DBX DriveRack 260 Bundle

6

DBX Driverack 260 Bundle bestehend aus:

DBX Driverack 260 Digitales Lautsprecher Management System

  • Ausstattung wie DRIVE RACK PA (# 155975) jedoch zusätzlich:
  • Muting-Option (keine Ein-Ausschaltgeräusche)
  • RS232 mit Driveware-Software zur Fernsteuerung aller Funktionen
  • updatefähig
  • Input und Output-Routing völlig frei konfigurierbar
  • bis 2.7 Sekunden konfigurierbares Delay
  • Output Namenvergebung möglich
  • Zone-Controller erhältlich (via RJ-45 Schnittstelle)
  • Feedback Eliminator 2x 12 Filter
  • 2 virtuelle Inserts mit versch. Effekten (z. B. subharmonic synthesizer)
  • RTA immer lauffähig im Display und Driveware
  • 110 dB Dynamik

the t.bone MM-1

  • Das MM-1 ist ein omnidirektionales Messmikrofon mit einer 1/4” großen, polarisierten Kondensator-Kapsel
  • Charakteristik: Kugel
  • Frequenzgang:: 20 Hz bis 18 KHz
  • Ausgangsimpedanz: 200 Ohm
  • Max SPL: 132 dB
  • SNR: kleiner 70 dB
  • Phantomspannung: +9V to +52V
  • inkl. Halterung

Cordial CAM9BK Professionelles Mikrofonkabel

  • 9m
  • original Neutrik XLR-Stecker
  • schwarz
  • inkl. Thomann Klettband-Kabelbinder
  • Sonderserie zum 50-jährigen Thomann-Jubiläum
Erhältlich seit Juni 2006
Artikelnummer 195274
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Frequenzbänder 30
Anzahl der Kanäle 2
Digital Ja
819 €
1.602,70 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 24.05. und Mittwoch, 25.05.
1
AM
Einwandfreier Lautsprechercontroller
Alexander M 16.10.2009
Vor gut 2 Jahren haben wir uns entschlossen unser bis dato aktives Driverack PA gegen ein dBX Driverack 260 auszutauschen, da uns zwar das Handling passte, aber eine einerseits fehlende Muteschaltung beim ausschalten fehlte und die Limitereinstellungen für unsere Einsatzzwecke nicht auslangten.

Zum Gerät selbst:
Die Bedienbarkeit ist sehr einfach gestalltet und bietet allein schon von der Haptik der Bedienelemte ein feines Gefühl bei arbeiten. Die Systemtechnische Grundkonfiguration wird mittels eines Wizzards erstellt, wobei hier das Routing nicht frei erstellbar ist, aber alle typischen Optionen sind auswählbar (zB. 2x6, 2x5, 2x4, etc.). Danach lassen sich für jeden Ausgangskanal die Filter, paramterischen EQs, Delays und Limiter frei setzen. Wobei hier die Einstellmöglichkeiten so ziemlich alles abdecken was das Herz begehrt.

Wir haben uns für diverse Lautsprecherkonfigurationen die passenden Setups erstellt und auf einen der 30 Presets gespeichert.

Bei den Veranstalltungen wird zur optimalen Raumanpassung die eingebaute Einmessfunktion verwendet. Grundlegend funktioniert dies nicht schlecht, nur muss danach noch etwas bei den Bässen rausgenomme werden und auch bei den Höhen einen Zug weniger.

Für Livegeschichten ist die bewährte dBx Feedbackunterdrückung nicht schlecht, doch hat auch Nachteile, da ein Feedback bei zB einer Sängerin nicht nur bei der Stimme einhalt gebietet, sonder das ganze System bei dieser Frequenz runterzieht.

Alles in allem ein sehr gelungener Controller, der bis dato keine Ausfälle hat und auch im Preis äußerst fair ist.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Das DBX Driverack
TheLion 29.09.2012
Wir haben uns bei der Frequenzweiche fuer unsere PA fuer das Driverack entschieden, weil es gut bedienbar sein sollte, sich selbst einmessen koennen sollte und fuer tiefe subwoofer erweiterbar bleiben sollte.

Im Endeffekt erfüllt es seinen Zweck mehr als gut, es laeuft stabil und am Gerät lassen sich die Presets komfortabel wechseln.
Zur wirklich guten Bedienung jedoch kann und will man es mit einem Computer verbinden.
Heutzutage kommt es da etwas altbacken daher, dass das Driverack lediglich ueber einen seriellen Anschluss verfuegt, allerdings ist es mit USB-Convertern moeglich, auch mit modernen Notebooks das Driverack zu konfigurieren. Vorsichtig sollte man hier jedoch mit Windows Vista aufwärts sein, da schon grundlegende Kenntnisse in der Windows-Rechteverwaltung erforderlich sind.
Ansonsten kann man dann am Computer sogar fast-echtzeit Lautstärke und EQ anzeigen lassen und Presets neu erstellen.
Es gibt fuer viele Verstaerkertypen Presets, leider auch hier nicht fuer viele neuere Modelle, jedoch hat das in unserem Vergleichstest keine allzu grosse Rolle gespielt.
Klar ausspielen kann das Gerät sich jedoch an einem Verstärker mindestens mittlerer Preisklasse.
Man muss sich bewusst sein, dass es sich intern um ein digitales Gerät handelt - allerdings sehr sauber umgesetzt

Alles in allem benutzen wir es seid über 2 Jahren und es hat uns nie im Stich gelassen. TOP Produkt - wie nicht anders von DBX zu erwarten.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

UP
Die "Eierlegende-Woll-Milch-Sau"
Ulrich P. 05.10.2009
Der DNX 260 ist ein sehr schönes Hilfsmittel, das mir die Soundcheckzeit sehr verkürzt, und vereinfacht.
Anfangs bin ich über die Serielle - Schnittstelle "gestolpert" wer hat so was am Laptop? Mit der entsprechenden PCMCIA Karte (Preis ca. 20?) macht das Ding echt Laune!

Da wir viel mit Leihanlagen, bzw. örtlich fest verbauten Anlagen arbeiten, haben wir nun endlich einen "Nullpunkt", von dem aus wir die Kleinigkeiten, die immer fehlen werden (bei automatischen Systemen) in relativ kurzer Zeit herausarbeiten können.

Leider ist die Gebrauchsanleitung eher als Inhaltsverzeichnis zu bewerten, und das noch auf Englisch? aber wer sich ein wenig auskennt, sich mal 2 Stunden Zeit nimmt, hat den DBX 260 im Griff.

Ulrich Pflugrad
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
2
2
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Rauschgenerator...
Dirk148 01.11.2011
...ausgepackt, angestöpselt und es rauscht... eingepackt und zurück. Ich muss allerdings dazu sagen, die Lautsprecher, die ich einsetzte, machen ca 100db/W, sind also sehr empfindlich. Ich hatte mehr erwartet. Dann kann ich auch Behringer nehmen, die weniger kosten und von der Bedingung und der Funktionalität viel bieten. Also, die Suche nach einem rauscharmen Speaker Management System geht weiter.
Verarbeitung
Bedienung
Features
Sound
5
5
Bewertung melden

Bewertung melden