Teenage Engineering Rumble Module

3

Erweiterungsmodul

  • passend für Teenage Engineering OP-Z (Art. 449280 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • gibt Bässe frequenzabhängig als Vibration aus
  • je tiefer der Bass, desto stärker vibriert das Modul
  • Silent-Metronome-Funktion für Live-Performances
  • unkomplizierte und schnelle Installation
  • 2 Tasten zur Intensitätsregelung
  • Frequenzbereich: 10 - 150 Hz
Erhältlich seit Oktober 2019
Artikelnummer 474887
Verkaufseinheit 1 Stück
Speichererweiterung Nein
Sounderweiterung Ja
Ein-/Ausgangs-Erweiterung Nein
Schnittstellenerweiterung Nein
Stimmenerweiterung Nein
Bauteil Nein
Sonstige Erweiterung Ja
74 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

Der erste Bass-Shaker für einen Synthesizer

Der portable Multimedia-Synthesizer OP-Z von Teenage Engineering kann mit einem Zusatzmodul erweitert werden. Das Rumble Module rüstet das Gerät mit einer Vibrationseinheit aus, die speziell auf den Bassbereich ausgerichtet ist. Im Bereich zwischen 10 und 150 Hz reagiert das Rumble Module frequenzabhängig auf tiefe Töne und Drums, die vom OP-Z erzeugt werden. Teenage Engineering beschreibt das Modul als „haptic subwoofer“, denn seine Hauptaufgabe besteht darin, Bässe und Bassdrums fühlbar zu machen. Als zweite Funktion kann das Rumble Module als stummes Metronom fungieren, das einen Takt ohne störendes akustisches Klicken vorgibt.

Bässe werden fühlbar

Ist das Rumble Module installiert, reagiert es auf die tieffrequenten Signale, die von der Synth-Engine oder den Samples des OP-Z erzeugt werden. Die Intensität der Vibration kann am Rumble Module eingestellt werden. Dabei vibriert das Modul nicht so stark wie ein Game Controller oder ein Handy, sondern gibt eine angenehme Response, wenn der OP-Z in der Hand gehalten wird. Durch das Rumble Module wird der Low-End-Bereich besser wahrnehmbar. Das ist besonders hilfreich, wenn man eine suboptimale Abhörsituation hat, etwa beim mobilen Einsatz, oder wenn man nur mit kleinen Kopfhörern arbeitet.

Von Nerds - für Nerds

Das Rumble Module ist kein essentielles Tool, sondern ein sehr spezielle Erweiterung für eine begrenzte Gruppe von Usern. Wenn man den OP-Z häufig unterwegs, etwa bei einer Zugfahrt, einsetzt, um Groove-Ideen zu entwickeln, hat das Rumble Module quasi einen psychoakustischen Effekt, der die Basswahrnehmung im wahrsten Sinn des Wortes fühlbar steigert. Auch die Silent-Metronom-Funktion bietet sich vornehmlich für Musiker in solchen Situationen an.

Über Teenage Engineering

Die schwedische Firma Teenage Engineering (TE) wurde 2005 in Stockholm gegründet. TE ist auf Synthesizer und Groove-Maschinen spezialisiert. Dabei wird dem Design der Geräte ein hoher Stellenwert eingeräumt. Es ist unter anderem an Handheld-Games angelehnt und orientiert sich auch an einer klare Formensprache. So gewann TE für verschiedene Produkte Design-Preise. Darunter auch das erste Gerät des Herstellers, der leistungsstarke Synthesizer OP-1. Mit der „Pocket-Operator-Serie“ bietet TE außerdem eine Reihe von Mini-Synthesizern, Samplern und Drummaschinen an, die über eine Sync-Kette untereinander und mit anderen Geräten verbunden werden können. Der Synthesizer OP-Z wiederum vereint Synthesizer- und Sequenzer-Funktionen mehrerer Pocket Operators und kombiniert sie mit einer Videosteuerung.

Feel the Bass

Beim Rumble Module geht es nicht nur um die bloße Wahrnehmung von tiefen Frequenzen. Es hilft auch beim Einschätzen der tatsächlichen Ausklangdauer einer Bassdrum. Bei einfachen Kopfhörern wird der Low-End-Bereich nämlich mitunter nicht richtig übertragen. Hat man ausschließlich damit seine Sounds ausgewählt und einen Groove eingespielt, kann es beim Anhören über eine große Anlage böse Überraschungen geben, wenn Kicks und Bässe zum Beispiel viel zu überladen klingen. Das Rumble Module hilft dabei, den Bassbereich von Anfang an besser einzuschätzen. Neben diesem überaus praktischen Einsatz vermittelt das Modul auch das wohlige Gefühl eines kräftigeren Klanges beim Einspielen von Sequenzen und Beats.

3 Kundenbewertungen

3 Rezensionen

d
Neue Dimension für den OP-Z
dermitdemMelonetanzt 04.12.2019
Vor der Bestellung war ich eher skeptisch ob das Rumble Modul für mich einen Mehrwert bietet. Nach dem recht einfachen Einbau und den ersten Beats mit eingeschalteten Modul war ich hin und weg. Teenage Engineering (in Kooperation mit Lofelt) haucht dem Multimedia Synthesizer ein Stück Lebendigkeit ein. Sein volles Potential entfaltet das Modul bei Benutzung von Kopfhörern. Der Bass wird in erster Linie spürbar und über die beiden Knöpfe am Modul lässt sich die Vibrationsstärke variieren (von gar nicht bis sehr deutlich). Die Magie ist dabei, dass das Gehirn die Vibrationen die man durch berühren des Geräts wahrnimmt mit dem über die Kopfhörern Gehörten kombiniert. Das Ergebnis: Ein unglaubliches Basserlebnis, welches man problemlos überall erfahren kann. Der OP-Z fühlt sich dadurch eher wie ein akustisches Instrument. Die Verarbeitung ist hervorragend und fühlt sich sehr wertig an. Neben der Basswiedergabe kommt mit dem Modul auch ein Silent Metronom welches vor allem bei einem Live-Act von Vorteil ist. Abzug gibt es weil die Gummifüße des OP-Z die Vibrationen etwas reduzieren und es durch den Elektromagneten nicht auf metallischen Oberflächen funktioniert. TIPP: Beim Einbau die Gummifüße mit einem Stofftuch greifen.

Positiv:
+Basserlebnis/Silent-Metronom
+einfacher Einbau

Negativ:
-Gummifüße reduzieren geringfügig Bass/Vibration
-funktioniert nicht auf Metall
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
P
A clever little thing!
Panos_OK 26.02.2021
As everyone I know, I could not even understand and think what the Rumble Module could really do for the Z. Apparently, this little magic module gives life to the OP-Z and makes it somehow more usable.
It does not shake the desk or anything but only vibrates internally, strong enough for understanding the beat and base as well as the tempo.
I can not say it is vital to have it but once you have it, it is really hard to not use it.
If you have some spare cash, do get it and you will not regret it!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Bien mais cher
D4vM 25.10.2019
Guitariste initialement, j'aime les vibrations produites par le son et je souhaitais donner à l'op-z cet aspect plus physique/tactile que peuvent avoir les instruments plus traditionnels.
Points positifs : vibrations assez subtiles, ça donne un peu plus de poids à l'appareil (certains verront ce point comme un inconvénient), métronome silencieux.
Poids négatifs : réduit l'autonomie de l'op-z, personnellement je trouve ça cher pour ce que c'est et ce que ça apporte (mais ça c'est relatif à votre niveau de vie).
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden