Sennheiser HSP4 EW Nackenbügelmikrofon schwarz

4

Professionelles Kondensator-Nackenbügelmikrofon

  • Farbe schwarz
  • Charakteristik Niere
  • Frequenzgang 40 - 20 000 Hz
  • individuelle Größe einstellbar
  • Miniklinke-Anschluss für Sennheiser EW-Serie
  • Schalldruck 150 dB max.
  • Gewicht 9,2 Gramm
Erhältlich seit Juni 2005
Artikelnummer 180807
Verkaufseinheit 1 Stück
Kapseltyp Kondensator
Charakteristik Niere
Anschluss Senn EW
Farbe schwarz
Phantomadapter abnehmbar Nein
Sport Nein
Kabellänge 160 cm
Gewicht 9,2 g
Frequenzbereich von 40 Hz
Frequenzbereich bis 20 kHz
Gesang 1
Sprache 1
Windschutz Schaum inklusive 1
Mehr anzeigen
569 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1
b
Was Sennheiser kann und wo dringend Besserung notwendig ist
bundesentertainer 18.02.2014
Ich nutzte dieses Mikrofon für Moderationen, Musicalgesang und Kabarett.

Richtig gelesen - ich nutzte es. Im direkten Vergleich verfügt die Kapsel vom HSP4 über die besten Klangeigenschaften, die mir je bei einem Headset untergekommen ist.
Gern hätte ich es auch genau aus diesem Grund weiterverwendet.

Wenn man damit auf der Bühne aber sehr bewegungsaktiv ist, ist die Bügelkonstruktion eine Katastrophe. Irgendwie verrutscht während des Spiels alles. Die "schwarze Pflaume" hängt dann überall, nur nicht mehr in Mundnähe.
Der Kontakt zwischen Kabelanschluss am Headset selbst - also am Kopf - ist so überflüssig wie unsinnig, da sich der Stecker genau dort sehr gern löst. Durch das konstruktionsbedingte Biegevermögen der "Mikrofonpflaum" vorn, wird das innen verbaute Kabel scheinbar so strapaziert, dass es irgendwann seine Funktion als Signalleiter aufgibt. Dann kann man's nur noch zur Reparatur einschicken.

Ein vergleichbares Produkt von DPA ist da wesentlich kleverer aufgebaut. Da ist bis zum Stecker am Sender alles durchgängig und es sieht auch wesentlich filigraner aus.
Gesamtheitlich ist jedoch der Tragekomfort an sich beim Sennheiser besser als beim DPA, was auch für den Klang gilt.
Jedoch eignet sich schlussendlich das DPA für den realen Bühneneinsatz auf Musical- und Kabarettbühnen am ehesten.

Schade, Sennheiser … eine tolle Kapsel an einer völlig verfehlten Bügelkonstruktion.
Ein befreundetes Theater hat alle 18 Headsets nach mehreren Reparaturen verkauft und sich DPA beschafft.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden