the t.amp PM40C Endstufenmodul

Endstufenmodul

  • Leistung: 40 W
  • zur rückseitigen Montage an kleinen passiven Lautsprecherboxen
  • Eingang: Neutrik Kombi-Buchse (XLR/Klinke)
  • Ausgang über kurze Kabel mit offenen Kabelenden für direkten Anschluss an die Lautsprecherklemmen
  • regelbarer Eingangspegel
  • die Befestigung erfolgt durch Verschraubung am Gehäuse
  • Netzkabel optional erhältlich (ArtNr. 101546)

Weitere Infos

Leistung 4 Ohm / Kanal 50 W
Kanäle 1
19" Einbau Höhe 0 HE
Amp Klassen Class AB
2 Ohm stabil Nein
DSP/Frequenzweiche Nein
Konvektionskühlung Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

the t.amp PM40C
44% kauften genau dieses Produkt
the t.amp PM40C
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
59 € In den Warenkorb
the t.amp TA50
18% kauften the t.amp TA50 69 €
the t.amp E-400
7% kauften the t.amp E-400 119 €
the t.amp E-800
6% kauften the t.amp E-800 159 €
the t.amp S-100 MK II
5% kauften the t.amp S-100 MK II 139 €
Unsere beliebtesten Endstufen
160 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
95 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nur 30 W und BassAbfall
ArndtK, 10.03.2014
Ich bin deutlich enttäuscht: wirklich unnötige Mängel und unzuverlässige Datenangaben. Als Nennleitung wäre 30 W an 4 Ohm o.k. .

Ein kleiner Mono Leistungsverstärker, gut für einzelne Lautsprecherboxen. 40 W Leistung reichte mir für meine Anwendung (das sind gut +22 dBV an 4 Ohm bzw. gut +25 dBV an 8 Ohm ). Jetzt habe ich ihn vermessen und war erstaunt: NUR +21 dBV an 4 Ohm ( knapp 32 W ) und knapp +23 dBV ( 25 W ) an 8 Ohm (bei 230--232 V). Das ist doch merkbar weniger. Eigentlich erwarte ich, dass Datenangaben um mindestens 0.2 dB ÜBERtroffen werden. Für mich reichte es zum Glück, wenn auch nur ganz knapp. Ich benötige zwingend +23 dBV für meine Lautsprechermessungen , das aber erst bei hohen 32 Ohm.

Kritisch fand ich den Frequenzgang, bereits bei 20 Hz -2.3 dB. Selbst in den 80iger Jahren hätte ich das nur bedingt abgewunken, aber heute und für mich für einen Messverstärker ... . Da werde ich wohl 50 cent investieren müssen und einige Zeit um zwei Kondensatoren zu wechseln. So etwas sollte nicht sein.

Die kleinen Netzteilkondensatoren werde ich dann direkt auch etwas vergrössern, nochmal 1 EUR, dann steigt zumindest die kurzeitige Ausgangsleistung.

Die Rauschmessungen und auch die Verzerrungsdaten lagen auf ordentlichem Niveau, der Verzerrungseinsatz allerdings SEHR hart. Ausführliche Daten werden folgen, wahrscheinlich ENDE 2014 auf meiner site. Die Messungen erfolgen sehr präzise und in Anlehnung an die alte DIN 45 500 und neuere AES-Standards.

Der Platzverbrauch hinten auf einer LS-Box ist unnötig hoch, da Eingang und Netzstecker an gegenüberliegenden Seiten weit aus dem Gehäuse herausstehen. Der Pegelsteller hat gar keine Skala und ist unüblich ausgerichtet, meine Klebeschildchen dort sehen nicht gerade schön aus, aber sie sind notwendig. Die Kaltgerätebuchse ... , beim Herausziehen des Netzsteckers hatte ich Angst, dass die Buchse direkt mitkommt. Der Kühlkörper sollte unbedingt NICHT nach unten verbaut werden, er wurde heisser als mein Lastwiderstand.
---
Nachtrag 2016: ich sehe gerade das Datenblatt, da steht 50 W ( nicht 30 W ). Ein Glück dass das nicht mit Kohlendioxid und Stickoxid zu tun hat und kein VW ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der "Kleine" macht genau was er verspricht
22.12.2015
Ich hatte da noch ein paar kompakte Lautsprecherboxen herumliegen und suchte nach einem sinnvollen Einsatz für diese. Beim Stöbern auf der Webseite fand ich den PM40C. Die Maße passten perfekt für die Boxen und die elektrischen Werte stimmten. Also zwei Stück bestellt. Verstärker an die Box geschraubt, Lautsprecherkabel geklemmt, Strom und Audio angeschlossen, erster Test. Das Ganze dauerte keine 10 Minuten.
Die Verstärker hatten ihren ersten Einsatz bei einer großen Geburtstagsparty wo sie praktisch 2 Tage durchliefen.
Aktivboxen haben den Vorteil wenn sie wie beim PM40C einen symmetrischen Eingang haben, Kabellängen praktisch keine Rolle spielen.
Der Ausschalter macht wirklich aus und der Eingangsregler hilft auch mal wenn der Mixer keinen Balanceregler hat.
Für diesen Preis bekommt man einen Verstärker um seine vielleicht noch herumstehenden alten Boxen zu Aktivboxen zu machen. Also als kleine Monitorbox oder/und für kleine Beschallungen bestens geeignet.
Ach ja, ich habe da noch ein paar Boxen, die bekommen auch noch den PM40C.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
59 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
PA-Endstufen
PA-Endstufen
Ist Leistung gefragt, dann sind Sie bei unserem PA-Endstufen Online-Rat­geber genau richtig.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Stairville Tour Stage Platform 1,5x1m ODW

Stairville Tour Stage Bühnenpodest 1,5x1 m ODW für den Außenbereich, Bühnenelement ohne Steckfüße, Abmessungen: 150 x 100 x 9 cm, Oberfläche: Wetterfeste Holzplatte mit HEXA "Antirutsch" Beschichtung, max Belastung: 750 kg/m², Steckfußaufnahme: 60 x 60 mm, Gewicht: 27 kg

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.