Rode Boompole
116 €
135 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 2.02. und Freitag, 3.02.
1
A
Klasse verarbeitet, sehr gute Handhabung
Andreas066 31.10.2009
Lange habe ich nicht so recht gewußt welche Tonangel ich kaufen soll. Einsatzzweck ist ja klar, aber welche ist für mich richtig? Zuletzt den Rode Boompole bestellt und einfach nur zufrieden.

Das Anschlußgewinde ist supersauber gearbeitet, genauso wie der Rest der Tonangel. Gepolstertes Handteil - sehr sicherer Griff, insbesondere wenn die Finger etwas schwitzig sind. Darüber hinaus stellt sich ein angenehm bequemes Griffgefühl ein. Die Möglichkeit, das Kabel innenführend zu "verlegen" finde ich super weil es sicher verhindert, dass das Kabel sich ungewollt irgendwo in den Bildraum "reinhängt". Da ich oft relativ dicht an den Rand des Bildausschnittes will, spielt das für mich eine größere Rolle. Die Auszüge mit der Schraubklemmung lassen sich problemlos fixieren und lösen, so stelle ich mir das für die Praxis vor.

Noch ein Wort zum Gewindeanschluß für das Mikro: eine kleine Gummiunterlagscheibe ist vormontiert und ich finde es klasse. Warum? Mikrohalterung dranschrauben und wegen dieser kleinen Scheibe muß ich das Ganze nicht anziehen wie irre und es hält trotzdem ziemlich sicher ohne bei Bewegungen der Tonangel zu verdrehen.

Insgesamt: klasse Verarbeitung, sehr gute Handhabung, funktional sowie schnell und sicher handhabbar. Würde ich sie wieder kaufen? Auf jeden Fall!
Stabilität
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

g
Allrounder
gfam 15.10.2009
Ich habe diese Tonangel nun schon in allen möglichen Situationen gebraucht. Bei Nässe, starkem Regen, Hitze, Kälte, in staubiger Umgebung,...
Sie hat immer funktioniert. Sehr praktisch ist auch das Griffpolster am untersten Segment. Es mindert den Griffschall erheblich und ist beispielsweise bei kalten Temperaturen sehr angenehm. Je nach Situation (bei voll ausgefahrener Angel) ist eine ordentliche Armmuskulatur erforderlich, weil es sich in diesem Preissegment natürlich nicht um eine Kohle- oder Glasfaserangel handelt, sondern um eine Aluminiumangel.

Pluspunkt: Durch je eine Nutfräsung an den Enden ist es möglich, das Kabel innenliegend zu führen. Weiteres Gimmick: Zwei mitgelieferte Klettbänder, die das Kabel fixieren, wenn man es außen entlangführt.

Fazit: Geringer Preis, ordentliche Qualität.
Stabilität
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Hält nicht, was sie verspricht
cinegraf 10.07.2019
Die Angel ist einigermaßen günstig, auch relativ leicht und wenn man sie auf der richtigen Länge hat auch einigermaßen stabil. Bloß wenn man die Länge verändern möchte, ist sie im Handling leider sehr unkomfortabel, da die Festell-Ringe die Rohre nicht vollständig festhalten.

Das hat zur Folge, dass die Rohre selbst bei angezogenem Ring mit ein wenig Kraft immer noch hinein- oder herausschrieben lassen. Das ist nicht ganz so schlimm.

Was aber ein schnelles Arbeit wirklich sehr umkomfortabel macht: Wenn man einen Ring wieder aufdrehen will, dreht sich das Rohr darunter mit: Man muss versuchen es irgendwie festzuhalten, damit man die Arretierung überhaupt lösen kann. Das geht schon irgendwie – aber wenn man mal schnell die Angel von kurz auf lang umbauen muss, braucht man dafür fast 2 Minuten. In einer Produktion, wo jede Minute zählt, ist das ein No-Go.

Sorry – ich musste die Angel leider zurücksenden.
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Für den Preis eine klasse Tonangel
Matthias090 11.12.2009
Als die Tonangel bei mir ankam und ich sie in den Händen hielt, war ich überrascht wie gut sie verarbeitet ist. Der geniale Faktor ist die interne Kabelführung, wozu man allerdings eins von den schlankeren XLR-Kabeln benötigt. Auch die Griffgeräusche werden überraschend leise aufs Mikrofon übertragen. Einziger Wermutstropfen ist das Gewicht. Wirklich dramatisch ist es eigentlich nicht. Man sollte nur wissen worauf man sich einlässt, falls man diese Angel für den täglichen EB Einsatz einplanen will.

Andere professionelle Tonangeln (damit meine ich ab 300€ aufwärts) sind meist aus Carbonfaser, weswegen sie dem Tonassistent einiges an Gewicht ersparen. Für den nicht täglichen Einsatz und vor allem für unter 100€ kann man hier aber wirklich nur begeistert sein.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Günstige Einsteigerangel
ChrisA 22.10.2009
Da ich hin und wieder für Studentenfilme als Tonmeister/Angler arbeite, habe ich mir die Angel BoomPole von Rode gekauft um eine Zweitangel zu Hause zu haben und einen Grundstein für eine eigene AUsrüstung zu legen. Die Angel von Rode kann natürlich nicht mit den richtig teuren mithalten, da sie dafür einfach zu schwer ist. Hier ist das verarbeitete Material für die Kosten ausschlaggebend. Toll finde ich an der Angel von Rode die Leichtgängigkeit. Der Schaumstoffbezug am untersten Ende der Angel hilft evtl. Griffgeräusche bei der Arbeit zu vermeiden.

Ich habe die Angel auch bei den letzten Produktionen immer als Zweitangel dabei gehabt, was mir ein zusätzliches Sicherheitsgefühl vermittelt hat. Für kurze und kleine Projekte ist die Angel in jedem Fall ausreichend und ersetzt schon mal gerne den Mietpreis, den man für eine Angel bezahlen muss. So etwas findest du in keinem Anglerfachmarkt ;)
Stabilität
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

V
OK fürs Hobby, nichts für Profis...
VolkerWBerlin 14.03.2014
...denn nicht nur durch das doch recht hohe Gewicht werden einem schnell die Arme lahm, also nichts für lange Einstellungen und Drehtage. Sondern auch der Fakt, dass sich die einzelnen Segmente auch nach noch so starkem Festziehen der Schraubverbinder gegeneinander verdrehen gibt den größten Punkteabzug und rechtfertigt auch den günstigen Preis nicht.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AN
Dickes Ding
Andre N. 25.10.2011
Diese Angel ist toll, aber leider etwas schwer. Klar bei dem Preis kann es nicht das super leichte Raumfahrtmaterial sein, aber etwas leichter wäre toll gewesen. In Kombination mit dem zugehörigen Windkorb von Rode und einem Sennheiser ME66 lassen sich tolle Aufnahmen machen. Griffgeräusche lassen sich vermeiden, sind aber natürlich möglich. Ein Kabellauf ist vorhanden, nutze ich aber in der Praxis eher selten, da sich dadurch eine Größenveränderung der Angel beim Aus/Einziehen etwas zeitraubend und mühevoll gestalten kann. Das Kabel lässt sich aber problemlos um die Angel wickeln. Ein Aufstecksender am ME66 ist aber sicher die komfortabelste Lösung. Bis auf das Gewicht, tolle Angel!
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Schade
loma123 05.10.2022
Wäre eigentlich gut verarbeitet, allerdings stellt sich dieses Produkt als komplette Fehlkonstruktion raus. Die drehbaren Verschlüsse kenn man ja von Kamerastativen und sonstigen. In diesem Fall allerding drehen sich die Stangen mit. Auch wenn ich den Verschluss richtig fest ziehe, die Stange dreht sich immer mit und kann mit Kraft auch noch bewegt werden. Das Problem ist das sich die Verschlüsse dann nicht mehr öffnen lassen, da die Stange ja mit dreht. Das heisst man muss mit Kraft die Stange heraus ziehen um den Verschluss wieder zu öffnen, dabei gleichzeitig die darunter liegende Stange allerdings festhalten. Mit 3 Händen wäre es vielleicht kein Problem, aber zum professionellen arbeiten geht das leider gar nicht. Schade eigentlich weil sie sonst gut verarbeitet wäre. Geht somit leider zurück
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Nach Nutzung 3 Jahre alles noch okay
Chrisinger 25.05.2020
Nach Nutzung 3 Jahre alles noch okay
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Tolles Preis Leistung Verhälnis
Riggy89 31.03.2018
Ich benutze den Rode Boompole schon seit einiger zeit in sehr staubiger und heisser Umgebung und er hat bis jetzt immer sehr gut funktioniert.
Sehr praktisch ist das Griffpolster. So kann man die Angel auch mit verschwitzten Händen sicher greifen. Auch die Verarbeitung ist klasse gemacht, bin ich sehr zufrieden. Kann nur bei längeren aufnahmen etwas schwer werden, mann gewöhnt sich aber dran.
Einzige negative für mich ist, dass keine Tasche mit dabei ist (notwendig wenn man viel reist)
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Stabilität und Verabeitung des Produktes.
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Rode Boompole