Kundencenter – Anmeldung

JBL 305P MKII

433 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Hingefahren, gesucht, gehört, verliebt!
Justin H., 10.10.2018
An dieser Stelle sei gesagt niemand hat den selben Geschmack und die selben Vorlieben, allerdings hilft es dem einen oder anderen dann doch wenn ich hier etwas schreibe.
Natürlich gilt, am besten ist selber Probe hören.

Eigentlich dachte ich, ich gehe da hin und hole mir die Yamaha Hs7 oder Adam T5V ab und gehe wieder, die JBL wollte ich eigentlich garnicht. Allerdings viel mir sofort auf, die sind aber alle groß hier, man unterschätzt das doch ganz gerne.
Vorweg, dass sind meine ersten Aktivmonitore und ich bin kein Profi im Abmischen, ich möchte einfach nur gut Musik hören und meine Audiophile Ader ausleben.

Letztendlich verglichen habe ich die KRK RP5 RoKit G3, die Presonus Eris E5 und natürlich die JBL LSR 305P MKII, eigentlich wollte ich die Adam T5V auch hören, allerdings stand nur der T7V aus und ich konnte keine 45 min bis Stunde warten, bis der T5V vom Lager aus im Studio landet und dort aufgebaut wird, was die Mitarbeiter natürlich für einen machen würden.
Da der T7V dann aber auch nicht viel besser als der JBL klang (abgesehen vom tieferen Bass natürlich) war mir das dann aber auch egal.

Nun zum Vergleich:
Der KRK klingt sehr Bass betont, so das der Rest etwas unter geht, dafür höre ich einfach die falsche Musik, Liebhaber von Edm, Dubstep, hip hop usw, werden hier aber fündig.
Der Presonus war nicht ganz so bassig aber auch er konnte nicht mit den Details und der gigantischen Bühne der JBL's mithalten.
Deshalb habe ich mich dann schlussendlich auch für diesen entschieden.

Getestet habe ich alle passenden Lautsprecher mit der im Thomann vorhandenen Musikauswahl von Rock über "Rocket Man" von Elton John bis hin zu "Gibs Mir" von Rammstein.
Elton sowohl als auch "Wish You Where Here" von Pink Floyd haben mich dann letztlich von den JBL Überzeugt.
So eine breite Bühne mit dem plötzlich einsetzenden Gitarren Spiel konnte kein anderer so schön und breit wiedergeben, dieser Hochtöner ist der Hammer. Meine Freundin hat sich sogar leicht erschrocken, als auf einmal die Gitarre einsetze.

Rock ist mein absolutes Lieblings Genre auf den Lautsprechern, die neue Musik inklusive Pop würde wahrscheinlich von einem Subwoofer profitieren, ich hebe da ganz gerne den Bass um 1,5db an, muss auch sagen, dass mein "Zimmer" akustisch nicht perfekt ist, das muss jeder für sich selbst herausfinden.

Den Netflixtest haben die LS laut meiner Freundin auch bestanden, war ganz witzig zu sehen, wenn sie sich erschrocken hat, weil aufeinmal ein Ton so prominent von der Seite und nicht irgendwo aus dem Soundhaufen aus der Mitte, wie bei nem günstigen 2.1 System, kam.

Das Grundrauschen hält sich übrigens auch in Grenzen und hört man nur, wenn man die LS direkt vor einem auf dem Schreibtisch positioniert und es leise ist. Mit einem Adapter von 2*6,3 auf Miniklinke kommen die LS auch wunderbar klar, lediglich an dem intigrierten Soundchip meines PC's kommt es zu merklichen Störgeräuschen, das ist dann aber auch nicht verwunderlich.

Die Verarbeitung ist tadellos, der LS ist auch relativ leicht und die in Hochglanz gehaltene Vorderseite fällt bisher auch nicht negativ auf, zieht allerdings natürlich Staub so magisch an wie mein TV.

Im Großen und Ganzen macht man, wenn man nicht auf bassbetonung steht (oder zu faul ist mit einem Eq nachzuhelfen) absolut alles richtig und ich kann sie wärmstens weiterempfehlen.
Negativ ist höchstens die Hochglanzoptik an der Front, was aber zu vernachlässigen ist, meiner Meinung nach.

Ich hoffe es hilft euch weiter!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Günstige Erweiterung auf 3D-Audio
Tonmeister3D, 24.03.2020
Ich verwende 6 Stück dieser Lautsprecher um eine bestehende 5.1-Regie auf 3D aufzurüsten (4x Höhenebene, 1x Surround Center, 1x "Voice of God"). Da kanalbasiertes 3D-Audio auf absehbare Zeit eine Nische bleiben wird, wollte und musste ich dafür das Budget einschränken. In erster Linie nutze ich die Regie zum Zweck, binaurale Mischungen auch mal mit dem echten 3D-Klang eines Lautsprechersetups vergleichen zu können.

Als Hauptabhöre würde ich sie nicht verwenden, denn im direkten Vergleich mit Neumännern (KH310 und KH120) sind sie in allen Aspekten unterlegen. Aber bei dem Preisunterschied verwundert das ja auch nicht.

Wer sich überlegt, endlich mal "richtige" Studiomonitore anzuschaffen, dabei aber sehr aufs Geld achten muss, kann meiner Meinung nach mit diesen JBLs glücklich werden. Gern mit der Option im Hinterkopf, sie später mal gegen bessere zu ersetzen und ihnen dann eine zweite Chance z.B. als Surroundlautsprecher zu geben!

Die Lautsprecher sind gut verarbeitet. Ihr Look mit glänzender Plastikoberfläche in der Front lässt sie meiner Meinung nach eher billig aussehen, aber das ist Geschmackssache.

Noch ein paar technische Hinweise:
Die Endstufen der Lautsprecher rauschen vernehmlich (1 Stern Abzug bei "Sound").
Der Volume-Regler (Einstellbereich in Halbstufen von 0 bis 10) kann bis Stufe 6 aufgedreht werden, ohne dass der Rauschpegel sich wesentlich ändert. Bei höheren Einstellungen wird das Rauschen sehr laut. Damit begrenzt sich praktisch der nutzbare Pegel. Den in der Produktbeschreibung genannten Maximalpegel von 108 dBSPL würde ich daher nicht zu ernst nehmen.
Der Pegel des Nutzsignals sollte so bemessen sein, dass der Lautstärkeregler am Lautsprecher für die gewünschte Lautstärke maximal auf Stufe 6 stehen muss.

Das Rauschen wird von den Endstufen dominiert, nicht vom Eingang. Da die hohen Frequenzen im Rauschen überwiegen, bietet es sich an, den Boundary EQ für die Höhen auf +2 zu stellen (das verändert das Rauschen nicht merklich) und den Feed zu den Lautsprechern entsprechend zu entzerren. So gewinnt man 2 dB SNR in den Höhen.

Die Lautsprecher haben keinerlei Befestigungsmöglichkeiten (1 Stern Abzug bei "Features").
Wenn nötig (wie bei mir zur Verwendung als "Voice of God") kann man bei dem geringen Preis aber einfach ohne Scheu einen Trägerrahmen mit Spanplattenschrauben direkt im 15mm MDF verankern. Bitte nicht zu lange Schrauben nehmen, eine schalldurchlässige Wand macht sich nicht gut bei Lautsprechern :)

Alles in allem für meine Zwecke eine super Sache! Bei dem guten Preisleistungsverhältnis gibt es insgesamt trotz der kleineren Schwächen 5 Sterne.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Also für den Preis...
Tmar, 15.05.2021
Ich bin fast vom Glauben abgefallen, als ich die Dinger das erste Mal gehört habe. So ein breites Stereopanorama und dabei so präzise ortbare Soundelemente habe ich in dieser Preisklasse noch nicht erlebt. Die Impulstreue ist ein Traum - Transienten werden knackscharf wiedergegeben. Auch der Bassbereich hat mich erstaunt - Bis 50 Hz kann man gut beurteilen, was Sache ist, auch darunter ist noch etwas zu hören. Zwar werden die Bässe nicht so kompromisslos trocken wie bei den Neumann KH 120 wiedergegeben, dennoch schlagen die JBL hier die meisten Mitbewerber der Preisklasse bis mindestens 200 Euro / Stück. Der Sound der Lautsprecher ist nicht so "in your face" wie z,B. bei KRK Rokit 5 g4, sondern geht eher in die Breite bzw. baut eine Klangwolke um den Abhörplatz auf, was mir persönlich besser gefällt, aber das ist natürlich eine Geschmacksfrage. Ich kann jedem nur ans Herz legen, diese Monitore auf seine "muss man mal gehört haben"-Liste zu setzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Bin zufrieden!
Andreas667, 18.08.2020
Ich finde die Boxen klanglich überzeugend, lediglich bei sehr leisem Betrieb (nachts Gitarre üben, z.B.) wird der Klang unausgewogen und lässt sich auch mit EQ nicht mehr wirklich retten. Das ist aber eher ein generelles Problem als eine Schwäche gerade dieser Boxen. Vielleicht sollte man auch einfach nicht leise Gitarre spielen?

Die Verarbeitung ist solide und hochwertig, Design ist natürlich -wie immer- Geschmachssache.

Die mehrfach angesprochenen Probleme mit Grundrauschen und unbeabsichtigtem Standby-Modus bei geringer Lautstärke habe ich nicht bei heruntergeregeltem Ausgang und entsprechend aufgedrehtem Eingangssignal.
Aus dem Standby kommen die Boxen in knapp einer Sekunde mit einem kurzen(!) fade, sehr angenehm. Kein plötzliches "losbrüllen", kein Knacken...

Da mein Interface beim Einstöpseln eines Kofhörers das Signal für die Boxen nicht automatisch stummschaltet und sich Boxen und Kopfhörer einen Regler teilen, hätte ich mir bei den Boxen Power- und/oder Volume-Regler an der Vorderseite gewünscht. Ist aber kein Mangel, lediglich ein Manko meiner individuellen Nutzung.

Für den ehemaligen Preis von ca. 240€/Stück gibt es natürlich jede Menge überzeugende Alternativen, zum aktuellen Preis von 116€/Stück ist man hier jedoch allerbestens bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Gute Studio Monitore
Tezzko, 18.11.2020
Ich nutze die JBL 305p MK2 um Musik zu produzieren.
Das klappt auch sehr gut. Man hat viel Detail im Sound, man hört jedes knistern und klicken.
Der Bass ist voll und klar, die Mitten und Höhen hören sich ebenfalls sauber an.
Natürlich kann man für den Preis keine extrem gute Sound Qualität erwarten, ist dennoch für den Preis die wahrscheinlich beste Wahl.
Das einzig wirklich Negative ist das leise Rauschen im Hintergrund. Was aber wirklich leise ist.

Ich habe mir das Bundle mit 2 Monitoren und 2 Stativen gekauft: JBL 305P MKII Stand Bundle
Zu den Stativen: trotz den schlechten Bewertungen über die Stativen hab ich nichts negatives an ihnen festgestellt.
Man muss aber noch ein Kabel zum verbinden mit dem PC extra dazu bestellt, weil keins mitgeliefert wird. pro snake TPY 2060 KMM

Ich kann die JBL 305p MK2 nur weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
JBL 305P MKII
Nemob3, 08.12.2019
Um es kurz zu machen, Preis Leistung unschlagbar. Klangcharakter, wie auch andere Rezensenten bemerkt haben reine geschmacksache, es sei denn wir reden hier über professionelle Anwendungsbereiche in denen auch nicht unbedingt Abhörmonitore aus diesem Preissegment in Betracht kommen.
Ich selber mache zwar schon seit fast 45 Jahren Musik, (Keyboarder,Komponist und seit längerem autark als Multiinstrumentalist hobbymäßig mit eigenem kleinem Studio)
habe aber nicht mehr den Anspruch und auch nicht das Know -how die super perfekte Produktion zu erarbeiten. Unter diesen Voraussetzungen sind diese Lautsprecher Ideal und vollkommen ausreichend. Ich habe selber noch Kontakt zu Leuten die Professionel ein Studio betreiben und im Vergleich dazu fällt immer wieder auf das nicht nur die Abhörmonitore, sondern die gesamte technische Peripherie und die Kompetenz der Studiobetreiber eine ganz andere Qualität gegenüber den Hobbymusikern darstellen. Also bitte die Beurteilung von Musikequipment immer in Relation betrachten.
Fazit: Im Verhältnis zu meiner persönlichen Kompetenz und dem was ich mit den JBL Lautsprechern erreichen will, eine klare Kaufempfehlung für alle die ähnliche absichten haben. Für professionelle Anwendungen bitte in andere Preiskategorien wechseln.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
boom
SKYHY, 02.03.2021
So gut das sich die Nachbarn beschwert haben. haha
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Positiv Überrascht
MichiEDM, 06.05.2021
Ich suchte für mein kleines Home Studio Monitor Lautsprecher. Alles erst ganz am Anfang. Ich war immer von KRK begeistert, da die ja sehr oft im Einsatz sind. Diese waren mir aber etwas zu teuer für ein "Hobby" Studio. Die JBL 305P MKII waren derzeit gerade im Angebot. Somit dachte ich mir ich bestelle diese einmal und schau was die so können.

Als diese angekommen sind wurden Sie gleich getestet. Wir waren vom Klang und Bass dieser Lautsprecher echt positiv überrascht. Dachten nicht das die Leistung wiedergegeben wird. Die Lautsprecher bringen mit halb eingestellter Lautstärke schon richtig Laune.

Klänge sind wirklich sehr gut und kann die Lautsprecher nur weiter empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Absolute Kaufempfehlung
Langs, 18.03.2021
Wer ein paar günstige, aber absolut brauchbare Monitore für sein Homestudio sucht, aber kein riesiges Budget hat, ist mit den JBL 305P MKII sehr gut beraten.

Zugegebenermaßen habe ich keinen Vergleich zu teuren Abhörmonitoren, aber als Homestudio-Einsteiger kann ich mit diesen Monitoren definitv arbeiten.

Das einzige Manko ist das hier oft erwänte Grundrauschen, was aber im Betrieb nicht weiter auffällt.

Der TIefbassbereich ist über die 5"-Lautsprecher natürlich nur bedingt beurteilbar, weshalb ich dafür immer nochmal mit Kopfhörern gegenhöre. Das sehe ich aber nicht wirklich als Kritikpunkt.
Ansonsten überzeugen diese Monitore klanglich auf ganzer Linie. Ich saß die ersten Abende nachdem ich sie geliefert wurden einfach nur da und habe Musik genossen, was einfach Spaß gemacht und mir ein lächeln ins Gesicht gezaubert hat. ;)
Von daher gibt es vollste Kaufempfehlung von mir.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Er tut was er soll
Madrith, 03.05.2021
Habe mir den Monitor für die Nutzung meiner Workstation Korg T2 für den Gebrauch zu Hause gekauft.
Pro:
- Bestellung und Lieferung schnell und problemlos
- Verpackung solide
- leichter Monitor, dadurch einfache Handhabung
- sehr guter Klang sowohl in den Höhen und Mitten als auch bei den Bässen beim Spielen ganz unterschiedliche Instrumente
- kein Verzerren der Streicher
- klarer Klang bei Piano und verschiedenen Flöten
- gute Wiedergabe von Percussion/Schlagzeug

Contra:
- bisher nichts
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Preis Leistung top
Elem, 15.06.2020
Habe die Montiore jetzt schon seit einigen Monaten bei mir und ich muss sagen, ich bin vollends zufrieden. Das Einzige was mir aufgefallen ist, dass die Monitore nach einer gewissen Zeit in den Stand - by Modus schalten (nur wenn kein Sound gespielt wird). Ist an und für sich kein Problem, aber es braucht dann oft einige sekunden bis sie sich wieder aktivieren, beziehungsweise scheinen sie eine gewisse Lautstärke zu benötigen um aus dem Standbymodus wieder herauszukommen. (liegt vielleicht auch am Interface). Das ist manchmal etwas lästig, aber nichts weswegen ich von einem Kauf abraten würde.
Designtechnisch sind die Boxen ok, ist jetzt für meinen Geschmack nichts besonderes (ausser natürlich die klitoral ausgeformten teile beim Höhenverstärker).
Alles in allem sehr Empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
G & G
Dj Wildboy, 14.10.2020
Gut und günstig, besitze/besaß schon 2Stk der ersten Version als Monitor für kleinere Bandprojekte im Wohnzimmerstudio. Leider ist einer der ersten Lautsprecher nach etwas mehr als 3 Jahren zufriedenen Einsatzes nun defekt. Habe mir testweise 1x den Mk3 bestellt, bin wiederum für den Preis zufrieden, aber es gibt paar kleinere Unterschiede zur ersten Version. Direkter Vergleich war mir möglich. Als erstes fällt auf, das es klanglich keine gravierende Unterschied zwischen Mk1 und Mk3 gibt, zumindest in meinem Umfeld zu vernachlässigen. Somit brauchte ich den Paarweisen tausch nicht anzugehen. Für mich ok. Aber zu den Unterschieden: Der Standbymodus der Mk3 ist mehr störend als sinnvoll, lässt sich aber deaktivieren. Im direkten Vergleich fällt aber das hier schon von anderen erwähnte stärkere Grundrauschen der Mk3 auf. Auch wenn man bei anliegenden Signal nichts mehr davon wahrnimmt, rauscht die Mk3 deutlich mehr als die Mk1. Dennoch komme ich mit der Box in meiner Abhörumgebung super zurecht, und für den Preis klanglich super.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Amtlich Geiler Sound
OleCorleone, 20.03.2020
Nachdem ich mir ein ich mich bereits für ein Interface entschieden hatte fehlte mir lediglich ein Paar Nahfeldmonitore zur Eröffnung meines "Heimstudios". Nach ausgiebiger Internetrecherche landete ich schnell bei einem Paar Presonus Eris E5, welche ein ausgewogenes Klangbild versprachen. Es dauerte einen Moment bis ich realisierte, dass eine Bewertung eine rein subjektive EInschätzung ist. Was andere als "ausgewogen" wahrnehmen, klang für mich kalt und fast schon steril, was zu Zeiten von Corona ja gar nciht so verkehrt ist.. Spaß bei Seite. Mein Laienohr war einfach unzufrieden.

Auf Empfehlung eines Kumpels bestellte ich dann die JBL Nahfeldmonitore. Diese machen zunächst eben so wie die Eris E5 einen hochwertigen Eindruck. Klanglich gibt es allerdings einen Meilenweiten Unterschied. Die JBL MKII klingen wärmer was vermutlich daran liegt, dass die Tiefen viel präsenter sind, ohne, dass diese das Klangbild dominieren. Der Kauf eines zusätzlichen Subwoofers erübrigt sich somit für mich.

Ich kann die Monitore sowohl für die Produktion von elektronischer Musik als auch für alle anderen Genres empfehlen. Wer zwischendurch auch Musik konsumieren will, ist mit den JBL 305P MKII ebenfalls gut beraten.

Abschließend kann ich nur empfehlen Probe zu hören und herauszufinden, welche Aspekte bei dem eigenen "ausgewogenen" Klangbild eine Rolle spielen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Janki, 18.12.2019
Ja - ich höre ein leichtes Grundrauschen wie schon oft angemerkt, aber sobald Musik anliegt ist das völlig egal, unhörbar und schnuppe, denn diese Boxen klingen super, analytisch und machen als Alternative zu meinen Adam A3X zudem einfach Spaß. Und zwar soviel Spaß, dass ich vorhin, obwohl ich eigentlich keine Zeit dafür gehabt hätte, stundenlang in alle möglichen CDs reingehört und den Entschluss gefasst habe, mir diese Boxen noch einmal fürs Wohnzimmer zu kaufen. Alles klingt "groß", körperhaft und aufgeräumt. Der gegenwärtige Preis ist wirklich unglaublich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Unschlagbar für den Preis!
Deskar , 23.03.2019
Ich hatte zuvor bereits Focal F5 und Adam S3X-H. In ihrer Preisklasse sind die JBL jedoch unschlagbar.

Ich habe die Monitore hauptsächlich für's Mixing und für einfache Summenbearbeitungen genutzt. Außerdem waren sie mir bisher stets ein treuer Begleiter in meinem Studium der Tontechnik am Hofa College.

Natürlich sind die S3X-H deutlich besser, aber in ihrer Preisklasse sind die JBL unschlagbar. Die Auflösung, besonders der Stereobühne, ist top. Es ist leicht alle Elemente auf der "imaginären Bühne" klar zu trennen. Auch klingen die Monitore nicht verfälscht. Sie sind ein echter Geheimtipp und halfen mir stets während des Studiums, das Feedback meiner Tutoren zu den Praxismischungen nachvollziehen zu können.

Die Verarbeitung ist solide. Hier gibt es nichts zu bemängeln. Wer ein Budget von unter 500 Euro pro Paar hat, macht hier meiner Meinung nach nichts verkehrt - ganz im Gegenteil.

Ein Test lohnt sich!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Ideal für mein kleines Heimstudio
Michael9153, 06.06.2021
Mein Aufbau ist: E-Gitarre ins Interface, welches mit dem PC verbunden ist zwecks Nutzung von DAW und diversen Plugins. Dann vom Interface in die JBL Nahfeldmonitore.
Nach mittlerweile einem Jahr der Nutzung bin ich immer noch total zufrieden mit meiner Auswahl. Die Empfehlung kam von Gitarren-Kollegen, die das Setup auch zum Üben und Recorden nutzen.
Sound ist astrein, sehr transparent, ohne künstliche Klang(ver)färbungen. Die Boxen stehen an meinem etwas engen Arbeitsplatz auf dem Schreibtisch, etwas erhöht und damit auf Kopfhöhe, ca. einen Meter auseinander und ziemlich dicht an der Wand. Dadurch, dass ich sie zu mir gedreht habe, hat die Subwoofer-Öffnung dennoch ausreichend Platz , die Frequenzen abzugeben.
Ich gebe eine klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Top!
Helmo7PM, 09.02.2021
Nutze die Monitore für mein Heimstudio. Installation mit "Millenium Multi Monitormount MM1"-Wandhalterung funktionierte tadellos.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Glatte 4*
Horst-Felix, 05.01.2021
Nach 1 1/2 Jahren Verwendung bin ich immer noch voll und ganz zufrieden.

Die Monitore sind ihren Preis absolut wert und für tägliches Musikhören und selbst produzieren als Anfänger perfekt.

Meine einzige Kritik ist das bei Stille merkliche Grundrauschen, an welches ich mich persönlich aber gewöhnen konnte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Sehr Preiswert
Jannis.N, 28.04.2021
Der JBL 305P MKII hat einen wirklich guten Sound (habe mir 2 davon Bestellt). An der Rückseite gibt es noch verschiedene Einstellmöglichkeiten um den Sound noch besser zu machen.
Klarer Bass ist ebenso vorhanden.
Der Nahfeldmonitor wechselt nach kurzer Zeit in den Standby Modus, wenn nichts abgespielt wird.
Nur stört minimal das leise Grundrauschen, was aber im Standby Modus nicht zu hören ist.
Alles in allem für den Preis eine gute Kaufentscheidung gewesen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Satte Leistung, fetter Klang
Andray, 03.05.2021
So, ich habe die Monitor jetzt seid ca. einem halben Jahr im Einsatz und bin sehr zu frieden im Groben und Ganzen. Ich nutze die Monitor für die Produktion von elektronischer Musik (Techno, House, Elektro, HipHop, Trap etc.)

Die Speaker sind sehr Gut verarbeitet, und bieten bei Ihrer Größe einen fetten Klang, vor allem im Bassbereich! Die Höhen sind mir etwas zu viel, daher hab ich die Absenkung von -2dB (33,3%) aktiviert und habe so beim Mixen hinterher eine gute Präsenz.

Eigentlich hab ich nichts negatives zu berichten und kann die Boxen für den Preis absolut empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wahnsinn
Günter963, 10.03.2021
Was für ein Hammersound aus diesen kleinen Boxen kommen. Ich bin total begeistert
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wow, eine "neue Brille" für meine Ohren!
Wolf83, 15.07.2019
Die 305p verwende ich in der Produktion von EDM im Home-Studio.
Als Abhörmonitore machen sie genau das was ich benötige: sie liefern mir einen klares und "realistisches" Bild von dem akustischen Gebilde, an dem ich arbeite. Ein breites Feld vor meinem Kopf ist die Bühne auf der ich alle Sounds genau orten kann, super. Beim Arbeiten vergisst mein Hirn oft die zwei Lautsprecher und ich bewege mich tatsächlich irgendwo fiktiv vor dieser Bühne und konzentriere mich auf die Regie des Theaterstücks.

Der Sweetspot der 305p ist angenehm und verzeiht eigene Bewegungen.

Die 305p können sehr laut, das benötige ich selbst nicht. Im wirklich leisen Bereich (was mich auch nicht betrifft) verlieren sie meiner Wahrnehmung nach etwas Präzision und Ausgewogenheit.
Ist der Input-Pegel sehr niedrig oder auf 0, dann kann ich ein leises(!) Grundrauschen hören, was anscheinend typisch ist, mich stört es nicht.

Ich habe, neben der breiten Bühne ein sehr klares und ausgewogenes Klangbild von der 305p. Nichts wirkt überbetont oder überlagert und das gesamte Spektrum der 305p scheint mir direkt wahrnehmbar, erfahrbar.
Ich kann in einem umfassenden breiten Bild arbeiten, grundsätzliche Entscheidungen treffen, das ganze Arrangement einheitlich bearbeiten oder dessen Teilstücke miteinander in Einklang bringen und/oder lokale Details präzise Orten und be-/erarbeiten. Die Sounds kommen allesamt scharf geschnitten, klar und mit "natürlicher/realistischer" Klangfarbe aus den Lautsprechern, wodurch ich sie sehr gut miteinander und aufeinander abstimmen kann.
"Fehler" im eigenen Werk höre ich sofort raus. Bei wirklich schwachen(!) Ungenauigkeiten mit Nachklang oder Obertönen etc, muss ich meistens nochmal hinhören, habe sie dann aber auch glasklar dingfest gemacht. Diese Fehler können dabei im gesamten Klangspektrum der 305p verortet sein, die Klarheit zum Finden der Fehler finde ich überall (mit relativen Einschränkungen im Bass).
Bei EDM finden die 305p ihre Grenzen schnell beim Abbilden der tieferen Bass-Bereiche, was mich ob physikalischer und konstruktionsbedingter Voraussetzungen nicht wundert (5" Tief-, Mitteltöner). Ich bin dennoch erstaunt über die Basswiedergabe der 305p, ihre Klarheit, die Klangfarbe und den Druck im (verfügbaren) Bassbereich, das hätte ich so nicht erwartet, viel besser als gedacht. Die Bass-Wiedergabe wirkt auf mich gut angepasst/"realistisch" und nicht etwa künstlich verstärkt oder aufgeblasen.
Letztendlich spielt die Position der 305 in dem sie umgebenden Raum eine sehr große Rolle bei den Fragen um die Qualität der Klangwiedergabe.
So ist auch meine gesamte Bewertung rein subjektiv.

Zur Absenkung der Höhen oder von "Bass-Anhäufung" in Ecken z.B./etc, bietet die 305 Korrekturmöglichkeiten rückseitig am Gehäuse.

Außer Stromkabeln gibt es nur noch vier Gummipunkte zur Entkopplung des Körperschalls, die habe ich unter meine Tischplatte gepackt und die Lautsprecher stehen auf Entkopplungsunterlagen.

Absoluter Pluspunkt bei der 305p: der Preis!


Mein Fazit: das ist ein sehr präzises und genaues Werkzeug für mich und erlaubt mir dementsprechend zu handeln.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Hintergrundrauschen
Justin G, 11.08.2019
Wie oben genannt, mein Hauptproblem mit den Monitoren ist das Hintergrundrauschen. Nicht nur kann ich es von mehr als 1,5 Meter problemlos in einem leisen Raum hören, es verzerrt auch die Höhen. Ich muss aber sagen, die Lautsprecher fingen nicht direkt an zu rauschen. Die ersten eineinhalb Tage herrschte totenstille. In dieser Zeit habe ich sie schon in mein Herz geschlossen und lieben gelernt. Wenn dieses Rauschen nicht wäre, so könnte ich diesen monitoring Lautsprecher jedem empfehlen, nicht nur dem der Musik mastered, sondern auch der, der einfach gerne Musik hört. Sie waren wirklich wunderbar ohne das Rauschen, so allerdings muss ich sie leider zurücksenden, da es mich schlicht und ergreifend wahnsinnig macht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Voll zufrieden!!!
kingofswing73, 09.11.2020
Ich benutze diese Nahfeldmonitore im Stereo-Modus (2 Stück, links und rechts) zu Hause mit meinem Kemper Stage und für's Musik hören am Mac/PC. Gut und günstig!!! Bin voll zufrieden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Echt beeindruckend klingender Monitor in dieser Preisklasse!
Horst L., 03.11.2019
Als langjähriger Musikproduzent, Arrangeur, Musiker und Studioinhaber habe neben meinen ADAM S3X-H und den Event Opal sehr gute Referenzmonitore zur Verfügung und kann mir ein Urteil erlauben. Die JBL 305L MKII hat ein ausgewogenes Klangbild für den Stereo - und Tiefenstaffelungbereich. Auch der Frequenzgang im Bassbereich ist für diese Größe, selbst ohne Subwoofer sehr beeindruckend! Egal ob dieser Monitor in Südkorea oder China hergestellt wird. Für ca. 200 € gibt es nach meiner Meinung nur noch die Tannoy 501 als gleichwertige Referenz. Alles andere, auch von Yamaha klingt eher "harsch", egal was andere bisher dazu geschrieben haben. Mein Studio verfügt über eine TOP Akustik und dieser Monitor klingt einfach klasse. Meine allerbeste Empfehlung als Zwei- oder Drittmonitor!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

JBL 305P MKII

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Samstag, 18.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
Testfazit: