Bernd Hoffmann Trainer Deluxe Trumpet

12

Ansatztrainer für Trompete

  • das Original
  • 11 mm
  • mit einer Rändelschraube zum stufenlosen Verändern des Luftwiderstands
  • Material: Nussbaum-Holz
Erhältlich seit Juli 2016
Artikelnummer 394707
Verkaufseinheit 1 Stück
40 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 12.08. und Samstag, 13.08.
1

12 Kundenbewertungen

Ansprache

Handling

Passgenauigkeit

Verarbeitung

9 Rezensionen

K
Mehr Schein als Sein
Karin5451 27.02.2018
Der Ansatztrainer sieht einigermaßen hübsch aus. Allerdings stecken - wie bereits in einer anderen Bewertung geschrieben steht - auch in meinem Exemplar noch Holzreste vom Ausbohren des Loches. Insofern ist die Verarbeitung für diesen hohen Preis nur mäßig.
Unterschiedliche Mundstücke wackeln immer leicht beim Einstecken - an den Mundstücken liegt es wohl eher nicht. Wenn man die Mundstücke dann etwas fest drückt, wackeln sie nicht mehr so.
In der beiliegenden Kurzbeschreibung steht doch tatsächlich "tropft nicht". Na, wie soll das denn gehen? Geht auch nicht. Natürlich tropft es bzw. wenn man das offene Loch nach oben hält, dann spritzt es irgendwann lustig oben heraus.
Die Rändelschraube wackelt in ihrem Gewinde ständig hin und her - selbst wenn sie ganz eingeschraubt ist.
Ich hatte bislang ein kurzes Stück eines alten Gartenschlauchs zum Trainieren benutzt und das Ende mit einem Finger teilweise verschlossen. Das hat nicht wirklich schlechter funktioniert, mich auch befeuchtet und war vor allem deutlich weniger kostenintensiv.
Dieser Ansatztrainer hat mich leider nicht überzeugt. Ich werde weiter damit üben und gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt meine Bewertung überarbeiten. Nach derzeitigem Stand würde ich ihn aber nicht wieder kaufen.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Meine Erfahrung mit dem Ansatztrainer
Anonym 30.10.2016
Der Ansatztrainer ist ein hilfreiches Werkzeug den Ansatz zu verbessern und vor allem den bisherigen Entwicklungsstand zu wahren. Ich habe mit ihm sehr gute Erfahrungen gemacht und würde ihn jederzeit wieder kaufen.
Der Ansatztrainer ist eigentlich ein kleines "Folterwerkzeug". Schwächen werden durch ihn noch stärker angezeigt als ohne ihn, wenn nur auf dem Mundstück oder auf dem Instrument gespielt wird
Dieses empfinde ich aber als Vorteil. So kann man besser an seinen Problemen arbeiten. Mit der Schraube auf dem Holzgehäuse kann die Tonansprache weiter erschwert werden. Hier sollte man aber gerade am Anfang vorsichtig sein. Dann wird nämlich alles noch schwerer. Die Gefahr des "Festblasens" besteht dann hier durchaus. Ich benutze ihn häufig vor dem eigentlichen Üben. Manchmal auch als Warm-Up Hilfsmittel. Nach kurzer Zeit macht man aber Fortschritte. Nimmt man ihn weg und setzt stattdessen das Instrument an, erlebt man ein tolles Spielgefühl. Man denkt, das Instrument hat sich total zum Positiven verändert.
Ich benutze den Ansatztrainer vor allem für Buzzing Übungen mit Etüden aus dem "Buzzing Book" von James Thompson. Ich habe Probleme einen sauberen Buzzing Ton g1 und tiefer gelegene Töne auf dem Mundstück sauber zu spielen. Das macht sich durch schlechte Tonqualität und Ansprache dieser Töne auf der Trompete bemerkbar. Hier hat der Ansatztrainer mir schon sehr geholfen. Außerdem gewinnt der Ansatz auch mehr Ausdauer.
Ein weiterer Vorteil ist auch, dass das Üben mit ihm sehr leise ist. Man kann ihn auch in einem Mehrfamilienhaus oder Hotel sehr gut einsetzen.
Ein Kritikpunkt aber ist die fehlende Pflegeanleitung seitens des Herstellers. Hier sollte der Hersteller nachbessern. Ich reinige das Gerät nach dem Üben mit einer Mundstückbürste und von Zeit zu Zeit mit Klarinettenöl. Ich glaube, dass dies notwendig ist um unangenehme Gerüche zu vermeiden.
Wie gesagt: ein tolles Gerät. Allerdings setzt seine positive Wirkung auch nahezu regelmäßiges Üben voraus.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
Multifunktionaler Buzzingdämpfer
ruccillo 10.09.2019
Der Ansatztrainer von Bernd Hofmann ist sauber verarbeitet und liegt gut in der Hand. Ob man damit seinen Ansatz besser trainieren kann als beim Buzzen nur mit Mundstück, möchte ich nicht bewerten. Für mich persönlich ist das Teil ein Buzzingdämpfer, weil der Hauptnutzen des Produkts darin besteht, dass man leiser "buzzen" kann. Anders als das Buzzen nur mit Mundstück, geht man niemandem mit lauten und lästigen Geräuschen auf die Nerven. Der Luftdurchsatz lässt sich zwar regulieren, aber der Gegendruck ist auch bei ganz heraus gedrehter Regulierschraube viel höher als beim Spiel mit Instrument. Ein Gefühl ähnlich wie beim Spiel mit dem Instrument stellt sich daher nicht ein. Offenbar hat der Konstrukteur im Bemühen um eine hohe Schalldämpfung des Guten viel zu viel getan. Dieser Buzzingdämpfer eignet sich trotzdem gut zum Entspannen der Lippen bei Übungssequenzen. Was überrascht ist die Erfahrung, dass sich mit dem Produkt sehr gut Mundstücke beurteilen lassen. Steckt man ein Testmundstück in die Aufnahme und bringt damit sauber eine Tonleiter und Dreiklänge hin, so wird das auch mit Instrument leicht gelingen. Verhält sich ein Mundstück im "Ansatztrainer" störrisch, wird es auch im Instrument keine Freude machen. Womit wir bei einer anderen Nutzung dieses Buzzingdämpfers wären: Man kann damit sein Gehör schulen, indem man Melodien und Tonleitern ohne Instrument nur auf dem Mundstück trainiert. Da es nicht besonders anstrengend ist, mit dem Buzzingdämpfer zu üben (so viel zum Thema "Ansatztrainer"), lassen sich auch schwierige Rhythmen nahezu ermüdungsfrei einstudieren, ohne seine Lippen zu malträtieren. Nebenbei gewöhnt man sich automatisch eine gewisse Lockerheit an, die sich mit der Zeit auch auf das Spiel mit dem Instrument überträgt. Insofern erlangt die Bezeichnung "Ansatztrainer" dann doch eine gewisse Berechtigung. Was echt ärgerlich ist: Die Regulierschraube ist schon nach wenigen Wochen Gebrauch am Gewinde völlig verrostet. Bei dem Preisniveau könnte man hier ein Edelstahl- oder galvanisiertes Messingteil erwarten.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BM
Mäßige Verarbeitung
Burton Mercer 14.10.2017
....und dafür sind 2 Sterne Abzug gerechtfertigt: Die Verarbeitung läßt zu wünschen übrig. Die seitlichen Bohrlöcher sind unsauber gesetzt, die Ränder offenbar lediglich mit dem Taschenmesser grob ein bischen vertieft. Absolutes No-Go ist aber, dass aus dem Innern des Builders noch grobe Reste vom Ausfräsen fallen - und zwar nicht wenige. Das hätte mit Druckluft im Werk restlos beseitigt müssen.
Die Funktion ist ansonsten gut - sehr leise, gutes Feeling. Der tiefere Sinn der Einstellschraube hat sich mir nicht erschlossen, da eigentlich nur eine Position Sinn macht.
Verarbeitung
Handling
Ansprache
Passgenauigkeit
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden