TC-Helicon Play Acoustic

261

Vocal-Processor und Effektgerät für elektroakustische Gitarren

  • BodyRezTM-Filter und integrierter Equalizer
  • Kompressor
  • De-Esser
  • Gate
  • Tonhöhenkorrektur
  • Gitarreneffekt-Stile aus TC Electronic-Pedalen Hall of Fame Reverb und Corona Chorus
  • automatisch punktgenaue Harmoniestimmen aufgrund der am Gitarreneingang erkannten Akkorde
  • VLOOP Performance-Looper
  • LCD Display
  • Key/Scale-Harmoniestimmenmodus
  • Mikrofoneingang XLR
  • Hi-Z Gitarreneingang 6,3 mm Klinke
  • 2x XLR Ausgang (Voice L / Gitarre-DI R)
  • AUX-in 3.5 mm Miniklinke Stereo
  • Kopfhörerausgang 3,5 mm Miniklinke Stereo
  • USB
  • Pedal-Anschluss
  • inkl. externem Netzteil 12 V 400 mA
Erhältlich seit Juni 2014
Artikelnummer 341075
Verkaufseinheit 1 Stück
245 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

153 Kundenbewertungen

MM
Auch mit E-Gitarre gut! (Tonleiter Erklärung im Kommentar)
Manu Marley 26.10.2020
Dadurch, dass ich den Electric Play nirgendwo gefunden habe und die Bewertungen des Acoustic Plays so gut waren habe ich ihm eine Chance gegeben. Ich spiele lediglich cleane Sounds und habe einen Moers Day Tripper Preamp vorgeschalten. Ich bin rundum zufrieden.
Ich empfehle sich wirklich gut mit dem Gerät intensiv auseinanderzusetzen, weil man viel rausholen aber auch viel am eigenen Sound vermiesen kann. Insbesondere beim Harmonizer sollte man beim singen die eigene Klangfarbe entsprechend anpassen um die Begleitstimmen ausgewogen und schön klingen zu lassen. Ich persönlich hätte mir noch eine genauere Erklärung der Tonleitern gewünscht, damit man mit Tonsatz Kenntnissen direkt den richtigen Stil auswählen kann. So habe ich sie selbst raushören müssen. Hier eine kurze Übersicht:

Maj 1 = Ionisch: 1,2,3,4,5,6,7,8 (Halbton zwischen 3,4 und 7,8)
Maj 2 = Ionisch aber statt der Septime doppelte Oktave: 1,2,3,4,5,6,8,8
Maj 3 = Mixolydisch: 1,2,3,4,5,6,b7,8 (Wers bluesig haben will)

Min 1 = Aeolisch: 1,2,b3,4,5,b6,7,8 (Normale Moll-Skala)
Min 2 = Dorisch: 1,2,b3,4,5,6,7,8 (Moll Skala mit großer 6.)
Min 3 = Harmonisch Moll: 1,2,b3,4,5,6,#7,8 (Moll-Skala mit großer 7.

Vielleicht hilft das ja irgendjemanden weiter :-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
19
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MP
Für Sänger/innen mit Akustikgitarre sehr empfehlenswert
Mr. Piccadiddy 23.08.2020
Meine Crafter Gitarre Modell SA-TMVS (Hybrid) und mein Mikro Sennheiser e 845 S hab ich bisher über den Roland Cube Street Ex angeschlossen. Für div. Songs spiele ich auch mit Harp bzw. habe gute backing tracks (z.B. von „karaoke-version. de), die ich von meinem Tablet über den Audio Eingang des Cube Street einspiele.

Da mich mich meine Gesangspartnerin vor einiger Zeit verlassen hat und ich nicht mein gesamtes Programm mit backing tracks spiele, dachte ich über einen Harmonizer nach und begann bei Thomann zu stöbern...
Dabei stieß ich u.a. auf die Stompbox von TC Helicon „play acoustic“, für die ich mich dann letztendlich entschied und sie bestellte.

Wie gewohnt, traf das Gerät in kürzester Zeit bei mir ein, packte es aus und begann mich sofort damit zu beschäftigen, wobei der „Quick Start Guide“ eine erste Hilfe war.
Um aber die umfangreichen Einstellmöglichkeiten ausschöpfen zu können lud ich mir vom Internet eine deutsche Bedienungsanleitung herunter. Es dauerte nicht lange bis ich die für mich interessanten Einstellungen ohne Handbuch einstellen konnte.

Ich bin mit Mikro und Gitarre getrennt (Einstellung „Stereo“) auf die beiden Kanäle des Street Amp gegangen, so kann man bei Bedarf im live Betrieb Lautstärke und Klangeinstellungen über den Amp regeln.

positiv: Alle Effekte der Stomp box sind auf hohen Niveau und haben umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten.
Im Hauptmenü unter Gitarreneffekten findet man einen Punkt namens "Global Guitar effects". Wenn man diesen ausschaltet, kann man für jedes Preset Hall, Chorus, Delay , Bodyrez etc. für Gitarre mit abspeichern.
negativ: Alle gewünschten Einstellungen müssen zuhause programmiert und auf freien Plätzen abgespeichert werden. Live Zugriff auf Einstellungen nur bei der Lautstärke des Mikros möglich.

Fazit: Also wenn jemand Akustikgitarre spielt und dazu singt und seine "Hausaufgaben" ordentlich macht, wird er mit dem Gerät unzählige Möglichkeiten und viel Freude haben. Man für einen vernünftigen Preis ein gut durchdachtes Gerät. Sehr empfehlenswert.

P.S.:
Leider ist während meines letzten Gigs die Bedienung des „Talks“ und somit auch des Tuners ausgefallen, was mir den Kontakt mit dem Publikum etwas erschwerte. Die jeweiligen Einstellungen des Harmonizers blieben zum Glück davon unberührt.

Hab dann in einer kurzen Pause die Effekte vom play acoustic zurückgenommen und die vom Street Amp verwendet, so konnte ich die bei Ansagen mithilfe eines Fußschalters stumm schalten...

Habe am darauf folgenden Sonntag sofort eine Schadensbeschreibung per mail an Thomann gesendet und am Montag dort angerufen. Der sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter schickte mir nach unserem Gespräch einen Rücksendeschein und ich brachte das Teil noch am Montag gut verpackt zur Post. Bereits am Donnerstag hatte ich das neue Gerät.

Aus langjähriger Erfahrung mit der Firma Thomann kann ich nur sagen: Die Mitarbeiter sind zuvorkommend, bieten eine gute Beratung und der Service ist einfach spitze.

Weiter so
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Leider für mich nicht das Richtige
Bernd883 31.08.2019
Ich habe bereits den TC Bodyrez und bin davon so begeistert gewesen, dass ich mich in der TC-Familie nach einem Gerät umschaute, um den Gesang aufzubessern. Eigentlich wollte ich nur eine Pitch-Correction. Den Rest (Kompression, Effekte, EQ, Expander, etc.) steuere ich über ein Digitalpult. Meine Wahl fiel auf das TC Play Acoustic, da ich hierbei den Body Rez und die Pitch-Correction in einem Gerät habe. Der Einsatzzweck ist eine Solo-Performance mit Footdrums, Gitarre, Gesang, Mundharmonika und Pfeifen. Das Gerät ist superleicht zu bedienen. Die Features sind ausreichend. Unverständlich ist, warum ich im Gitarrenreverb ein Predelay einstellen kann, aber nicht im Vocalreverb. Ansonsten ist alles brauchbar und klingt hochwertig. Die Pitch-Correction funktioniert auch gut und erkennt die Akkorde aus dem anliegenden Gitarrensignal, allerdings klingt sie beim Pfeifen und der Mundharmonika in jeder Einstellung unbrauchbar. Die Töne trillern, wie bei einer Flöte, da es den Ton auf den passenden Ton verschiebt. Somit kann ich die Pitch-Correction in meinem Setup nicht aktivieren und somit ist das Gerät für meine Zwecke unbrauchbar. Für Gesang und Gitarre aber zu empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Sehr gutes Teil für Singer / Songwriter - Mucke
OKAYJAM 16.11.2021
Ich nutze das TC Helicon Play Acoustic in unserem Akustik-Trio für Guit und Gesang. Der Grundsound für die Akustik ist wirklich gut. Es lässt sich mit meiner Takamine ein sehr natürlicher Sound einstellen und Hall, Delay oder Chorus können fein eingestellt werden. Da ich in diesem Trio mit einem guten eingestellten Basis-Sound gut zurecht komme, ist es für mich ok, dass man für Einstellungen im Delay oder Hall erst ins Menü abtauchen muss. Wenn ich da öfter ran müsste, wäre es ein bisschen nervig. Insofern sind auf einem Pedalboard weitere Effekte. Im Wesentlichen habe ich es für den Gesang gekauft. Hier sind die Sounds und extrem vielen Variablen ziemlich gut. Wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt, kann man wunderbar die unterschiedlichen Presets einstellen. Ebenso sehr fein justieren. Von Doppelung mit male, female alles dabei. Das TC ist sehr stabil, gut verarbeitet und robust.
Von meiner Seite - Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube