Babicz FCH 6-Point Z-Series Nar. CH

Tremolo "Narrow"

  • für ST-Style Gitarren
  • 6-Punkt Halterung
  • Saitenabstand: 52,5 mm (2-1/16")
  • "Full Contact": größere Kontaktfläche verbessert Sustain, Klang und Ansprache
  • Material: Zink
  • Finish: Chrom
  • inkl. Federn, Federkralle mit Schrauben, schraubbarem Tremoloarm, Tremolobefestigungsschrauben, Gebrauchsanweisung und 1,5 mm Einstellschlüssel

Weitere Infos

Befestigungsart 6-Punkt
Farbe Chrom

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Babicz FCH 6-Point Z-Series Nar. CH
38% kauften genau dieses Produkt
Babicz FCH 6-Point Z-Series Nar. CH
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
98 € In den Warenkorb
ABM 5050-S Vintage Tremolo
12% kauften ABM 5050-S Vintage Tremolo 145 €
Babicz FCH ST-Style Tremolo C
12% kauften Babicz FCH ST-Style Tremolo C 129 €
Kluson Vintage Tremolo TV10S
9% kauften Kluson Vintage Tremolo TV10S 59 €
Babicz FCH 6-Point Z-Series Wde CH
8% kauften Babicz FCH 6-Point Z-Series Wde CH 98 €
Unsere beliebtesten Standard Tremolos (ST-Style)
11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Verarbeitung

Tausch Vintage Trem aus Squier Classic Vibe 50s gegen Babicz

Mystie Mike, 22.04.2017
Es gibt wenige aber positive Bewertungen zu Babicz Tremolo für Stratocaster, bei mir eine Squier Classic Vibe 50 s (wirklich super Gitarre, vor allem Ahorn-Hals und Erle-Korpus), das Tremolo aber ist billig, die Vintage-Konstruktion halt, und ich dachte sofort an Tausch, als ich das Instrument gebraucht (es ist von 2012) erwarb.
Das Babicz (Z-Serie narrow) ist super, passt perfekt (keine Holzarbeiten nötig!) und ich möchte in der Bewertung auf Details eingehen, die zT noch nicht angesprochen wurden.
Verarbeitung: einwandfrei, mehr muss nicht gesagt werden.
Prinzip: "Full Contact": Ich habe das Tremolo (richtiger Vibrato, aber Fender nennt's halt anders) schwebend eingebaut mit Grundplatte fast parallel zur Korpusoberfläche. Daher kein Full Contakt zur Kopusdecke, s.u.
Dies ist möglich, weil die mitgelieferten 6 Befestigungsschrauben (entgegen einer Bewertung in denen diese als billig bezeichnet wurden) gut sind, ca 1 cm länger als die in der Squier vorhandenen, vor allem aber haben sie unter dem Kopf eine v-förmige Einfräsung, in die die Löcher der Grundplatte mit ihrer Kante eingreifen können, so dass das Vibrato schwebend bei Betätigung nicht senkrecht an der Schraube entlang verrutschen kann, bei Rockinger gibt es ähnliches mit allerdings kreisförmiger Einfräsung. Die Schrauben müssen dann allerdings genau der Höhe nach justiert sein, so dass der Kontakt bei allen 6 Schrauben gleich ist. Man erreicht dies, indem man der Montageanleitung von Fender Custom Shop folgt, nämlich das Trem ohne Saiten und Federn auf die waagerecht liegende Gitarre legen, die Schrauben nacheinander je einzeln anziehen, bis sich das Trem hinten leicht zu heben beginnt, dann wieder lockern, aber mit beobachtbar gleicher Drehung, zB halbe Drehung, so haben allen Schrauben dann (ohne etwas messen zu müssen) die gleiche Höhe. Ich bin dann noch ca eine Volldrehung weiter zurück gegangen, so dass das Trem ca 1,5 bis 2 mm hoch schwebt über dem Gitarrenkorpus.
In diese können dann die Innenkanten der Löcher der Grundplatte ein gleicher Weise einhängen.
Ebenfalls sehr gut, dass die Senkbohrung beim Babicz nicht von oben senkrecht sondern in einem Winkel von vorne nach hinten geführt ist, so dass sich wohl eine sogar optimierte Art Messerkante in den Befestigungslöchern hinten bildet, die besonders gut in die v-förmige Senke der Befestigungsschrauben eingreifen kann.
Mich wundert, dass der Hersteller diese feine Konstruktion mit keinem Wort erwähnt, auch Thomann nicht, obwohl dies ein weiteres gutes Verkaufsargument für das Trem ist,
ich hätte mich dann noch schneller für das Babicz entschieden.
Die schwebende Aufhängung funktioniert so einwandfrei, kein Verrutschen auch bei Dive-Bombs! Und: Stimmstabilität !!!! Das funktioniert wirklich einwandfrei.
Die Metallteile habe ich leicht mit Zitronenöl eingerieben, bei der Führung der Seite durch die Grundplatte, auch hier ist das Loch angeschrägt, mit Vaseline versehen, um überall Reibung zu vermindern.
Dabei habe ich auch die Saitenböckchen nach Lösen der beiden Madenschrauben und herausnehmen des runden Innenteils geölt.
Thema Full Contact: Wenn man das Vibrato schwebend montiert, gibt es natürlich keinen Full Contact zur Korpusdecke und auch eine aufliegende Befestigung wird nicht das gleiche sein, wie eine aufgeschraubte Brücke, dafür gibt's bei Babicz was eigenes.
Der Full Contact besteht daher nur zur Grundplatte des Vibratos, dort aber bestens, Kontakt zum Gitarrenkorpus besteht nur über die "Messerkanten" der 6 Befestigungsschrauben (was bei Babicz-Systemen für Tele, Bass oder Gibson naturgemäß immer anders ist).
Für mich macht der Full Contakt zur Grundplatte dennoch Sinn, ich hasse die Fender-Vitage-Böckchen mit den Madenschrauben, die immer wackelig werden und sich verstellen und die Saitenauflage, in die - zumal meist nicht hart und glatt poliert - irgendwann durch den Saitendruck Kanten bekommen an denen die Saite hängt (man versuche mal eine gestimmte Saite seitlich zu verschieben) und hier kommen wegen Reibung Verstimmungsprobleme eben auch her.
Dagegen ist die Babicz-Konstruktion geradezu genial, eine Innenscheibe mit einer gerundeten saitenführenden Saitenauflage, die genauso funktioniert wie ein guter Sattel, Höheneinstellung mit nur einer Schraube, geht butterweich und hochpräzise, man kann die Bewegung der Saite der Höhe nach beim Einstellen der eben nur eine Made (Vintage eben zwei, und da muss man nicht nur absetzen sondern auch darauf achten, dass die Auflage waagerecht ist etc) bestens beobachten, dann die gefundene Einstellung mit der anderen Made sichern, dann kann sich am gefundenen Ergebnis nichts mehr ändern, alles fest, nichts vibriert oder schnarrt. Und man hat an der Brücke eine ebenso gut definierte Saitenauflage wie am Sattel. Und mangels Reibung, Kanten oder sonstigen Hindernissen keine Geräusche (unklare Oberwellen, Schwirren etc) in den Saiten, die den Klang unnatürlich und regelrecht kaputt machen, erst recht bei Overdrive etc solcher falschen Oberwellen, die eigentlich nur falsche Geräusche sind und kein Klang mehr.
Für mich muss auch eine E-Gitarre ohne Verstärkung akkustisch korrekt klingen, dies als gesunde Basis für alle dann folgenden Klanggestaltungen durch Verzerrung oder anderem.

Und dies gewährleistet das Babicz-Vibrato in vollem Umfang, es gibt nicht die geringsten falschen Nebengeräusche. Dies ist für mich der beste Beweis für eine wirklich sehr gut durchdachte Konstruktion (wobei ich zur Ehrenrettung von Leo Fender und Konsorten sagen muss, dass die Konstruktionsidee des Stratocaster Vibratos ebenfalls schlicht genial ist, und wenn diese Idee wirklich sauber konstruiert zu einem schwebenden Vibrato (Trem) ausgeführt ist, dann gibt es auch keine Verstimmungsprobleme).

Mit Ausnahme des Gesichtspunktes, dass beim Bending das Tremolo sich natürlich mitbewegt und schlimmeres beim Saitenreissen oder Runterstimmen auftritt.

Mit Saitenreissen rechne ich allerdings beim Babicz nicht, und im Übrigen kommt als Ergänzung noch die Göldo Back Box für 15 Euro in das Federfach, um den Ruhepunkt des Kräftegleichgewichts von Saiten und Federn zu stabilisieren. Auch hier hat jemand gut nachgedacht und ich bin gespannt. ob es so gut funktioniert wie überall beschrieben.

Zum Schluss: Ich bin mit dem Babicz vollstens zufrieden und glücklich, mit den besonderen Befestigungsschrauben wurden meine Erwartungen sogar übertroffen.
Der Klang im Verhältnis zum Vintage-Trem aus der Squier:
Vorher: eher brillant mit gewisser Dominanz oder gar Rauhigkeit in den Höhen, sicher auch Folge mechanischer Unsauberkeiten, insbesondere Böckchen und Madenschrauben des Vintage Trem.
Nachher: Die Höhen sind seidiger aber nicht schwächer, ferner meine ich im Mitten und oberen Mittenbereich eine Stärkung der Saitenschwingungen auf die Tonabnehmer zu hören, eine leichte Bewegung von crisp nach golden hin im Klang, und die ganze Gitarre schwingt bis in die Tiefen im Holz (Hals und Korpus) intensiver mit, die Intensivierung im mittleren Bereich und auch unten macht den Klang der Gitarre noch schöner, als er war, und auch wenn das alles subjektiv ist, weil man nur nacheinander hört (vor und nach Umbau) bin ich mir recht sicher, dass schon ein nachhaltiger Einfluss auf die Klangentwicklung (übrigens alles praktisch ohne Verzerrung gehört) durch den Austausch des Vibratos zum noch besseren hin eingetreten ist.
Mit anderen Worten: "Ich bin glücklich und kann das Babicz nur empfehlen".

Das einzig Negative war eine fehlende Holzschraube für die Klammer im Federkasten hinten, aber die braucht eich ohnehin nicht.
Daher auch für Verarbeitung nach wie vor 5 Sterne, und für Konstruktion und Klang auch 6 und 7 davon, wenn es sie für Bewertungen hier gäbe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung

6 Sound-Sterne für das 6-Point Tremolo von Babicz

26.08.2015
ich muss vorausschicken, dass ich eine Selbstbau - Strat damit bestückt habe.
Das birgt immer das Risiko dass nicht alle Teile zueinander schlüssig passen.
So hatte ich bisher das Problem, das mein bisher verbautes Gotoh-Tremolo mit Stringspacing 56mm die hohe und tiefe E-Saite zu nah am Griffbrettrand verlaufen lies. Auch passte der Saitenabstand zu den Polepieces am Stegtonabnehmer bei weitem nicht mehr.
Durch das Babicz Tremolo sind diese Defizite behoben! Allerdings musste ich die vorhandene 6 Bohrlöcher für die Vintage-Tremolobefestigung am Korpus überarbeiten (die alten ausfüllen und die neuen knapp daneben Bohren, ein kleiner Nervenkrimi...hat aber geklappt).

Was mir nach dem Einbau auffiel, der Klang meiner Strat hatte sich tatsächlich verändert! Sie klingt jetzt mehr nach Strat!
Bässe, Mitten und Höhen sind im Lautstärkenverhältnis ausgewogener.
Zuvor hatte ich am Halstonabnehmer zu harte und präsente Höhen und magere Mitten.
Dass passt jetzt vom Klangbild viel runder und voller.
Auch klingt alles luftiger und hat mehr Sustain! Luftiger vielleicht auch deshalb da der Tremoloblock schmäler und leichter als der von Gotoh ist und deshalb mehr die Tremolofedern am Schwingen der Saiten beteiligt sind, so vermute ich als Laie. Denn mit dem schwereren Termoloblock von Gotoh kamen die Höhen härter und kürzer. Jetzt klingt es federnder und schwingt länger nach.
Die Präsenz aller Saiten zueinander ist jetzt viel ausgewogener und insgesamt ein bisschen lauter, merkt man auch trocken angespielt.
Ob das nun an der Fullcontact-Böckchen oder an dem Tremoloblock oder an meinem leicht modifiziertem Setup an der Gitarre (Druck von Saitenniederhalter reduziert und Pickup Höhe leicht nach unten gesetzt) liegt oder an der Summe all dessen kann ich nicht mehr auseinander halten.
Fakt ist meine Strat klingt um eine Klasse besser und ich spiele sie richtig gerne, seit dem sie so gut klingt!

Das Einstellen der Saitenhöhe und der Intonation ging sehr gut, obwohl der Einstellbereich in der Saitenhöhenjustierung eingeschränkt ist. Hat aber bei mir gereicht. Auch reißen die Saiten nicht, liegen also schonend in den Böckchen.

Die Tremolo-Stimmstabilität ist meiner Einsicht nach überwiegend vom Setup der Gitarre abhängig, das Babicz Tremolo selbst ist hier sicher nur ein Teil des ganzen. Ich konnte aber noch keine konstruktive Schwachstelle daran bemerken. Sieht alles sehr professionell aus.
Wie alle Reviews ist auch meines sehr subjektiv, aber speziell wegen des klanglichen Ergebnisses kann ich dieses Tremolo sehr gut weiterempfehlen.
Preis und Leistung stehen ebenfalls hier in einem vernünftigen Verhältnis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
98 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Live-Übertragung aus der Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Auswahl.
Abteilung besuchen
Live-Übertragung aus der Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Live-Übertragung aus der Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunschequipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Native Instruments Maschine Mikro MK3 Presonus Faderport V2 Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz ESP LTD EC-256FM STAQMB Orange Crush 20 WHT Ltd. Edition Boss VE-500 Vocal Performer Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR Roland TD-1DMK V-Drum Set iZotope Spire Studio Native Instruments Komplete 12 Fender SQ Affinity Strat Pack HSS BSB Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp
(2)
Für Sie empfohlen
Native Instruments Maschine Mikro MK3

Native Instruments Maschine Mikro MK3; Groove Production Studio bestehend aus USB Controller und Maschine Software;, 16 beleuchtete multicolor Pads mit Velocity und After-Touch; Dual-Touch Smart Strip; Encoder; VST und Audio Unit Host;, Groovebox-Features: 16 Velocity Levels, Swing, Pad-Link, Note Repeat,...

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Presonus Faderport V2

Presonus Faderport V2; DAW-Controller mit USB 2.0 Anschluss; berührungsempfindlicher 100 mm Motor-Fader (Auflösung 10-Bi t, 1024 Schritte); Transport-Tasten mit Start/Pause, Aufnahm e, Stop, Vorlauf, Rücklauf, RTZ sowie Loop; Funktionstasten wie z.B. Bypass, Mute, Solo, Automation Touch/Write/Read; 3 60-grad Drehkontroller; Taster...

Zum Produkt
199 €
(2)
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz

Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz; Effektpedal; Neuauflage des Original Version 1 Big Muffs von 1969; cremiger; Geigen-artiger Sustain; jetzt in einem kompakten Druckguß Gehäuse; Regler: Sustain, Volume, Tone; LED: Effect On/Off; Fußschalter: Effect Bypass; Anschlüsse: Eingang (6;3mm Klinke), Ausgang...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
ESP LTD EC-256FM STAQMB

ESP LTD EC-256FM See Thru Aquamarine Burst, Thomann Exklusivmodell (limitiert: 60 Stück), E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya ivorensis), geflammte Ahorn Decke, 3 teiliger eingeleimter Mahagoni Hals (Khaya ivorensis), Jatoba Griffbrett, Griffbrett Radius 350mm, Thin U Hals Profil, Mensur 629 mm (24,75"),...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Orange Crush 20 WHT Ltd. Edition

Orange Crush 20 WHT Ltd. Edition, Gitarren-Solid-State-Amp Combo in limitierter Sonderserie; Leistung: 20 Watt (RMS); Bestückung: 1 x 8" Lautsprecher; Regler: Dirty-Volume, schaltbarer Overdrive, 3 Band EQ, Gain, Clean-Volume; Anschlüsse: Instrumenten-Eingang, Aux-Eingang für Ipod/MP3, etc., Kopfhörer-Ausgang; Stimmgerät: nein; Gehäuse: stabile...

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Boss VE-500 Vocal Performer

Boss VE-500 Vocal Performer - Moderne Vocal-Multieffekt-Stompbox für singende Gitarristen, Automatische Anpassung von Harmonien und Tonhöhe auf Basis neu entwickelter BOSS Algorithmen für lückenloses Tracking und einen natürlichen Sound, Umfangreiche Effektauswahl, speziell abgestimmt auf Vocals; Enhance-Sektion für den Grundsound +...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR

Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR, 6in1 LED Flat Par. Der neue SePar ist ein LED Scheinwerfer, welcher durch sein, einzigartiges Preis-Leistungsverhältnis besticht. Fünf kraftvolle Hexa-Color LEDs in den Farben Rot, Grün, Blau, Amber, Weiß und UV sorgen...

Zum Produkt
69 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland TD-1DMK V-Drum Set

Roland TD-1DMK V-Drum E-Drum Set, Einsteigermodell in die Welt der Roland V-Drums, TD-1 Drum Modul mit 15 Drum Kits, 15 Songs, 10 Coaching Funktionen, Metronom, 3,5mm Stereo-Klinke Mix In, 3,5mm Stereo-Klinke Kopfhörer- und Lineausgang, USB für MIDI Verbindungen, Multipinstecker für...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
iZotope Spire Studio

iZotope Spire Studio; mobiles Recording-Studio mit Akkubetri eb; eingebautes Mikrofon für Aufnahmen in Studioqualität; Ak kubetrieb ermöglicht mobiles Aufnehmen für mindestens 4 Stun den; automatischer Soundcheck auf Knopfdruck für optimalen A ufnahmepegel; bis zu 8 Spuren pro Projekt; zwei professionel...

Zum Produkt
399 €
Für Sie empfohlen
Native Instruments Komplete 12

Native Instruments Komplete 12; Plugin-Bundle bestehend aus Software-Instrumenten und Sample-Librarys von Native Instruments; insgesamt 45 Instrumente und Effekte enthalten, wie z.B. Form, Replika, Strummed Acoustic Guitar, Una Corda, Discovery Serie "India", Reaktor 6 inkl. Blocks, Kinetic Metal, Kontakt 6 u.v.m.,...

Zum Produkt
589 €
Für Sie empfohlen
Fender SQ Affinity Strat Pack HSS BSB

Fender Squier Affinity Strat Pack HSS BSB IL E-Gitarren Set mit E-Gitarre Stratocaster Frontman 15GAmp, Kabel, Gurt und Plektren; E-Gitarre, Pappel Korpus, Ahorn Hals, Indian Laurel Griffbrett, 21 Medium Jumbo Bünde, Sattelbreite 40,9mm (1,61"), Mensur 648mm (25,5"), Tonabnehmer HSS Humbucker...

Zum Produkt
299 €
(1)
Für Sie empfohlen
Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp

Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp; Effektpedal; Clean und Overdrive-Sounds basierend auf dem V30 the Countess Verstärker, entwickelt mit Guthrie Govan, Vollröhren Signalweg mit 1 x EC900 and 3 x CV4014 Röhren, zwei Kanäle, verwendbar als Preamp oder Pedal, Fernschalten...

Zum Produkt
399 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.