Trick Drums Dominator Double Pedal

25 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Verarbeitung
6 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Features
High End Produkt zum unschlagbaren Preis
SUdrums, 01.09.2016
Ich habe die Dominator bestellt, da meine alte Eliminator nach 10 Jahren ihren Dienst quittierte. Als Drummer in drei Metal-Bands, die sich alle im extremeren bpm-Bereich (> 200) bewegen, war es also höchste Zeit für ein Upgrade. Mit dem Nachfolger, der Demon Drive, war ich nicht zufrieden und so freute ich mich umso mehr darüber, dass Thomann die Möglichkeit bot, Trick-Produkte auszuprobieren.

Hier schildere ich kurz meinen Eindruck nach vier Wochen Benutzung:

Positives:

+ enorm stabile Konstruktion, ohne Spiel und Gewackel.
+ Laufeigenschaften perfekt! Leichtgängig, gerade und rund, aber mit enorm viel Punch dahinter.
+ großes Longboard, sehr direktes Spielgefühl (direct drive), an das man sich aber evtl. kurz gewöhnen muss.
+ zwei identische Einzelpedale mit zusätzlicher Verbindungseinheit, die sich je nach Bedarf auch so spielen lassen. Umbau zur Doppelmaschine ist sehr einfach; Anleitung liegt bei.
+ vielfältige Verstellmöglichkeiten (Beater- und Board-Winkel) sorgen für komplett verschiedenes Spielgefühl je nach Wunsch.
+ Kompressionsfeder statt konventioneller Zugfeder ermöglicht einfache Verstellung der Härte durch simples Drehen an einem Knopf. Es müssen keine Schrauben und Co gelockert werden.
+ Klemm-Mechanismus zur einfachen Verankerung an jeder BassDrum.

Negatives:

- die Schrauben, die die Beater in ihrer Halterung fixieren ragen beide nach links. Das hat zur Folge, dass es mit gewöhnlichen (auch dem mitgelieferten) Key schwierig wird, den rechten Beater zu verstellen, da die Pedalkonstruktion und der linke Beater im Weg sein können. Das hätte man bei einer sonst so gut durchdachten Konstruktion bedenken können und die Schrauben z.B. nach vorn ragen lassen, damit sie freier zugänglich sind.
- mir persönlich waren die mitgelieferten Beater etwas zu klobig. Aber das ist komplett Geschmackssache.
- kein Case! Mir wäre es lieber gewesen, z.B. 50 Euro mehr zu bezahlen und ein passendes Case mitgeliefert zu bekommen. Vorsicht: die Maschine ist relativ groß und passt u.U. nicht optimal in typische DoFuMa-Cases.
- Vorsicht mit kleineren E-Kicks oder Practice-Pads:
Die Maschine besteht wie erwähnt aus zwei identischen Einzelpedalen. Das hat zur Konsequenz, dass die Beater in der Doppel-Version relativ offset von der Mitte (links) auf das Fell treffen. Die Halterung der Maschine, auf der Bassdrum-Rim oder Pad-Halterung aufliegen beim Fixieren ist aber sehr breit. Die Folge ist, dass ich, damit beide Beater das Pad treffen, die Maschine an meinem KD-9 so weit nach rechts schieben muss, dass das Pad nicht mehr vollständig auf der Halterung aufliegt und wackelt - KD-9 und Trick Dominator sind also nicht miteinander kompatibel (!). Das könnte für vergleichbar kleine Pads ebenso gelten.
- keine Spitzschrauben, die das Rutschen verhindern, dafür werden selbstklebende Velcro-Streifen mitgeliefert, die man je nach Präferenz selbst wo man will anbringen kann. Das funktioniert dann auch gut, aber auf manchen Teppich-Strukturen hält es ZU gut, sodass man die Maschine nur mit hohem Kraftafuwand wieder weg bekommt.


Fazit:
Obwohl die Negativ-Liste sehr ausführlich wirkt, bin ich immer noch vollständig von meinem Kauf überzeugt und würde es wieder tun. Es gibt meines Wissens nach - und ich habe lange gesucht und einiges getestet - einfach keine andere Maschine auf dem Markt, die für den Preis solche Qualität und Eigenschaften aufweist. Alle genannten Nachteile sind Dinge, auf die man sich schnell einstellen kann, wenn man sie bemerkt. Bei 700? für eine Fußmaschine dieses Kalibers bin ich gerne bereit, ein wenig zusätzliches Geld in ein anständiges Case und ein anderes/zweites Bass-Pad zu investieren.
Gerade die heutige Übungs-Session hat mir gezeigt, welchen Unterschied es macht, eine Fußmaschine zu haben, die sauber, rund, direkt und ohne Kraftverlust läuft. Ich habe in den letzten Wochen unglaubliche Fortschritte mit meiner Technik, Geschwindigkeit und Ausdauer gemacht, die zuvor von der "sterbenden" Eliminator ausgebremst wurden. Mit ein wenig Eingewöhnungszeit und dem Ausprobieren verschiedener Einstellungen kann jeder aus diesem Gerät das für ihn beste rausholen. Bei der Verarbeitung wird sie einem wohl auch lange erhalten bleiben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
beherrsche dein instrument nicht - dominiere es!
27.10.2016
ich habe zuvor 4 jahre auf meiner iron cobra gespielt und ich hatte das problem, dass mein linker fuß beim schnellen double bass spielen (180-240 bpm) schnell ermüdete, was wie ich immer mehr feststellte weniger an der schwäche meines fußes, sondern eher am slave pedal lag, das wohl auch durch verschleiß (trotz schmieren) um einiges schwergäniger ist.

beim trick dominator lässt sich bei den laufeigenschaften so gut wie kein unterschied zwischen den beiden pedalen feststellen. das lässt sich wohl auch durch die präzisen einstellungsmöglichkeiten von federspannung, beater- und trittplattenwinkel erreichen. allgemein sind die einstellungsmöglichkeiten vielfältung und doch überschaubar. genau nach meinen geschmack.

es hat einige stunden der eingewöhnung gebraucht, bis ich ein einigermaßen gutes spielgefühl hatte, denn dieses unterscheidet sich doch wesentlich zu dem der iron cobra. nach einer eingewöhnungsphase und langem austesten der einstellungen muss ich aber eine wesentliche verbesserung festellen, was die ausdauer des linken aber auch des rechten fußes betrifft. ich kann zwar (noch) nicht schneller spielen als auf der ic, aber das tempo doch wesentlich länger halten und ich denke dass da in den nächsten wochen noch einiges mehr rauszuholen ist.
die aluminiumbeater sind etwas gewöhngsbedürftig, können allerdings mit allen handelsüblichen beatern ersetzt werden.

lange rede kurzer sinn: ich bin von der dominator begeistert und kann sie jedem empfehlen, der sein double bass spiel auf das nächste level heben möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Überzeugendes Premiumprodukt mit einem kleinen Haken
manuskript, 15.08.2019
Mit der Fußmaschine bin ich nach nun einem Monat Gebrauch noch mehr als zufrieden, auch wenn der Preis schmerzt.
Nach stundenlangem Vergleichen vor Ort Thomann-Store (was ich jedem nur vor solch einer Investition empfehlen kann), habe ich mich für die Dominator entschieden.
Von der Verarbeitungsqualität (insbesondere Spiel der Trittplatte), Laufruhe und Einfachheit gibt es mEn Preisbereich nichts vergleichbares, wenn man Direct Drive mit Longboards möchte.
Einen Haken gibt es jedoch: die Fußmaschine hat nur eine Federklemme (schlechterer Halt am Spannriemen im Vergleich zur Schraubklemme), die auch nicht mittig zu den Beatern platziert ist.
Beim Einsatz an kleinen, insbesondere E-Drum Base-Pads kann es hier ggf. zu Einschränkungen kommen.
Am Akustikset reicht mir dennoch das Klettband, damit nichts verrutscht.
Tasche ist leider keine dabei, aber die "Tama Powerpad Double Pedal Bag" passt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Gutes Pedal
Zackbums, 30.07.2018
Ansich ist das Pedal gelungen. Vom Spielgefühl gibt es nichts zu meckern und entspricht den Erwartungen.
Von der Verarbeitung bin ich enttäuscht. Es wurde mit einer Macke im Gewinde des Hubs geliefert, sodass sich dieses gar nicht einschrauben ließ. Das wurde von seitens Thomann dann gelöst und ich habe ein neues Teil (Gewinde) bekommen.

Nun nach einem halben Jahr Spielgebrauch im Proberaum macht sich im linken Pedal eine Stufe bemerkbar die das Spielgefühl leider beeinträchtigt. Nach einer Untersuchung musste ich feststellen, dass sich eine Delle gebildet hat in dem Stab der zwischen Druckfeder und Kugellager liegt.
Ich benötige durch die Heel Toe Methode ziemlich starken Federdruck - das sollte allerdings kein Grund sein für Verschleißerscheinungen nach nur 6 Monaten.
Das muss ich nun leider nochmal reklamieren.

Zusammengefasst: wenn die Komponenten fehlerfrei sind, ein tolles Pedal, dass sich prima spielt.
Was den Verschleiß angeht kann ich noch keine langzeit Aussage treffen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Perfect
Tobias M. 7904, 09.11.2017
Verarbeitung, und Einstellmöglichkeiten optimal :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
SatanicSlaughter, 29.05.2017
Artikel wie beschrieben. Verarbeitung sehr hochwertig, kein Spiel, kein Wackeln, im Grunde genommen das, was man in der Preisklasse erwarten sollte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Trick Drums Dominator Double Pedal

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Kürzlich besucht
Behringer RX1602 V2

Behringer RX1602 V2; 16-Kanal Monitor Line-Mixer; 16 symmetrische Klinke Eingänge für Stero oder Mono Verwendung; goßer Headroom; Monitor / FX Send-Regler pro Sektion mit globaler Master-Regler; Monitor / FX-Signal über Kopfhörer Ausgang; 2 x 7-Segment-LED-Pegelanzeigen; 6,3 mm Klinke Kopfhörerausgang auf...

Kürzlich besucht
LAB Gruppen PDX3000

LAB Gruppen PDX3000;LAB Gruppen PDX3000; Zwei Kanal Verstärker mit DSP-Funktion; 2x 1000W @ 2 Ohm, 2x 1500 W @ 4 Ohm, 2x 800 W @ 8 Ohm; Class-D Endstufe; DSP Konfiguration am Frontpanel oder per USB Verbindung und PDX Controller...

Kürzlich besucht
the box MBA120W MKII

the box MBA120W MKII, 120 Watt kompakte Mobilverstärkerbox mit USB Player (MP3 oder Wave Files) oder Bluetooth, UHF-Funkmikrofon ( 863 - 865 MHz), 3 Eingänge für drahtgebundene Tonquellen (2x MIC/Line, 1x Stereo Line), Ausgänge: Line out (Klinke), Netz- und Akkubetrieb...

(4)
Kürzlich besucht
PRS SE Custom 24 BG 35th Anniv

PRS SE Custom 24 BG Black Gold Wrap Burst 35th Anniversary LTD, Limited Edition, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya Ivorensis), Ahorn Decke mit geflammten Ahornfurnier, 3-teiliger Ahorn Hals, Palisander Griffbrett (Dalbergia latifolia), Wide Thin Halsform, Old School Bird Inlays, 635mm Mensur,...

Kürzlich besucht
Mooer GE 250

Mooer GE 250 Amp modelling & Multi Effects, Multi-Effekt Pedal, 70 hochwertige Amp-Simulationen aus der Micro Preamp Serie, 32 verschiedene Cabinet-Simulationen (IRs), Unterstützung von Impulse Responses (IRs bis zu 2048 pts.) von Drittanbietern in 10 freien User Presets, 60 Drum...

Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE15 Celestion

Harley Benton TUBE15 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 15 Watt; Vorstufenröhren: 3x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 2x EL84; Bestückung: 12" Celestion Seventy Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Tone, Bass, Middle, Treble, Reverb; Schalter: Power Attenuator 15W/1W;...

Kürzlich besucht
the box pro DSX 112

the box pro DSX 112, aktiver Fullrange-Lautsprecher im hochwertige Holzgehäuse, 2000 Watt Class D Endstufe, 12" Woofer, 1" Kompressionstreiber (1,35" VC), eingebauter DSP mit 4 Presets, Low Cut, 2x XLR Klinke Eingang, 1x XLR Ausgang, Max SPL 128 dB, Abstrahlverhalten...

(1)
Kürzlich besucht
Tannoy Gold 5

Tannoy Gold 5; Aktiver Studio Nahfeldmonitor; 5" Dual Concentric Koaxial-System; 0.8" Titan-Hochtöner mit Tulip Waveguide; 200 Watt Class-AB Bi-Amp; Bassreflex-System; Frequenzbereich: 70 Hz - 20 kHz; max. Schalldruckpegel 107 dB; frontseitige Regler für Lautstärke und Hochtöner-Pegel; zweistufige Bass-Abschwächung auf der...

Kürzlich besucht
Zildjian 16" Planet Z Crash

Zildjian 16" Planet Z Crash, Regular Finish, Material: Neusilber, der Einstieg in die Welt von Zildjian, made in U.S.A.

Kürzlich besucht
9.solutions 5/8" Rod Set 1000mm

9.solutions 5/8" Rod Set 1000mm; 2x Gewindestab inklusive 1x Verbinder, Länge je Stab: 1000 mm, Innengewinde am Stabende: 3/8", Stabdurchmesser: 16 mm; Material: Aluminium; Gewicht (ein Stab): 390 g

Kürzlich besucht
Harley Benton TE-40 LH TBK Deluxe Series

Harley Benton TE-40 LH TBK; Deluxe Serie Linkshänder E-Gitarre, Linde Korpus, Esche Decke, geschraubter Ahorn Hals, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, 648mm Mensurlänge, Sattelbreite 43mm, Double Action Trussrod, Die-Cast-Tuners, Tun-O-Matic-Brücke mit Saitenführung durch den Korpus, 1 Volume, 1...

Kürzlich besucht
Fun Generation BP 108 A

Fun Generation BP 108 Batterie betriebene aktive 2-Wege-Box, 8" Lautsprecher, 1-Zoll-Kompressionstreiber, 60 W Peak,Max Spl 109 dB, Frequenzbereich 75 Hz-18 kHz, 2-Band-Equalizer, integrierter Media-Player mit Display, SD-Kartenslot, Wiedergabeformate MP3, WAV, USB-Anschluss, Bluetooth-Empfänger, Fm-Empfänger 2x Klinke-Eingang,1x Cinch Aux In., stabiles Kunststoffgehäuse...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.