Mackie MC-250

Studio-Kopfhörer

  • ohrumschließend
  • 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg
  • ein weich gepolsterter und verstellbarer Kopfbügel und die bequemen Ohrpolster bieten eine ergonomische Passform für stundenlangen Komfort und sorgen gleichzeitig für eine optimale Basswiedergabe und Dämpfung von Außengeräuschen
  • zusammenklappbar für eine einfache und platzsparende Aufbewahrung
  • abnehmbares und gerades Kabel mit verriegelbarem Bajonettstecker
  • drehbare Ohrmuscheln
  • Frequenzbereich: 8 - 20000 Hz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Empfindlichkeit: 100 dB
  • austauschbare Ohrpolster
  • Kabellänge: 3 Meter
  • Gewicht: 265 g
  • inkl. vergoldetem 6,3 mm Klinkenadapter und Tragetasche

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 20000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz
11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Bequem und ausgewogen
Nicolas582, 24.11.2019
Diese Bewertung ist Teil eines Tests von Studiokopfhörern bis 100€, mit folgenden Kandidaten: Shure SRH440 (69€) // AKG K-271 MKII (79€) // Mackie MC-150 (79€) //
Mackie MC-250 (96€) // Audio Technica ATH-M40X (79€)
(meine Testberichte zu den anderen Modellen findet ihr auch hier auf Thomann)

Komfort:
Die Mackie machen einen soliden Eindruck und lassen sich für den Transport etwas kleiner falten. Die Ohrpolster sind relativ weich und dick, fallen aber durch ihre asymmetrische Ohraussparung auf, deren Sinn sich mir noch nicht erschlossen hat. Auch sind sie nicht sehr fest, weshalb sie sich oft verdrehen – bei den speziell vorgeformten Ohrmuscheln muss man also immer etwas justieren und probieren, bis sie gut sitzen. Dann sind sie aber sehr bequem, das Ohr stößt nirgends an und durch den geringeren Anpressdruck vergisst man gern mal, dass man Kopfhörer aufhat. Negativ fällt allerdings die Größenverstellung auf, welche keinen hochwertigen Klickmechanismus hat, sodass auch an dieser Stelle gern mal nachjustiert werden muss. Diese Eigenheiten tun zwar der Bequemlichkeit keinen Abbruch, sind aber bei den anderen Testkandidaten hochwertiger gelöst.

Sound MC-250:
Im Vergleich zum kleinen Bruder MC-150 klingen sie neutraler, vor allem die Bässe wurden zurückgenommen, sind aber dennoch präzise wahrnehmbar. Die Mitten hingegen arbeiten sich detaillierter heraus. Insgesamt sind klingen sie nicht ganz so aufregend und immersiv wie die MC-150, erlauben dadurch aber stets ein kritisches und aufmerksames Arbeiten.
Die Räumlichkeit ist vergleichbar mit den MC-150, wobei der Raum bei den MC-250 durch ihre milderen Höhen etwas sanfter und weniger knackig klingt. Im Vergleich zu den günstigeren Shure SRH440 würde ich das Klangbild als etwas wärmer und differenzierter beschreiben, wobei beide Kopfhörer ähnlich neutral abgestimmt sind.

Fazit:
Wie der Hersteller auf den Verpackungen schon angedeutet hat, eignet sich der günstigere MC-150 durch seine leichte Badewannenkurve sehr gut zum Musikhören, als Monitoringkopfhörer und durchaus auch für DJs (wobei sie nicht so flexibel abknickbare und drehbare Ohrmuscheln wie die Audio Technica besitzen). Die hier getesteten MC-250 klingen etwas weniger aufregend, zu Gunsten eines neutraleren, aufgeräumteren Klangs, weswegen sie sich auch hervorragend für soundkritische Beurteilungen eignen.
Die beiden Mackies sind für mich sehr angenehm zu tragen, nur die etwas hakelige Größenverstellung und die nicht fixierten Ohrpolster trüben den Eindruck ein wenig.
Insgesamt kann ich beide Mackies als Arbeitstiere in der Musikproduktion empfehlen, der MC-250 konnte mich aber mit seiner neutraleren, etwas sanfteren Abstimmung mehr überzeugen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Für den Preis sensationell
S.Merk, 26.01.2019
Der MC-250 ist ein zu diesem Preis sensationeller Kopfhörer mit einer guten Abbildungsleistung. Das drei Meter lange Kabel ist für den Studiobetrieb ausreichend, für den mobilen Einsatz natürlich etwas lang. Abstriche zu diesem Preis gibt es beim Gehäuse, das ist zwar solide, besteht jedoch vollständig aus Kunststoff. Er benötigt etwas Einspielzeit, bevor er sein volles Potential entfalten kann.

Der Klangcharakter ist neutral und nicht nasal, Bässe kommen, wenn sie gefordert werden. Dennoch würde ich reinen Musikgenießern und DJs zum MC-150 raten, der ist etwas voluminöser abgestimmt und ansonsten zum MC-250 absolut identisch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sehr guter Kopfhörer
JRvomSee, 21.11.2019
Sehr klarer Sound, könnte insgesamt etwas satter sein.
Bequem, angenehm, günstig.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! (Vergleich mit AKG K271 und K701)
romanromanroman, 08.08.2019
Ich habe mir die MC-250 zugelegt, da sie in diversen Reviews sehr gut abgeschnitten haben und ich noch ein zweites Paar geschlossene Kopfhörer zu Aufnahmezwecken brauchte. Bisher habe ich AKG K271 MKII (geschlossen) zum Aufnehmen und AKG K701 (offen) für kritische Mixbeurteilungen verwendet. Was soll ich sagen, die Mackie können quasi beides und ergänzen meine Sammlung sehr gut.

Tragekomfort / Isolierung:
Sie dichten nicht ganz so gut ab wie die K271 und sind auch nicht ganz so bequem wie diese mit Velourpads. Aber die Abdichtung reicht für die meisten Recording-Arbeiten allemal aus und ich kann sie trotzdem sehr lange tragen. Der Anpressdruck ist dazu nicht so extrem wie bei den K271. Das Kopfband fängt nach einigen Stunden an zu drücken, das ist aber bei den K701 wesentlich schlimmer.

Sound:
Definitiv luftiger als die meisten geschlossenen Kopfhörer, sehr angenehm aufgelöste, aber etwas harte Höhen und präziser Tiefbass. Vor allem Rock und Electro klingen knackig und druckvoll.
Im Vergleich wirken die K271 etwas schwammig, mittig und ohne Tiefbass.
Die K701 wirken badewanniger, gewinnen aber in Punkto Auflösung und Tiefenstaffelung. Die Höhen klingen hier weniger hart und alles wirkt noch luftiger durch die offene Bauweise.
Die Mackie haben zwei Höhenpeaks bei 6,3 und 10 kHz, die man, wenn man denn möchte, mit einem Notch EQ auf dem Master Bus einfach herausfiltern kann - dadurch klingen sie tatsächlich noch aufgeräumter.
Auffällige Ohr-Ermüdigkeitserscheinungen hatte ich nicht, auch nach langen Sessions.

Fazit: Sehr gute und günstige Kopfhörer, die sowohl zum Aufnehmen als auch zum Abmischen geeignet sind (ich empfehle zum Abmischen mit Kopfhörern einen Kopfhörerverstärker mit Crossfeed-Funktion)
Sie dichten gut genug ab (außer der Metal Sänger will mal wieder einen viel zu lauten Monitor-Mix) und klingen darüber hinaus sehr linear. Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
96 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(5)
Kürzlich besucht
SSL 2

SSL 2; 2-Kanal USB-C Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler; Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN); Neutrik Buchsen; Alps Regler; Legacy "4K" Schalter pro Kanal für Soundfärbungen nach dem Vorbild der legendären SSL 4000er Serie; +48V Phantomspeisung; 5-stellige Pegelanzeige...

(4)
Kürzlich besucht
Ibanez WH10V3 Wah Pedal

Ibanez WH10V3 Wah Pedal; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; robustes Druckgussgehäuse; schaltbarer Bypass; Range-Schalter für Gitarren- und Bass-frequenzen; Depth-Regler; Regler: Depth; Schalter: Frequency range (Guitar/Bass), Buffered/True Bypass; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), Output (6,3...

Kürzlich besucht
Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor

Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor, Fullrange Flat-Response Lautsprecherbox für ein modernes digitales Gitarren-Setup (Amp Modeling & Multieffektprozessor); eingebauter DSP mit klassischen und modernen Lautsprechersimulationen (SIM0, SIM1, SIM2, SIM3); DSP-Equalizer-Modi (3-Band-Eq PA, 3-Band-Eq-Gitarre & 5-Band-Eq-Gitarre) - jeder mit ±12 dB...

Kürzlich besucht
Decksaver Pioneer XDJ-XZ

Decksaver Pioneer XDJ-XZ passend für Pioneer XDJ-XZ. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 88,30 x 44,90 x 4,70 cm, Gewicht: 1,510 Kg

(1)
Kürzlich besucht
Ortofon 2M Red

Ortofon 2M Red, Moving Magnet Tonabnehmer System, elliptischer Nadelschliff

Kürzlich besucht
Korg i3 Black

Korg i3 Black Workstation - 61 Tasten, einstellbare Anschlagdynamik, 64 stimmige Polyphonie, Stereo-PCM Klangerzeugung, Neue Dance-Music Styles und Sounds, Transpose-Taster, Joystick, Pitch-Bend, 790 Klangfarben, 59 Drumkits (inklusive GM-kompatibler Klangsatz), 270 Styles × 4 Sets, Effekte, Audio-Player MP3 (44.1kHz, 16 Bit),...

(2)
Kürzlich besucht
Arturia KeyLab Essential 88

Arturia KeyLab Essential 88; USB Midi-Keyboard mit 88 anschlagdynamischen Tasten; 8 anschlagdynamische Pads mit Aftertouch; ein klickbarer Encoder; 9 Drehregler; 9 Fader; 13 Taster; Transportsektion mit 4 Funktionstasten; LCD-Display; Pitchbend- und Modulation-Rad; Chord Play Modus; Mackie/HUI Control kompatibel; Anschlüsse: USB,...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Fender Mustang LT50

Fender Mustang LT50; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 50 Watt; Bestückung: 12" Fender Special Design Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 20 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Nein; Anschlüsse: 1x...

Kürzlich besucht
Decksaver Boss RC-505

Decksaver Boss RC-505 passend für Boss RC-505. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 42,60 x 21,00 x 4,0 cm, Gewicht: 0,328 Kg

(1)
Kürzlich besucht
SOMA Lyra-8 Orange

SOMA Lyra-8 Orange; Sonderedition in Orange; analoger Drone-Synthesizer; 8 Stimmen / Oszillatoren; jede Stimme ist in weiten Bereichen frei stimmbar; Dreieck/Rechteck Wellenform-Mix und FM-Modulation pro Stimmenpaar einstellbar; AD-Hüllkurve pro Stimme mit langsamer und schneller Reaktionszeit; Hyper LFO für Vibrato- und...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.