Hercules Stands HC-LS-700B

49

Lichtstativ mit Handkurbel

  • Höhe: 164 - 350 cm
  • Bodenradius: 184 cm
  • T-Bar Länge: 1220 mm
  • max. Aufnahme 35 mm
  • max. Belastung: 45 kg
  • Quik-N-EZ Handkurbel
  • stabile Metallgegenstreben
  • leichte Aluminiumstangen
  • verstärkte Tragkraft durch doppelte Gegenstreben
  • Metallbalken für Scheinwerfer inkl. Schrauben
  • Sicherungsklemme zum schnellen Auf- und Abbau
  • Gewicht: 10,4 kg
Erhältlich seit Mai 2012
Artikelnummer 281691
Verkaufseinheit 1 Stück
Stativtyp Kurbelstativ
Art der Aufnahme 35 mm Rohrende
inkl. Quertraverse Ja
Kurbel Ja
Höhe [m] 1,65 m – 3,50 m
Belastbarkeit [kg] 45,0 kg
255 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 19.05. und Freitag, 20.05.
1

49 Kundenbewertungen

22 Rezensionen

F
die leichte Alternative, ziemlich pfiffig!
Funkydrum 26.07.2021
Ein freundlicher Thomann-Berater empfahl mir diese Lichtstative am Telefon, die ich zunächst gar nicht mit in der Auswahl hatte. Nominal lassen sie sich nicht ganz so hoch ausfahren wie die VARYTEC Kollegen aus Stahl, aber sie wiegen auch nur die Hälfte - ohne den Balken sogar noch weniger - und lassen sich viel angenehmer transportieren. Auch bedenkenswert: Den schon mit allen Lampen bestückten Lichtbalken (knapp 20 Kg) auf das Stativ hieven und dabei den Zapfen einfädeln geht bei 20 cm niedrigerer Ausgangshöhe und normaler Statur deutlich leichter...
Das war mir den kleinen Aufpreis wert. 3,50 m Höhe reichen auf kleinen Bühnen auch locker, um die Akteure von schräg oben zu beleuchten. Mehr Höhe muss der Raum auch erst mal haben.
Die Kurbel lässt sich platzsparend anklappen, eine pfiffige Skala zeigt an, wie hoch man gedreht hat, so dass zwei Stative leicht auf die gleiche Höhe gebracht werden können - das ist sehr praktisch.
Die Beine spreizen weit genug, so dass das Stativ recht stabil steht. Noch besser ginge das, wenn eine Strebe für ein Bein in der Länge verstellbar wäre, um Bodenunebenheiten auszugleichen zu können und eine kleine Libelle zur lotrechten Ausrichtung eingebaut wäre, aber gut, das ist meckern auf hohem Niveau.
Ein Sicherheitshinweis auf eine Gewichtsbeschränkung oder eine Bedienungsanleitung lag zu meiner Verwunderung nicht bei, aber wer zu blöd ist, ein Stativ richtig aufzustellen (es ist nun wirklich selbsterklärend), liest die im Zweifel ja auch nicht.
Die in der Beschreibung angegeben 45 Kg Maximallast sind voll ausgefahren am Ende vielleicht doch etwas viel - zumindest sollte man dann wirklich sicher stellen, dass das Stativ nicht umfallen kann, auch wenn's richtig blöd kommt. In der Praxis kriegt man andererseits selbst mit 4 fetten LED PARs ja nur gut 20 Kg zusammen - und die schafft das Stativ auf ebenem Untergrund spielend. Eine fette Lautsprecherbox könnte man dem Kurbelstativ auch schon anvertrauen, muss man dafür aber aber auch hochwuchten und dabei wird man die volle Höhe ja kaum sinnvoll ausnutzen.

Bei uns trägt das Stativ mit Hilfe eines K&M Adapters eine LED Bar (KLS 3002) und an der hängen dann unten noch zwei kleine Moving Heads. Zusammen sind das knapp 20 Kg und selbst das Gezappel der Moving Heads bringen das Stativ nicht ins schwanken, es verdreht sich dabei lediglich um wenige Grad in sich, das stört nicht.
Stativ hinstellen, Bar aufstecken, ergonomisch in Augenhöhe verkabeln, testen, hochkurbeln, fertig. Das geht wirklich schnell.

Den Metallbalken mit dem praktischen Schnellspannverschluss nutzen wir auf anderen Stativen. Alle Gewinde beim ersten Mal ölen, und bei den Schrauben für die Lampen je einen Federring ergänzen, wie üblich, dann funzt das.

Würde ich wieder kaufen!
Verarbeitung
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Ich bin doch nicht blöd...
musicman56 01.08.2013
... und schleppe 25 kg nur für ein Stativ. Doch der Reihe nach. Ein Stativ für Licht+Vorhang musste her. Der 6-Meter-Vorhang hängt an einer zusammenklappbaren Eigenkonstruktion aus Alu-Rohren und sollte zusammen mit der T-Bar auf einem einzigen Stativ auf eine Höhe von 3m.

Vorgaben: Zum Kurbeln sollte es sein. Ausserdem wegen der 6m Spannweite extrem standfest sein, so wenig Gewicht wie möglich haben, und vielleicht sogar noch gut aussehen.

Varytec und American DJ sind aufgrund des Gewichts von 25 kg und der optisch wenig ansprechenden Kurbel ausgeschieden, Manfrotto war mir zu teuer, K&M (bekannt für gute Qualität) hat einen geringeren maximalen Standradius und entscheidend: Minimalhöhe 1,85. Ist also nur was für größere Leute, denn mit meinen 1,72 muss ich mich schon enorm strecken, denn es kommen ja die ca. 10 cm zum Einfädeln der T-Bar noch dazu. Die wiegt mitsamt den 4 LED's ca. 25 kg und in dieser Höhe spürt man jeden Zentimeter. Noch dazu ist bei 40 Euronen mehr für den K&M noch nicht mal die T-Bar dabei.

Der Hercules erfüllte erst mal auf dem Papier alle Anforderungen und bisher habe ich meine Entscheidung keine Sekunde bereut. Einzigartig in dieser Preisklasse ist der große Standradius.

Was mich zudem angenehm überrascht hat: die mitgelieferte T-Bar hat einen Klemm-Mechanismus der das Verdrehen verhindert. Wer kennt das nicht: das Licht ist oben und irgendjemand hat noch schnell das Kabel "gerichtet" und dabei die T-Bar verdreht. Also entweder Licht nochmals runter, oder nochmals am Kabel ziehen. Was mir als Elektriker immer die Haare zu Berge stehen lässt.

Insgesamt also 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung für den Hercules. Würde ihn jederzeit wieder kaufen. Was mich etwas stört ist "made in China", doch das sieht man ihm nicht an.
Verarbeitung
Stabilität
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Bi
Schade,
Bässer is das 21.07.2016
dass die angegebene max. Höhe nur erreicht werden kann, wenn man das Hauptrohr weiter in die Höhe schiebt. Leider ergibt sich dadurch eine etwas labile Angelegenheit, weil der Hebel dadurch natürlich größer wird.
Das Stativ ist ein fetter Brummer. Mehr als ich anhand der Bilder vermuten konnte. Es sind dicke Rohre, verbaut, sowohl als Hauptrohr als auch als für die Beine.
Es nimmt sowohl beim Transport als auch bei der Aufstellung ziemlich viel Platz an Anspruch. Ein großer Aufstellradius ist für mich aber nur dann gut, wenn dann das Verhältnis von Aufbaufläche zur Hebelwirkung stimmt. Wenn die Beine etwas länger wären, und die gelbe Halterung dadurch etwas höher das Hauptrohr halten würde, wäre das Ding viel stabiler.
Dazu kommt, dass das Hauptrohr in dieser gelben "Masthalterung" mit geschätzten 3mm zu viel Spiel hat.
Da muss die Schraube schon gut zupacken. Besser wäre eine zusätzliche Kunststoffhülse um das Hauptrohr, die engen anliegt und diesem weniger Platz zum Wackeln gewährt

Da bei meinem Stativ zudem noch eins der Beine platt gequetscht ankam, geht es leider zurück.
Verarbeitung
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
DracheMS 25.03.2021
Preis Leistung wirklich sehr gut.
Verarbeitung
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden