Fender Player Series Strat HSS MN BLK

11

E-Gitarre

  • Erlenkorpus
  • Ahornhals
  • Ahorngriffbrett
  • mattes Halsfinish
  • 22 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Tonabnehmer: 1 New Player AlNiCo II Humbucker (Steg) und 2 New Player AlNiCo V Single Coils (Mitte und Hals)
  • Volume-, Ton- (Hals und Mitte) und Tonregler (Steg)
  • 5-Weg Schalter
  • 2-Punkt Tremolo
  • Standard Sealed Mechaniken
  • Werksbesaitung: Fender .009 - .042 (Art. 133191)
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Juli 2018
Artikelnummer 439105
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Korpus Erle
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HSS
Tremolo Standard
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
749 €
849 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

Erschwinglicher Klassiker

Das ist er, der Klassiker, die erfolgreichste E-Gitarre der Welt: die Fender Stratocaster, genauer gesagt die Fender Player Series Strat HSS MN BLK. Wenn man in seinem Leben nur eine einzige Gitarre besitzen will oder kann – das hier ist sie! Die Player Series wird in Mexiko hergestellt und stellt die günstigste Möglichkeit dar, eine Strat mit dem Fender-Logo auf der Kopfplatte zu erwerben. Die Features freilich sind alles andere als billig, denn hier geben sich edle Hölzer, ausgesuchte Hardware und eine tolle Optik die Klinke in die Hand. Dazu kommen Details wie die neue Klangregelung sowie die frische Optik mit dem auf der Rückseite matt lackierten One Piece Maple Neck und dem Korpuslack in glänzendem Schwarz – Parallelen zu Claptons berühmter Strat „Blackie“ drängen sich förmlich auf.

Behutsam modernisiert

Die Stratocaster aus der Fender Player Series entspricht in vielen Details dem Geniestrich, der Leo Fender in den frühen 1950er-Jahren aus der Zeichenfeder hüpfte. Der Hals besteht inklusive Griffbrett aus einem Stück Ahorn und ist auf ein modernes C-Profil gearbeitet. 22 Bünde, also ein Bund mehr als früher, bieten ausreichend Auslauf auch für nervöse Finger. Der Korpus wurde aus Erlenholz gefertigt und in Schwarz lackiert. Am Steg wurde ein Humbucker eingesetzt, der mit AlNiCo-2-Magneten ausgestattet ist, was ihm einen runden, bluesigen Sound verleiht. Die beiden Singlecoil-Tonabnehmer sind mit AlNiCo-5-Magneten ausgestattet und liefern eine modernisierte Variante des sattsam bekannten, dynamischen und brillanten Tons. Der Steg-Pickup wird von einem eigenen Tone-Regler kontrolliert, während sich die beiden anderen Pickups einen Regler teilen müssen. Das Tremolo ist an nur noch zwei Punkten gelagert, was die Reibung verringert und die Stimmstabilität dramatisch erhöht.

Universalist mit Kernkompetenz

Die Fender Player Series Strat HSS MN BLK ist eine extrem flexibel einsetzbare Gitarre, aber sie besitzt natürlich ihre Kernkompetenzen. Diese liegen aufgrund der Tonabnehmerbestückung mit einem Humbucker und zwei Singlecoils bei klaren bis crunchigen Klängen bis zu ordentlich verzerrten Lead-Sounds. Hier fühlt sie sich am wohlsten, und hier kann die Pickup-Kombination ihre Stärken ausspielen: spritzige, offene Cleansounds in der Mittel- und der Halsposition, und singende Solo-Settings mit dem Steg-Humbucker. Damit kann man sich auf jeder Bühne und jedem Proberaum zwischen Blues, Stadion Rock bis hin zu Hard Rock blicken lassen. Für alle cleaneren Gangarten wie Country und Western empfiehlt sich eine andere Pickup-Bestückung – die es bei den Stratocasters der Fender Player Series natürlich auch gibt.

Über Fender

Fender ist ohne Zweifel einer der legendärsten Hersteller von Gitarren und Verstärkern. Gegründet wurde die Firma 1946 durch Namensgeber Leo Fender († 1991), der der Musikerwelt mit seinen innovativen Ideen zu etlichen neuen Impulsen verhalf. Seine Entwürfe wie Tele- und Stratocaster, Jazz- und Precision-Bass sind nicht nur Klassiker, sondern bis heute stilprägend unter Musikern verschiedener Genres. Auch die Verstärkermodelle Bassman, Twin, Deluxe oder Princeton genießen einen ausgezeichneten und zeitlosen Ruf. Das Unternehmen pflegt aber nicht nur seine eigenen Legenden, sondern entwirft unermüdlich innovative Produkte, die die Marke Fender auch im heutigen Umfeld zu einem Motor der Musikindustrie machen.

Die Gitarre für die einsame Insel

Was Fender 1954 auf den Markt gebracht hat, ist nicht weniger als die ultimative E-Gitarre. Sie gilt als Universalistin schlechthin und wird dem entsprechend in praktisch allen Stilrichtungen eingesetzt. Die Gitarren der Player-Serie sind preislich im Mittelfeld der unzähligen Fender-Serien angesiedelt. Mit ihrer Herkunft aus Mexiko tragen sie bereits das „echte“ Fender-Logo und gelten damit für den ambitionierten Spieler als standesgemäß, sie sind aber noch so günstig, dass sie auch für einen Einsteiger noch erschwinglich sind. Dazu kommt der ausgezeichnete Wiederverkaufswert, wenn man dann doch mal „upgraden“ will – oder wenn’s nichts geworden ist mit der Gitarristenkarriere. Dann lag es aber garantiert nicht an der Fender!

11 Kundenbewertungen

9 Rezensionen

F
Sehr überzeugende Strat
FlipFlo219 12.10.2021
Es sollte erwähnt werden, dass ich keinerlei Vergleich zu anderen Modellen habe, da es sich um meine erste E-Gitarre handelt.
Dennoch kann ich behaupten, dass die Verarbeitung der MIM-Modelle für diesen Preis sehr überzeugend ist.
Der satinierte Hals ist für meinen Geschmack extrem angenehm zu bespielen und die Stimmstabilität trotz Tremolo ist absolut in Ordnung.

Der große Vorteil der HSS-Variante im vergleich zur Ausführung mit drei Singlecoils ist die Versatilität die man mit dem Humbucker in der Bridge-Position erhält. Vom cleanen Strat-Sound bis hin zu stark verzerrten Tönen ist mit der HSS-Bestückung alles drin, was die Gitarre für jeden interessant macht, der sich noch nicht auf eine Stilrichtung festgelegt hat oder wie ich einfach gerne zwischen den Genres hin und her wechseln möchte ohne sich direkt eine zweite Gitarre zulegen zu müssen.

Alles in allem eine sehr schöne Strat, mit der man eigentlich nichts falsch machen kann.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JS
Ich habe genau das bekommen, was ich wollte.
Jannik Stuntebeck 10.11.2021
Als Amateur konnte meine Beginner-Gitarre nach 3 Jahren nicht mehr meinen Anforderungen gerecht werden, also begab ich mich bei Thomann auf die Suche nach einem neuen Modell, das zu mir passt.
Ich spiele hauptsächlich im Bereich Rock (U2, Linkin Park oder auch mal Nirvana) aber auch gerne mal cleane Songs ohne viel Distortion oder andere Effekte. Diese Strat mit den beiden Single Coils gibt dir die Chance, zum einem das zu tun, wofür die Stratocaster bekannt ist - cleane Melodien zu spielen. Dazu kommt dann der Humbucker, der dir die Möglichkeit gibt die schönen verzerrten Sounds zu spielen und so richtig die Sau raus zu lassen. Man bekommt also das Beste aus beiden Welten, könnte man so sagen. Mit ein paar Pedals oder Stompboxen kann man auch sehr gute Sounds und Effekte kreieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen.
Der Sound der Stratocaster HSS MN überzeugt meiner Meinung nach voll und ganz, egal ob Live auf der Bühne, im Proberaum oder im Home Studio. Diese Gitarre klingt selbst auf meinem 100€ Anfänger-Verstärker 10 mal besser als die andere, die ich davor hatte. Jetzt spiele ich auf einem Vox AC30 Verstärker und habe absolut nichts auszusetzen. Diese Gitarre ist durch seine Single Coils und dem Humbucker einfach sehr vielseitig und hat in keinem Genre, das ich bis jetzt mit meiner Band ausprobiert habe, irgendwo Schwächen gezeigt.
Das einzige Makel, das mir auffiel, war, dass der Pick Up Switch sich nach ein paar Wochen gelockert hat. Das ist allerdings nicht schlimm und mit einem Schraubendreher fix gelöst.
Fazit: Falls du nach einer Gitarre suchst, die du zum einen wie John Mayer oder The Edge mit cleanen oder crunchigen Sounds spielen möchtest, aber dennoch hin und wieder den Verstärker so richtig aufdrehen und mit distorted Sounds deinen Nachbarn wach machen willst, dann ist das hier die Gitarre, die du suchst.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Einfach großartig
HeWo78 09.11.2018
Die Fender spielt sich wie Butter - die richtigen Töne kommen fast von alleine ? Ein leichtes fingerauflegen genügt. Die mitgelieferten vormontierten Saiten sind sehr gut spielbar und halten auch nach vielen extrembendings ihre Stimmung.
Der Selektionsschalter ist für meinen Geschmack zwar etwas schwergängig und rastet nicht sauber an der gewählten Position ein, aber das ist nur ein sehr kleines Manko, welches sich vielleicht auch nach vielen hin und herschalten als Vorteil herausstellen könnte und damit kann ich gut leben. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Gitarre und dem Preis und empfehle das Instrument mit 5 Sternen auf jeden Fall weiter.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Ein Hammerteil
Frasen 26.09.2018
Die beste Gitarre, die ich jemals besessen habe. Knackiger Sound, tolle Verarbeitung, halt eine richtige Mexico-Stratocaster. Empfehlenswert.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube