hals ist nicht zu schmal und nicht zu breit und so zeigt sich für den anfänger ein idealer saitenabstand.

und zuletzt: der sound:

anfangs nocht nicht so sehr begeistert (auch vll wg den werkssaiten) bin ich jetzt nach einem jahr doch von dem bass überzeugt. das is nicht der sound eines 700 euro bassen aber erst recht nicht der für 70. bei voll aufgredrehtem eq also gleichmäßgen settings klingts dann so:
bei tone auf 0 hat man einen durchaus drückenden tiefen auch wenn er nicht ganz so fest drückt wie bei einem longscale. in den hohen lagen (ab bund 12) hat der bass dann einentiefen voluminösen ton

bei tone auf 10 siehts auf einmal ganz anders aus: unten gibts ordentlich preci sound der ans original schon ganz gut rankommt für die preisklasse. mit plektrum gespielt steigert man das ganz nochmal ordentlich. in den hohenlagen klingt da ganze offen und hell. ganz das gegenteil zum leeren tone-regler. für schnelle wechsel vom tiefen begleitton zum schnellen solo also optimal

natürlich gibts beim tone-poti auch noch zahlen zwischen 0 und 10 aber wirklich bemerkbar sind die unterschiede nicht. braucht es auch nicht meiner meinung nach. WICHTIG: wenn ihr am tone-regler rumspielt vergisst die laustärke nicht: wenn ihr bei leerem tone auf 7-8 spielt solltet ihr wenn ihr den tone auf 10 dreht das volumen auf ca. 3 runterstellen. auch besser live zu beachten. denn da kann man den auch verwenden

überleg mir auch grad ob ich neue pick ups einbau. dagegen spricht der durchaus bereits gute klang (wobei der neue sound dann wahrscheinlich profi-sound sein sollte) und die tatsache, dass die geplanten tonabnehmer genauso viel kostet wie der bass im ganzen^^
aber ich denke das wird noch kommen und dann wird der bericht hier auch zu lesen sein

zusammenfassung:

super bass zum discounter-preis

+ sound
+ verarbeitung im gesamtüberblick
- stimmbarkeit (vll. einzelfall)
Features
Verarbeitung
Sound
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Einfach nur klasse
Mirko479 26.12.2009
Also ich habe selbst Christkind gespielt und habe mir dieses bass set bestellt und ich bin nur begeistert der bass hat einen richtige tollen sound und sieht auch noch klasse aus. Ich bin total zufrieden mit ihm und kann überhaupt nichtmehr aufhören mit ihm zuspielen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
halb und halb
Frank7404 17.12.2014
Der Bass ist mit anständigen Saiten echt super für das Geld(gut verarbeitet und eingestellt) nur der Verstärker ist ne echte knurrige Stinkbombe .Der Klang ist dem Preis entsprechend schlecht und der hat so intensiv nach Billigplastik gestunken das er noch am selben Tag in den Keller musste.Meine Empfehlung den Bass einzeln erwerben und gleich einen anständigen Amp kaufen.Der Bass kriegt 5 Sterne der Verstärker keinen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Bass-Verstärker Harley Benton HB20B
Chris18 20.10.2009
Diesen Bass-Verstärker habe ich mir in einem Bundle mit dem Harley Benton E-Bass MB22-2T inkl. Gurt und Gigbag zusammen gekauft. Ich war Anfänger und wollte einfach mal sehen, ob Bass spielen mir Spaß machen könnte.

Auf der Vorderseite sticht einem sofort der wirkliche Vorteil dieser kleinen handlichen 7,5 kg leichten Combo. Es sind 2 Instrumenten-Eingänge vorhanden mit jeweils einem eigenen Volumeregler. Gleichzeitig kann man daher ein Mikro, einen zweiten Bass oder Gitarre anschließen. Zum Unterricht ist das z.B. ideal. Für die Instrumenten-Eingänge gibt es noch 4 parametrische Regler für einen variablen Sound. Die Regler sind wie die 6,3"Klinken-Buchsen äußerst solide. Sie laufen ruhig und zeigen keine Spur von Wacklern.

Des Weiteren gibt es noch einen Eingang für die Kopfhörerbuchse und einen weiteren für einen externen Lautsprecher - ebenfalls mit einer 6,3"-Klinkenbuchse. Mit dem Line Output kann man die kleine Combo auch an eine PA anschließen.
Der Sound ist nicht überragend, aber zu diesem Preis durchaus zufrieden stellend.

Durch die übersichtlichen Features allein auf der Vorderseite ist auch für Anfänger ohne Durchlesen der Bedienungsanleitung die Bedienung des Combos selbsterklärend.

Auf der Rückseite gibt es dann nur noch eine Produktbeschreibung und das fest mit dem Verstärker verbundene Netzkabel. Das war es dann auch schon bei dem Verstärker.

Fazit:
Zum Üben im heimatlichen Wohnzimmer, zum Unterricht oder auf Lehrgängen sind die Features vollkommen ausreichend. Für das Preis-Leistungsverhältnis bekommt man einen unauffälligen soliden kleinen Verstärker, leicht zu bedienen und mit einem geringen Gewicht.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
You get what you ask for
Nuri 12.09.2010
Ich habe den Bass nun seit mehreren Monaten in Gebrauch.

Erfreulicherweise stimmte der Klang mit dem überein, was sich aus den Soundbeispielen schließen lässt. Ein paar Höhen und ein paar Tiefen fehlen mir zu einem ausgewachsenen Instrument, man kann aber tatsächlich die meisten Spieltechniken mit tauglichem Klang aus dem Bass rausleiten. So habe ich diesen auch schon live eingesetzt.

Bei meinem Instrument war von Bundreinheit keine Spur. Da musste ich schon selbst Hand anlegen, aber nach der Justierung passte dann alles.

Der Amp ist ok, meinem Sohn fehlt allerdings die Reglerposition 11 ;-) Auf Position 10 (- bitte ausschließlich mit aufgesetztem Gehörschutz !!! - ) hält der Speaker sogar Dauerbetrieb aus. Bei höherer Lautstärke komprimiert der Amp allerdings stark und differenzierte Sounds kann man nicht mehr erwarten. Ich würde den Amp daher im live-Betrieb sicher nicht einsetzen. Zuhause habe ich schon alle möglichen Signale darüber geleitet und für den Hausgebrauch taugt er.

Wer mit dem Bass einen Bühnenauftritt à la Sex Pistols hinlegen möchte, sei darauf hingewiesen, dass das verarbeitete Holz vergleichsweise weich ist- der vordere Gurt-Lock ist bei meinem Bass dementsprechend ausgerissen. Eine erste - einfache - Reparatur mit einem Streichholz zwischen Schraube und Korpus hielt nicht lange, vielmehr hatte ich beim zweiten Ausreißer einen respektablen Schlitz im Korpus. Den habe ich jetzt anständig mit Holz aufgefüllt und verleimt sowie Security-Locks mit vernünftigen Schrauben dran gemacht. und ich hoffe, dass es jetzt hält.

Die Buchse hat sich bei mir auch schon verabschiedet. Wenn man einen Blick auf die Technik wirft, sieht man, dass nur preisgünstiges Material verarbeitet wurde. So hoffe ich, dass die Potis noch eine Weile kratzfrei bleiben, auch wenn ich da keine große Hoffnungen habe...

Wer für diesen Preis ein Instrument erwartet, das professionellen Ansprüchen genügt, dem kann man ohnehin nicht helfen. Wenn man aber bedenkt, dass man hier ein taugliches Instrumentalset für einen Preis bekommt, der weniger beträgt, als der Eintritt für eine Familie beim Europa-Park in Rust, kann man dieses Set uneingeschränkt empfehlen: You get what you ask for.
Features
Verarbeitung
Sound
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Einsteiger Bass
Robert1002 22.01.2010
Für Einsteiger ist der Bass hervorragend geeignet jedoch lässt die Qualitätskontrolle etwas zu wünschen übrig da der Bund-punkt an der oberseite nicht gut zu sehen ist. Der Verstärker rauscht ein wenig bei hoher lautstärke.

Jedoch kann man auch sagen das der Verstärker auch für das Preis-Leistungsverhältnis eine wirklich guten "clean"sound und auch um zu hause zu üben reichen die 20 Watt hervorragend aus. Am Bass ist die Stimmechanik wie von Harley Benton nun mal wie üblich wirklich gut. Der Korpus ist auf hochglanz poliert und auch gut geschliffen ----> man sieht keine Dellen/Beulen.

Der Versand dauerte etwas lange und auf erneute Anfrage wurde mir ein neuer Termin welcher nicht erfüllt wurde angegben. Ich habe am 16.Dezember bestellt und habe ihn am 21 Januar ergalten ------> jedoch dann war die Freude um so größer.

Im allgemeinen kann man sagen, dass das Preisleistungsverhältnis sehr gut ist. Mit freundlichem Gruß
Hr. Robert
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Harley Benton PB-Shorty BK Standard E-Bass Set 1