ART DJ Pre II Phono Preamp

Phono Preamp

Mit dem DeeJayPRE kann man einen Plattenspieler an einen herkömmlichen Line-Eingang z.B. eines Mischpultes, einer Soundkarte oder eines Tapedecks anschließen. Der DeeJayPRE ist ein Phono-Vorverstärker mit eingebauter RIAA-Entzerrung und wird einfach zwischen Plattenspieler und Line-Eingang geschaltet. Alle hierfür benötigten Anschlüsse und Patching-Möglichkeiten sind natürlich am DeeJayPRE vorhanden.

  • Phono Preamp mit RIAA EQ
  • schaltbarer Low Cut Filter
  • Regler für Eingangsverstärkung und Signal/clip LED
  • Ausgänge mit niedriger Impedanz für die Verwendung nahezu jeder Soundkarte
  • Ein- und Ausgänge: Cinch
  • Frequenzbereich: 10 - 50.000 Hz +/- .0,5 dB
  • Abmessungen: 106 x 44 x 88 mm
  • Gewicht: 570 g

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

ART DJ Pre II
63% kauften genau dieses Produkt
ART DJ Pre II
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
55 € In den Warenkorb
Behringer PP400
13% kauften Behringer PP400 24 €
LD Systems PPA 2
11% kauften LD Systems PPA 2 24,90 €
IMG Stageline SPR-6
3% kauften IMG Stageline SPR-6 41 €
Radial Engineering J 33
3% kauften Radial Engineering J 33 233 €
Unsere beliebtesten Phono Preamps
168 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
unschlagbar in Preis/Leistung
Günter385, 27.12.2014
Ich habe mir diesen Preamp für den ZweitPlattenspieler an meiner Wohnzimmeranlage geholt und konnte ihn ausgiebig mit meinem Erst-Preamp, einem Lehman Black Cube für 440 Euro Straßenpreis vergleichen. Plattenspieler waren ein Thorens 320 mit einem Goldring 1042 sowie ein Dual 714 mit einem Shure V15 III , allesamt Spitzenklasse.
Natürlich kommt der Art Pre an den Lehmann nicht heran, die Bühne ist nicht so breit und tief, die Ortung und Tonalität von Stimmen nicht so genau und nervig helle Aufnahmen klingen noch nerviger. Aber es ist eine Bühne vorhanden und die Klangqualität liegt auf einem Niveau mit der eingebauten Vorstufe meines Harmann-VV aus den Neunzigern. Sie ist mindestens zwei Klassen besser als die Spar-Vorstufe meines Pioneer-Surround-Verstärkers, der immerhin mal 1700 Ocken gekostet hat.

Hörbar bessere Auflösung als mein alter NAD PP2!

Den Unterschied zwischen der 100 und der 200 er -Einstellung konnte ich deutlich heraushören! (Das Shure braucht etwa 250, das Goldring maximal 150 an Gesamt-Kapazität)

Mein Fazit: Deutlich besser als das, was heute so in die meisten Verstärker eingebaut wird, klanglich auf einer Höhe mit der 150-Euro-Klasse aus dem Hifi-Handel. Schwächen bei sehr hellen, spitzen Aufnahmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Guter Phono-Pre-Amp
12.06.2016
Mein Mischpult (FSM400) und ein Diy-Phono-Verstärker haben das gleiche Problem: man kann Handy- und Radio-Signale hören und außerdem ein ständiges Knattern. Es sollte nun ein externe Lösung her und nach langem Suchen (Budget bis 140,-) bin ich beim Art DJ Pre 2 gelandet. Es wird behauptet, bis 300,- ist dies der Beste.

Es sind nun KEINE Störgeräusche mehr warnehmbar.

Der Lowcut macht viel Sinn, um Verstärker und Lautsprecher zu schonen. Ich benutze 2 von den Geräten, für 2 Plattenspielern vor einem DJ-Mischpult. Daher ist die Gain-Steuerung und die farbige LED-Anzeige ideal für mich. Den Gain vom Mischpult lasse ich auf einem Wert und nutze zur Lautstärkenanpassung die Potis der Art Dj Pre. Funktioniert wunderbar.

Die superhelle blaue Power-LED habe ich mit Gaffa abgeklebt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Naja geht so
Niandra, 02.01.2020
Ich hab ihn einige Jahre benutzt und hatte nie wirklich ein Problem, allerdings haben mich 2 Dinge gestört:
1.: Die blaue Power-LED ist sehr hell und beleuchtet den gesamten Raum insofern dieser eher schwach ausgeleuchtet ist.
2.: Es gibt keinen Ausschalter.
Für beides gibt es Workarounds: Das gute alte Panzertape und eine schaltbare Steckdose.

Kommen wir zum Sound: Ich hab was Plattenspieler angeht nicht sonderlich viel Erfahrung oder Vergleichsmöglichkeiten aber auch hier war ich nie unzufrieden. Seit einiger Zeit habe ich allerdings einen (neuen) Plattenspieler von Sony aus dem Einsteigersegment der irgendwann in den 2000ern produziert wurde (ca. 120€) und der bietet die Möglichkeit einen internen Preamp zu verwenden oder eben auch nicht. So habe ich aus Interesse mal einen Vergleich zwischen internem und Art Preamp aufgenommen. Beide klingen durchaus sehr ähnlich, aber bei schnellem hinn und her schalten macht sich (auch blind) eine Anhebung der Tiefmitten (schätzungsweise ca. 200 bis 500Hz) bemerkbar. Darum und der Einfachheit halber nutze ich jetzt nur noch den internen Preamp.

Ich denke es gibt günstigere und bessere Preamps, besonders schlecht ist der ART DJ Pre II aber auch nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Robustes Tool mit klanglichen Einschränkungen
ClausM, 16.07.2017
Ich hatte mir den DJ Pre II bestellt, um meinen Plattenspieler an einer Röhrenendstufe zu betreiben.

Beim Auspacken machte das Gerät schon einmal einen sehr robusten Eindruck. Das schwere Metallgehäuse strahlt eine gewisse Wertigkeit aus.

Der Preamp verfügt über einen Lautstärkeregler, sodass man den Plattenspieler direkt an eine ungeregelte Endstufe anschließen kann.

Das vorhandene Rumpelfilter setzt tief genug an, um nicht nennenswert in die Musik einzugreifen.

Ebenfalls nicht selbstverständlich ist der zweite Schalter, mit dem sich die Eingangskapazität an das Tonabnehmersystem des Plattenspielers anpassen lässt.

Beim Probehören und im Vergleich mit einem vorhandenen RIAA Entzerrer offenbarten sich allerdings klangliche Einschränkungen. Bei klassischer Musik ging den Streicher der Schimmer verloren und der Musik fehlte irgendwie die Räumlichkeit und Tiefe. Bei Popmusik erfuhren z.B. verzerrte Gitarren eine gewisse Schärfe. Insgesamt war die Wiedergabe über meinen alten Preamp deutlich filigraner.

Mit mehr Zeit hätte ich das Gerät gerne einmal messtechnisch untersucht, um den subjektiven Eindruck zu belegen. Aber nun ist es schon zurück geschickt...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-441
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
DJ-Plattenspieler
DJ-Plat­ten­spieler
Plat­ten­spieler? Wer braucht denn noch so etwas? Schaut man sich Clubs und Discotheken an, sind sie gleich paarweise anzutreffen.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(5)
Kürzlich besucht
SSL 2

SSL 2; 2-Kanal USB-C Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz AKM Wandler; Mikrofonvorverstärker (62dB Gain Range, 130,5dBu EIN); Neutrik Buchsen; Alps Regler; Legacy "4K" Schalter pro Kanal für Soundfärbungen nach dem Vorbild der legendären SSL 4000er Serie; +48V Phantomspeisung; 5-stellige Pegelanzeige...

Kürzlich besucht
Toontrack SDX The Rooms of Hansa

Toontrack SDX The Rooms of Hansa (ESD); Erweiterungspack für Toontrack Superior Drummer 3 (Art. 419735); produziert und aufgenommen von Michael Ilbert in den Hansa Tonstudios Berlin; 4 verschiedene Aufnahmeräume: Meistersaal, Live Room, Marble Room, Vocal-Booth sowie der berühmte Raumklang des...

Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor

Harley Benton FRFR-112A Guitar DSP Monitor, Fullrange Flat-Response Lautsprecherbox für ein modernes digitales Gitarren-Setup (Amp Modeling & Multieffektprozessor); eingebauter DSP mit klassischen und modernen Lautsprechersimulationen (SIM0, SIM1, SIM2, SIM3); DSP-Equalizer-Modi (3-Band-Eq PA, 3-Band-Eq-Gitarre & 5-Band-Eq-Gitarre) - jeder mit ±12 dB...

Kürzlich besucht
Taylor 214ce

Taylor 214ce; Westerngitarre; Grand Auditorium; Cutaway; Decke massive Sitka Fichte; Boden und Zargen Palisander (Dalbergia Latifolia) Schichtholz; Hals Mahagoni (Swietinea machrophyllum), Griffbrett und Steg Ebenholz (Diospyros kamerunensis); 20 Bünde, 648mm (25 1/2") Mensur, 42,8mm (1 11/16") Sattelbreite, Nubone Sattel &...

Kürzlich besucht
Decksaver Pioneer XDJ-XZ

Decksaver Pioneer XDJ-XZ passend für Pioneer XDJ-XZ. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 88,30 x 44,90 x 4,70 cm, Gewicht: 1,510 Kg

Kürzlich besucht
Ortofon Stylus 10

Ortofon Stylus 10; Ersatznadel für Super OM 10, OM 10, OMP-mount 10, OMBulk 10, OMT 10, LM 10, Concorde 10, Concorde EC 10, Concorde STD, TM 10H, LMB 12, SMB 12 und LMA 12 Systeme; elliptischer Nadelschliff; Farbe: schwarz

Kürzlich besucht
Warm Audio Bus-Comp

Warm Audio Bus-Comp; 2 Kanal VCA-Kompressor; schaltbarer Signalweg mit CineMag USA Eingangs- und Ausgangsübertrager; THAT 2180 VCA's; externer Side Chain Input schaltbar; schaltbares Hi-Pass Filter: 30, 60, 105, 125, 185 Hz; Frequenzgang: 18 Hz bis 22kHz; Dynamikumfang: > 120dB; Eingangsimpedanz:...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix 5MM Power Amp

Electro Harmonix 5mm Pedal Power Amp, Transistor Verstärker für E-Gitarre; im Taschenformat; super portabel und perfekt in Spielsituationen, in denen kein Hochleistungsverstärker erforderlich ist; kann alleine oder mit einem Verzerrer-Pedal, EQ und/oder Vorverstärker verwendet werden, um mehr Klangmöglichkeiten zu erhalten;...

Kürzlich besucht
Decksaver Boss RC-505

Decksaver Boss RC-505 passend für Boss RC-505. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 42,60 x 21,00 x 4,0 cm, Gewicht: 0,328 Kg

(1)
Kürzlich besucht
Ortofon 2M Red

Ortofon 2M Red, Moving Magnet Tonabnehmer System, elliptischer Nadelschliff

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.