Angel Lopez EC3000CNA

62

Klassikgitarre

  • massiver Fichtenkorpus
  • geschraubter Mahagonihals
  • gewölbtes Griffbrett: Composite Wood (Verbundholz)
  • Mensur: 646 mm
  • Sattelbreite: 48 mm
  • vergoldete Mechanik mit Pearloid Köpfen
  • eingebauter Pickup mit 2-Band EQ
  • Farbe: Natur Hochglanz
Erhältlich seit Januar 2014
Artikelnummer 331737
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Natur
Decke Fichte
Boden und Zargen Fichte
Griffbrett Composite
Sattelbreite in mm 48,00 mm
Mensur 646 mm
Cutaway Ja
Tonabnehmer Ja
Koffer oder Gigbag Nein
299 €
355 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1

62 Kundenbewertungen

46 Rezensionen

BM
Erstaunlich gut, aber offenbar grosse Produktestreuung
Bernhard M 10.11.2021
Ich hatte ehrlich gesagt nicht viel erwartet für diesen Preis. Doch in war dann erstaunt wie gut sich die Gitarre bespielen lässt und habe deswegen nach dem ersten Kauf gleich noch eine zweite bestellt. Hier nun die beiden Käufe un die jeweilige Erfahrung:

Erste Gitarre: Zuersteinmal war ich komplett überrascht wie leicht die Gitarre war nach dem Auspacken. Ein Federgewicht! Auf der Waage gemessen 2.2 kg. Ich war vorallem deshalb erstaunt weil ich aus den 90ern noch eine Fenix Chet Atkins besitze (selber Gitarrentyp, also solid body classic) und die ist ca. doppelt so schwer.

Nach dem Abklauben der Plastikfolie an der Halsschrauben-Abdeckplatte (dazu musste ich die Schrauen lösen) habe ich die Gitarre angespielt. Super bespielbar! Die Saitenlage ist weder zu niedrig noch zu hoch - genau richtig für meinen Geschmack. Und dank des Cutoffs lassen sich auch hohe Lagen superleicht bespielen. Die Stimmung hält sich zudem perfekt nach ein zweimal Nachstimmen. Super!

Doch dann merkte ich dass im Body drin irgendetwas klappert. Habe den Body geschüttelt und es schien dass da irgendwas drin eingeschlossen sein muss was die Störgeräusche verursacht. Aber wie rausnehmen ohne Schalloch? Ich hatte dann die zielbringende Idee die Ausgangsbuchse abzuschrauben. Gemacht - es ist dann ein rundes Loch unten rechts im Body. Es kam dann schonmal etwas Sägemehl raus. Habe die Gitarre dann mehrere Male hoch- und runtergeschüttelt bis dann durch die Öffnung tatsächlich ein Partikel rausgefallen ist. Bei nährerer Untersuchung habe ich festgestellt dass es sich um einen Metallspan handelt. Hmm. Ok. Corpus delicti dingfest gemacht und Buchse wieder angeschraubt. Alles ok jetzt, kein Klappern mehr. Toll!

Weil die Gitarre dermassen angenehm leicht und auch super bespielbar war habe ich mir auch angesichts des tiefen Preises in Folge gleich noch eine zweite als Backup bestellt.

Die zweite dann ausgepackt. Und da hat mich gleich gedünkt dass die gefühlt erheblich viel schwerer ist als die erste. Nachgemessen mit der Waage: 3.1 kg. Tatsächlich! Gegenüber 2.2 kg der ersten fast ein Drittel schwerer! Warum denn das? Anderes Holz? Irgendwie kurios. Schade. Aber immer noch etwas leichter als meine Fenix.

Und dann war da schon wieder ein Klappen im Body drin. Da ich das Prozedere schon von der ersten Gitarre kannte also wieder Buchse abgeschraubt, geschüttelt - und diesmal kam nicht ein Metallspan raus sondern ein kleines Holzklötzchen. Ts ts. Gut ok. Wieder zugeschraubt und alles wieder gut wie bei der ersten.

Gesamtfazit: Trotz den geschilderten kleinen Startschwierigkeiten und der grossen Gewichtsstreuung bin ich extrem zufrieden mit den Gitarren. Das Einzige was mich rein optisch etwas stört ist dass kein Schallloch "simuliert" wurde (wie dies bei meiner Fenix der Fall ist wo sich beim Schallloch eine Vertiefung befindet um das Schallloch optisch nachzuahmen) was erst mal ein wenig gewöhnungsbedürftig aussieht. Aber hält man die Gitarre in den Händen zum Spielen sieht man das ja eh nicht. Und es ist wahrscheinlich auch ein Faktor zur Erreichung des tiefen Preises.

Gesamtfazit also: Empfehlung! Aber mit Streuung rechnen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Super, mit kleinen Einschränkungen
Peter309 02.03.2014
Für den Preis eine gute Gitarre, nur sollte man die Saiten sofort erneuern, bevor man sich ein Urteil bildet. Nachdem ich Klassiksaiten von Ernie Ball aufgezogen hatte ging da die Sonne auf. Die Rückseite des Halses ist etwas rau, als ob Schleifstaub mit einlackiert worden wäre. Bei dem Preis aber verschmerzbar. Ich denke da muss man fair bleiben.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

V
miese bzw. keine endkontrolle, starke streuung
Volker2095 11.05.2014
die angel lopez ist eine klassikgitarre im unteren preissegment. klar sollte man da bei der beurteilung fair bleiben....
das erste exemplar war voller sägemehl und die bünde standen teilweise an den rändern ab. durch den geschraubten hals ist ein ordentliches setup ein kinderspiel, auch wenn bei auslieferung eine viel zu hohe saitenlage eingestellt war.
das zweite exemplar war ähnlich: viel sägemehl und leider ein viel zu tief gekerbter sattel. die saiten lagen teilweise auf dem ersten bundstäbchen auf....
lieferung zu thomann kommt erst wieder, dann werde ich es nochmal versuchen....
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
S
Angel Lopez EC3000C series
Solidoflatnylon 15.04.2020
This is by far the best solid body electric nylon guitar of its type (les paul influenced) and at that price. I have used this guitar, often under different brand names for more than a decade. Often, this guitar brings Godin Guitars to peoples mind, thought of by some as a Godin copy when in fact, it is actually inspired by the Guild Paloma SC3. A guitar famously used and endorsed by Sting when playing his song Fragile and by his guitarist Dominic Miller on other songs like Shape of my heart or Fields of gold. It is the closest and next best thing since the Guild Paloma, probably inspired by the earlier Gibson Chet Attkins. If you know what you're getting when getting this guitar then in my opinion, this guitar is a no brainer, especially at this price! Any minor things that might be detected, like slightly high action or other setup issues (which wasn't the case with my purchase) is perfectly normal for most instruments at this price range and often even more pricey ones too. I also think that the recent alteration with a composite black fingerboard, which looks like ebony, is even better than the original rosewood variation though the bridge would probably look alright as rosewood. I have refinished this purchase in a wine red to mimic Dominic's one and will be certainly purchasing another natural and black model as well for the complete set.
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden