Yamaha CG-TA NT Transacoustic

9

Konzertgitarre mit Tonabnehmer

  • Größe: 4/4
  • Decke: massiv Engelmannfichte
  • Boden und Zargen: Ovankol
  • Hals: Nato
  • Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia)
  • 18 Bünde
  • Sattelbreite: 52 mm
  • Mensur: 650 mm
  • Tonabnehmer: System70 Transacoustic Preamp + SRT Piezo (Reverb/Chorus)
  • vergoldete Mechaniken
  • Farbe: Natur
Erhältlich seit Mai 2019
Artikelnummer 458067
Verkaufseinheit 1 Stück
Cutaway Nein
Decke Fichte, massiv
Boden und Zargen Ovangkol
Tonabnehmer Ja
Griffbrett Palisander
Sattelbreite in mm 52,00 mm
Mensur 650 mm
Farbe Natur
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
689 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 12-15 Wochen lieferbar
In 12-15 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

9 Kundenbewertungen

8 Rezensionen

LJ
Wunderbarer Klang!
Ludwig J. Elljott 23.09.2019
40 Jahre spielte ich ein Admira "Belinda", jetzt habe ich mich neu verliebt. Ich hatte Bedenken, dass ich für diesen Preis eher eine mittelklassige Gitarre erstehe, die allein durch das technische Gimmick aufgewertet sei.
Doch welch freudige Überraschung!
Die Yamaha CG-TA NT Transacoustic überzeugte mich durch ihren klaren, vollen Klang und die ausgezeichnete Verarbeitung. Nächtelang spiele ich seitdem auf ihr Phantasien, ohne auch nur daran zu denken, die Effekte zuzuschalten. Und doch, die Effekte machen, dezent eingesetzt, das Spiel zum Erlebnis. Dreht man zu weit auf, kommt es vor allem bei lebhaftem Spiel zu Rückkopplungen. Diese hallen eine Weile nach, ohne wirklich zu stören.

Danke schön auch an das Team Thomann, das die Gitarre auf meinen Wunsch hin vor Auslieferung auf Herz und Nieren geprüft hatte. So halte ich jetzt ein ausgezeichnetes Instrument in Händen, das ich nicht wieder hergeben werde.
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

ML
Mario Lotus 10.08.2019
Die Hallfunktion hat bei meiner Gitarre leider einen Wackelkontakt. Es lässt sich anschalten, aber meistens nicht wieder ausschalten. Das heißt der Hall bleibt trotz Drücken des Ausschalters bestehen. Das Problem lässt sich aber beheben, wenn das Batteriefach geöffnet und wieder verschlossen wird. Schnelle Abwicklung. Zum Glück funktioniert aber der Anschallter. Also ist die Gitarre ja einsatzfähig. Ich würde empfehlen beim Kauf die Gitarre gleich vom Thomann Service einstellen zu lassen. Das kostet zwar ein bisschen mehr, dafür wird man mit viel mehr Spielfreude belohnt. Aufgrund der Technik ist sie ein wenig schwerer als normale Konzertgitarren. Ansonsten gibt die Gitarre verblüffend laute und schöne Töne von sich. Man kann zu dem Hall auch den Chrous beimischen. Einfache Handhabung der Technink. Aufgrund des Wackelkontaktes und der Saitenlageneinstellung (persönlicher Geschmack) vergebe ich nur 4 Sterne Sterne als Gesamtbewertung. Für den Preis bekommt man jedoch jede Menge Spaß geboten.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
tolle Gitarre
Kalle-Aschenbach 30.07.2020
Hätte nicht gedacht, das mich eine Gitarre noch so begeistern kann.
Abgesehen davon, das mir die Seitenlage (Steg) bei allen 3 getesteten Gitarren, persönlich zu hoch war (gut 1 mm), habe ich nun, nachdem ich das nach meinem Spielgefühl angepasst habe, genau das was ich wollte. Die Maserung ist für diese Preisklasse perfekt. Der Hals begeistert rundherum. Die Mechaniken arbeiten korrekt. Der Sound ist auch ohne TA vom feinsten. (habe aber andere Saiten draufgemacht). Und mit dem Abnehmersystem plus Effekte möchte man gar nicht mehr aufhören zu spielen.
Alles in allem ... die geb ich nicht wieder her ... Super
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
K
Pas mal, mais ...
KZL28 29.04.2020
Cela aurait facilement pu être mieux. Malheureusement, Yamaha n'a pas ciblé les joueurs de guitare classique pour sa "transacoustic" classique. L'impression d'ensemble est agréable, l'instrument est bien fini. Sa particularité est d'offrir pas moins de 4 modes distincts de fonctionnement:
1 Acoustique: on va pas se mentir, c'est le point faible de cette guitare. La CG-TA est une cg162S située au milieu de la gamme "étude" du constructeur. Du coup, le timbre, la projection et la sonorité sont à l'avenant. C'est très moyen et pour les joueurs de guitare classique, assez décevant. Pour moins cher, en acoustique pure, la cg192S est bien mieux.
2 Transacoustic: La première bonne nouvelle ! c'est vraiment bluffant . Que ce soit la reverb ou le chorus, la guitare acquiert une toute autre personnalité, et surtout plusieurs personnalités, ce qui en fait tout l'intérêt. Au passage, la projection s'améliore alors que la sonorité semble perdre en justesse (surtout si les piles sont usées). Quant au timbre, et bien il dépend précisément de vos réglages "transacoustic".
3 Electro-acoustique. Là encore, plutôt une bonne nouvelle. le capteur piezo est efficace, et ne produit aucun bruit de fond sur mon ampli (c'est la première fois que je constate cela). Çà reste un piezo, donc les aiguës claquent un peu de base, mais ça peut se corriger avec l'equaliseur de l'ampli, si on n'est pas trop exigeant quand même. Je ne me sers de ce mode que pour sonoriser un looper.
4 Electro-transacoustic: c'est l'addition, assez fidèle, des 2 modes précédents.

Conclusion: C'est un instrument vraiment sympa, et je ne regrette pas du tout mon achat, je regrette que Yamaha ait fait le choix d'une lutherie très moyenne, et la consommation de piles, qui n'est quand même pas négligeable (comptez 2 piles AA tous les 15 jours). Quand je joue "classique" je n'utilise que la reverb "Hall" à environ 20%. On obtient ainsi une amplitude très intéressante.
Quand je joue Jerry REED, je mets le chorus à 40% et la reverb "Room" à 50%. Ce sont les meilleurs réglages que j'ai obtenus, et je n'en change plus. Au delà de 50%, l'effet transacoustic, devient trop imprécis à mon gout.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden