beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm

4901 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

2019 Rezensionen

beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm
139 €
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 29.05. und Freitag, 31.05.
1
B
Studio-Standard
Baltasa 22.08.2018
In allen Dokus über die Musikproduktion nutzen Produzenten und Mischer genau diese Kopfhörer, weshalb es für mich klar war, dass, als der Zeitpunkt für einen Studiokopfhörerkauf gekommen war, ich natürlich auch diese haben wollte.
Ich bin großer Fan der etwas oldschooligen Optik, wobei das Aussehen natürlich zweitrangig ist. Aber irgendwie hört das Auge ja mit.
Zudem sind die Beyerdynamics auch unglaublich bequem. Oft vergesse ich tatsächlich, dass ich sie trage, stundenlange Sessions sind kein Problem. Durch die geschlossene Architektur wirds vor allem im Sommer aber auch gern mal ein bisschen wärmer unter den Muscheln, aber das ist halt so.
Ebenso bleiben keine verarbeitungstechnischen Fragen offen, das Spiralkabel ist ein Traum und die massiven Plastikverkleidungen und Metallbügel wirken wie für die Ewigkeit gedacht. Die Polster sind bequem und leicht austauschbar, falls eines Tages mal durchgetragen. Kurz gesagt ein Kopfhörer für die nächsten Jahrzehnte.
Am wichtigsten ist aber natürlich der Sound und der ist nun auch wirklich nicht Ohne! Ich gestehe nicht unbedingt viele Studiokopfhörer gegengehört zu haben und zudem meistens mit Studiomonitoren zu produzieren, weshalb der Umstieg auf Kopfhörer mir nicht sofort zusagte. Irgendwie klang es flach, so mein erster Gedanke. Bald wurde mir aber die Analytik der Kopfhörer klar, ich hörte Dinge, die meine Monitore nie wiederzugeben im Stande waren, oder die durch meine kaum optimierte Raumakustik verschwanden. Mittlerweile bin ich großer Fan des trockenen Sounds der DT770er. Das Frequenzband wird genau so wiedergegeben wie es wirklich ist, was für das Gegenhören beim Mixing unabdingbar ist. Man lernt ja immer erst durch die praktische Nutzung neuer Geräte, was es wirklich bedeutet diese in den eigenen Workflow einzubinden und so dachte ich früher "ah Studiokopfhörer brauchste nicht" und könnte heute ohne diese nicht mehr mixen. Leider ein teurer Teufelskreis, aber seis drum.
Zwischenfazit ... wunderbare Kopfhörer!

Ich nutze die Kopfhörer meistens leider noch an einem älteren Focusrite Saffire 6. Leider, weil die Ausgangsleistung des Kopfhörerverstärker dieses Interfaces nicht wirklich genug Power bringt, um die DT770s mit 250 Ohm auf eine hohe/angemessene Lautstärke zu bringen. Ich drehe die Kopfhörer-Volume immer voll auf ohne das mir dabei ansatzweise die Ohren wegfliegen. Das ist nun aber nicht Problem des Kopfhörers, sondern des Interfaces (siehe teurer Teufelskreislauf). Immerhin gibt es die DT770 ja auch noch in der 80 Ohm Variante.
Voraussetzung für die Nutzung dieser Kopfhörer ist also definitiv ein ordentlicher Kopfhörerverstärker (sei es nun verbaut im Interface oder als Standalonelösung). Die Nutzung der Beyerdynamics am Smartphone oder Laptop-Kopfhörerausgang bringt dementsprechend nur eine sehr geringe Lautstärke mit sich. Aber so ist das eben bei Studiokopfhörern, sie sind nicht für Hifi-Zwecke gedacht.

Alles in allem kann ich die Beyerdynamics DT770 jedem ambitioniertem Musikproduzenten wärmstens empfehlen!
Und keine Angst, die neueren Interfaces (von Focusrite) sollen auch leistungsfähigere Kopfhörerverstärker ihr Eigen nennen.

PS
Vielen Dank an das Thomann-Team, welches mir, nachdem ich die Kopfhörer als B-Ware kaufte, bei der leider nur eine Seite funktionierte, sofort und ohne Diskussion ein Neuprodukt schickten, welches nun fleißig seinen Dienst leistet.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
38
2
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Fazit nach 2 Jahren Dauernutzung-Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm
HerrSandoros 13.07.2022
Ich habe diese Kopfhörer vor rund 2 Jahren bestellt und nutze Sie täglich aktiv.

Zuvor hatte ich die Razer Kraken Pro V2 genutzt, nachdem bei diesen der linke Driver ausgefallen ist, habe ich mich nach langwierigem Testen und vergleichen von Kopfhörern, welche in einer ähnlichen Preisklasse wie die DT-770 Pro 250 Ohm liegen für diese entschieden. Ich habe diese Entscheidung nicht bereut.

Lieferumfang:
Der Lieferumfang umfasst die Kopfhörer, ein abschraubbaren Klinkenadapter sowie einen Transportbeutel.

Verarbeitung:
Die DT-770 Pro 250 Ohm sind wertig und gut verarbeitet, im Vergleich zu einigen anderen Kopfhörern in dieser Preisklasse wirken die DT-770 Pro 250 Ohm deutlich wertiger. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Verarbeitung perfekt ist, so waren etwa die Polster für meinen Geschmack etwas zu hart und der Anpressdruck der Kopfhörer etwas zu stark. Nach längerem Gebrauch jedoch verbesserte sich die Problematik mit dem Anpressdruck etwas. Dies gilt jedoch nicht für die Probleme mit den Polstern, leider ist mir vor kurzem das linke Polster der DT-770 Pro 250 Ohm in zwei Teile gerissen, leider fallen die Polster nicht unter die Herstellergarantie.
Dies ist jedoch kein Problem, da Ersatzpolster online verfügbar sind (im Vergleich zu manch einem anderen Hersteller sogar recht preiswert). Auch anderweitig sind viele Ersatzteile für die DT-770 Pro 250 Ohm verfügbar.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Wippen, welche mit den Bügeln verbunden sind, ungünstigerweise haben die Bügel zu viel Spielraum, weshalb ich an meinen DT-770 Pro 250 Ohm leider einige Farbabplatzer an diesen Stellen habe, dies ist aber eher ein Problem kosmetischer Natur.

Ersatzteile und Langlebigkeit
So sind für die DT-770 Pro 250 Ohm alleine drei verschiedene Arten von Ohrpolstern verfügbar (EDT 770 S, welche aus Kunstleder sind und welche ich aktuell nutze, EDT 770 V, diese sind bereits standardmäßig auf den Kopfhörern installiert und Sie bestehen aus Velours, in Silber, sowie EDT 770 VB, diese sind auch aus Velours aber in Schwarz). Auch anderweitig kann sich das Repertoire an Ersatzteilen für die DT-770 Pro 250 Ohm sehen lassen, neben den Ohrpolstern sind auch zwei Arten an Ersatzkabeln verfügbar sowie die Driver. Durch die hohe Anzahl an verfügbaren Ersatzteilen haben die DT-770 Pro 250 Ohm eine hohe Langlebigkeit (dies ist sehr positiv hervorzuheben, da die Ersatzteilverfügbarkeit bei einigen anderen Herstellern zu wünschen übriglässt).

Sound:
Die DT-770 Pro 250 Ohm sind etwas bass lästig, sind jedoch deutlich besser als manch andere Kopfhörer in dieser Preisklasse. Insbesondere die 250 Ohm Variante würde ich eher für den Studiobetrieb empfehlen. Es bedarf eines guten Audiointerfaces für die DT-770 Pro 250 Ohm Variante. Jedoch lassen sich die DT-770 Pro 250 Ohm auch an einem Tablet betreiben (wenn auch nur eingeschränkt). In Kombination mit meinem GoXLR habe ich keine Probleme festgestellt. Der Klang insgesamt kann sich sehen lassen und die DT-770 Pro 250 Ohm out performen gar manch teurere Kopfhörer.

Fazit: Ich kann für die Beyerdynamic DT 770 Pro 250 eine klare Kaufempfehlung aussprechen und diese Kopfhörer sind nicht ohne Grund für manche (mich eingeschlossen) ein Geheimtipp in dieser Preisklasse. Sie sind wertig verarbeitet und der Klang ist auch sehr gut. Zudem punkten die Beyerdynamic DT 770 Pro 250 in ihrer Reparierbarkeit dadurch, dass die Dt 770 Pro bereits seit 1980 im Verkauf sind, zudem gibt es eine gute Fülle an Ersatzteilen, auch dass sie so lange schon verkauft werden spricht für Sie.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

l
Grossartiges Studiohelferchen
lqbe 08.11.2009
Beim DT-770 Pro handelt es sich um ein diffusfeldentzerrten, akustisch geschlossenen Kopfhörer. Und das hört man sofort: die Stereoabbildung ist herrlich ausgewogen und nicht so extrem separiert wie das bei den meisten anderen Kopfhörern der Fall ist. Die Ortung der einzelnen Elemente im Mix funktioniert sehr gut (im Vergleich zu meinem AKG K271 oder K240S) und macht fast genauso viel Spaß wie wenn man vor Monitorboxen im akustisch anspruchsvollen Raum sitzt. Damals gab es mal einen AKG K240DF, der auch diffusfeldentzerrt war, von AKG aber leider eingestellt wurde.

Geschlossen hin oder her, ich besitze mittlerweile fünf Studiokopfhörer die ich je nach Modell zum Abhören von DAW-Mix, Mixer und Hardwaresynths verwende. Keiner bietet allerdings ein derartig homogenes Klangbild wie der DT-770 und einen derartig genialen Tragekomfort. Die Muscheln sind sehr gross und sollten wohl selbst die größten Ohren weich sitzend umschliessen können. Selbst ein AKG K271 mit Velour Pads kommt nicht diesen Komfort ran. Wo wir bereits beim K271 wären: der Schalter, welcher für die automatische Abschaltung des AKG zuständig ist, liegt lose in der linken Muschel und wackelt, was Nebengeräusche verursacht, die je nach Hörer, extrem nervig sein können. Deswegen hatte ich mir ursprünglich auch den DT-770 gekauft. Hat zwar keine automatische Abschaltung beim Abnehmen vom Kopf ist aber absolut still. Nichts wackelt.

Und der Sound selbst? Ein großes Wow. Ob Überprüfen von Rauschen in Aufnahmen, Überprüfen der Stereobreite, Mixcheck, Basscheck, Monitoring oder als Abhören auf Synth, alles funktioniert mit diesem Gerät. Zudem verschafft einem das geschlossene Design zusätzliche Ruhe beim Arbeiten, die man so mit einem halboffenem AKG K240S nicht hat.

Fazit: Kaufen! (Nein, ich arbeite nicht für Thomann ;)) )

Wer einen offenen oder halboffenen bevorzugt sollte sich u.U. die 880er und 990er Modelle von Beyerdynamik genauer ansehen. Zu denen kann ich allerdings nichts genaueres sage, sie sollen qualitativ aber auch sehr hochwertig sein. Und keine Ahnung ob sie diffusfeldentzerrt sind, denn das war beim DT-770 für mich das absolute Kaufargument.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
98
3
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Bester Klang mit 250 Ohm. Warum ich trotzdem 80 Ohm nehmen würde.
CPowerchord 12.11.2020
Zum Vergleich hatte ich mir die 80 Ohm und 250 Ohm Variante bestellt. Am Ende behalten habe ich die mit 250 Ohm, da sie vom Klang her ein hauch besser waren. Bei der Lautstärke liegen beide nicht weit auseinander, daher war der Punkt für mich nicht so relevant. Inzwischen hatte ich sie eine Weile im Gebrauch und bin im Prinzip damit immer noch zufrieden, dennoch würde ich heute die mit 80 Ohm nehmen, dazu später mehr.

Der Klang ist erste Sahne, die Abschirmung nach außen ausreichend. Sie sitzen bequem und sind trotz ihrer Größe nicht zu schwer. Etwas störend ist die Tatsache, dass sich beim tragen die Wärme darunter staut und man sie auch gut als Ohrwärmer benutzen könnte, liegt wahrscheinlich an der geschlossenen Bauweise. Auch muss man bei der Handhabung etwas aufpassen: Keine Ahnung wie aber ich habe mir schon öfter die Finger an den Bügeln eingeklemmt. Abgesehen davon ist die Verarbeitung aber auf einem sehr hohen Niveau.

Zum Befeuern der 250 Ohm braucht man schon ordentlich Saft. Ich betreibe sie über mein Audio Interface und muss dieses bis zum Anschlag aufdrehen, das kann man dann gerade noch so als laut bezeichnen. Die 80 Ohm Variante ist einen ticken lauter, aber auch nicht wesentlich. Ein Vorverstärker wäre eine Lösung, mir reicht es aber auch so. Das Zubehör besteht aus einem Beutel zur Aufbewahrung, auf dem man mittels Einschiebe-Etikett seinen Namen schreiben kann und einem Klinkenadapter.

Obwohl die 250 Ohm Variante etwas besser klingt als die mit 80 Ohm, würde ich heute zu den 80 Ohm greifen. Der Grund ist banal: Da ich sehr viel damit aufnehme (hauptsächlich E-Gitarre) geht mir das Spiralkabel ständig auf den Keks! Es ist immer zu kurz und hängt ständig im Weg herum. Die 80 Ohm Variante hat ein normales Kabel und der Unterschied im Klang ist wirklich marginal.

Fazit: Die Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm sind exzellent im Klang und hochwertig verarbeitet, haben aber noch verbesserungspotenzial in der Konstruktionsweise. Allen, die nicht nur im Studio oder am Schreibtisch damit arbeiten wollen, empfehle ich aber die 80 Ohm Variante.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
32
4
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Super fürs Mixen
Wi.Pu. 01.04.2018
Ich habe mir die DT-770 Pro als Unterstützung zum Mixen zugelegt, da ich leider aktuell nicht die Möglichkeit habe, meinen Raum akustisch für meine Studio-Monitore zu bearbeiten. So benutze ich die Lautsprecher nun für die regulären Arbeiten, während ich die Kopfhörer für die heiklen Stellen, an denen ich sehr genau und ohne Verfälschung durch den Raum arbeiten muss, einsetze. Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Für diesen Zweck funktionieren die Kopfhörer für mich grandios!

Mir kam es vor allem darauf an, dass mir das gesamte Spektrum möglichst unverfälscht wiedergegeben wird, sodass ich gerade im Bassbereich möglichst genaue Entscheidungen treffen kann. Dies liefern die Kopfhörer anstandslos: Beim Abfahren des Spektrums mit einem Tongenerator bleibt der Basston konstant gleich laut.
Ob der angepriesene Übertragungsbereich von 5 - 35000 Hz eingehalten wird, kann ich nicht sagen; alle für mich hörenbaren Frequenzen werden jedoch wiedergegeben und es geht verdammt tief runter!
Durch die geschlossene Bauweise, welche ich auch beabsichtigt gewählt hatte, kann man sich sehr gut aufs Mixen konzentrieren, da die Ohren sehr gut abgeschirmt werden.

Pro:
- Guter und in meinen Augen sehr neutraler Sound
- Großer Frequenzübertragungsbereich
- Wertige Verarbeitung
- Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Kontra:
- An die geschlossene Bauweise muss man sich anfänglich gewöhnen; die ersten Sessions mit den Kopfhörern waren etwas unangenehm, weil das Ohr komplett abgeschirmt ist. Wenn man sich daran gewöhnt hat, ist das kein Problem mehr. Da ich davon ausgehe, dass das auch bei anderen Herstellern so ist, gebe ich hierfür keinen Punktabzug.

Fazit:
Für meine oben genannten Anforderungen eignen sich die Kopfhörer hervorragend. An meinen Mixing-Ergebnissen vor und nach der Anschaffung kann ich den Mehrwert deutlich feststellen. In vielen Belangen, z. B. Sound, wäre bestimmt noch Luft nach Oben, aber angesichts des Preis-/Leistungsverhältnisses gibt es nichts zu beklagen. Da ich noch nicht mit teureren Kopfhörern gearbeitet habe, möchte ich hier auch keine Spekulationen anstellen.
Die DT-770 Pro würde ich aber auf jeden Fall wieder kaufen und kann sie auch jedem empfehlen, der auf der Suche nach sehr guten, preiswerten Studiokopfhörern ist.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Sehr Gute Kopfhörer
HassoIstKing 03.04.2024
Bewertung: ★★★★★

Die beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm Kopfhörer sind zweifellos ein herausragendes Produkt für alle, die Wert auf hochwertigen Klang und Komfort legen. Hier sind einige Gründe, warum ich von diesen Kopfhörern so begeistert bin:

1. Klangqualität: Die DT-770 Pro bieten eine bemerkenswerte Klangwiedergabe, die durch ihre präzise Abstimmung und ausgewogene Klangsignatur gekennzeichnet ist. Egal, ob Sie Musik hören, Filme schauen oder Ihre Lieblingsspiele spielen, diese Kopfhörer liefern einen klaren und detaillierten Klang mit beeindruckender Klarheit.

2. Komfort: Ein weiterer herausragender Aspekt dieser Kopfhörer ist ihr hoher Tragekomfort. Dank des gepolsterten Kopfbügels und der weichen Ohrpolster können Sie stundenlang Musik genießen, ohne dass Ihre Ohren ermüden. Die robuste Bauweise sorgt zudem für eine lange Lebensdauer, sodass Sie sich auf langfristige Zufriedenheit verlassen können.

3. Isolation: Die geschlossene Bauweise der DT-770 Pro sorgt für eine ausgezeichnete passive Geräuschisolierung. Dadurch können Sie sich vollständig auf Ihre Musik konzentrieren, ohne von störenden Umgebungsgeräuschen gestört zu werden. Ob zu Hause, im Studio oder unterwegs, diese Kopfhörer bieten Ihnen eine immersive Hörerfahrung.

4. Vielseitigkeit: Mit einer Impedanz von 250 Ohm eignen sich die DT-770 Pro ideal für den Einsatz mit professionellen Audiogeräten sowie mit tragbaren Musikplayern und Smartphones. Die abnehmbare Spiralkabeloption bietet zusätzliche Flexibilität und Bequemlichkeit für unterwegs.

Insgesamt sind die beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm Kopfhörer eine hervorragende Wahl für Audiophile, professionelle Musiker, Produzenten und alle, die hochwertigen Klang und Komfort zu schätzen wissen. Mit ihrer Kombination aus exzellenter Klangqualität, Komfort und Langlebigkeit setzen sie einen neuen Standard für professionelle Studio-Kopfhörer.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
DerAndy 23.06.2019
Ich nutze den Kopfhörer für's Filme und Streams schauen, Musik hören, und spielen. Der DT-770 Pro war besser als jeder Kopfhörer, den ich je in der Hand hatte, im Direktvergleich habe ich ich dann für meinen Einsatzzweck jedoch fü rden DT-990 Pro entschieden.

Die Äußerlichkeiten:

Die Optik des DT-770 Pro wirkt auf mich altbacken - mehr noch als beim DT-990 Pro. Das ist aber persönlicher Geschmack und ich schaue mich ja nicht ständig im Spiegel an.

Der allgemeine Eindruck des Hörers ist ziemlich robust und wertig, es gibt allerdings ein paar Stellen bei denen ich kein gutes Gefühl habe was die dauerhafte Haltbarkeit des Plastiks angeht. Was mich stört ist das fest montierte Kabel - sobald das Kabel hin ist kann man den ganzen Kopfhörer austauschen oder in Reparatur geben. Das Kabel an sich wirkt jedoch gut und robust.

Von dem Spiralkabel bin ich begeistert, es ist für meinen Anwendungszweck optimal. Man muss das aber mögen. Der Klinken-Adapter am Stecker ist verschraubt und sitzt gut.

Der Hörer auf dem Kopf:

Ich kann es nicht anders ausdrücken - in die Ohrpolster habe ich mch verliebt. Sie sitzen wunderbar bequem auch bei mir als Brillenträger. Auch die Posterung des Kopfbügels ist für mich sehr bequem, was nicht ganz so selbstverständlich ist da ich nicht mehr viele Haare auf dem Kopf habe. Daher kann ich den Kopfhörer stundenlang auf dem Kopf haben, ohne dass er mir negativ auffällt.

Anfangs hatte ich, sobald der DT-770 Pro auf dem Kopf saß, ein leichtes unangenehmes Druckgefühl auf dem Trommelfell. Das war aber nach ein paar Stunden weg (auch in den nächsten Tagen), war also wohl Gewohnheits-Sache. Beim DT-990 Pro hatte ich das nicht, es wird wohl an der geschlossenen Bauform gelegen haben.

Ebenso sitzt er im Direktvergleich ein wenig fester und merklicher auf dem Kopf. Ich würde es so ausdrücken - der DT-770 Pro sitzt angenehm, der DT-990 Pro fast unmerklich.

Der Klang

Bis zu einem bestimmten Lautstärkelevel kann ich den Hörer direkt am PC betreiben - darüber gab es aber Verzerrungen. Das liegt sicherlich an der Soundkarte, und hatte ich auch erwartet bei einem 250-Ohm-Hörer. An einem USB-Soundinterface angeschlossen geht es nicht nur lauter, sondern der Klang ist auch detailreicher und schöner.

Bei beiden beyerdynamic bin ich vom Klang begeistert, und ich höre am Interface auch Details die ich noch nie gehört habe - auch nicht mit meinen 2.1-PC-Lautsprechern.

Im Direktvergleich empfand ich den Klang des DT-770 Pro etwas "künstlicher" als den des DT-990 Pro, was sicherlich an der geschlossenen Bauform liegt - ich hatte den Vergleich vorher nie.

Die Lautstärke der Umgebung wird durch die geschlossene Bauform etwas gedämpft, alledings nicht so sehr wie ich es erwartet hätte. Wir hatten im Testzeitraum Handwerker im Haus, und wenn die losgelegt haben war's mit Musikhören auch nichts mehr. Für solche Zwecke müsste man dann wohl einen Hörer mit ANC nutzen.

Zusammengefasst:

Hätte ich nur den DT-770 Pro getestet, wäre ich uneingeschränkt begeistert gewesen. Im direkten Vergleich habe ich allerdings festgestellt, dass der DT-990 Pro für meine Zwecke und Anwendungen die bessere Wahl ist.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
märkaar 11.05.2022
Seit Jahren Standard bei uns zuhause und im Proberaum. Bei uns hat jeder, der Musik macht, einen, weil jeder seine Plüsch-Polsterung auch selbst vollschwitzen soll. Daher Tipp: am besten gleich Ersatz-Polster mitbestellen. Sind zwar ein bißchen nervig zum Wechseln, aber es zahlt sich aus. Mit der Tatsache, daß die Polsterung schneller mal getauscht werden muß und noch schneller unansehnlich wird als Leder, lernt man entweder zu leben oder nicht. Ansonsten ist der Tragekomfort 1A.
... Ach so. Klangqualität. Für unsere Anwendungen (zweimal Bass, einmal Drums) Top. Auch Hifi hör ich gerne darüber. Völlige Linearität ist für mich allerdings kein Kriterium. Das Klangspektrum muß mir zusagen. Und das tut es immer noch und immer wieder.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NS
Klassiker leben länger oder (Made in Germany in bestem Sinn)
Natural Sounds 02.03.2016
Was kann man noch den vielen Tests, Berichte und Rezensionen hinzufügen?
Nun. Den Kopfhörer gibt es seit über zehn Jahren und wurde in dieser Zeit nur in Details verbessert. Das ist gut. Klassiker sollte man nicht verhunzen. Mittlerweile gibt es Varianten für die Generation »mobiles Telefon« und die Anpassung ist wegen der mageren Kopfhörerverstärker in diesen auch von nöten. Auch wird das mixen mit und für Kopfhörer immer wichtiger. Ferner sind diese Modelle auch an alten Nagras eine gute Wahl. Im Studio ist aber der 250er Mass aller Dinge. Für mich ist der Kopfhörer Ergänzung zu meinem DT48 aus gleichem Haus. Leider wird dieser nicht mehr produziert und so sorge ich mich und setze ihn möglichst wenig grösseren Strapazen aus. Generell ist der 770 dem Kopfhörer klanglich ähnlich und ich werde den DT48 weiter für Live-Ton und den 770 für Studio-Ton verwenden. Mit dem Hören ist das so eine Sache ? jeder hat andere Ohren und so sind Testaussagen zum Klang immer sehr individuell zu verstehen. »Sonic Sense« macht sehr gut vergleichbare Tests via Kunstkopf. Zu berücksichtigen ist auch die Qualität des Kopfhörerverstärkers! Beim Vergleich mit drei verschiedenen Modellen hatte ich auch drei verschiedene Klangbilder! Wenns schlecht klingt, ist vielleicht der abgehörte Sound nicht gut, denn genau für das Aufdecken von Soundproblemen ist diese Lupe ja gemacht. Ein Studiokopfhörer hat nichts an dem Kopfhöreranschluss des PCs zu suchen und ist auch kein HiFi-Hörer! Ein festes Kabel ist für mich ein Kaufgrund! Mir sind in über 35 Jahren nur Kabel von Sennheiser (oft!) und Ultrazone (1x) entzwei gegangen. Den Hype darum verstehe ich nicht. Wichtiger ist es Ohrpolster und weitere Verschleissteile günstig nachkaufen zu können. Außerdem werden auch ältere Modelle noch repariert.
Den beigelegten Plastik-»Turnbeutel« finde ich einen ärgerlichen schlechten Scherz. Jeder Leinenbeutel ist besser, preiswerter und luftdurchlässig. Ich habe Plastiktüten die besser verarbeitet sind. Damit hat sich Beyerdynamic keinen Gefallen getan und ich habe ihn entsorgt. Der Preis von 8,90 Euro ist für die ungewollte und mitbezahlte Beigabe viel zu viel. PS,; Im CD-Laden meines Vertrauens wird der Kopfhörer zum Probehören an einem Hi-End Marantz-CD-Spieler verwendet.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
9
4
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Ein absoluter Klassiker
Liggenstorfer 07.03.2024
Egal welches Studio man betritt, die Wahrscheinlichkeit auf einen Beyerdynamic DT-770 zu treffen ist ziemlich hoch, wenn dort mit Sound gearbeitet wird. Die weite Verbreitung ist nicht zufällig: Hammer Tonqualität, hoher Tragekomfort und man kann ihn reparieren, weil fast alle Einzelteile bestellbar sind. Schade ist nur, dass man für den Kabelwechsel den Lötkolben in die Hand nehmen muss und nicht einfach umstecken kann, wie dies bei anderen Modellen der Fall ist. Aber die Vorteile überwiegen deutlich und der Preis ist mehr als fair. Ich arbeitete viele Jahre beim Rundfunk, wo dieser Kopfhörer standard ist. Und auch privat habe ich mehrere Exemplare davon.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm