Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Gibraltar 9608HM Drummer Sitz hydraulisch

84

Drummersitz

  • hydraulischer Sitz im Motorrad-Stil
  • extrabreite, komfortable Sitzfläche (43,18 cm)
  • Sitzfläche mit Cordura-Material überzogen
  • hydraulische Höhenverstellung
  • höhenverstellbar von ca. 48 bis 66 cm
  • doppelstrebiges Dreibein-Gestell
  • mit extragroßen Gibraltar-Gummifüssen
Bezug Stoff
Form der Sitzfläche Sattelförmig
Mit Spindel Nein
Mit Rückenlehne Nein
Rückenlehne montierbar Nein
Erhältlich seit Oktober 2007
Artikelnummer 137497
215 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 8.12. und Donnerstag, 9.12.
1
96 Verkaufsrang

54 Kundenbewertungen

A
Hydraulik für Stillsitzer
Anonym 20.01.2015
Nun neige ich beim Tastenbedienen doch dazu, mich zur Musik zu bewegen. Ein bisschen hoch, ein bisschen runter, ein bisschen vor, ein bisschen zurück und wenn ich's ganz doll treibe auch schonmal nach links.
Der stoßgedämpfte Unterbau vermittelt da im ersten Moment durchaus signifikanten Komfort - würde er sich durch das Gewippe nicht nach und nach nach oben pumpen...

Schließlich sind wir keine Heulsusen und betätigen brav alle zehn Minuten zärtlich den Hebel zum Absenken, damit die viel zu kurzen Beine wieder gemütlich an die Pedale reichen.

Ganz rebellischer Kleiner Racker hat der Stuhl so nach gefühlten fünf Proben den Hebel einfach abgeworfen.
Jetzt habe ich endlich eine Stehhilfe für Kirchendeckenfreskenmalerei! Danke Gibraltar!
Stabilität
Verarbeitung
Handling
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

LC
Ein Fahrstuhl
Lorenz C. 14.04.2014
Bin ein Großer Fan der Roc-n-soc drum thrones. Ich habe seit über 17 Jahren einen der immer noch der Hammer ist und bestens funktioniert. Leider sind diese in Deutschland etwas schwerer und auch um einiges teurer zu bekommen. Habe mir also den Gibraltar 9608HM zugelegt, fand die Hydraulik Idee toll und im großen und Ganzen dem Roc-n-soc sehr ähnlich.
Die Verarbeitung ist erst einmal super, der Sitz mega-bequem, man kann endlos auf dem Ding ohne Ermüdungserscheinungen sitzen und spielen.
Ich musste kurz nach dem Kauf den Stuhl tauschen, weil die Hydraulik nicht gehalten hat. Thomann hat wie immer sofort ausgetauscht und ein neuer Stuhl kam. Hurra.
Nach kurzer Zeit gab es wieder die ersten Probleme mit der Hydraulik, Es gab also nochmal einen Tausch, bzw. reparatur und nun funktioniert das Teil fantastisch. Finde ihn inzwischen besser als den Roc-n-soc. Habe mir für ein weiteres Drumkit aus kostengründen einen Mapex MXT765ASER geholt... Fehler. Im Vergleich zum Gibraltar leider nur eine 2 minus.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
1. Zwischenbewertung
Ralph620 12.12.2011
Hallo,
ich war bisher mit keinem Hocker wirklich zufrieden. Allerdings habe ich bisher auch nicht allzuviel Zeit und Geld investieren wollen. Bei meinem derzeitigen Hocker hatte ich immer das Problem, dass ich bei der Probe nach max. 45 min. erstmal eine kurze Entlastungspause für den Rücken und den Allerwertesten brauchte. Das hat mich genervt. Obwohl dieser Hocker auch schon ein Markenteil ist - allerdings eher aus Segment bis max. 70,- €. Also habe ich mich mit dem Thema Hocker mal etwas intensiver auseinander gesetzt.
Da ich mit knapp über 100 kg auch nicht gerade ein Leichtgewicht bin, waren die bisherigen "Gestühle" wahrscheinlich auch ein wenig überfordert. Also sollte man was wirklich Vernünftiges her.
Bei der Suche bin ich auf den Gibraltar 9608HM gestoßen. Der machte einen richtig guten Eindruck - sowohl vom Preis und der Optik als auch von den Bewertungen her. Ich habe das Teile also am Samstag bestellt. Heute, am Montag, wurde es schon geliefert. Das ist ein super Service - danke. Wobei ich das von Thomann ja schon kenne...

Zum Hocker kann ich daher jetzt erstmal nur einen ersten Eindruck schildern. Der ist allerdings äußerst positiv:
Im Paket vefinden sich 3 separat verpackte Stuhlteile - Gestell, Verstellhebel, Sitz. Also Beine ausklappen und Schraube festziehen, Verstellhebel anschrauben, Sitz aufsetzen und festschrauben - fertig. Alles ohne Werkzeug natürlich.
Das Gestell ist sehr massiv und leichtgängig. Alles sieht gut aus. Die großen Gummifüße verhindern selbst auf Laminat ein Rutschen.
Der Sitz ansich macht einen sehr edlen Eindruck, was durch die roten Nähte und das gestickte Logo noch untermauert wird.
Das erste Probesitzen war klasse. Nichts wackelt, der Allerwerteste ist wunderbar aufgehoben. Ich freue mich schon auf die nächste Probe.
Ich werde diese Bewertung erweitern, wenn ich mehr über die Alltagstauglichkeit und -stabilität sagen kann.
VG

Update 21.01.2012:
Nachdem ich nun inzwischen einige Proben auf dem neuen Hocker verbracht habe kann ich mich weiterhin sehr positiv äußern. Nichts wackelt, nichts rutscht. Lange Proben sind kein Problem, da man auf diesem super Teil wie auf einem Sessel sitzt - nur besser gestützt.
Also von meiner Seite aus eine absolute Empfehlung!
VG
Stabilität
Verarbeitung
Handling
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

EB
Chef im (Band)Ring
Erwin B. 13.12.2009
Die Bewertung erfolgt nach 2 Gigs und vier Proben.

Der teuerste Gibraltar Sitz ist im Grunde jeden Euro wert. Super Sitzgefühl, zum einen natürlich durch die Hydraulic ala Chefsessel, zum anderen auf Grund der sehr angenehmen Stoffoberfläche. Schwitzen (dort wo es unangenehm wird*g*) gehört, im direkten Vergleich mit den Kunstledersitzen, der Vergangenheit an.

Die Klemme zur Befestigung des abnehmbaren Sitzes am Sitzrohr, hält nicht so gut. Es kann allerdings daran liegen, dass ich die Klemme noch nicht zu streng zugedreht hatte.

Nicht zu unterschätzen ist die Beweglichkeit des Sitzes in der horizontalen Bewegung. Dies ist zwar bei großen Sets bestimmt super, wenn es von links oben nach rechts unten geht... ABER... wenn man, wie ich, des öfteren während verschiedener Songs aufsteht, kann es Probleme geben. Es passiert eben, dass man dabei die Position des Sitzes ändert und dann irgendwie mit seinem Hintern auf der Sitzfläche landet. Durch die Stoffoberfläche (darauf rutscht man eben nicht hin und her wie auf Kunstleder) hat man kaum eine Chance, sich den Sitz während der Nummer wieder passend hinzumogeln. Also, daran denken! Ich werd mal versuchen, eventuell mit einem Expander, zwischen Sitz (an der Halterung für die Lehne) und Dreibeingestell, die Position irgendwie zu festigen.

Trotz allem, werd ich den Sitz behalten, da das Teil derart bequem und angenehm ist, dass ich ihn nicht mehr missen möchte. Die Verarbeitung ist excellent, die Stabilität hervorragend.

Nachtrag: Nach fünf Jahren brach der Hydraulichebel in der Verschraubung. Ich musste ein komplettes Untergestell nachkaufen, da es den Hebel separat bei Gibraltar nicht nachzukaufen gibt!?!? Ergo...so geil der Sitz ist, es ist ratsam äußerst vorsichtig mit diesem Hebel zu hantieren und ihn beim Transport u.a. immer herauszudrehen.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung