Kundencenter – Anmeldung

Seymour Duncan Liberator Solderless 500K

Potentiometer

  • 500 kOhm
  • Solderless
  • Standard Shaft

Weitere Infos

Bauweise Solderless
Widerstandswert 500 kOhm
Tandem Poti Nein
Push/Push Nein
Solderless Ja
Art der Achse Geriffelt
40 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Seymour Duncan, genial wie immer!
FrankWolf359, 18.10.2012
Wer sich nicht sicher ist, welchen PU er/sie nehmen soll, hat hiermit eine denkbar einfache Methode mal eben einen anderen Tonabnehmer aus zu probieren. Einmal alles verlötet muss zum Wechsel lediglich der Mini-Schraubendreher benutzt werden und schwupps, der neue Tonabnehmer ist drin.

Kann ich nur empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Ganz nett aber....
Dan87, 12.07.2013
Als Elektroniker musste ich schon etwas schmunzeln als ich das gute Stück daheim hatte ... Die "Platine" ist durchdacht und ordentlich verarbeitet.. Die Klemmen allerdings sind nicht wie im interview zu sehen eine total durchdachte, mit hochwertigen Schrauben versehene und damit etwas teure Konstruktion... Es is der selbe billige Käse den man im Conrad unter eletronik Bedarf findet!!! Soviel mal dazu...

Wo ich dann vor lauter lachen vom Stuhl geflogen bis ist die Tatsache das man beim Einbau ja DOCH löten muss... :)

UNd zwar sind die Leitungen die am Liberator dran sind im Prinzip eine Verlängerung der Pickulpleitung.. Also alles was man vorher am Pickup gemacht hat macht man jetzt am Liberator an den Verlängerungen.. und schraubt anschließend nur noch einen Pickup hin... Hat auch den Nachteil das die eigentliche Schaltung erhalten bleibt und sich beim Pickupwechsel nur der Pickup ändert.. soll sich die Verschaltung ändern heißt es wieder Löten am "solderless system" ;)

Is ne nette Idee, der Poti auch ganz ordentlich und nicht so leichtgängig.. Macht nen soliden Eindruck und hat schon was praktisches..

Allerdings hab ich mal durchgerechnet.. und das Ding is einfach unverschämt überteuert dafür das die extreme technische Revolution absolut ausbleibt..

Is eig nur sinnvoll wenn man sich noch nicht so sicher ist welchen Tonabnehmer man genau in seiner Gitarre verbauen möchte... Sobald die Suche abgeschlossen ist würde ich nen ordentlichen Poti kaufen (der dann auch wesentlich billiger ist als der liberator) und den vernünftig einlöten so wie es sich gehört...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
sehr hilfreich
Connection.DD, 03.01.2018
Ideal um Tonabnehmer ohne Lötschaden zu installieren und deinstallieren.
Und wenn die Hardware im Pickguard verbaut ist, kann man mit dem Liberator eine flexible Schnittstelle zu den Anschlüssen schaffen. So kann ich jetzt Pickups und Pickguard demontieren ohne einen Lötkolben in die Hand zu nehmen.

Leider ist der Schaftdurchmesser 1mm größer als bei den zuvor verbauten Potis, so das ich zur Installation des Liberator, Korpus bzw. Pickguard ausbohren musste.
Auch den Preis finde ich für diese Konstruktion etwas zu hoch, da die selbe Funtion auch durch eine Listerklemme zu realisieren geht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Die Zentrale! Schnell und einfach ;)
Ga-faga, 15.11.2011
Dieser Poti ist ideal um Gitarristen mit hohen Soundansprüchen gerecht zu werden!
Damit ist es einfach und schnell vollbracht einfach mal die Tonabnehmer auszutauschen -> eine Sache von 5 Minuten. Hier können die Schaltlitzen oder Drähte einfach mit einer Schraube eingeklemmt werden, bombenfest!
Ein passender Schraubendreher ist zu meiner Verwunderung auch noch dabei, wo hat man sonst schon so einen Luxus ;)

Sondmäßig hatte ich noch nie einen A/B Vergleich mit anderen Potis jedoch fehlt mir hier Nichts!

Er lässt sich angenehm einfaden ohne schon bei einer kleinen Umdrehung voll aufzureißen. Angenehm ist auch die Gängigkeit des Potis diese ist einfach ideal!!!! Man kann auch richtig auf der Bühne abgehen ohne das sich die Potiposition verändert, ist dabei aber auch nicht zu stramm, genial!
Habe alternativ hierzu ein Tonepoti von Göldo als Vergleich, dieser ist jedoch viel zu leichtgänig, üble Sache!

Einen Abzug bekommt die Komandozentrale dennoch...
Der Potischaft hat etwas zu viel Spiel im Gehäuse was Folgendes bedeutet:
Drückt man von der Seite gegen den Poti so kippt er leicht.Sollte aber nicht großartig stören, da ich einfach etwas kleinlich bin bei solchen Sachen ;)

Insgesamt eine gute Anschaffung für Bastler, Gitarrenbauer und alle die etwas aus ihrer Gitarre machen wollen!

Gruß GA-FAGA!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
35 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 30.09. und Freitag, 1.10.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Potentiometer
Potentiometer
Kenntnisse über Potentiometer sind besonders für Gitarristen von Interesse.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.