Roland JC-40

21 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
7 Textbewertungen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kompakt & perfekt
09.12.2015
Mein Gott, was soll man über einen Roland Jazz Chorus noch sagen?

Pauschal: Er ist allein schon gut, weil Roland draufsteht, denn von Roland (Boss) ist - qualitativ, funktional und meiner Meinung nach - so gut wie alles gut und man kann es eigentlich blind kaufen (ist übrigens bei Yamaha ähnlich).

Dann ist die kleine 40 Watt JC-Variante spitze, weil sie klanglich dem großen Bruder JC-120 in nichts nachsteht. Ausser in Gewicht und Trommelfellgefahr. Dankeschön! Übrigens - damit keine Missverständnisse hinsichtlich Power aufkommen: Die 40 Watt sind keine zahmen HiFi-Wättchen sondern gerade im Zusammenspiel mit den beiden 10-Zöllern sehr, sehr laut, wenn?s sein muss. Bei meiner Musik (Indietronica mit Amp-Modelling via Mac etc.) komm ich damit in jedem 200-Leute-Club durch. Mindestens...

Zur Ausstattung: Gut, im Vergleich zum JC-120 hat er "nur" einen Kanal, aber der ist volle Breite Stereo, auch in den FX-Wegen. Gerade beim nach wie vor legendären Chorus kann man das sehr schön genießen. Noch ein generelles Wort zum Sound: Die JCs klingen einfach gut, weil angenehm transparent und kein bisschen harsch oder kalt. Sogar die eingebaute Transistor-Zerre hat ihren fuzzigen Reiz - von Hall, EQs, Tremolo und besagtem Megachorus ganz zu schweigen.

Zum Preis: Schlicht & einfach jeden Cent wert. Unter anderem auch deshalb, weil die JCs ja bekanntermaßen unkaputtbar sind. Kommt bei mir also in die Erbmasse für die Kids...;-)

Fazit: Klingt super, ist 1A ausgestattet & verarbeitet, kann sehr laut werden, und ist trotzdem kompakt und tragbar. Und kostet bei Thomann keine 700 Euro. Ergebnis: Fünf Sterne! Mindestens...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für Jazz sowieso - aber für alles andere auch!
J-e-P, 11.06.2017
Ich hatte anfangs bedenken, den JC-40 zu bestellen. Hatte ich doch in diversen Kritiken gelesen, dass er im Ruhezustand ziemlich rauscht. Das stimmt so nicht. Wenn man ihn anschaltet, dann hört man, dass er da ist. Ich würde sagen, er zeigt Charakter... Im Meditationsraum eines Zenklosters mag das stören - im Wohnzimmer sowie im Proberaum nicht - und auf der Bühne erst recht nicht...
Der Verstärker kann für so ne kleine Kiste überraschend richtig laut sein ohne den Eindruck zu machen, aus dem letzten Loch zu pfeifen... aber auch der Wohnzimmerbetrieb geht gut. Der Klang ist clean und bodenständig. Der EQ tut was er soll und bietet genug Möglichkeiten, das Klangbild zu verändern.
Der Hall klingt natürlich und reicht mir völlig aus. Den eingebauten Verzerrer benutze ich nicht - ich denke, so ein Ein-Regler-Verzerrer ist auch allenfalls ne Notfall-Lösung. Den Vibrato-Effekt nutze ich für meine Musik nicht (die Qualität ist gut aber er klingt mir generell zu altbacken). Der Chorus ist allerdings in Verbindung mit den Speakern schlicht und einfach ne Wucht. Sowas von Genial. Man muss es wirklich gehört haben.
Ganz klare Kaufempfehlung (Kauf Dir selber einen - meinen bekommst Du nicht!!! ;-D )
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guitar Jo, 12.05.2018
Auf der ewigen Suche nach einem perfektem Clean-Sound stößt man unweigerlich auf den legendären JC-120... einen hab ich probiert, und der war echt klasse, aber einfach etwas zu groß zum hin-und herschleifen auf kleinere Gigs. Also habe ich den JC-40 bei Thomann gecheckt und bestellt und zack, war er innerhalb von 2 Tagen da. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Bedienbarkeit problemlos ohne unnötigen Schnickschnack. Der Sound lässt wirklich keine Wünsche offen und ist für meine Ohren einfach nur perfekt und lässt mein Instrument so authentisch klingen, wie ich es mir immer gewünscht habe. Die Lautstärke und der Druck reichen locker! Meine bevorzugten Gitarren dazu u.a.: Ibanez GB-200, Ibanez Scofield, Fender Strat. Der Chorus und das Tremolo dazu sind ein Traum, der Hall reicht locker, den Verzerrer könnte man auch weglassen:-) Das Gewicht ist mit 15kilo noch o.k. und immer noch viel leichter, als gleich leistungsstarke Röhrencombos. UND vor allem auch viel günstiger! Gratulation und 5 Sterne ***** an Roland!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Roland Jazz Chorus 40 perfekt für Rhodes Piano!
14.09.2016
Über die Qualitäten und den wunderbaren Sound des JC40 wird ja hier und an anderen Stellen bereits viel Gutes geschrieben. Und auch ich kann all die positiven Kommentare bestätigen. Der Amp klingt nicht nur super, er ist richtig leistungsstark und sieht auch mit seinem Vintage Design echt cool aus.

Der Grund, weshalb ich einen Kommentar verfasse, ist, daß ich der Meinung bin, daß der JC40 der absolut ideale Verstärker für mein altes Rhodes Piano MkI ist. Ich habe das Rhodes bereits seit 10 Jahren und mit keinem (!) Verstärker hat das bisher so gut und authentisch geklungen, wie mit dem Jazz Chorus. Wenn man die Bright-Taste betätigt wird es herrlich glockig und für den traumhaften Chorus ist der JC ja nicht umsonst berühmt, wenn nicht sogar legendär geworden. Also mein Fazit: Auch wenn auf dem Karton "Guitar Amplifier" drauf steht ? ich empfehle jedem Besitzer eines Rhodes Pianos, dieses einmal an einen JC40 anzuschließen. Man will gar nicht mehr aufhören zu spielen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gut!
digityp, 25.10.2018
Habe den Roland JC-40 für mein neues Vox Continental gekauft. Klingt alles sehr klar und rein (der Presence-Schalter ist bei mir immer aus). EQ (Bass, Middle, Treble) lass ich sogar alles auf 12 Uhr. Brauch da gar nicht groß rumdrehen. Kommt auch mächtig Wumms raus. Also laut genug um ihn als Monitor auf der Bühne zu verwenden oder als AMP bei kleinen Kneipenauftritten. Der Spring Reverb klingt sehr schön hört sich besser an als mein interner im VOX. Auch der CHORUS klingt besser als mein interner Effekt.

Also ich habe nix zu meckern. Ich behalte ihn.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Röhrenamps gehen in Rente
Benjamin605, 20.12.2017
Auf der Suche nach einem leichteren, super cleanen Amp, der weniger anfällig als Röhrenamps ist, bin ich hier fündig geworden.
Ich setzte den Amp Live, bei Proben und im Studio ein.
+ deutlich leichter und einfacher zu transportieren als der JC120
+ Er hat einen unglaublichen Druck und endlos Headroom
+ Stereo Setup in einem Amp - kling fantastisch mit Stereo Reverbs und Delays
+ geringes Grundrauschen (ein leichtes Surren)
+ super chorus (oviously)
+ Effekte (außer Zerren) klingen super über den Amp

- beim Einschalten des internen Chorus verliert der Amp an Druck
- interne Zerre ist mies
- Zerrpedalte klingen nicht ganz so warm und rund wie über einen Röhrenamp - hier muss man das "passende" pedal finden, womöglich etwas rumprobieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Roland
Norbert412, 29.11.2016
Ende Gut alles Roland
1 A TOP Teil kann mann nur weiterempfehlen
1 A Sound , aber Achtung er ist wirklich bissig und laut.
aber bitte nur mit gut eingestellten Gitarren nutzen
man hört wirklich alles 1 zu 1 .
Soll heissen Mensur bis ganzoben, Pus Abstand zu den Seiten, Hallskrümmung und Reiter Höhe, alles bitte einstellen.
Sonst kann er schlimme Töne erzeugen.
Der Verstärker ist absolut ein Profi Teil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Roland JC-40

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online­rat­geber.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Roland JC-40
1:57
Roland JC-40
Rank #25 in Combos mit Transistorverstärker
 
 
 
 
 
Testfazit:
(1)
Kürzlich besucht
Empress Effects ZOIA

Empress Effects ZOIA; Effektpedal; Modular Synthesizer, bietet die erforderlichen Module, um Effekte von Grund auf aufzubauen uns lasse Sie machen was immer du willst, Erstelle deine eigenen benutzerdefinierten Effekte, Synthesizer, Midi-Controller und virtuelle Pedalboards, enthält Module für die meisten Standard-Gitarreneffekte,...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Solar Guitars A2.6 C G2

Solar Guitars A2.6 C G2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn H als, C-Profil, Ebenholz Griffbrett, 24 Super Jumbo Bünde, Gr aphit Sattel, Sattelbreite 43 mm, Mensur 647 mm, Solar 18:1 Mechaniken, 2x Seymour Duncan Solar Humbucker Tonabnehmer, Farbe Carbon Black Matte.

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker

Fender Newport BLUE Bluetooth Speaker, portabler Bluetooth Lautsprecher, Fender Classic design, Bluetooth V4.2, aptX, AAC,SBC, 30 Watt, exzellentes Hörerlebnis, 3,5 mm Klinkeneingang, 2 Fullrange Lautsprecher und 1 Tweeter, Akkulaufzeit bis zu 12 Std. USB Anschluss zum Aufladen externer Geräte (Smartphone...

Kürzlich besucht
Headrush Looperboard

Headrush Looperboard; 4-Kanal Looper mit Time Stretching und integrierten Effekten; Hochauflösendes 7-Zoll Touch-Interfa ce; Individualisierbarer Workflow; Umfangreiche Loop-Kontrol le; Integrierte; Über 9 Stunden Aufnahmezeit; erweiterte Imp ort-/Export-Funktionen; Zahlreiche qualitativ hochwertige Au dioeingänge und -ausgänge; Synchronisierung mit externer MID I-Hardware; Aufnahme...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB

PRS SE Custom 24 Roasted Maple PB Purple Burst LTD, limited Edition, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya Ivorensis), gewö lbte und Wölkchenahorndecke, satinierter gerösteter Ahorn Ha ls, geröstetes Ahorn Griffbrett, Wide Thin Halsprofil, Mensu r 635mm (25"), 24 Bünde, Schwarze Bird...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.